Skip to main content

Aztron Neptune: Test, Erfahrungen & Bewertung

Aztron Neptune Bild

Heute schauen wir uns das Aztron Neptune ganz genau an. Dafür werfen wir einen Blick auf die Fahreigenschaften und die Bauweise, auf das Material und die Verarbeitung und natürlich auf das Design und darüber hinaus erzählen wir euch, welches Zubehör das SUP-Board mitbringt und was es taugt.

Von Aztron gibt es noch viele weitere Allrounder, Touring, Race, Mehrpersonen-SUPs, Kinder- und Cruising SUPs auf dem Markt: Aztron Mercury, Aztron Lunar und Aztron Urono.

Schnelles Touring Board für Ausfahrten zu zweit

Aztron

Neptune
  • Doppelkammer-Konstruktion.
  • Mit 160 kg belastbar.
  • Ausfahrt zu zweit.
  • Für Einsteiger geeignet.
  • Schnelles Fahren.
  • Ein SUP Sitz kann nicht angebracht werden.

Daten & Fakten

Boardtyp Aufblasbar
Marke Aztron
Skill Einsteiger
Einsatzgebiet Touring
Länge / Breite 381 cm / 81 cm
Dicke 15 cm
Volumen 339 L
Zubehör Dreiteiliges Paddel aus Aluminium, Leash, Hochdruck-Luftpumpe mit Manometer, Transportrucksack, abnehmbare Finne

Bauweise und Einsatzgebiet

Das Aztron Neptune präsentiert sich als wunderbares Touring Board, das schnell durch die Wellen gleitet. Dabei überzeugt es mit einer Länge von 381 cm, einer Breite von 81 cm und einer Dicke von 15 cm.

Durch seine große und breiten Maße ist es für Anfänger gut geeignet. Schnell bekommt man einen festen Stand, auch wenn schnellere Ausfahrten damit vorgenommen werden.

Die Bauweise des Aztron Neptune kann nur als länglich beschrieben werden. Das Heck und die Nose sind nicht rund und können so optimal durch die Wellen gleiten. Die Nose läuft sehr spitz zu, wodurch richtig Fahrt aufgenommen werden kann.

Wer richtig schnell durch die Wellen gleiten möchte und längere Strecken zurücklegen will, ist mit dem Aztron Neptune sehr gut beraten.

Die maximale Belastungsgrenze des Aztron Neptune liegt bei 160 kg. Somit ist das Board nicht nur für eine Person ausgelegt, sondern auch für zwei. Ausfahrten mit dem Partner oder mit einem Kind steht daher nichts mehr im Weg.

Die große, abnehmbare Finne garantiert einen schönen Geradeauslauf. Auch sorgt sie dafür, dass das Board gut manövriert werden kann.

Wer ein Board sucht, mit dem Anfänger leicht üben können, hat es gefunden. Das Aztron Neptune ist zwar kein Allrounder, überzeugt aber trotzdem mit einer stabilen, festen Bauweise.

Wer sich an die Steuerung gewöhnt hat, kann damit lange Strecken zurücklegen und auch Geschwindigkeit zulegen. Ein tolles Touring Board, das ausgefahren werden möchte.

Fahreigenschaften

Das Aztron Neptune bietet gute Fahreigenschaften, die es für Anfänger zum Highlight machen. Der stabile PVC trifft auf die robuste Doppelkammer-Konstruktion und die hohe Steifigkeit durch das Drop Stitch Verfahren.

Aufgrund dieser drei Eigenschaften wird schon einmal eine gute Festigkeit gewonnen. So haben Anfänger einen tollen Stand auf dem Board und fallen weniger oft ins Wasser.

Das Board an sich ist robust und stabil, die breiten Maße überzeugen auf ganzer Linie. Auch wenn das Board spitzer zuläuft, ist es doch kippsicher.

Hinzu kommt das hochwertige EVA-Deckpad, das 5mm dick ist. So ist ein fester Stand auch beim Überspülen des Boards gesichert.

Die große Finne sorgt für eine schöne Fahrt. Mit ihr kann gut gelenkt, aber auch manövriert oder geradeaus gefahren werden. Das Board wird durch sie sehr wendig. Wer möchte, kann sie aber auch abnehmen, um ohne Finne zu fahren.

Das Aztron Neptune ist mit 160 kg belastbar. Das reicht nicht nur für einen schweren Erwachsenen mit viel Gepäck, sondern auch für Ausfahrten zu zweit. Zwei Erwachsene oder auch ein Erwachsener mit einem Kind finden auf dem Aztron Neptune Platz.

Material & Verarbeitung

Das Aztron Neptune wird im Drop Stitch Verfahren mit Doppelkammer Konstruktion hergestellt. Darüber hinaus gibt es einen hochwertigen, dicken PVC, der für alle Eventualitäten gewappnet ist.

Zudem wird doppelter PVC verwendet, um das Board noch robuster zu machen. Stöcker und Steine machen ihm nichts aus.

Die Drop Stitch Technology sorgt für eine hervorragende Steifigkeit, die es den Anfängern einfach macht, auf dem Board zu stehen und mit ihm zu üben. Bei der Technology werden die Polyesterfäden im Inneren des Boards miteinander verwebt. So hält das ganze Board fest zusammen und wird noch einmal sehr stabil.

Das EVA-Deckpad wird mit einem 5mm dicken Diamand-Material ausgestattet, wodurch ein fester Stand garantiert ist.

Durch die hochwertige Verarbeitung kann das Aztron Neptune mit 160 kg belastet werden. Dabei liegt das Eigengewicht vom Board bei rund 13 kg.

Damit ist das Aztron Neptune nicht wirklich ein Leichtgewicht, aber bei den großen Maßen ist es auch normal, dass das Board etwas mehr wiegt. Mit der Tranporttasche kann es aber trotzdem gut zum Einsatzort gebracht werden.

Design & Features

Das Aztron Neptune zeigt sich in blau-weißem Design.

  • Deckpad: Das Deckpad besitzt ein 5mm dickes Fußpolster aus EVA-Material mit Diamantrillen, das für einen ordentlichen Grip sorgt.
  • Gepäcknetz: An der Nose ist ein Gepäcknetz angebracht.
  • Tragegriff(e): In der Mitte befindet sich ein Tragegriff mit weicher Polsterung.
  • Zusätzliche D-Ringe: Ein D-Ring liegt am Heck für die Leash.

Aztron Neptune Zubehör

Das Aztron Neptune besitzt einen guten Lieferumfang. Einsteiger bekommen alles, was sie brauchen, um mit dem SUPen direkt starten zu können, wenn die Lieferung ankommt.

Im Zubehör enthalten ist ein dreiteiliges SUP-Paddel, eine Leash, eine Hochdruck-Luftpumpe mit Manometer, ein Transportrucksack und eine abnehmbare Finne.

  • Aztron Neptune Paddel: Im lieferumfang ist ein dreiteiliges Paddel aus Aluminium enthalten. Es kann in der Höhe verstellt werden und besitzt einen T-Griff.
  • Aztron Neptune Leash: Eine weich gepolsterte Leash ist im Lieferumfang enthalten.
  • Aztron Neptune Rucksack: Ein Transportrucksack wird mitgeliefert.
  • Aztron Neptune Luftpumpe: Bei der mitgelieferten Luftpumpe handelt es sich um eine Doppelhub-Pumpe mit Manometer. So kann der Luftdruck geprüft werden und das Aufpumpen geht schnell vonstatten.
  • Aztron Neptune Sitz: Ein SUP Sitz ist nicht im Zubehör enthalten und kann aufgrund der fehlenden D-Ringe auch nicht angebracht werden.
  • Aztron Neptune Reparaturset: Es wird kein Repair Kit mitgeliefert.

FAQ


Auf wie viel PSI kann das Aztron Neptune aufgepumpt werden?

Das Aztron Neptune kann auf 15 PSI aufgepumpt werden.

Wie lange dauert das Aufpumpen des Aztron Neptune?

Das Aufpumpen des Aztron Neptune dauert ca. 10 Minuten.

Auf welche Höhe kann das Aztron Neptune Paddel verstellt werden?

Das Aztron Neptune Paddel kann von 165 bis 220 cm verstellt werden.

Fazit

Das Aztron Neptune zeigt sich als schönes Touring Board für Einsteiger. Es hat wunderbare Maße, die es Anfängern ermöglichen nach einer kurzen Übungsphase auf dem Board zu stehen.
Das liegt nicht zuletzt an dem robusten Board, das mit dickem, doppeltem PVC, einer Doppelkammer-Konstruktion und der Drop Stitch Technologie überzeugen kann.

Das Board bietet eine gute Steifigkeit, die für eine schöne Performance auf dem Wasser sorgt. Die langen Maße, die spitze Bauweise und das rutschfeste EVA-Deckpad sorgen für einen festen Stand auf dem Wasser.

Schnelles Touring Board für Ausfahrten zu zweit

Aztron

Neptune
  • Doppelkammer-Konstruktion.
  • Mit 160 kg belastbar.
  • Ausfahrt zu zweit.
  • Für Einsteiger geeignet.
  • Schnelles Fahren.
  • Lange Strecken zurücklegen.
  • Ein SUP Sitz kann nicht angebracht werden.
  • Repair Kit wird nicht mitgeliefert.
  • Oft nicht lieferbar.

Die Finne sorgt für einen guten Geradeauslauf und verhilft dabei, dem Board eine schnelle, gerade Fahrt zu verpassen. Generell kann mit dem Aztron Neptune schon schnell durchs Wasser geglitten werden.

Das Aztron Neptune kann mit bis zu 160 kg belastet werden, wodurch Ausfahrten zu zweit möglich werden.

Alles in allem ist das Aztron Neptune ein schönes Touring Board, mit dem ihr Strecke zurücklegen und schnell Ausfahrten genießen könnt.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen

Ähnliche Beiträge