Skip to main content

Aztron Meteor: Test, Erfahrungen & Bewertung

Aztron Meteor Bild

Jetzt werfen wir einen Blick auf das Aztron Meteor. Dabei schauen wir uns im Detail die Bauweise, die Fahreigenschaften, das verwendete Material und die Verarbeitung. Zudem gucken wir uns den Lieferumfang ganz genau an, das das SUP-Board mit sich bringt.

Von der Marke Aztron gibt es noch viele weitere Allrounder, Touring, Race, Mehrpersonen-SUPs, Kinder- und Cruising SUPs: Aztron Soleil Xtreme und Aztron Meteorlite.

Race Board für verrückte Ausfahrten

Aztron

Meteor
  • Sehr schnelle Fahrten möglich.
  • Bis 160 kg belastbar.
  • Ausfahrten zu zweit.
  • Kein Repair Kit vorhanden.
  • Paddel wird nicht mitgeliefert.

Daten & Fakten

Boardtyp Aufblasbar
Marke Aztron
Skill Fortgeschritten
Einsatzgebiet Race
Länge / Breite 426 cm / 71 cm
Dicke 15 cm
Volumen 330 L
Zubehör Leash, Hochdruck-Luftpumpe mit Manometer, abnehmbare Finnen

Bauweise und Einsatzgebiet

Das Aztron Meteor kommt als großes Race Board daher. Mit ihm lassen sich Spitzengeschwindigkeiten erreichen, weil es wunderbar durch die Wellen gleitet.

Für Anfänger ist das Race Board eher nicht geeignet, auch wenn es mit Maßen von 426 cm in der Länge, 71 cm in der Breite und 15 cm in der Dicke von sich überzeugen mag. Anfänger können zu Beginn doch oft davon herunterfallen, weil es eben anders gebaut ist als ein Allrounder.

Fortgeschrittene haben ihren Spaß mit dem Aztron Meteor. Ein fester Stand bei schnellen Ausfahrten ist garantiert, wenn man erst einmal sein Gleichgewicht auf dem Board gefunden hat.

Die Bauweise ist durchweg schlank gehalten. Auch wenn die Maße in der Breite auf den ersten Blick nicht schlank erscheinen, hat das Aztron Meteor doch einen eher schlanken Rumpf. Die Nose ist sehr spitz zulaufend, damit das Aztron Meteor gut Fahrt aufnehmen kann.

Darüber hinaus ist es ein Noserocker, hat also eine aufgestellte Nase. So taucht es nicht tief in die Wellen ein, sondern gleitet über sie hinweg. Einer Ausfahrt am Meer steht mit einer schnellen Geschwindigkeit also ebenso nichts im Weg.

Das Heck ist wieder sehr schmal zulaufend, aber gerade geschnitten, damit es einigermaßen kippsicher ist. Der Fokus liegt aber auch bei diesem Race Board ganz klar auf Fortgeschrittene.

Die abnehmbare Finne sorgt für einen tollen Geradeauslauf und eine schöne, schnelle Fahrt. Die Lenkung ist angenehm und so könnt ihr wunderbar mit dem Aztron Meteor SUPen.

Das Aztron Meteor kann mit einem Maximalgewicht von 160 kg belastet werden. Damit sind Fahrten mit zwei Personen tendenziell möglich. Allerdings empfehlen wir Ausfahrten zu zweit nur, wenn beide Personen schon SUP-Erfahrung haben. Es könnte sonst sein, dass ständig einer herunterfällt, wenn das Gleichgewicht nicht gehalten werden kann.

Fahreigenschaften

Das Aztron Meteor kann mit seinen positiven Fahreigenschaften überzeugen. Fortgeschrittene SUPer lieben das Aztron Meteor, weil es schnell an Fahrt aufnimmt, durch die Wellen gleitet und dabei hohe Geschwindigkeiten erreichen kann.

Für Anfänger ist das Fahren auf dem Aztron Meteor entsprechend schwieriger. Es muss erst in das Board hineingefunden werden. Ein fester Stand ist anfangs nicht garantiert und immer wieder kippt der Anfänger vom Board herunter.

Fortgeschrittene haben dieses Problem oftmals nicht. Doch auch hier kann eine kleine Eingewöhnungszeit wahre Wunder wirken. Gebt euch also die Zeit, euch an das Race Board zu gewöhnen.

Ist der rutschfeste Stand und der Gleichgewichtssinn erst einmal gefunden, macht das Fahren Spaß. Das Race Board kann sehr schnell fahren. Um nicht herunterzufallen, bekommt man Unterstützung vom 5mm dickem Diamand-EVA-Deckpad. Selbst wenn Wasser das Board überspült, ist der Grip vorhanden.

Das Aztron Meteor kann mit maximal 160 kg belastet werden. Ein Ausflug zu zweit ist also möglich. Allerdings zu Beginn empfehlen wir, langsam zu fahren, damit niemand herunterfällt.

Alles in allem ist das Aztron Meteor ein sehr gutes Race Board, mit dem lange Ausfahrten Spaß machen.

Material & Verarbeitung

Das Aztron Meteor kommt wie viele andere Boards der Marke Aztron mit doppelt verarbeiteten PVC, Doppelkammer Konstruktion und Drop Stitch Verfahren her. Damit ist das Race Board sehr steif und fest.

Der doppelt verarbeitete PVC sorgt nicht nur für eine große Portion Steifigkeit, sondern auch für ein robustes Board, das gegen Umwelteinflüsse wie Stöcker und Steine gewappnet ist.

Die Doppelkammer Konstruktion bietet eine hohe Sicherheit. Falls eine Luftkammer unterwegs platzen sollte, ist die andere Luftkammer dafür da, euch abzufangen. Damit habt ihr die Möglichkeit, noch an Land zu fahren und geht nicht unter.

Mehr Steifigkeit erhält das Aztron Meteor durch das Drop Stitch Verfahren. Die einzelnen Polyesterfäden im Inneren des Boards werden miteinander verwoben. So halten Ober- und Unterseite fest zusammen, was dem Board eine zusätzliche Robustheit verleiht.

Das Aztron Meteor ist mit einem 5mm dickem Diamand-Fußpolster auf dem EVA-Deckpad ausgestattet. So ist ein rutschfester Stand auch garantiert, wenn das Board schnelle Fahrt aufnimmt oder damit gewendet wird.

Das Eigengewicht des Aztron Meteor liegt bei 13 kg. Für ein Board mit diesen großen Maßen ist es ein angenehmes Gewicht. Boards anderer Marken sind mit diesen Maßen viel schwerer.

Dank der mitgelieferten Transporttasche kann das Aztron Meteor mit allem Zubehör sehr gut an den Einsatzort gebracht werden.

Design & Features

Das Aztron Meteor kommt im rosa-blauem Design daher.

  • Deckpad: Das Aztron Meteor ist mit einem 5mm dickem Diamand-Fußpolster auf dem EVA-Deckpads ausgestattet.
  • Gepäcknetz: Ein Gepäcknetz wird vorne angebracht.
  • Tragegriff(e): Ein Tragegriff liegt mittig auf dem Deckpad.
  • Zusätzliche D-Ringe: Am Heck liegt ein D-Ring für die Leash.

Aztron Meteor Zubehör

Der LIeferumfang des Aztron Meteor beinhaltet leider nicht alles, was man zum sofortigen SUPen benötigt. Ein Paddel wird beispielsweise nicht mitgeliefert und muss extra dazugekauft werden.

Im Zubehör enthalten ist: Eine Leash, eine Hochdruck-Luftpumpe mit Manometer, ein Transportrucksack und eine abnehmbare Finne. Ein SUP-Paddel ist nicht enthalten.

  • Aztron Meteor Paddel: Ein Paddel wird nicht geliefert.
  • Aztron Meteor Leash: Eine weich gepolsterte Leash ist enthalten.
  • Aztron Meteor Rucksack: Ein Transportrucksack wird mitgeliefert.
  • Aztron Meteor Luftpumpe: Eine Doppelhub-Pumpe mit Manometer befindet sich im Lieferumfang.
  • Aztron Meteor Sitz: Ein SUP Sitz ist nicht vorhanden und kann auch nicht angebracht werden.
  • Aztron Meteor Reparaturset: Ein Repair Set ist leider nicht dabei.

FAQ


Auf wie viel PSI kann das Aztron Meteor aufgepumpt werden?

Das Aztron Meteor kann auf 15 PSI aufgepumpt werden.

Wie lange dauert das Aufpumpen des Aztron Meteor?

Das Aufpumpen des Aztron Meteor dauert rund 10 Minuten.

Fazit

Das Aztron Meteor präsentiert sich als schönes Race Board, mit dem ihr durch die Wellen sprinten könnt. Es nimmt schnell an Fahrt auf, hält diese auch bei und so flitzt die Landschaft an euch vorbei. Für Adrenalinjunkies genau das Richtige.

Für Anfänger hingegen ist das Race Board nicht unbedingt geeignet. Wer noch nie auf einem SUP Board gestanden hat, sollte lieber mit einem Allrounder starten. Für Fortgeschrittene, die schon öfter geSUPt haben, ist das Aztron Meteor aber optimal geeignet.

Race Board für verrückte Ausfahrten

Aztron

Meteor
  • Sehr schnelle Fahrten möglich.
  • Bis 160 kg belastbar.
  • Ausfahrten zu zweit.
  • Kein Repair Kit vorhanden.
  • Paddel wird nicht mitgeliefert.

Die langen Maße überzeugen auf ganzer Linie. Die abnehmbare Finne hat einen schönen Geradeauslauf, wenn Fahrt aufgenommen wird und sorgt auch für schnelle Wendungen.

Das rutschfeste EVA-Deckpad liefert Sicherheit genauso wie die Doppelkammer Konstruktion. Durch das Drop Stitch Verfahren und der Double Layer PVC ist eine hohe Steifigkeit geboten, die das Fahren einfacher macht.

Da das Aztron Meteor mit 160 kg belastet werden kann, sind Ausfahrten zu zweit möglich. Lasst die Landschaft an euch vorbeiziehen, wenn ihr das Race Board zu Höchstgeschwindigkeit auflaufen lasst.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen

Ähnliche Beiträge