Skip to main content

Yoga SUP Board Test: Die besten SUP Boards für Yoga

Stand Up Paddling hat in den vergangenen Jahren viele neue Fans gewonnen. Mit der Zeit haben besonders engagierte Freunde des SUP immer neue Formen und Unterdisziplinen des neuen Wassersports entwickelt. Einige der neuesten Modeerscheinungen sind Paddler, die mit Ihren SUP Boards angeln fahren, SUP Wellenreiten oder eben SUP Yoga.

Die Idee Yoga mit Stand Up Paddling zu vereinen, ist simpel und genial. Yoga ist eine ruhige Praxis und der beste Weg, um gleichzeitig an Körper und Geist zu arbeiten. Das ständige Streben nach Gleichgewicht, dem inneren Frieden und der Stabilität wird wunderbar durch SUP unterstützt. Eine Session auf dem Wasser intensiviert das Yoga-Erlebnis ungemein. Durch SUP Yoga erreichen Sie ganz neue Level.

ProduktDetailsBewertung
Unser Platz #1
Aqua Marina DHYANA 2019 Yoga SUP Board Inflatable Stand Up Paddle Surfboard 336x91x12cm
Aqua Marina
Dhyana
  • Extrem kippstabiles Board.
  • Kein Tragegriff in der Boardmitte.
  • Großflächiges Deckpad.
Unser Platz #1
4.7 von 5 Sternen
(Kein Yoga SUP Board Test)
Unser Platz #2
Ten Toes Board Emporium Weekender Inflatable Stand Up Paddle Board Bundle Paddleboard, Schwarz/rot, Medium/25,4 cm
Ten Toes Board Emporium
Weekender
  • Misst 305cm x 76 cm x 15 cm.
  • Ganzflächiges Deckpad.
  • Kommt mit einem dreiteiligen Paddel aus Aluminium.
Unser Platz #2
4.5 von 5 Sternen
(Kein Yoga SUP Board Test)
Unser Platz #3
FIT OCEAN Magic Glide 10'8 Aufblasbares 15 cm Dickes Stand Up Paddelboard. Inkl. Doppelhub-Pumpe + guter Rucksack. iSUP 330x81x15cm sehr steif
Fit Ocean
Magic Glide
  • Breit gebautes Allround Board.
  • Im Lieferumfang befinden sich unter anderem ein Paddel und ein Rucksack.
  • Liegt stabil im Wasser.
Unser Platz #3
4.3 von 5 Sternen
(Kein Yoga SUP Board Test)
Unser Platz #4
Klarfit Spreestar 325 aufblasbares Paddelboard SUP-Board-Set 325x15x86 orange
Klarfit
Spreestar L
  • Extra breites Allround SUP.
  • Bietet viel Kippstabilität.
  • Wird zusammen mit einer Paddel und einem Rucksack geliefert.
Unser Platz #4
4.3 von 5 Sternen
(Kein Yoga SUP Board Test)
Unser Platz #5
SUPER Trip SUP 2016
Aqua Marina
Super Trip
  • Ist 370 cm lang und 87 cm breit.
  • Viel Platz auf dem Deck.
  • Bietet enorme Stabilität.
Unser Platz #5
4.2 von 5 Sternen
(Kein Yoga SUP Board Test)
Unser Platz #6
Bluefin Cruise SUP Board Set | Aufblasbares Stand Up Paddle Board | 6 Zoll Dick | Fiberglas Paddel | Kajak Sitz | Komplettes Zubehör | 5 Jahre Garantie | Mehrere Größen: Kinder, 10'8, 12’, 15’
Bluefin
Cruise
  • Lieferumfang umfasst unter anderem ein Paddel und eine Tragetasche.
  • Montierbarer Kajaksitz beim Kauf enthalten.
  • Liegt sehr stabil im Wasser.
Unser Platz #6
4.2 von 5 Sternen
(Kein Yoga SUP Board Test)
Unser Platz #7
SUPwave Stemax Wild Dog 11'0 SUP Standup Paddel Board aufblasbar inkl Coil-Leash, Stand up Paddle, Yoga, Fitness, Hund, Wild Wasser
Stemax
Wild Dog
  • Misst 335 cm x 86 cm.
  • Robuste doppelwandige Bauweise.
  • Bietet viel Stabilität.
Unser Platz #7
4 von 5 Sternen
(Kein Yoga SUP Board Test)
Unser Platz #8
Ninetysixty Yoga 10'6' SUP
Ninetysixty
Yoga
  • Wiegt nur 9.5 Kilogramm.
  • Misst 323 cm x 83 cm.
  • Im Set befinden sich ein Rucksack und ein Paddel.
Unser Platz #8
3.8 von 5 Sternen
(Kein Yoga SUP Board Test)

In den letzten Jahren entwickelte sich die Technik zur Herstellung der SUP Boards erheblich weiter. Heute sind die Bretter stabil und dick genug, um auch fortgeschrittene Posen und komplizierte Bewegungen auszuführen, ohne die Stabilität zu verlieren. Wer in einem SUP Board Test nach einem passenden SUP Board für Yoga sucht, sollte stets auf die Breite des Boards achten. Eine große Fläche auf dem Board ist der Schlüssel für eine gute Balance. Mit Abstand am besten sind die folgenden Yoga SUP Boards geeignet, die speziell für SUP Yoga entworfen wurden.

Die besten Yoga SUP Boards

Aqua Marina
Dhyana'

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Das Aqua Marina Dhyana ist in unterschiedlichen Sets erhältlich, die sich in Umfang und Art des enthaltenen Zubehörs unterscheiden. Das hellblaue Board wiegt weniger als 10 Kilogramm, misst 336 cm x 91 cm (Länge x Breite) und ist 12 cm dick. Das Board verfügt über drei Trageschlaufen, ein Gepäcknetz und jeweils über einen D-Ring an Bug und Heck für das Befestigen eines Leashs.

Am Aqua Marina Dhyana gefällt uns die enorme Breite von 91 cm. Dadurch bietet das Dhyana Yogis extrem viel Platz und Stabilität. Auch für anspruchsvolle Haltungen ist dieses Yoga SUP bestens ausgelegt. Uns sagt ebenfalls zu, dass bewusst auf einen Tragegriff in der Boardmitte verzichtet wurde. Bei einigen Übungen könnte dieser stören.

Unserer Einschätzung nach kann das Fehlen eines zentralen Griffes einige Leute stören, weil dadurch das Tragen des Boards etwas umständlicher ist. Der Fokus beim Dhyana liegt stark auf der Nutzung als SUP Yoga Board. Für Touring ist das Board aufgrund der Breite nicht die beste Wahl. Aufgrund der breiten und runden Bauform kann das Dhyana die Geschwindigkeiten von Touring- oder Race SUPs nicht erreichen.

Vorteile

  • Extrem viel Platz auf dem Board.
  • Bietet viel Stabilität.
  • Kein Tragegriff in der Boardmitte.

Nachteile

  • Unterdurchschnittliche Wahl für längere Touren.
  • Umständlich im Transport.
  • Keine Höchstgeschwindigkeiten erreichbar.

Ten Toes Board Emporium
Weekender

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Das Ten Toes Weekender 305 cm langes und 76 cm breites Board, das speziell für SUP Yoga konstruiert wurde. Die Dicke von 15 cm und das spezielle PVC-Material, das hier zum Einsatz kommt, sorgen für eine extreme Stabilität des Boards. Im Lieferumfang des Weekenders befindet sich zusätzlich ein dreiteiliges Aluminium-Paddel.

Käufer des Ten Toes Emporium Weekender merkten positiv an, dass dieses YSUP leicht und unkompliziert zu transportieren ist. Praktisch sei, dass für den Transport die luftleere Boardhülle einfach aufgerollt werden kann. Eine Reihe von Käufern heben ebenfalls das Deckpad positiv hervor. Das hier eingesetzte Diamant EVA-Deckpad bietet selbst bei Nässe einen sicheren Stand. Ein großer Teil der Käufer zeigte sich vom Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt.

Einige Kunden hatten Probleme mit Klebereste, die Sie dann beseitigt haben. Andere Kunden mussten nach einigen Monaten das Paddel ersetzen. Einige Kunden merkten an, dass das Entfernen und Einsetzen der Slide-In Finnen schwieriger sei als bei anderen Boards.

Vorteile

  • Einfacher Transport.
  • Extrem stabiler Stand.
  • Fairer Preis.

Nachteile

  • Klebereste auf dem Board.
  • Mängel beim Paddel.
  • Schwierige Montage der Finnen.

Fit Ocean
Magic Glide

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Das Fit Ocean Magic Glide ist ein großes Allround-Board, das sich hervorragend für SUP Yoga nutzen lässt. Das Magic Glide misst 330cm x 81cm und kommt auf eine Dicke von 15 cm. Im Lieferumfang ist zusätzlich ein Paddel und ein Rucksack zum Verstauen des Boards enthalten. Das Magic Glide ist auch in einem Kajak-Set mit aufmontierbarem Sitz und Dual-Paddel erhältlich.

Ein Großteil der Käufer des Magic Glide von Fit Ocean lobten das exzellente Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Stabilität wurde ebenfalls von vielen Kunden erwähnt. So sei das Magic Glide nach dem Aufpumpen sehr steinhart und sorgt auch bei 200 Kilogramm Belastung noch für einen sicheren Stand. Viel positives Feedback gab es auch für die Luftpumpe. Mit der enthaltenen Doppelhub-Pumpe ginge das Aufpumpen in 5 bis 7 Minuten vonstatten und dabei mache die Pumpe einen qualitativ hochwertigen Eindruck.

Einige Kunden merkten hingegen an, dass die fest installierten Finnen sich verbiegen können. Mindestens ein Käufer des Boards hat das enthaltene Paddel gegen ein Modell mit einem größeren Paddelblatt ersetzt. Das Paddel, welches mit dem Fit Ocean Magic Glide geliefert wird, misst 17 cm in der Breite. Mit einem Paddel von 20 cm oder mehr lassen sich höhere Geschwindigkeiten erreichen. Ein Käufer hatte es zudem mit kleinen Löchern im Rucksack zu tun.

Vorteile

  • Viel Zubehör enthalten.
  • Stabil bei hoher Belastung.
  • Schnelles Aufpumpen.
  • Niedriger Preis.

Nachteile

  • Finnen könnten sich verbiegen.
  • Enthaltenes Paddel recht schmal.
  • Mangelhafter Rucksack.

Klarfit
Spreestar L

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Das Klarfit Spreestar L ist in zwei Farbvarianten erhältlich. Alternativ gibt es das Board auch in den zwei kleineren Größen S und M. Die Breite von 86 cm (bei einer Länge von 325 cm) sorgt in Verbindung mit der runden Nose und der Dicke von 15 cm für viel Kippstabilität. Das Spreestar L wird zusammen mit einem Leash, einem Paddel und einem Rucksack geliefert.

Von den bisherigen Käufern des Spreestar L hört man viel Positives in Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis. Für Einsteiger dürfte von Vorteil sein, dass mit dem Paddel und dem Rucksack fast die gesamte Standardausrüstung bereits in diesem Set enthalten ist. Käufer merkten ebenfalls das hochwertige Material an, das beim Klarfit Spreestar offenbar zum Einsatz kam. Der extrem hohe Auftrieb des Spreestar L gewärt viel Spielraum. Ein Kunde berichtet davon, mit zwei Personen und einem Hund auf dem Board gefahren zu sein – ganz ohne nasse Füße.

Das Klarfit Spreestar ist ein normaler Allrounder, der aufgrund des reichlichen Platzes wunderbar für SUP Yoga genutzt werden kann. Einige Details unterscheiden Boards wie dieses allerdings von expliziter Yoga SUP Boards. Zum einen hat das Klarfit Spreestar einen mittigen Tragegriff, was Vor- und Nachteile hat. Zum anderen fehlt eine Öse am Bug des Boards. Bei einer Yoga-Klasse in der Gruppe kann das Spreestar daher nicht mittels einer Schnur mit den anderen Boards verbunden werden (wie es häufig gemacht wird, um nicht abzutreiben). Unserer Einschätzung nach ist das Board gut für Yoga und kleinere Ausflüge geeignet, aber aufgrund der breiten Bauweise eine suboptimale Wahl für lange Touren.

Vorteile

  • Umfangreiches Zubehör.
  • Hochwertiges Material.
  • Stabilität auch bei mehreren Personen.

Nachteile

  • Tragegriff kann stören.
  • Weniger Befestigungsmöglichkeiten.
  • Suboptimal für lange Touren.

Aqua Marina
Super Trip

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Aqua Marinas Super Trip ist ein 370 cm langes und 87 cm breites Board, das locker genug Auftrieb für zwei Erwachsene und ein Kind bietet. Das Board mit dem einzigartigen Design verfügt über ein Gepäcknetz, eine Öse am Heck für die Befestigung eines Leahs und zahlreiche Tragegriffe rund um das Board. Das Super Trip von Aqua Marina fasst 415 Liter und kommt auf ein Eigengewicht von 12,3 Kilogramm.

Viele Kunden loben das hochwertige Material und die gute Verarbeitung. Einige der Käufer berichten auch von ihren Erfahrungen mit SUP Yoga auf dem Super Trip. Laut diesen Käufern liegt das Board sehr stabil und ruhig im Wasser, was für dafür sorgt, dass sich Yoga auf dem Super Trip fast wie zuhause auf der Yogamatte anfühlt. Aufgrund der Dicke von 15 cm und der doppelwandigen Konstruktionsweise ist das Board aufgepumpt steinhart und bietet entsprechend viel Stabilität.

Mehrere Kunden merkten an, dass mit dem Super Trip keine Höchstgeschwindigkeiten erreicht werden können. Das Super Trip ist für Familien, Ausflüge und Yoga konstruiert. Wer Rennen oder Touren fahren möchte, sollte ein anderes Board wählen. Einige Kunden hatten Probleme mit dem Aufpumpen. Um sich das Aufpumpen des 415 Liter fassende Boards zu erleichtern, legte sich eine Kundin sogar extra eine elektrische Pumpe zu. Das Super Trip ist für die Nutzung mit mehreren Personen ausgelegt. Alleine ist der Transport etwas anstrengend, weil das Board wirklich groß ist und es keinen zentralen Tragegriff gibt.

Vorteile

  • Hochwertiges Material und Verarbeitung.
  • Liegt sehr stabil und ruhig im Wasser.
  • Aufgepumpt ist das Board steinhart.

Nachteile

  • Keine Höchstgeschwindigkeiten erreichbar.
  • Aufpumpen ist aufwendiger.
  • Alleine ist der Transport anstrengend.

Bluefin
Cruise

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Das Bluefin Cruise ist in drei Größen erhältlich. Die kleinste Version (330 cm x 77 cm) ist die beste Wahl für SUP Yoga. Bei dem Cruise handelt es sich um ein klassisches Touring Board, das aufgrund der Größe auch für Yoga verwendet werden kann. Geliefert wird das Bluefin Cruise in einem Set mit einem Paddel, einem Kajaksitz und einer Tragetasche.

Die bisherigen Käufer lobten vielfach den Umfang und die Qualität des Zubehörs. Der mitgelieferte Kajaksitz und das Doppelpaddel sind ein nettes Extra, ermöglichen sie doch die Nutzung des SUPs als “Kajak Light”. Die Käufer des Bluefin Cruise berichten auch, dass dieses Board sehr stabil im Wasser liegt. Stabilität ist das A und O für sämtliche akrobatische Einlagen auf dem Board, was das Bluefin Cruise entsprechend gut für SUP Yoga eignet. Die harte und robuste Hülle hoben die Kunden ebenfalls häufig hervor. Grund dafür dürfte die extrem robuste Bauweise aus dreilagigem PVC und die Dicke von 15 cm sein.

Einige Kunden hatten Probleme mit Kleberesten, die entfernt werden mussten. Eine Reihe von Käufern empfehlen, das Board ein paar Tage lüften zu lassen, da das Cruise anfangs einen Plastikgeruch hat. Nach einigen Tagen ist der Geruch jedoch verflogen. Ein Kunde hatte zudem Probleme mit der Montage einer der abnehmbaren Finnen.

Vorteile

  • Überzeugendes Zubehör.
  • Extrem robuste Bauweise.
  • Liegt stabil im Wasser.

Nachteile

  • Klebereste auf dem Board.
  • Anfänglicher Plastikgeruch.
  • Probleme mit der Finne.

Stemax
Wild Dog

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Das Stemax Wild Dog ist ein 335 cm langes, 86 cm breites aufblasbares SUP Board, das 347 Liter fasst und für eine Tragkraft von 205 Kilogramm ausgelegt ist. Das Setup mit drei Finnen sorgt für einen sicheren Stand, der zusätzlich durch die robuste Double-Layer Konstruktion unterstützt wird. Das 11,3 Kilogramm schwere Wild Dog bietet zwei Gepäcknetze und D-Ringe an Heck und Bug.

Kunden loben am Wild Dog vor allem das ganzflächige Deckpad, das für Grip überall auf dem Board sorgt. Für Yoga Session oder besonders für SUP mit Hunden ist ein großes Pad essentiell. Weiterhin gibt es beim Stemax Wild Dog keinen störenden Tragegriff in der Boardmitte, dafür verfügt das Board über gleich zwei Gepäcknetze. Die Netze können etwa für die Mitnahme von Proviant, etwas zu Trinken, Sonnencreme oder einem Handtuch genutzt werden.

Im Unterschied zu den meisten aufgelisteten Brettern ist beim Kauf des Wild Dog kein Paddel enthalten. Für hohe Geschwindigkeiten ist dieses SUP ebenfalls nicht ausgelegt. Der Transport ist ebenfalls etwas aufwändiger, da das Board überdurchschnittlich schwer ist und lediglich über seitliche Tragegriffe verfügt.

Vorteile

  • Guter Grip dank großflächigem Deckpad.
  • Kein störender Tragegriff.
  • Hat zwei Gepäcknetze.

Nachteile

  • Kein Paddel enthalten.
  • Höchstgeschwindigkeiten sind nicht erreichbar.
  • Transport ist nicht immer einfach.

Ninetysixty
Yoga

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Das Ninetysixty Yoga ist ein 323 cm langes, 83 cm breites Allround und Yoga Board. Das kippstabile Board fasst 241 Liter bei einem Eigengewicht von 9,5 Kilogramm. Die moderne Dropstitch-Bauweise und die Dicke von 6 inch (15 cm) sorgen für eine hohe Stabilität. Das NinetySixty Yoga wird in einem Set samt Rucksack und Paddel geliefert.

Kunden merkten vermehrt positiv an, dass der Stand auf dem Board aufgrund der rutschfesten Beschichtung sicher und angenehm ist. Käufer des Ninetysixty Yoga begrüßten auch das schnelle Aufpumpen. Bereits nach 5 bis 6 Minuten sei das Board mit der inkludierten Luftpumpe einsatzbereit. Andere Kunden hoben die gute Agilität und Wendigkeit des Boards hervor. Der gepolsterte Tragegriff erntete ebenfalls Lob, weil sich damit das Board einfach tragen lasse, ohne die Finger zu zerquetschen.

Für längere Touren ist Ninetysixty Yoga unserer Meinung nach nicht die beste Wahl. Für SUP Yoga ist ein D-Ring im vorderen Bereich des Oberdecks praktisch, weil bei Yoga-Kursen häufig die Boards zusammengebunden, um nicht abzutreiben. Beim Ninetysixty Yoga müsste alternativ ein D-Ring des Gepäcknetzes benutzt werden. Design ist etwas Subjektives. Das Aussehen des Ninetysixty Yoga, das aus dem letzten Jahrhundert stammen könnte, trifft jedenfalls unseren Geschmack nicht.

Vorteile

  • Sicherer und angenehmer Stand.
  • Schnelles Aufpumpen.
  • Gepolsterter Tragegriff.

Nachteile

  • Suboptimale Wahl für lange Touren.
  • Keine Öse im Vorderbereich.
  • Design im Retrodesgin.

SUP Yoga Board Guide: Das beste SUP Board für Yoga wählen

Es gibt tausende unterschiedliche Stand Up Paddling Boards. Alle Boards eignen sich für bestimmte Einsatzzwecke besser und für andere schlechter. Beispielsweise ist ein Board, das für Hochgeschwindigkeits-Rennen Verwendung findet, eine sehr schlechte Wahl für SUP Yoga.

SUP Yoga hat eine Reihe besonderer Anforderungen, die Sie bei der Wahl des Bretts beachten sollten. Kleine, leichte und aufblasbare Boards sind komfortabel, weil der Transport leicht fällt, für die neue Art des Yogas sind Sie jedoch nicht immer die beste Wahl.

Wir raten zu einem größeren, aufblasbaren Allrounder. Diese Boards können Sie extrem vielseitig einsetzen. Kleinere Ausflüge und Touren sind mit diesen Modellen möglich, ohne die nötige Stabilität für das Ausführen der Yoga-Übungen auf dem Board aufzugeben. Lediglich auf intensives Wellenreiten und SUP Rennen auf Maximalgeschwindigkeit müssen Sie mit diesen Boards verzichten.

Neben dem allgemeinen Boardtyp gibt es allerdings noch einige Feinheiten zu beachten, die von reinem Komfort bis hin zu essentiellen Eigenschaften für SUP Yoga Boards reichen.

Warum solltest du Yoga auf dem SUP machen?

Yoga ist eine unglaublich gesunde und erholsame Aktivität für Körper und Geist. Jeder, der einmal regelmäßig Yoga praktiziert hat, merkt, dass Yoga gut für die Gesundheit ist. Der meditative Aspekt und die gesundheitlichen Vorteile durch die intensive Dehnung sorgen dafür, dass Yoga von Jahr zu Jahr immer mehr an Beliebtheit gewinnt.

Die Routine, die bereits anspruchsvoll genug an Land ist, auf das SUP Board zu übertragen, ist zweifelsfrei eine Herausforderung, aber die Belohnung am Ende rechtfertigt die Mühen definitiv.

Anfangs ist das aufrechte Stehen auf dem Board noch sehr schwierig. Es langsam angehen zu lassen, ist deutlich besser, sodass sich der Körper und der Kopf erst einmal an die Idee des auf dem Wasser Stehens gewöhnen können.

Wir lieben SUP Yoga, weil inmitten eines Sees es nur ganz wenige Ablenkungen gibt und entsprechend störungsfrei kann die eigene Yoga-Routine durchgeführt werden. Oft wird der meditative Zustand, der durch SUP Yoga erreichbar ist, als wesentlich intensiver beschrieben, was wir bestätigen können.

SUP Yoga bringt den Geist auf ein ganz neues Level, aber auch der Körper wird intensiv gestärkt. Die ständigen ausgleichenden Bewegungen, um das Gleichgewicht auf dem wackeligen Untergrund aufrechtzuerhalten, sind ein hervorragendes Training der Tiefenmuskulatur. Wer Yoga auf einem SUP Board macht, wird den Trainingseffekt in der Körperspannung und vor allem in der Bauchmuskulatur spüren.

Die sanfte Wogen des Wassers haben zudem eine enorm entspannende Wirkung. In der Verbindung mit der Natur und der friedlichen Umgebung eines Sees ist die maximale Erholung garantiert. Wir lieben den Moment, wenn nur das Vogelgezwitscher und die Wellengeräusche wahrnehmbar sind und sich komplett auf sich selbst konzentriert werden kann.

Welches SUP Board ist das Richtige?

Eine Reihe von Boards können auch für SUP Yoga genutzt werden, aber sind ideal dafür geeignet. In unserer Liste finden sich ausschließlich Modelle wieder, die über eine erhöhte Dicke verfügen, genügend Stabilität und die nötige Balance für Yoga-Übungen bieten.

Die Beschreibungen der einzelnen Boards sind oft etwas technisch. Aus diesem Grund haben wir hier eine Liste mit Erklärungen der Fachwörter aufgestellt, sodass Sie bestens informiert sind, wenn es um die Wahl eines Yoga SUP Boards geht.

Boardform

Bei einem YSUP steht die Geschwindigkeit sondern die Stabilität im Vordergrund. Aus diesem Grund sind Yoga SUP Boards breiter als andere Boards. Beim Bug (im SUP-Slang Nose genannt) kommt entweder ein Verdränger- oder Gleiterrumpf zum Einsatz, Während sich der erstere mit dem Unterwasserschiff komplett im Wasser befindet und dieses beim Fahren verdrängt, setzt der Gleiterrumpf größtenteils nur auf dem Wasser auf.

Spitzere Noses sorgen für höhere Geschwindigkeiten, gehen allerdings im Gegenzug auf Kosten von Stabilität. Für jemanden, der auch längere Touren mit dem Board fahren will, bieten sich Hybrid-Modelle mit einem spitzeren Bug an.

Boardlänge

Bei einem Yoga SUP sollte nicht in der Länge gespart werden. Kleinere Boards haben eine bessere Wendigkeit, aber bieten nicht genügend Platz für alle Übungen. Der geringere Auftrieb von kurzen SUPs kann ebenfalls ein Problem für die Stabilität sein.

Langen Boards fehlt es oftmals an der nötigen Breite, da im Bereich 12 feet (365 cm) und mehr die Boards fast ausschließlich im Race SUP Verwendung finden.

Ein fairer Kompromiss aus Agilität, Geschwindigkeit und Raum für Übungen sind 10 bis 11 feet (305 cm bis 335 cm) lange Boards. In diesem Bereich gibt es genügend Platz für sämtliche Yoga-Übungen und ein Wechsel zwischen zwei Haltungen ist möglich, ohne gleich im kühlen Nass zu landen.

Tragkraft

Die Tragkraft gehört zu den wichtigsten Kennzahlen bei der Wahl des richtigen SUP Boards. Wichtig ist, auch auf das Zusatzgewicht zu achten. Das Paddel, die (nasse) Kleidung, eine Yogamatte, Proviant und alles, was noch mit auf den See genommen, muss ebenfalls mit in das Gewicht eingerechnet werden.

Wir raten dazu, auf das Gesamtgewicht (Körpergewicht + Zusatzgewicht) anschließend 25% aufzuschlagen. Das hat zwei Gründe.

Zum einen ist ein stark belastetes Board weniger stabil, was beim Ausführen der SUP Yoga Übungen problematisch ist.

Zum anderen sind die Herstellerangaben zur Tragekapazität unserer Erfahrung nach oftmals zu optimistisch. Aus diesem Grund rechnen wir stets mit einem pauschalen Abschlag von 10 bis 20%. Kundenbewertungen und Einträge in Foren können hier sehr hilfreich sein, wenn Käufer des Boards von Ihren Erfahrungen berichten.

Die auf dieser Seite aufgelisteten Boards tragen allesamt mehr als 100 Kilogramm. Een diese Grenze (selbst mit Kleidung und Gepäck eingerechnet) für Sie noch weit entfernt ist, müssen Sie natürlich keine weiteren Recherchen anstellen.

Material

Eine Investition in ein hochqualitatives Material zahlt sich in der langen Frist immer aus. Heutzutage machen aufblasbare Boards den größten Teil des Markts aus. Für SUP Yoga kommen ebenfalls vorrangig aufblasbare SUPs zum Einsatz.

Die Herstellungstechniken haben sich in den letzten Jahren noch einmal erheblich verbessert. Das Material der Hüllen ist reißfest und so standfest, dass es sogar Hundekrallen standhält.

Bei diesen mittels moderner Verfahren produzierten Board steht in den Produktbeschreibungen etwas wie “Dropstitch Verfahren” oder “MSL Fusion Technologie”. Mit beidem sind neue Produktionsverfahren gemeint, mit denen langlebige, aufblasbare Boards produziert werden können.

Die Angabe “double layer PVC” findet sich auch oftmals in den Texten wieder. Mit diesem Fachbegriff ist eine doppelwandige Konstruktionsweise gemeint, die ebenfalls für mehr Robustheit sorgt.

Maße des Boards

Die optimale Boardlänge haben wir bereits besprochen. Die Breite und die Dicke wurden bisher etwas vernachlässigt. Für SUP Yoga sollte das passende Board mindestens 6 inch (15 cm) dick sein. Das hängt mit dem höheren Auftrieb und der verbesserten Stabilität zusammen. Heutzutage sind 15 cm der Standard für sämtliche SUP Boards. Ein solches Brett zu finden, stellt daher kein größeres Problem dar. Die vorgestellten SUP Yoga Boards erfüllen dieses Kriterium allesamt.

Die Boardbreite ist wichtig für die Stabilität im Wasser. Für das Ausführen von Übungen auf dem Board muss der Platz und die Stabilität gegeben sein. Wir raten zu einer Breite von mindestens 78 cm, was dem durchschnittlichen Allround SUP entspricht. Ideal ist eine Breite von mehr als 80 cm. Der Grund ist, dass wirklich mit jedem Zentimeter mehr, die Kippstabilität steigt und schlichtweg mehr Platz verfügbar ist, sodass man sich richtig ausstrecken kann und auch auf dem Board hin- und herbewegen. Die aufgelisteten Modelle liegen größtenteils über der von uns empfohlenen Grenze.

Zubehör und kleine Features

Beim Kauf eines Stand Up Paddling Boards sind in der Regel verschiedene Zubehörartikel mit eingeschlossen. Neben der obligatorischen Luftpumpe und der Finne sind häufig auch Dinge wie ein Paddel, eine Tragetasche oder ein kleines Reparaturkit im Lieferumfang eingeschlossen.

Für Einsteiger ist der Erwerb eines solchen Sets besonders praktisch, aber auch erfahrene Paddler, die bereits über die Standardausrüstung verfügen, können sich zum Beispiel über eine Tragetasche für den Transport und die Lagerung des SUP Boards freuen.

Wer plant, Gepäck mit auf Trips zu nehmen, sollte auf das Vorhandensein eines Gepäcknetzes achten. Meistens im vorderen Bereich des Boards sind dafür vier D-Ringe (einfache Metallringe) montiert, durch die ein Bungeeseil gezogen wurde. Unter und in diesem Seil kann zum Beispiel ein SUP Drybag festgeklemmt werden.

Ein zweischneidiges Schwert ist ein Tragegriff. Der Griff befindet sich in der Boardmitte und erleichtert den Transport des Bretts ungemein. Bei Yoga-Übungen auf dem Board kann dieser jedoch stören. Die Griffe sind gepolstert, sodass es nicht wehtut, wenn man darauf liegt, stören kann der Griff trotzdem.

Einige Hersteller haben bei ihren Modellen den zentralen Tragegriff, was wiederum den Transport erschwert. Unserer Meinung nach sind gepolsterte Griffe vollkommen in Ordnung und wir möchten den gewonnenen Komfort beim aus dem Wasser Tragen des Boards definitiv nicht missen.


Ähnliche Beiträge