Skip to main content

Intex Challenger 3 Test, Erfahrungen & Bewertung

Intex Challenger 3 Bild

Mit dem Intex Challenger 3 sind die Verwender immer sicher auf dem Wasser unterwegs. Das Boot bietet Platz für maximal drei Personen. Es wurde in erster Linie für Fahrten in ruhigen Gewässern entwickeln. Aber auch, wenn leichte Wellen aufkommen, bringt es die Passagiere stets sicher und zuverlässig ans Ziel.

Meerwasserfest und funktionell

Intex

Challenger 3
  • 300 kg Traggewicht.
  • Dreilagige Außenhaut.
  • Komplettset mit vielen nützlichen Zubehörteilen.
  • Motor kann nachgerüstet werden.
  • Ruder könnten etwas länger sein.
  • Recht klein.

Daten & Fakten

  • drei separate Luftkammern
  • Paddelhalterungen
  • zwei komfortable Sitzkissen
  • Material: PVC
  • Kapazität: für drei Personen
  • Reparaturkit
  • Abmessungen: 295 x 137 x 43 Zentimeter
  • Gewicht: 12,9 Kilogramm
  • maximale Belastung: 255 Kilogramm

Aufbau & Design

Um das Schlauchboot verwenden zu können, muss es zunächst einmal mit der beiliegenden Handpumpe mit Luft befüllt werden. Das geht recht schnell und nimmt in der Regel nicht mehr als 20 bis 25 Minuten in Anspruch. Einige Käufer finden, dass die mitgelieferte Doppelhubpumpe nicht besonders stabil ist.

Dennoch erfüllt sie ihren Zweck sehr gut und überzeugt, bei richtiger Handhabung, mit einer erstaunlichen Leistung. Wer sich dagegen nicht jedes Mal selber körperlich betätigen will, kann das Intex Challenger 3 stattdessen mit einem Kompressor aufpumpen. Dieser gehört allerdings nicht zum Lieferumfang und muss daher noch separat bestellt werden.

Das Angelboot selber hat eine Bordwandhöhe von 43 cm und ist damit vergleichsweise flach. Dennoch reicht diese aus, um sicher und gefahrlos über die meisten Seen und Flüsse zu gelangen. Durch die stabile Außenhaut ist das Intex Challenger 3 zudem darüber hinaus auch bestens vor diversen Beschädigungen geschützt.

Sogar im Meer kann das Schlauchboot problemlos zum Einsatz kommen, da es resistent gegenüber Salzwasser ist. Auch optisch macht das es einen sehr gelungenen Eindruck. Die gelb-blaue Farbgebung wirkt sehr stimmig und sorgt stets für einen Hingucker.

Der Bug dieses Bootes ist leicht nach oben gezogen und zudem auch verstärkt. Dadurch kann das Wasser beim Fahren nicht mehr so leicht ins Innere schwappen. Die große Luftkammer kann mithilfe der zuverlässigen Boston-Ventilen sehr schnell mit Luft befüllt und auch wieder entleert werden.

Funktionen

Rund um das Boot verläuft eine praktische Halteleine. Sie sorgt für Sicherheit und ist auch beim Schwimmen und Tauchen sehr nützlich. Denn die Halteleine erleichtert den Einstieg in das Boot. Die schwarzen und eingeschweißten PVC-Ruderdollen sind sehr robust und können dafür genutzt werden, um die Paddel unterzubringen.

Insgesamt gibt es vier Stück. Letztere werden aus einem speziellen, stabilen und wetterfesten Aluminiumrohr gefertigt. Das Ruderblatt besteht dagegen aus Kunststoff und ist sehr langlebig.

Ein kleiner Kritikpunkt ist die Tatsache, dass sich die beiden Ruder nicht zu einem Doppelruder zusammenstecken lassen. Schön ist dagegen, dass sie beide schwimmfähig sind. Dadurch gehen sie nicht unter, wenn sie beim Paddeln einmal versehentlich verloren gehen. Alle Teile des Intex Challenger 3 wirken sehr stimmig und langlebig.

Das Boot wird in einem Komplettset geliefert, indem sich alle erforderlichen Teile (siehe unten) befinden, um sofort nach dem Aufpumpen loszufahren. Sogar einige Reparaturflicken sind mit dabei. Dadurch kann der Verwender kleinere Beschädigungen selber beheben und ist weiter sicher auf dem Wasser unterwegs.

Bei vielen Käufern kommen die aufblasbaren Sitzkissen sehr gut an. Denn sie bieten einen hohen Sitzkomfort und erlauben auch längere Fahrten, ohne dabei Schmerzen durch das lange Sitzen. Wer das Boot mit einem Motor verwendet, kann die Paddel ganz einfach in die oben erwähnten vier PVC-Ruderdollen stecken und sie so sicher verstauen.

Der Antrieb darf maximal eine Leistung von 1,1 kW haben. Leider hat das Intex Challenger 3 aber keine Halterungen für Angelruten. Das ist durchaus ein Kritikpunkt, den der Hersteller noch ausbessern sollte.

Einsatzgebiet

Mit einer Bordwandhöhe von circa 43 cm ist das Intex Challenger 3 recht flach. Daher eignet es sich in erster Linie für Fahrten auf ruhigen Gewässern. Doch durch den leicht erhöhten Bug, kann es auch in Seen, Flüssen und Baggerseen zum Einsatz kommen, in denen leichte Wellen aufkommen. hoch. Dank seiner robusten Außenhaut kann es auch für Urlaube am Meer genutzt werden.

Anschaffungskosten

Das Intex Challenger 3 ist sehr günstig und dennoch auch hochwertig verarbeitet. Dadurch hebt es sich in diesem Punkt von anderen, ähnlichen Produkten deutlich ab. Das gute Preis-Leistungs-Verhältnis ist für viele Personen ein Kaufgrund.

Verarbeitung

Das Intex Challenger 3 ist sehr hochwertig verarbeitet und macht einen sehr robusten Eindruck. Mit dem mitgelieferten Seil und die Tragegriffe kann es einfach getragen beziehungsweise gezogen werden, um es ins Wasser oder aus dem Wasser zu befördern. Die Ruder sind ebenfalls stabil und können nicht versinken.

Allerdings wäre es von Vorteil, wenn sie sich in der Länger verstellen lassen würden. Denn dann könnten sie ideal auf die Körpergröße unterschiedlicher Verwender angepasst werden. Das einzige Teil, das nicht sehr hochwertig wirkt, ist die Pumpe. Ein Käufer berichtet davon, dass diese bei ihm nach drei Verwendungen bereits defekt war.

Daher sollte zur Sicherheit immer eine Ersatzpumpe, die im besten Fall elektrisch und vor allem auch robuster und langlebiger ist, mitbestellt werden. Alle anderen Teile des Sets wirken aber sehr stabil und wertig. Die Außenhaut des Intex Challenger 3 besteht aus einem dreilagigen und daher sehr robusten PVC-Material. Dieses ist bestens gegenüber den meisten äußeren Einflüssen geschützt, wie zum Beispiel UV-Strahlen, Meerwasser oder auch Öl.

Intex Challenger 3 Zubehör: Der Lieferumfang im Überblick

Das Intex Challenger 3 wird in einem Set mit folgenden Gegenständen ausgeliefert:

  • zwei Sitzkissen
  • Boden zum Aufblasen
  • eine Halteleine
  • zwei Aluminium Paddel
  • eine praktische Luftpumpe
  • eine Motorhalterungvorbereitung
  • eine ausführliche Bedienungsanleitung

Damit sind alle erforderlichen Teile enthalte, um sofort loszulegen.

Intex Challenger 3 oder Intex Challenger 2: Was sind die Unterschiede?

Das Intex Challenger 3 eignet sich für drei Personen, das etwas kleinere Intex Challenger 2 dagegen nur für zwei Personen. Zudem fällt auch die Tragkraft bei Ersterem etwas höher aus. Das Intex Challenger 3 kann maximal 320 kg aufnehmen, das Challenger 2 nur 200 kg. Vom Design her ähneln sich die beiden Schlauchboote dagegen sehr. Beide Varianten haben eine blau-gelbe Farbe und zudem auch eine ähnliche Form.

Fazit

Das Intex Challenger 3 ist ein formschönes und zudem auch funktionelles Badeboot. Es kann zum Angeln und auch den familiären Wasserspaß genutzt werden. Darüber hinaus können auch Angler und Taucher von dem Intex Challenger 3 profitieren.

Meerwasserfest und funktionell

Intex

Challenger 3
  • 300 kg Traggewicht.
  • Dreilagige Außenhaut.
  • Komplettset mit vielen nützlichen Zubehörteilen.
  • Motor kann nachgerüstet werden.
  • Ruder könnten etwas länger sein.
  • Recht klein.

Das Boot liegt sehr ruhig im Wasser und wird mit vielen nützlichen Zubehörteilen ausgeliefert. Durch die robuste Außenhaut kann es auch im Meer verwendet werden. Einziger kleiner Kritikpunkt ist die nicht besonders stabile Pumpe.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 2 Stimmen

Ähnliche Beiträge

SUP Board Gewinnspiel (Bluefin Cruise)!

Auf meinem Youtube Kanal verlose ich gerade das Bluefin Cruise 10’8 (2019). Das Board war der Testsieger 2019 und kommt mit einer Menge an Zubehör.

Jetzt teilnehmen

(Teilnahmebedingungen in der Videobeschreibung)