Skip to main content

Schlauchboot Test: Die 13 besten Schlauchboote 2020 (Vergleich)

Mann paddelt ein Boot für einen Schlauchboot Test.

Toben, Plantschen, Flüsse erkunden oder lieber doch angeln gehen? Schlauchboote gibt es mittlerweile in den verschiedensten Formen und Farben und können daher für verschiedene Wasser-Aktivitäten eingesetzt werden. Da der Markt mittlerweile mehr als übersättigt ist und man nicht genau weiß, welches Schlauchboot für das eigene Vorhaben geeignet ist, helfen Guides wie dieser hier dabei die Auswahl ein wenig zu erleichtern.

Schlauchboote sind eine geniale Erfindung. Immerhin bieten sie (zumindest heutzutage) nahezu jedem Menschen auf diesem Planeten die Möglichkeit das Wasser zu befahren. Es gibt Schlauchboote, die günstig in der Anschaffung sind und in nur einigen Minuten einsatzbereit sind. Auf hoher See benötigt man für das Führen von Schlauchbooten übrigens keinen Führerschein und wenn man keine Lust mehr hat, kann man einfach wieder ans Ufer rudern und die Luft rauslassen. Demnach braucht ein Schlauchboot im Gegensatz zu einem Auto nicht einmal einen Stellplatz.

Wer also kein Geld für ein Auto hat, kann noch immer Schlauchboot fahren. Aber Spaß beiseite: Was die finanzielle Seite betrifft, so ist das Fahren auf dem Wasser (heutzutage jedenfalls) weitaus günstiger, als zu Lande. Wem das Paddeln zu langweilig wird, kann sich einen Außenbordmotor ans Boot klemmen. Dieser beschleunigt mit Sicherheit schneller und der Fun-Faktor steigt ebenso. Mit einer Schlauchboot Leiter ausgestattet, kann ein Schlauchboot sogar als Wasser-Insel dienen und der Zentrum einer wilden Wasserschlacht mitten im See.

Dank der Leiter kann jeder der ins Wasser gefallen ist, ohne Probleme wieder ins Boot finden und muss sich keine Sorgen machen. Damit solch eine Badeinsel auch eine echte Insel wird, darf sie sich nicht bewegen. Auf einem stillen See ist daher der perfekte Ort für solche Vorhaben. Doch selbst stille Gewässer garantieren kein stilles Boot. Wenn man darauf tobt und sich gegenseitig ins Wasser schubst, bewegt sich das Boot sicherlich mit. Die Lösung heißt: Anker. Auch wenn man das Schlauchboot irgendwo im Wasser parken will, wird ein Schlauchboot Anker benötigt.

Weiteres Zubehör, welches das Fahren überhaupt erst ermöglicht, ist zum Beispiel eine Pumpe. Wenn das Schlauchboot nämlich etwas größer ist, hat man mit Sicherheit keine Lust mit der Hand- oder Fußpumpe ewig zu pumpen. Das geht heutzutage auch einfacher: Die Hersteller von Schlauchbooten haben in den letzten Jahrzehnten immerhin nicht auf der faulen Haut gelegen und mitgedacht. Schlauchboot Elektropumpen gibt es mittlerweile daher wie Sand am Meer.

All diese Utensilien für das Schlauchboot gibt es (wie auch das Schlauchboot selbst) in den unterschiedlichsten Ausführungen. Immerhin hat jeder Hersteller eine eigene Meinung, was das Beste ist. Einige setzen daher eher auf Qualität, wobei andere die Bezahlbarkeit mehr in den Vordergrund rücken. Für beide Preis-Niveaus gibt es die passenden Kunden und vor allem auch den richtigen Einsatz. Immerhin würde es keinen Sinn machen, wenn sich der Familienvater einer 6-köpfigen Familie für den Kurzurlaub ein High-End Schlauchboot kauft.

In diesem Fall würde es eher ein günstiges Schlauchboot tun, denn die tobenden Kinder könnten es schnell beschädigen. Zudem ist ein professionelles Angel Schlauchboot ein wenig zu überqualifiziert, um als Badeinsel herzuhalten.

Wer allerdings vor hat sich ein professionelles Angel Schlauchboot zu kaufen, welches regelmäßig im Einsatz sein wird, sollte selbstverständlich die hochwertigeren Modelle ins Auge fassen. Zudem wäre an dieser Stelle eventuell auch ein Schlauchboot Elektromotor ganz interessant.

Damit die Auswahl des richtigen Schlauchbootes gelingt, werden nachfolgend einige der besten Schlauchboote gemischter Kategorien aufgeführt. Somit kann man sich ein wenig inspirieren lassen und wählt später eventuell sogar eines davon aus. Viel Spaß beim Lesen!

ProduktDetailsBewertung
Unser Platz #1
ArtSport
Graues Schlauchboot mit Aluboden für 4 Personen
  • Hochwertige Verarbeitung.
  • Außenbordmotor kann angebracht werden.
  • Mit Aluboden.
  • Mit umfangreichem Zubehör.
  • Für bis zu vier Personen geeignet.
Unser Platz #1
4.8 von 5 Sternen
(Kein Schlauchboot Test)
Unser Platz #2
Waterside
Schlauchboot Hunter-SP 235
  • Gute Materialqualität.
  • Gut zum Angeln verwendbar.
  • Bietet Platz für zwei bis drei Personen.
  • Maximale Tragkraft: 210 Kilogramm.
Unser Platz #2
4.7 von 5 Sternen
(Kein Schlauchboot Test)
Unser Platz #3
Intex
Challenger 2 Schlauchboot
  • Günstiger Preis.
  • Eher eine Spielerei als ein richtiges Schlauchboot.
  • Gut zum Baden im See und in Pools verwendbar.
Unser Platz #3
4.5 von 5 Sternen
(Kein Schlauchboot Test)
Unser Platz #4
Intex
Schlauchboot Set Mariner 4
  • Für bis zu vier Personen ausgelegt.
  • Mit zwei Schlauchboot Angelrutenhaltern.
  • Mit viel Zubehör geliefert.
  • Bietet drei Sitzkissen + Taschen an Bord.
Unser Platz #4
4.5 von 5 Sternen
(Kein Schlauchboot Test)
Unser Platz #5
Intex
Excursion 4 Schlauchboot
  • Platz für vier Personen.
  • Gegenüberliegende Sitzbänke.
  • Maximale Belastbarkeit 400 Kilogramm.
  • Wird mit viel Zubehör geliefert.
  • Außenbordmotor kann angebracht werden.
Unser Platz #5
4.3 von 5 Sternen
(Kein Schlauchboot Test)
Unser Platz #6
Prowake
Schlauchboot AL330
  • Hochwertige Verarbeitung.
  • Gut für Angler geeignet.
  • Robuste Bauweise mit Aluboden.
  • Mit zwei Sitzbänken aus Aluminium.
Unser Platz #6
4.3 von 5 Sternen
(Kein Schlauchboot Test)
Unser Platz #7
Intex
Schlauchboot Motorboot mit Aussenbordmotor
  • Lieferumfang umfasst Elektromotor.
  • Mit zwei aufblasbaren Sitzbänken.
  • Bietet Platz für vier Leute.
  • Umfangreicher Lieferumfang.
Unser Platz #7
4.2 von 5 Sternen
(Kein Schlauchboot Test)
Unser Platz #8
Intex
Explorer Pro 200 Schlauchboot
  • Sehr günstig.
  • Mit Zubehör.
  • Auf bis zu zwei Kinder ausgelegt.
  • Für Erwachsene etwas zu klein.
Unser Platz #8
4.2 von 5 Sternen
(Kein Schlauchboot Test)
Unser Platz #9
Speeron
Schlauchboot für mehrere Personen
  • Auffällige Farbe.
  • Umfangreicher Lieferumfang.
  • Mit vier separaten Luftkammern.
  • Bietet Platz für bis zu zwei Erwachsene und ein Kind.
  • Maße: 250 cm x 130 cm.
Unser Platz #9
4 von 5 Sternen
(Kein Schlauchboot Test)
Unser Platz #10
Bestway
Hydro-Force Raft Schlauchboot
  • Vom TÜV geprüft.
  • Für maximal 2 Erwachsene und 1 Kind ausgelegt.
  • In verschiedenen Größen und Designs erhältlich.
  • Mit viel Zubehör.
Unser Platz #10
4 von 5 Sternen
(Kein Schlauchboot Test)
Unser Platz #11
Sevylor
Caravelle 8482 Schlauchboot
  • Fairer Preis.
  • Gutes Schlauchboot für Einsteiger.
  • Mit Zubehör.
  • Bietet genügend Platz für zwei Personen.
  • Wiegt nur 4 Kilogramm.
Unser Platz #11
3.8 von 5 Sternen
(Kein Schlauchboot Test)
Unser Platz #12
Bestway
Schlauchboot Kondor 2000
  • Mit TÜV Siegel.
  • Wird mit Zubehör geliefert.
  • Maße: 188 cm x 98 cm.
  • Hat Platz für einen Erwachsenen und ein Kind.
  • Mehr ein Spielzeug als ein richtiges Schlauchboot.
Unser Platz #12
3.8 von 5 Sternen
(Kein Schlauchboot Test)
Unser Platz #13
szfmmy
Heavy Duty Schlauchboot
  • Schickes Camouflage Design.
  • Mit Zubehör.
  • Für bis zu vier Personen geeignet.
  • Maximale Nutzlast von 300 Kilogramm.
  • Platz für insgesamt vier Personen.
Unser Platz #13
3.7 von 5 Sternen
(Kein Schlauchboot Test)

Die besten Schlauchboote

Da Schlauchboote immer beliebter und aufgrund der großen Hersteller-Flut vor allem günstiger werden, wurden nachfolgend einige der besten Modelle herausgefischt und aufgeführt. Wer also vor hat sich ein Schlauchboot zuzulegen, sollte die nächsten Zeilen aufmerksam durchlesen. Es hilft auch sich Notizen zu machen. Wenn dann noch Fragen offen sind, könnte man mithilfe dieser Stichpunkte online nach Lösungen suchen.

Das beste Schlauchboot gibt es einfach nicht. Es gibt nämlich verschiedene Modelle für verschiedene Einsätze und das „beste Schlauchboot“ kann erst dann gefunden werden, wenn man auch genau weiß, wofür man es einsetzen möchte. So könnten Kleinkinder ihr Badeboot durchaus als bestes Schlauchboot bezeichnen, denn sie könnten mit einem größeren für Erwachsene immerhin nichts anfangen.

Nachfolgend werden daher Modelle für den Angelsport, aber auch Boote für Familien-Ausflüge aufgeführt. Welches davon das beste ist, muss jeder für sich entscheiden. Immerhin kann ein kleines Detail sehr viel bedeuten. Wenn ein Angler zum Beispiel Angelhalterungen zur Verfügung hat, die eine Menge Arbeit abnehmen und für mehr Arm-Freiheit sorgen, so könnte diese Tatsache den Angler dazu bewegen zu behaupten, dass dies das beste Schlauchboot für ihn ist.

ArtSport
Graues Schlauchboot mit Aluboden für 4 Personen

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Vor allem in eisigen Gegenden könnte man dieses Schlauchboot mit Aluboden als Camouflage-Option wählen. Dort wo sich Wasser mit grauen Schnell und Eisklumpen mischt, würde dieses Schlauchboot gar nicht auffallen. Die Optik ist jedoch nicht nur auf die graue Farbe beschränkt.

Das Design hat immerhin ebenso ein Wörtchen mitzureden: Im Gegensatz zum klassischen Donut-Look, hat ArtSport bei diesem Boot mit der Bezeichnung ArtSport 320 eher zu einem U-förmigen Design tendiert. Dies gibt dem Boot diesen James Bond Look, welcher durchaus dynamisch aussieht. Hinten sind die beiden spitzen Enden des Schlauchs und sehen aus wie zwei Raketen. Was ebenso auf den ersten Blick auffällt, sind die beiden Paddeln aus Aluminium, der feste Boden aus Aluminium und die Sitzbank aus Plastik.

Da der Boden aus einem festen Material besteht, ist dieses Boot wunderbar zum Angeln geeignet. Immerhin kann man seine Ausrüstung gut darauf abstellen und auch wenn man paar Schritte nach vorne oder hinten geht, steht man fest im Boot. Anders sieht es bei Booten ohne festen Boden aus. Nach einigen Bierchen in der Sonne und einem Mittagsschläfchen, könnte es nach dem Aufstehen eventuell zu einem Problemchen kommen.

Wenn man dann über einen aufblasbaren Boden schreitet und nicht aufpasst, könnte einem der Fuß schnell umknicken oder aber man rutscht aus und fällt ins Wasser. In diesem Fall wäre dieses Boot jedoch gut gerüstet, denn es hat ein Sicherungsseil, welches das Boot umgibt. An diesem kann man sich vom Wasser aus gut festhalten. In einer Notsituation kann sowas Leben retten.

Mit einer Länge von 3,30 m und einer Breite von 1,55 m, passen insgesamt 4 Personen (oder 505 kg) in das Schlauchboot der Kategorie C. Diese Kategorie erlaubt es dem Boot in küstennahen Gewässern, Flüssen, Seen sowie Buchten und Flussmündungen zu verkehren. Ebenso kann es 2 Meter hohen Wellen standhalten. Wer keine Lust hat auf Paddeln, kann dieses Boot mit einem Außenbordmotor aufrüsten. Wenn man sich das Boot genauer anschaut, erkennt man nämlich die Stelle sofort. Genau zwischen den beiden soeben erwähnten „Raketen“, ist eine kleine Vorrichtung. Hier darf man einen bis zu 15 PS starken Motor anbringen. Für ein derartiges Schlauchboot, würde sich ein Schlauchboot Elektromotor wunderbar eignen.

Damit man das Boot auch gut über Land transportieren kann, sind 4 Haltegriffe angebracht worden. Diese liegen von der Höhe her an einer perfekten Position, sodass man in einer Notsituation auch die Griffe zum Festhalten nutzen kann. Neben einer Tasche und einem Schlauchboot Reparaturkit, wird das Boot mit 2 Paddeln und einer Pumpe geliefert. Somit kann man direkt loslegen, wenn man am See ist. Leider wiegt das Boot stolze 55 kg, sodass man als Frau eventuell Hilfe bräuchte, um es zu transportieren.

Da ohnehin meist mindestens 2 Personen ein 4 Personen Schlauchboot nutzen, sollte das Gewicht nicht allzu große Probleme machen. In den Kommentaren können verifizierte Käufer eine Beurteilung lassen oder andere Anmerkungen machen. Sie schreiben, dass das Boot in 2 Pakete aufgeteilt sei und die Qualität durchaus überzeugt. Andere Käufer schreiben, dass es in nur 15 Minuten aufgebaut ist. Nicht ganz zufriedene Kunden verraten über das Boot, dass reparierte Klebestöße schnell wieder aufgehen.

Vorteile

  • Macht insgesamt einen hochwertigen Eindruck.
  • Gut zum Angeln geeignet.
  • Mit festem Aluboden.
  • Wird mit Sitzbank sowie Paddeln und Pumpe (sowie Reparatur Set und Tasche) geliefert.

Nachteile

  • Außenbordmotor darf 15 PS nicht überschreiten.

Waterside
Schlauchboot Hunter-SP 235

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Auf den ersten Blick macht das Modell Hunter-SP 235 von Waterside einen tollen Eindruck. Das Schlauchboot sieht aus, als wäre es von Batman persönlich. Vor allem am Abend wird es nahezu unsichtbar und in der Nacht dann definitiv. Wer also nach einem Schlauchboot sucht, welches in der Nacht verschwindet, ist hiermit fündig geworden.

Vor allem Jäger oder Angler könnten von einer solchen Tarnung profitieren. Außerdem sieht das Boot einfach nur cool aus. Es wird mit 2 Sitzbänen geliefert, sodass insgesamt ca. 2 – 3 Personen Platz nehmen können (je nachdem um welches Personen es sich handelt). Man könnte auch sagen, dieses Schlauchboot ist für 2 Erwachsene und 1 Kind ausgelegt. Die maximale Tragkraft beträgt nämlich 210 kg, sodass man mit dieser Angabe ungefähr richtigen liegen sollte.

Damit man als Angler zwischendurch ein wenig entspannen kann, gibt es gleich 2 Angelhalterungen. Somit kann man auswerfen, eventuell ein Glöckchen befestigen und sich gemütlich auf der Sitzbank eine Pfeife gönnen. Wenn die Angel dann Alarm schlägt, kann man direkt zugreifen und hat den Fisch in einigen Sekunden an Bord. Wer also nach einem Schlauchboot für Angler Ausschau hält, könnte mit diesem Boot einen Treffer gelandet haben. Neben den Verstärkungen rund ums Boot, wird das Material vom Hersteller als robust und strapazierfähig bezeichnet.

In den Kommentaren schreiben verifizierte Käufer, dass es sich bei diesem Deal um ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis handelt. Andere Kunden verraten, dass das Boot eine lange Lebensdauer aufweist. Es gibt auch Kunden, die mit dem Boot weniger zufrieden sind und auch etwas geschrieben haben. Sie schreiben, dass die mitgelieferten Paddel nicht mit der Qualitätsstufe des Bootes mithalten können.

Vorteile

  • Tolle Optik.
  • Hochwertige Verarbeitung.
  • Sehr gut als Schlauchboot für Angler einsetzbar.
  • Mit 2 Sitzbänken sowie Angelhalterungen.

Nachteile

  • Zubehör könnte hochwertiger sein.

Intex
Challenger 2 Schlauchboot

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Wer nach einem kleinen Schlauchboot für 2 Personen sucht und nicht viel ausgeben möchte, könnte mit dem Challenger 2 von Intex durchaus glücklich werden. Das Boot sieht aus wie ein klassisches Schlauchboot aussehen sollte und bietet sogar ein klein wenig mehr.

Intex hat diesem Modell gleich 3 Haltegriffe und ein Sicherungsseil verpasst. Der Hersteller wirbt mit einer Extra-Sicherheit, die dieses Boot dem Nutzer bietet. Wenn die äußere Luftkammer auf hoher See plötzlich platzen sollte, hat man noch immer die innere Kammer, welche nicht mit dem äußeren Schlauch verbunden ist.

Mit den Maßen von 236 x 114 x 41 cm, kann die Challenger 2 insgesamt bis zu 200 kg an Gewicht aushalten und sicher über das Wasser befördern. Das Schlauchboot selbst wiegt nur knappe 8,5 kg und kann daher selbst von einem jungen Heranwachsenden problemlos transportiert werden.

Bei der Angabe hat der Hersteller dieses Schlauchboot als Spielzeug deklariert, sodass man dieses Boot nicht zu den professionellen Schlauchbooten zählen kann. Wer noch nie eines besessen hat und in die Welt über dem Wasser schnuppern will, kann hier bedenkenlos zugreifen. Wer allerdings ein High End Produkt erwartet, wird sicherlich enttäuscht werden.

Dieses Boot ist daher eher als Luftmatratzen-Ersatz im heimischen Pool oder aber als kleines Gimmick am See zu betrachten. Ebenso kann es dank der Halteleine und den zahlreichen Griffen, auch wunderbar als Badeinsel herhalten. Neben dem Boot, bekommt man bei Bestellung auch noch zwei Schlauchboot Paddel, ein Reparatur-Set und eine Schlauchboot Pumpe mit dazu. Somit könnte man direkt loslegen, wenn man am See ist.

Wichtiger Hinweis: Das Schlauchboot ist für Kinder unter 3 Jahren ungeeignet. In den Kommentaren haben Käufer die Möglichkeit ihre Meinung zu äußern. Demnach gibt es meist gute und schlechte Beurteilungen, denn immerhin sind Geschmäcker sowie Erwartungen verschieden. Positive Rezensionen verifizierter Kunden verraten, dass das Boot trotz überdurchschnittlicher Nutzungszeit lange hält. Negativ ist einigen Käufern hingegen aufgefallen, dass das mitgelieferte Zubehör (wie etwa die Paddeln) besser hätte verarbeitet werden können.

Vorteile

  • Fairer Preis.
  • Wird samt Paddeln und Pumpe geliefert und ist somit sofort starklar.
  • Bietet Platz für bis zu 2 Personen.
  • Kann als Badeinsel fungieren.

Nachteile

  • Könnte hochwertiger verarbeitet sein.

Intex
Schlauchboot Set Mariner 4

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Die grau-rote Mariner 4 von Intex lädt mit 4 weichen Sitzbänken und den Schlauchboot Rutenhaltern zum Angeln oder auf ein anderes Abenteuer ein. Mit den Maßen von 328 x 145 x 48 cm, hat das Boot Platz für insgesamt 4 Personen oder 400 kg. Selbst wenn man also als Angler alleine mit diesem Schlauchboot hinausfährt, könnte man ca. 300 kg an Ausrüstung mitnehmen.

Somit wäre das Intex Schlauchboot durchaus für einen Ausflug in einem weiter entfernten Gebiet interessant. Immerhin sind 300 kg an Verpflegung für mehrere Tage mehr als ausreichend. Neben dem Boot, werden auch noch Paddeln und eine Pumpe mitgeliefert. Rund um das Boot herum, ist ein Grab Seil angebracht.

Dieses ist in einer Notsituation seh wichtig und kann Leben retten. Immerhin kann sich jemand aus dem Wasser heraus daran wieder ins Boot ziehen und somit retten. Wer nach einem sicheren Schlauchboot gesucht hat, ist also fündig geworden. Nicht zuletzt, weil auch der TÜV sein Siegel draufgestempelt hat. Die Mariner ist somit GS und NMMA zertifiziet und bietet dem Nutzer die Gewissheit, dass dieses Schlauchboot von Profis untersucht wurde, bevor es in den Handel kam. In den Kommentaren schreiben zufriedene Käufer, dass das Boot (zu zweit) in ca. 30 Minuten aufgebaut ist. Ein negativer Kommentar verrät, dass der Boden des Schlauchbootes schwächeln würde.

Vorteile

  • Mit 3 Sitzkissen und Tasche an Bord.
  • Schlauchboot wird für den sofortigen Einsatz mit Paddeln und Pumpe geliefert.
  • Mit 2 Angelhalterungen.
  • Für bis zu 4 Personen geeignet.

Nachteile

  • Aufblasbare Sitzbänke können bei starkem Wind wegfliegen.

Intex
Excursion 4 Schlauchboot

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Wenn man die Excursion 4 von Intex zum ersten Mal sieht, staunt man nicht schlecht. Immerhin handelt es sich hierbei um ein Schlauchboot, welches bis zu 4 Personen 2 Sitzbänke mit jeweils einer eigenen Rückenlehne bietet. Dies ist relativ selten, sodass sich die Excursion im Punkt Komfort relativ gut behaupten kann. Wer dieses 315 x 165 x 43 cm große Schlauchboot als Badeinsel einsetzen möchte, könnte dies sogar ganz gut. Immerhin kann man sich an den insgesamt 5 Haltegriffen und dem Sicherungsseil locker wieder ins Boot ziehen.

In der Mitte des Bootes befindet sich eine kleine Zubehörtasche. Diese kann man sehr gut dazu nutzen, um etwa Elektronik oder anderes darin zu verstauen. Da sie ebenfalls aus Kunststoff ist, perlt das Wasser daran ab und kann somit nicht ins Innere eindringen. Wenn man damit auch mal alleine losziehen möchte, ist man problemlos auf dem Wasser unterwegs und kann bei einem maximalen Ladegewicht von ca. 400 kg bis zu 300 kg an Proviant und Ausrüstung einpacken. Das ist eine Menge Zeug, welches einen tagelang in der Wildnis versorgen könnte. Die Excursion ist zwar keinesfalls ein professionelles Angel Schlauchboot, jedoch ein ganz gutes Einsteiger-Modell. Immerhin hat sie 2 Angelhalterungen und eine Menge Stauraum zu bieten.

Neben dem Boot, kommen auch noch 2 Paddel (mit jeweils 122 cm Länge) und eine Pumpe in den Versandkarton. Wer das Boot später noch ein wenig aufwerten möchte, kann einen Außenbordmotor dranklemmen. Die Leistung darf 1,1 kW jedoch nicht übersteigen. Der Grund ist, dass ein zu starker Motor bei extremer Beschleunigung einen Unfall provozieren könnte.

Das Material ist für sehr schnelle Beschleunigung einfach nicht ausgelegt und würde daher an stark beanspruchten Stellen zu schnell abreiben und letztendlich aufplatzen. In den Kommentaren schreiben zufriedene Käufer, dass das Material einen hochwertigen Eindruck macht. Negative Kommentare verraten über dieses Schlauchboot, dass die Naht besser hätte verarbeitet werden können.

Vorteile

  • Gutes Schlauchboot für Einsteiger.
  • Wird inklusive Pumpe und Paddeln geliefert.
  • Bietet Platz für bis zu 4 Personen.
  • Außenbordmotor kann befestigt werden.

Nachteile

  • Mitgeliefertes Zubehör könnte hochwertiger sein.

Prowake
Schlauchboot AL330

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Bei Prowake handelt es sich um einen Hersteller, der viel Wert auf eine hochwertige Verarbeitung legt. Wenn man das Boot zum ersten Mal sieht, möchte man gleich eine kleine Spritztour übers Wasser machen. Es sieht nämlich sehr organisiert aus, denn es hat sogar Halterungen für die Paddeln. Das es keine Angelhalterungen hat, braucht Angler jedoch nicht unbedingt zu stören. Es hat ansonsten nämlich alles, was ein gutes Schlauchboot für Angler benötigt. Dazu gehören unter anderem 2 Sitzbänke und ein Aluboden. Damit das Schlauchboot auch zu Lande problemlos transportiert werden kann, hat der Hersteller ihm 2 Haltegriffe verpasst.

Das ProWake AL330 ist ein guter Begleiter für Angler, aber auch für Familienausflüge oder andere Abenteuer sehr gut geeignet. Die hochwertige Verarbeitung merkt man diesem Schlauchboot direkt an. Daher kann man es auch mit in den Urlaub oder am besten auf eine Safari mitnehmen. Mit den Abmessungen von 330 x 151 cm, passen immerhin bis zu 4 Personen drauf.

Wenn man es zum Angeln nutzt, kann man sich glücklich schätzen. Mit dem eingebauten Aluboden, kann man fest auftreten und die Rute auch im Stehen ordentlich bewegen. Zudem kann man auch gleich eine Kühlbox für gefangenen Fisch aufstellen. Da das Prowake AL330 ca. 60 kg wiegt und man auf einem Angel-Ausflug noch viel mehr Kram dabei hat, sollte dieses Schlauchboot idealerweise von 2 oder mehr Personen genutzt werden.

Wenn man die Möglichkeit hat es irgendwo am Wasser zu parken (wenn man zum Beispiel das Glück hat und an einem See oder Fluss haust), könnte man es auch alleine nutzen. Das braucht man sich nur vorzustellen: Bei einer Tragfähigkeit von 424 kg, könnte man alleine mehr als 300 kg an Zusatzgepäck mitnehmen und sich erst 1 Woche später wieder zu Hause blicken lassen.

Das Boot wäre also sehr gut für derartige Abenteuer geeignet. Um direkt beim Beispiel zu bleiben: Wenn man nun solch eine Reise tatsächlich vorhätte, würde man auch einen Außenbordmotor benötigen. Zum Glück gibt es hier keine Komplikationen, denn das Schlauchboot ist für Motoren mit einer Kraft von bis zu 15 PS konzipiert worden.

Somit steht einem einsamen Abenteuer in den Bergen nichts mehr im Wege. Oder doch? Dank der C-Kategorisierung dieses Bootes, könnten selbst 2 Meter hohe Wellen den Spaß nicht ruinieren. Ebenso erlaubt die C-Kategorisierung offiziell in seichten Gewässern sowie auf Seen und Flüssen verkehren zu dürfen.

Vorteile

  • Hochwertige Verarbeitung.
  • Inklusive 2 Aluminium Sitzbänke.
  • Sehr gut zum Angeln geeignet.
  • Mit Aluboden.

Nachteile

  • Außenbordmotor kann zwar angebracht werden (wird jedoch nicht mitgeliefert).

Intex
Schlauchboot Motorboot mit Aussenbordmotor

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Sieht man dieses Modell von Intex zum ersten Mal, kommt einem sicherlich ganz schön schnell der Gedanke, dass dies das Spaß-Zentrum auf dem Ausflug ist. Wem Paddeln und Pumpe als mitgeliefertes Zubehör nicht genügt, der kann sich dieses Komplettset mal genauer anschauen.

Hier kriegt man nämlich nicht nur die Standard-Utensilien geliefert, sondern ein Elektromotor mit satten 420 Watt ist ebenfalls im Kauf inbegriffen. Auf die Pumpe, fertig, los! Sobald das Schlauchboot aufgepumpt wurde, kann man die Vorrichtung für den Außenborder befestigen. Ist dies geschehen, kann der Motor installiert werden.

Achtung: Nur weil man mit einem Außenbordmotor die Gegend unsicher macht, heißt das noch lange nicht, dass man die Paddeln an Land lassen sollte. Gibt es aus ganz egal welchem Grund auch immer einen Defekt am Motor, muss man nämlich manuelle Muskelkraft anwenden. Man stelle sich nur vor wie es wäre, einem strömenden Fluss komplett ausgeliefert zu sein.

Mit den Maßen von 315 x 165 cm ist die Excusion 4 für insgesamt 4 Personen oder 400 kg geeignet. Die Befestigung für den Motor ist ebenso von Intex selbst entwickelt worden und recht massiv. Der mitgelieferte Außenborder bietet den Passagieren der Excursion 4 satte 178 N an Schubkraft und besitzt eine Schaftlänge von 94,40 cm sowie 3 Rückwärts- und 5 Vorwärtsgänge.

Er ist sowohl für das Salz- als auch Süßwasser geeignet. Damit man weiß, wann Schluss ist und es nicht zu dem eben erwähnten, schrecklichen Vorfall kommen kann, gibt es eine integrierte Batterieanzeige. Diese warnt die Passagiere vor einem leeren Elektromotor.

Er ist übrigens recht leise und umweltschonend. Immerhin funktioniert er nur mit Strom und kann somit kein Öl oder Benzin verlieren. Zudem ist der Propeller im Vergleich zu einem Propeller eines Motors mit Benzinantrieb viel kleiner und aus Plastik. Was sonst noch erwähnenswert ist, sind die beiden Sitzbänke. Sie sind aufblasbar und bieten dem Sitzenden auch noch eine gemütliche Rückenlehne. Somit ist man ganz schön bequem unterwegs.

Der Sitz am Heck ist übrigens breiter und kann daher 2 Personen einen Platz bieten. Der vordere Sitz sollte eher nur vom Kapitän genutzt werden. Damit das Schlauchboot auch an Land transportiert werden kann (wenn man zum Beispiel die Ufer-Location wechseln will), besitzt es insgesamt 5 Haltegriffe. Diese sind übrigens auch in einer Notsituation ganz praktisch.

Wenn einer der Passagiere zum Beispiel über Bord geht, kann er sich mithilfe eines der Griffe schnell wieder ins Boot ziehen. Aus diesem Grund gibt es übrigens auch ein Halteseil, welches von jedem Winkel aus zu erreichen ist.

Außerdem hat das Boot auch zwei Angelhalterungen, welche dem Angler eine Menge Arbeit abnehmen. Immerhin muss man sie dann nicht die ganze Zeit festhalten und kann seine Hände auch für etwas anders benutzen (z. B. um einen Kaffee zu trinken, wenn es kalt ist). In den Kommentaren schreiben verifizierte Käufer, dass das Boot recht schnell aufgebaut ist.

Vorteile

  • Komplettset umfasst einen Elektromotor.
  • Mit 2 aufblasbaren Sitzbänken.
  • Boot bietet Platz für bis zu 4 Personen.
  • Wird mit Paddeln und Pumpe geliefert.

Nachteile

  • Aufblasbare Sitzbänke könnten bei starkem Wind wegfliegen.

Intex
Explorer Pro 200 Schlauchboot

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Auf den ersten Blick erkennt man sofort, dass es sich um ein Schlauchboot für Kinder handelt. Die orange – schwarze Farbe, auffällige Größe und das putzige Design verraten es auf Anhieb. Das kleine Explorer Pro 200 Boot von Intex wurde mit den Abmessungen 196 x 102 x 33 cm für insgesamt 2 Kinder-Passagiere konzipiert und besteht aus 3 Luftkammern und einer zusätzlichen Hilfkammer.

Dank des integrierten Boston Ventils, kann man die Luft schnell hinein- aber auch ebenso zügig wieder hinaus befördern. Da Kinder das Boot eventuell als Badeinsel zweckentfremden möchten, wurde rund um das Boot herum ein Halteseil gespannt. Dieses ermöglicht es Passagieren im Wasser (nicht nur in einer Notsituation) sich festhalten zu können.

Wenn die kleinen Wasserratten im Wasser plantschen und toben, ist also für zusätzliche Sicherheit gesorgt. Am Bug gibt es sogar ein Haltegriff. Achtung: Dennoch sollten Kleinkinder niemals unbeaufsichtigt im Waser spielen. Ansonsten ist wichtig zu erwähnen, dass das Boot ein TÜV Siegel trägt und GS geprüft wurde.

Da die Tragfähigkeit vom Hersteller auf 120 kg gesetzt wurde, kann sogar ein Erwachsener mit einem Kind zusammen im Boot über das Wasser cruisen. Damit der Spaß nicht zu kurz kommt und man die Exploer Pro 200 auch sofort ausprobieren kann, wird sie samt Paddeln und Pumpe geliefert.

In den Kommentaren schreiben zufriedene Käufer, dass das Boot recht schnell aufgeblasen und einsatzbereit sei. Zudem sind viele mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis mehr als zufrieden. Negative Kommentare können manchmal einen guten Hinweis auf Schwächen eines Produktes aufzeigen.

In diesem Fall schreiben unzufriedene Kunden, dass die Qualität insgesamt hätte besser ausfallen können. Die Luft würde trotz Dichtigkeit des Bootes mit der Zeit langsam aber sicher entweichen.

Vorteile

  • Fairer Preis.
  • Grelle orange Farbe (die Kindern sicher gefällt).
  • Wird im Set mit Pumpe und Paddeln geliefert.
  • Kann sogar von einem Erwachsenen genutzt werden.

Nachteile

  • Verarbeitung könnte hochwertiger sein.

Speeron
Schlauchboot für mehrere Personen

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Ein toller erster Eindruck: Jedenfalls für alle, die nicht vorhaben mit diesem 250 x 130 cm großen Gefährt auf Entenjagd zu fahren. Die knallrote Farbe würde sich als Camouflage-Option sicherlich nicht eignen. Dieses Schlauchboot von Speeron ist für insgesamt 2 Erwachsene und ein Kind konzipiert worden. Dank der beiden aufblasbaren Sitzkissen, kann man in dem Boot recht gemütlich sitzen. Zum Angeln ist es jedenfalls ebenso geeignet, denn es bietet den Passagieren sogar zwei recht nützliche Angelhalterungen.

Immerhin möchte man ab und an die Angel aus den Händen legen, bloß wo will man sie auf einem Schlauchboot ablegen? Hier kommen die Angelhalterungen ganz gelegen und sollten nicht als Selbstverständlichkeit angesehen werden. Immerhin gibt es eine Menge Schlauchboote, die keine Angelhalterungen haben.

Der Hersteller wirbt mit insgesamt 4 Luftkammern, einer Resistenz gegen Salz sowie Öl und einer angeschweißten Innentasche. Diese kann für Wertsachen oder Elektronikartikel genutzt werden. Da sie ebenso aus Plastik ist, perlt Wasser daran ab und das Innere bleibt trocken. Speeron hat hier jedoch noch nicht aufgehört mit den Extras: Dank 4 fest verschweißten Ruderrollen, können gleich 2 Personen mit insgesamt 4 Paddeln ordentlich Gas geben.

Dies ist ebenso recht selten, denn meistens haben Schlauchboote nur 2 Ruderrollen. Damit das Boot auch von einer zierlichen Frau oder sogar einem Jugendlichen transportiert werden kann, wiegt es nur 6,5 kg.

Das Boot kommt jedoch nicht ohne Zubehör: Eine Pumpe, ein Reparatur-Set, 2 Paddeln und eine Anleitung auf Deutsch sind inklusive. Positive Rezensionen verifizierter Käufer verraten, dass das Boot recht stabil sei und selbst leichten Stößen mit Steinen am Grund oder einer Kollosion mit spitzem Geäst standhält. Andere Käufer sind der Meinung, dass die Paddeln hochwertiger hätten verarbeitet werden können.

Vorteile

  • Auffällige Farbe sorgt für schnelle Wiederauffindbarkeit im Falle eines Verschwindens.
  • Wird mit Paddeln und Reparatur Set sowie zwei Sitzkissen geliefert.
  • Vier separate Luftkammern.
  • Bietet Platz für bis zu 3 Personen (zwei Erwachsene und ein Kind).

Nachteile

  • Sitzkissen können bei starkem Wind wegfliegen.

Bestway
Hydro-Force Raft Schlauchboot

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Das Schlauchboot Modell Hydro-Force von Bestway ist mit dein Maßen 255 x 127 cm gesegnet und kann bis zu 3 Passagiere mitnehmen. Dies können entweder 3 schlanke Erwachsene oder 2 Erwachsene und ein Kind sein. Das Boot ist TÜV sowie GS-geprüft. Dies gibt den Passagieren beim Umherpaddeln ein sicheres Gefühl.

Bei dem Material des Bootes handelt es sich um strapazierfähiges Vinyl. Hin und wieder kann es passieren, dass jemand über Bord geht. In solch einer Situation sollte man dafür sorgen, dass derjenige schnell wieder an Bord gezogen wird. Für solch einen Fall hat Bestway ein Sicherungsseil rund um das Boot herum gespannt.

Zudem gibt es am Bug einen Haltegriff, welcher ebenso nicht nur zum Transportieren auf dem Land da ist. Das Boot gibt es in 2 verschiedenen Farben zu kaufen: Gelb und Blau. Ebenso kann man die Größe wählen. Es kann gewählt werden zwischen der Größe 228 x 121 cm und 255 x 127 cm, wobei die kleinere Version für maximal 2 Personen ausreichen sollte. Die größere Version kann bis zu 225 kg aushalten und daher wie gesagt bis zu 3 Personen sicher über das Wasser befördern. Dank fortschrittlicher Ventile, kann die Luft schnell hinein – oder hinausbefördert werden.

In den Kommentaren haben verifizierte Käufer die Möglichkeit das Bestway Schlauchboot zu bewerten oder die eigene Meinung zu hinterlassen. Zufriedene Käufer schreiben, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Unzufriedene Kunden bemängeln die Verarbeitung des mitgelieferten Zubehörs. Neben dem Boot werden nämlich auch die Paddeln und eine Fußpumpe mitgeliefert. Somit könnte man mit dem Paket direkt an den See fahren und dort alles auspacken. Da alles zum Starten bereits enthalten ist, würde es in nur wenigen Minuten bereits aufs Wasser gehen!

Vorteile

  • TÜV geprüft.
  • In zwei verschiedenen Größen und Farben erhältlich.
  • Wird samt Paddeln und Reparatur Set sowie Pumpe geliefert.
  • Zwei Sitzkissen inklusive.

Nachteile

  • Mitgelieferte Paddeln könnten länger sein.

Sevylor
Caravelle 8482 Schlauchboot

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Wer nach einem simplen aber funktionellen Schlauchboot sucht, könnte mit dem Caravelle 8482 Kit KK 65 einen Glücksgriff machen. Mit den Maßen von 230 x 120 cm bietet das Boot genügend Platz für insgesamt 2 Personen oder 165 kg.

Das Boot selbst wiegt lediglich 4 kg, sodass es selbst von einem Kind transportiert werden könnte. Ebenso ist es kinderleicht im Aufbau. Da eine Fußpumpe im Lieferumfang enthalten ist, kann man sofort loslegen. Außerdem sind 2 Paddeln, ein Reparatur-Set und eine Tragetasche inklusive. Dieses Boot ist zwar kein professionelles Schlauchboot für Angler, könnte jedoch ein guter Einstieg sein.

Wer schon länger plant sich ein Schlauchboot für Angler zuzulegen, sollte sich eventuell vorerst ein günstigeres Modell wie dieses hier anschauen. Wenn man dann tatsächlich merkt, dass man gerne mit dem Boot hinausfährt, kann man über eine größere Investition nachdenken. Für den öfteren Gebrauch ist dieses Schlauchboot von Sevylor jedenfalls nicht geeignet. Der Grund ist die PVC-Beschichtung, welche bei häufigem Gebrauch porös werden kann.

Der Hersteller gibt übrigens auch an, dass das Boot nicht für Kinder unter 6 Jahren geeignet ist. Wer also vor hatte das Boot als Badeinsel für seine Kleinkinder einzusetzen, sollte eventuell umdenken. In den Kommentaren schreiben verifizierte Käufer, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis in Ordnung sei. Unzufriedene Kunden bemängeln die Qualität der mitgelieferten Paddel.

Vorteile

  • Fairer Preis.
  • Tolles Modell für Einsteiger.
  • Wird mit Pumpe und zwei Paddeln geliefert.
  • Bietet Platz für insgesamt zwei Personen.

Nachteile

  • Zubehör könnte von höherer Qualität sein.

Bestway
Schlauchboot Kondor 2000

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Auf den ersten Blick fällt die schmale Form des Bootes auf. Man erkennt auf den ersten Blick, dass es sich eher um ein Wasser-Spielzeug aus Polyester handelt, als um ein tatsächliches Schlauchboot. Mit den Abmessungen von 188 x 98 x 33 cm bietet das Boot Platz für einen Erwachsenen und ein Kind oder 120 kg Gewicht. Dank eines TÜV Siegels und eines GC-Zeichens auf dem Schlauchboot, kann man sich auf hoher See etwas sicherer fühlen. Das vom Hersteller empfohlene Alter ist auf 8 Jahre gesetzt worden.

Dieses Boot ist perfekt für den Pool oder aber für seichte Gewässer am Urlaubs-Privatstrand bestens geeignet. Wer allerdings vor hat sich das Boot als Schlauchboot zum Angeln zuzulegen, wird mit Sicherheit enttäuscht werden. Man sollte sich nämlich auch immer die Umgebung anschauen.

Als Angler ist man in Wasser-Gegenden unterwegs, die das Boot auf Herz und Nieren strapazieren wird. Es knallt ab und an gegen Geäst oder der Boden schleift über Kies. Wie auch immer: Das Material ist für solche Aktionen absolut nicht geeignet. Wenn es jedoch einfach nur im kniehohen Pool als Luftmatratze genutzt wird, kann man nichts dagegen sagen.

In den Kommentaren schreiben zufriedene Käufer, dass das Boot selbst bei einer Überschreitung des zulässigen Gesamtgewichts über dem Wasser bleibt. Unzufriedene Kunden bemängeln jedoch die Festigkeit der Schweißnaht.

Vorteile

  • Kann aufgrund der kompakten Abmessungen auch als Badeinsel in einem Pool eingesetzt werden.
  • Für bis zu zwei Personen.
  • Mit TÜV Siegel.
  • Wird samt zwei Paddeln und Reparatur Set geliefert.

Nachteile

  • Mehr ein Spielzeug als ein richtiges Schlauchboot.

szfmmy
Heavy Duty Schlauchboot

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Wenn es einen Preis für Optik gebe, würde die Heavy Duty von Szfmmy ihn kriegen. Wenn man sich das Boot anschaut, erinnert es mit seiner grünen Farbe an die Bundeswehr. Das satte Grün ist eine sehr gute Tarnfarbe und verschmilzt am Abend mit der Wasseroberfläche.

Mit den Abmessungen von 265 x 130 x 46 cm und einem zulässigen Gesamtgewicht von 300 kg, passen insgesamt bis zu 4 Personen auf dieses Boot. Die Material-Mischung des Schlauchs ist aus PVC und ebenso bestehen die beiden abnehmbaren Sitzkissen aus einer Plastik-Mischung. Zusammen mit dem Boot werden auch ein Satz Ruder geliefert. Diese sind sogar aus Aluminium und wesentlich robuster, als Plastik-Paddeln.

Das Boot selbst ist mit 10 kg Eigengewicht übrigens kein Schwergewicht und kann daher sogar von einer einzelnen Person transportiert werden. Man stelle sich nur den Platz vor den man hätte, wenn man dieses Riesenboot alleine verwenden würde. Wenn man beispielsweise mit einer Menge Ausrüstung einen Angel-Ausflug bestreiten will, kann man das mit diesem Boot ohne Probleme.

Als einzelne Person bringt man ca. 100 kg auf die Waage, sodass die restlichen ca. 200 kg komplett für Proviant und die Zeltausrüstung herhalten könnten. Somit kann der Urlaub am Baggersee kommen! Nur zur Info: Die inneren Maße betragen 175 x 70 cm. Der Hersteller hat für dieses Modell auch gleich 2 Sitzkissen vorgesehen. Man sollte jedoch aufpassen, dass dieses bei starkem Wind nicht wegfliegen.

Vorteile

  • Grüne Camouflage Farbe macht das Boot für einige Tiere nahezu unsichtbar und ist daher sehr gut für die Jagd geeignet.
  • Wird mit zwei Paddeln sowie Reparatur Set und Pumpe geliefert.
  • Bietet Platz für bis zu 4 Personen.
  • Dank 2 Oarlocks auf dem Wasser gut manövrierbar.

Nachteile

  • Mitgeliefertes Zubehör könnte hochwertiger sein.

Ratgeber: Worauf sollte man achten, wenn man vor hat sich ein Schlauchboot zu kaufen?

Zunächst sollte ganz klar angemerkt werden, dass es sich bei dem Begriff Schlauchboot um einen wahrlich dehnbaren Begriff handelt. Nein, dass Gummi selbst ist nicht gemeint. Vielmehr wird der Begriff „Schlauchboot“ scheinbar zu schnell angewandt. Somit gibt es heutzutage sogar „Schlauchboote“ in der Spielzeug-Abteilung.

Da Kinder nur sehr selten professionell angeln gehen, ist solch ein Spaß-Boot eher etwas für sie. Im Grunde handelt es sich optisch sogar um Schlauchboote. Rein technisch gesehen sind es jedoch nur deformierte Wassermatratzen. Mit professionellen Schlauchbooten haben sie also meist nicht viel am Hut.

Selbst Badeinseln werden manchmal (wahrscheinlich wegen des Keywords) als Schlauchboot betitelt, sodass man sich vor dem Kauf also sicher sein muss, was man denn eigentlich will. So gibt es die günstigen Schlauchboote, welche eher für den selteneren Gebrauch sind.

Das Material ist bei Modellen im unteren Preissegment nämlich oftmals dünner und platzt bei Abrieb schneller auf. Zwar kann man einige kleine Löcher schnell reparieren (da meist auch ein Reparatur-Set dabei ist), jedoch wird es auf Dauer lästig und nicht immer gelingt eine Reparatur zu 100 Prozent.

Wer sich ein Schlauchboot kaufen will um damit auf eine Angel-Tour zu gehen, sollte eventuell nach Schlauchbooten für Angler Ausschau halten. Mittlerweile gibt es für so wirklich jeden Einsatz einen speziellen Typ.

Insgesamt gibt es 3 Arten von Schlauchbooten: Professionelle Schlauchboote mit Motor, vollaufblasbare Schlauchboote für den Pool und Festrumpfschlauchboote, die zwar sehr hochwertig, jedoch ein wenig komplizierter im Auf- und Abbau sind. Hat man sich für die Art des Schlauchbootes entschieden, spielt vor allem ein Faktor die Hauptrolle: Das Material des Bootes. Nachfolgend werden die am häufigsten genutzten Materialien zur Herstellung von Schlauchbooten aufgeführt.

Material

Anhand des Materials kann man selbst als Laie schnell erkennen, wie lange die Fahrt halten wird. Schlauchboote im unteren Preissegment bestehen meist aus nur einer Lage PVC und sind dementsprechend anfälliger für Risse und Defekte. Bei hochwertigeren Schlauchbooten ist auch z. B. Neopren oder Gummi in der Material-Mischung enthalten. Welche Materialien gibt es nun? Nachfolgend werden alle Materialen aufgeführt, die für die Herstellung von Schlauchbooten verwendet werden können.

  • Kunststoff (Plastik): Schlauchboote aus einer Schicht Plastik sind höchstens als Badeboote zu bezeichnen und eignen sich vor allem am nahgelegenen Ufer oder als Badeinsel im heimischen Pool. Da Kunststoff nicht gasdicht ist, kann dieser nicht als Material für „echte“ Schlauchboote verwendet werden.
    Da Schlauchboote aus Plastik meist im unteren Preissegment anzutreffen sind, sollten sie auch so behandelt werden. Mehr als eine Badeinsel zum Toben oder als Luftmatratzen-Ersatz ist solch ein Schlauchboot nicht und darf daher niemals mit einem echten Schlauchboot im eigentlichen Sinne verwechselt werden. Dies könnte ansonsten gefährlich werden.
  • Polyethylen: Auch hier kann man nicht direkt von einem echten Schlauchboot sprechen. Da Laien es jedoch so betiteln, muss man diese Art „Schlauchboot“ ebenso anführen. Bei einigen kleineren Badebooten besteht der Rumpf häufig aus Polyethylen. Bei diesen Booten lässt sich nichts aufblasen und auch nichts entleeren.
    Solch ein Boot sieht also zwar aus wie ein echtes Schlauchboot, jedoch hat es nicht im Geringsten etwas damit zutun. In den luftleeren Kammern findet sich nämlich lediglich eine Art Schaumstoff, welcher auf dem Wasser treibt. Seemänner und Matrosen würden solch ein Boot also niemals als Schlauchboot bezeichnen – Amazon hingegen schon.
  • Polyvinylchlorid: Wenn das das Schlauchboot aus PVC von einem Markenhersteller produziert wurde, hält es keine 10 Jahre. Warum man das so einfach behaupten kann? Die Antwort liegt wie immer in der Chemie: Das PVC sorgt in der Plastik-Mischung dafür, dass die Stoffe welche dafür verantwortlich sind das Boot hart und stabil zu halten, sich mit der Zeit verflüchtigen.
    Dementsprechend brüchig und porös wird das Boot am Ende und ist letztendlich irgendwann gar nicht mehr funktionell. Als Tipp kann man an dieser Stelle erwähnen, dass ein Schlauchboot aus PVC am besten nicht in der direkten Sonne auf das Wasser ausgeführt werden sollte. UV-Strahlen dringen nämlich ins Material ein und greifen es an. Temperaturen über 15° C sind übrigens ebenso schädlich für das Gewebe.
    Wer sein Boot also ca. 5 Jahre länger leben lassen möchte, als es normalerweise üblich ist, sollte die Hinweise beherzigen. Zudem sollte man das Schlauchboot aus PVC möglichst selten nutzen und am besten an Tagen verwenden, wenn die Sonne nicht scheint. Dies ist zwar eine Sache der Unmöglichkeit, jedoch bringen es verantwortungsvolle Menschen sicherlich fertig. Was die Umweltfreundlichkeit angeht, kann man PVC nicht gerade empfehlen. Die Weichmacher entweichen direkt ins Wasser und kontaminieren somit alles darin.
  • Hypalon: Wenn man nach einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis Ausschau hält, sollte man darauf achten, dass das Boot aus diesem Material besteht. Während Schlauchboote aus Plastik nämlich nur einige Jahre halten, sind Schlauchboote aus Hypalon durchaus in der Lage mehrere Jahrzehnte am Leben zu bleiben.
    Selbstverständlich sollte man das Boot gut behandeln, damit es länger hält. Meist werden Neoprenschichten mit Hypalon kombiniert, sodass sich ein äußerst robuster und dichter Mantel bildet. Derartiges Material ist zwar teuer, hält jedoch meist ein Leben lang. Wer also nach einem hochwertigen Schlauchboot Ausschau hält, sollte unbedingt die Spalte „Material“ näher nach dem Wörtchen „Hypalon“ inspizieren. Taucht es auf (im wahrsten Sinne des Wortes) – ist das Boot eventuell ein Keeper.
  • Polyurethan: Einige Hersteller greifen bei der Schlauchboot-Herstellung zu vielen Schichten Neopren in Kombination mit Polyurethan und kreiieren ein Material, welches wirklich sehr robus ist. Es ist zwar nicht kugelsicher, jedoch kann es den meisten Kollosionen problemlos standhalten.
    Leider ist diese Material-Mischung nur sehr schwer zu reparieren. Während man auf ein beschädigtes PVC-Schlauchboot ein Stück Plastikfolie kleben kann um es zu reparieren, würde das in diesem Fall nicht so einfach funktionieren. Wer sein Schlauchboot aus Polyurethan gut pflegt, könnte es maximal ca. 15 Jahre lang am Leben erhalten.
    Wer es nur selten einsetzt, kann die Lebensdauer eventuell sogar um einiges Jahre strecken. Wer also derart viel Geld in die Anschaffung eines Schlauchbootes investiert, sollte unbedingt im Hinterkopf behalten, dass ein neuer Schlauch für solch ein Boot knapp die Hälfte eines neuen kosten könnte.
  • Gummi: Vor dem Plastik-Boom wurden nahezu alle Schlauchboote noch aus echtem Gummi hergestellt. Die nur im Entferntesten an Gummi erinnernden Badeboote werden heutzutage daher noch immer vom Laien schlichtweg als Schlauchboot bezeichnet. Ganz egal, ob Gas oder Luft im Schlauchboot steckt und welches eigentliche Material zur Herstellung benutzt wurde.
    Doch wird Gummi eigentlich zur Herstellung von Schlauchbooten überhaupt noch eingesetzt? Im Laufe der Jahre haben Wissenschaftler weitaus bessere und hydrophobischere (Wasser-abweisendere) Materialen entdeckt und eingesetzt. Gummi wird daher nur noch kaum zur Herstellung von Schläuchen verwendet.
    Neopren hat zum Beispiel weitaus bessere Eigenschaften auf der Wasseroberfläche und wird daher bevorzugt zur Herstellung eingesetzt. Gummi hat somit als Schlauchboot-Material leider ausgedient.
  • Neopren: Sicherlich hat der ein oder andere schon von diesem Wort gehört. Der Begriff Neopren wird nämlich sehr häufig im Tauchsport genutzt. Der Grund sind die Taucheranzüge, welches heutzutage nahezu alle aus Neopren bestehen. Der Stoff ist nämlich wie geschaffen für den Wassersport, da er unglaublich gut Wasser abweisen kann und sich nebenher toll auf der Haut anfühlt.
    Während Neopren-Anzüge hauptsächlich aus diesem einen Stoff bestehen, sieht es bei Schlauchbooten ein wenig anders aus. Da Boote auch mal mit höherer Geschwindigkeit das Ufer erreichen können, kommt es manchmal vor, dass der Untergrund des Schlauchbootes mit Kieselsteinchen oder Geäst in unsanfte Berührung kommt.
    Als Taucher knallt man immerhin nicht regelmäßig mit einem Baum zusammen, sodass der Neopren-Stoff am Körper weitgehend unberührt und daher lange haltbar bleibt. Als alleiniges Material ist Neopren also nicht besonders strapazierfähig und wird für die Herstellung eines Schlauchbootes in Kombination mit anderen Materialien verwendet.
    Den Stoff Neopren wird man allerdings an einem Schlauchboot nicht sehen, selbst wenn dieser eingesetzt wurde. Diese wird nämlich als Hauptschicht genutzt und von anderen Stoffen (z. B. PU) ummantelt, damit sie sozusagen als letzte Mauer vor dem Fall dienen kann.

Sonstiges zum Thema Materialien

  • Hersteller experimentieren jeden Tag mit neuen Gemischen und hoffen natürlich, das beste Gemisch zu erfinden. Doch umso mehr verschiedene Stoffe verwendet werden, desto anfälliger ist ein Schlauchboot für Schäden.
  • Zwar erhöhen einige Schichten Neopren inklusive PVC und Hypalon die Gesamtstabilität des Schlauchbootes, jedoch ist dies kein Garant dafür, dass das Boot auch ewig halten wird. Der Grund dafür ist das Zusammenfalten des Schlauchbootes: Meist hat man keine Möglichkeit es im aufgeblasenem Zustand aufzubewahren.
  • Ein Schlauchboot mit Luftinhalt im Wasser zu parken ist ebenso keine sehr gute Idee, denn immerhin schlagen die Wellen ständig gegen die Unterseite und würden die obere Schicht fortlaufend abreiben.
  • Mehrere Schichten sind in dem Sinne ein Problem, da die meisten ihr Schlauchboot beim einpacken knicken – und das meist an derselben Stelle. Ganz gleich welche Materialien es sind: Beim Knicken entsteht ein Schaden.
  • Da die Materialien, welche übereinander gelappt wurden alle eine vollkommen andere Mikrostruktur aufweisen, ordnen sich die Teilchen jedesmal anders an und lösen sich dabei voneinander. Die unterschiedliche Dichte der einzelnen übereinander gestülpten Materialien ist also der entscheidende Faktor, für die sich mit der Zeit bildenden Risse an entsprechenden Stellen.
  • Wer also einen größeren Verschleiß vermeiden möchte, sollte das Boot am besten im aufgeblasenen Zustand vorsichtig in der Garage parken. Wer keine Möglichkeit hat sein Schlauchboot im aufgeblasen Zustand irgendwo zu verstauen, da es eventuell viel zu groß ist, sollte es nicht jedesmal an den gleichen Stellen zusammenfalten. Sobald man Streifen erkennen kann, so ist dies ein schlechtes Indiz.

Größe

Nur, weil der Hersteller ein Schlauchboot für 6 Personen konzipiert hat, heißt es noch lange nicht, dass auch tatsächlich 6 Personen ins Boot passen. Da die meisten Wasser-Abenteurer gerne ihre eigene Zelt- sowie Angelausrüstung und jede Menge Proviant mitnehmen, könnte es in Realität ein wenig eng werden. Ein guter Tipp wäre eine Simulation vor dem Kauf.

Was damit gemeint ist? Man sollte die inneren Maße des Bootes welches man kaufen möchte herausfinden und mit einem Stück Kreide bewaffnet auf die Straße gehen und diese Maße auf den Boden zeichnen. Anschließend begibt man sich mit einem vollgestopften Rucksack (im Simulationsfall ist auch ein voller Müllsack geeignet) in die Schlauchboot-Zone. Nun kann man sich die Abmessungen besser vorstellen.

Da Schlauchboot-Hersteller nicht von Luft und Liebe leben können, ist der Verkauf in erster Linie ein knallhartes Business. Daher machen einige Hersteller manchmal falsche Angaben, damit höhere Einnahmen erzielt werden. Dies ist natürlich nicht die feine Art, aber so ist es nunmal. Damit also ein Boot, welches nur 3 Personen (mit jeweils einem vollgestopften Ruckack und Angel-Zubehör) transportieren kann als Schlauchboot für 4 Personen durchgeht, wird der Faktor „Mitbringsel“ einfach nicht beachtet. Immerhin passen auch 4 Personen drauf (nur eben ohne die lebensnotwendige Verpflegung).

Wenn man vor einem tatsächlichen Kauf also die oben erwähnte Simulation durchspielt, sollte man gut vorbereitet sein. Wer keine Lust hat mit Kreide zu malen, kann auch nach folgenden Kriterien gehen: Boote mit den Ausmaßen von etwa 3 m Länge können meist 4, Boote mit 4 m können 6 und 5 m lange Boote insgesamt 8 Personen sicher über das Wasser befördern. Übrigens: Wer gerne alleine mit einem Boot hinausfährt und einiges an Proviant und Ausrüstung mitnehmen möchte, sollte ebenso lieber zu einem 3 m langen Boot greifen und die zusätzlichen Plätze als Lagerort nutzen.

Wichtig ist auch zu wissen, mit wie vielen Personen man häufiger unterwegs sein wird. Möchte man sich das Boot zum Beispiel als Familienvater einer größeren Familie kaufen, muss unbedingt auf eine ausreichende Größe des Schlauchbootes geachtet werden. Nichts trennt eine Familie schneller, als zu wenig Platz auf dem Boot. Man möchte schließlich alles als Gruppe machen und es wäre ein Sportsgeist-Killer, wenn die Hälfte der Familie am Ufer warten muss, während die andere fröhlich vor sich hinpaddelt.

Antrieb

Neben Material und Größe des Schlauchbootes, spielt vor allem der Antrieb eine übergeordnete Rolle beim Schlauchboot-Kauf. Wer vor hat sich einen Außenbordmotor ans Schlauchboot zu klemmen, sollte unbedingt die Hersteller-Vorgaben beachten.

Einige Schlauchboote haben nämlich sogar eine spezielle Vorrichtung am Heck installiert. Da die meisten Boote im unteren Preissegment sehr leicht sind, darf kein Motor mit zu viel Power gewählt werden. Ein Schlauchboot mit Elektromotor könnte in diesen Fällen die bessere Wahl sein, wenn man bei einem zu starken Antrieb nicht direkt ins Wasser stürzen möchte.

Immerhin wiegen richtige Motoren ganz schön viel und schaden zudem der Umwelt. Benzin und Öl könnten ins Wasser sickern und den Lebensraum der Tiere verschmutzen. Mit einem Elektromotor passiert sowas nicht. Zudem sind sie leicht, handlich und leise im Betrieb.

Da Elektromotoren leider nicht mit der Schubkraft eines richtigen Außenborders mithalten können, sind sie eher für stille Gewässer geeignet und keinesfalls für Flüsse mit starker Strömung. Wer also meint, mit einem 6 Personen beladenen Schlauchboot und 200 Watt Elektromotor die Everglades unsicher zu machen, wird eines Besseren belehrt.

Selbstverständlich gibt es auch noch die Schlauchboote mit Paddeln. Das Rudern ist nicht nur eine sehr gute sportliche Übung, sondern ermöglicht auch eine effiziente Fortbewegung mit dem Schlauchboot. Auf einem See ist diese Form der Fortbewegung schon fast als Klassiker zu bezeichnen. In einem Fluss mit starker Strömung ist das Rudern jedoch aussichtslos.

Zum Glück haben die meisten Hersteller mitgedacht und die meisten ihrer Schlauchboot-Modelle mit zwei Paddeln ausgestattet. Selbst wenn man nämlich auf einen Elektromotor setzt, sollte man dennoch immer mindestens einen Satz Paddeln dabei haben. Immerhin könnte der Elektromotor überhitzen oder einen anderen Defekt aufweisen und mitten auf dem See ist das nicht gerade ein tolles Ereignis, welchem man voller Freude entgegenfiebert.

In so einem Fall muss nämlich wieder Muskelkraft her und alleine mit Händen und Füßen ist das leider nicht machbar. Also unbedingt merken: Paddeln sind unersetzlich und dürfen auf keinem Schlauchboot fehlen – ob mit oder ohne Motor. Doch welches Motor ist für welches Boot geeignet? Braucht man eigentlich einen Führerschein für ein motorisiertes Schlauchboot? Nun, bei einem Schlauchboot mit ca. 3 Metern Länge und einem ca. 5 PS starken Motor wird kein Führerschein benötigt. Dennoch sollte man ein Schlauchboot niemals von einem Kleinkind steuern lassen.

Das versteht sich wie von selbst. Da die Höchstgeschwindigkeit 25 km/h nicht übersteigt, könnte solch ein Boot also auch ein über alles unterrichteter Jugendlicher problemlos steuern. Selbstverständlich sollte immer ein Erwachsener dabei sein und das Treiben auf dem Wasser beaufsichtigen und im Notfall selbst eingreifen.

Bei Motoren für Boote mit 4 Metern Länge und mehr werden leistungsstärkere Motoren benötigt. Diese haben meist eine Power von 15 bis zu 25 PS und dürfen nur mit einem Führerschein bedient werden. Wer also Gewässer mit starken Strömungen befahren möchte, sollte unbedingt einen Motor einsetzen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass eventuell einer der Paddel bricht und man plötzlich der Strömung völlig ausgeliefert ist.

Das könnte wirklich gefährlich werden und alles andere als das Abenteuer enden, das man eigentlich geplant hatte. Bei einem Schlauchboot mit etwa 4 Metern Länge sollte man auch auf einen leistungsstärkeren Motor setzen. Hier wäre also ein Außenborder mit etwa 40 PS angebracht.

Ausstattung und Zubehör

Bei der Ausstattung ist vor allem das Interieur des Schlauchbootes gemeint. Vor allem wenn man sich ein Schlauchboot für Angler zulegen möchte, sollte man auf das Vorhandensein eines Alubodens achten. Dieser stärkt nicht nur die Gesamtstruktur und somit Stabilität des Schlauchbootes, sondern sorgt für einen ebenen Untergrund.

Auf diesem kann man seine Ausrüstung wunderbar abstellen. Zudem ist es auch weniger gefährlich sich während der Fahrt hinzustellen, denn ein nasser und aufblasbarer Gummi-Boden ist im Vergleich zu einem festen Boden sehr anfällig für Ausrutscher. Übrigens: Wieso nutzt man eigentlich bevorzugt einen Aluboden bei Schlauchbooten und nicht etwa Stahl oder Eisen? Die Antwort liegt auf der Hand: Aluminium wiegt im Gegensatz zu anderen Metallen weitaus weniger. Deswegen wird dieses Metall genutzt.

Viele Hersteller haben jedoch noch weiter gedacht und eine Zubehörtasche aus Plastik ins Innere des Bootes genäht. Diese ist vor allem dann nützlich, wenn man nicht will das z. B. elektrische Geräte nass werden. Solch eine Tasche ist daher sehr nützlich, nicht zuletzt, weil sie fest an das Boot gekoppelt ist und daher nicht einfach wegfliegen oder hinfallen kann. Da das Material aus wasserabweisendem Material besteht, liegen Smartphone und Co. darin gut geschützt.

Ein weiteres Extra, mit dem viele Schlauchboot-Anbieter werben, sind aufblasbare Sitzkissen oder feste Sitzbänke. Feste Sitzbänke sind den losen Sitzkissen in jedem Falle vorzuziehen. Bei starkem Wind kann solch eine aufblasbare Sitzgelegenheit schnell wegfliegen und man verbringt ewig damit, das Ding wieder einzusammeln. Ebenso ist der Sitzkomfort einer Sitzbank mit dem eines Sitzkissens nicht zu vergleichen. Zwar ist das Sitzen auf einem aufblasbaren Sitzkissen scheinbar bequemer, jedoch sieht es in der Praxis ganz anders aus.

Mit der Zeit verliert solch ein Sitzkissen sehr schnell an Luft und man versinkt förmlich darin. Zudem kann man seine Angel nicht ordentlich mit Würmern behängen, wenn man aufgrund der Sitzfläche dauernd hin- und herrutscht. Ebenso ist das Paddeln auf einem aufgeblasenen Sitzkissen nicht gerade angenehm. Eine Sitzbank aus Aluminium oder zumindest Hartplastik ist daher immer die bessere Wahl. Eine Bank verliert keine Luft, ist stets stabil und rutscht nicht hin- und her.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist das mitgelieferte Paddel-Set, welches bei günstigeren Schlauchbooten häufig aus Plastik besteht.

Dagegen ist erstmal nichts zu sagen, denn das Paddeln damit funktioniert immerhin. Man stelle sich jedoch einmal folgendes Fallbeispiel vor: Eine starke Strömung bewegt das Boot plötzlich in eine unerwünschte Richtung und der Bodybuilder rudert mit voller Kraft dagegen. Plastikpaddeln würden in solch einer Situation sicherlich recht schnell brechen. Dies liest man übrigens auch immer wieder in den Rezensionen verifizierter Käufer. Daher sind Paddeln aus Aluminium auch hier die bessere Wahl: Im eben erwähnten Beispiel würde sich Aluminium sicher besser machen als Plastik.

Der nächste Punkt wäre die Ausstattung für Angler. Angelhalterungen sind zum Beispiel ein enorm hilfreiches Gimmick, denn man kann seine Angel einfach reinstellen und hat beide Hände frei. Somit kann man sich gemütlich einen Kaffee genehmigen, während die Fische (hoffentlich) nach dem Köder Ausschau halten. Schlauchboote mit integrierten Angelhalterungen sind also ein gutes Indiz dafür, dass es sich um Schlauchboote für Angler handelt.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Vor allem im professionellen Segment gibt es Schlauchboote, die im 4-stelligen Bereich liegen. Wenn solch ein Schlauchboot jedoch nicht einmal einen festen Boden aus Aluminium bietet oder etwa Angelhalterungen, sollte man sich mehrfach überlegen, ob man es kaufen sollte. Es verhält sich an dieser Stelle ungefähr wie bei einem Auto-Kauf.

Es gibt unzählige Modelle mit Vollausstattung und allen Extras, wie etwa einer Klimaanlage oder beheizten Sitzen. Trotzdem kaufen viele Menschen ein teureres Modell, welches absolut keine Extras hat und auch noch mehr verbraucht. Wer also nicht richtig hinsieht und vor dem Kauf seine Hausaufgaben nicht macht, könnte am Ende einen fatalen Fehlkauf tätigen.

Ein anderes Beispiel wäre der Kauf eines günstigen Schlauchbootes zum Reinschnuppern. In diesem Fall ist dem Käufer sehr wohl bewusst, dass es sich bei einem besonders günstigen Boot um keine Anschaffung auf Lebenszeit handelt. Dennoch lohnt sich die bezahlte Summe, da sie bei solchen Schlauchbooten meist im zweistelligen Bereich liegt.

In solch einem Fall sollte man darauf achten, so viel wie möglich mitzunehmen. Einige Hersteller werben mit einem Zubehörset, welches eine Pumpe und zwei Paddeln beinhaltet. Somit wäre das Reinschnuppern in die Welt der Schlauchboote noch einfacher, denn man könnte mit seinem Paket direkt an den See fahren und lospaddeln.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt also erst dann, wenn die bezahlte Summe sich rentiert. Bei Schlauchbooten ist das jedoch so eine Sache: Selbst Schlauchboote aus den teuersten Material-Gemischen gehen irgendwann ebenso kaputt, wenn man sie nicht richtig pflegt.

Ob eine hohe Investition in ein professionelles Schlauchboot sich also lohnt, muss immer der Käufer für sich selbst entscheiden. Wenn man dann so viel Geld ausgibt, sollte man unbedingt darauf achten, dass auch das Material hochwertig ist. Wenn man in den Angaben das Wörtchen Neopren oder Hypalon liest, ist man auf jeden Fall auf dem richtigen Weg.

Wenn man das Boot dann über Jahre hinweg erfolgreich nutzt und es einem viel Freude und viel Fisch beschert, kann man durchaus behaupten, dass es sich bei dem Kauf um ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis gehandelt hat.

Ebenso kann jemand dassselbe behaupten, der ein günstiges PVC-Schlauchboot für eine Sommeraison gekauft hat um seine Kinder drauf loszulassen. Zwar geht es höchstwahrscheinlich nach einer Saison kaputt und kann im nächsten Jahr nicht mehr eingesetzt werden, jedoch hat es eine Menge Spaß produziert und das für einen recht niedrigen Anschaffungspreis. Wenn man seine Kinder zum Beispiel ins Kino geschickt hätte, wäre es sogar noch teurer gewesen. Demnach könnte man selbst solch einen Kauf als gutes Preis-Leistungs-Verhältnis betrachten.

Fazit

Im Endeffekt kommt es beim Schlauchboot-Kauf auf das Preis-Leistungs-Verhältnis an. Wenn man sich zum Beispiel ein günstiges Schlauchboot als Luftmatratze anschaffen will, so spricht mit Sicherheit nichts dagegen.

Es kommt also immer darauf an, was man selbst mit dem Schlauchboot unternehmen möchte. Von diesem Schlauchboot kann man jedoch nicht erwarten, dass es ein Leben lang hält. Dies ist trotz Pflege leider nicht möglich, denn viel zu viele Faktoren beeinflussen die Lebensdauer von z. B. PVC (siehe oben unter dem Punkt „Material“).

Sollte man sich ein teures Schlauchboot anschaffen, spielt hier die Pflege eine große Rolle. Wenn man es nämlich beim Einpacken jedesmal an denselben Stellen knickt, dann kann auch dieses Schlauchboot schnell kaputt gehen.

Wenn man Pech hat, dann sind derartige Brüche des Materials sogar irreparabel und wenn dies im dritten Nutzungsjahr geschieht, dann ist dies sogar doppelt ärgerlich. Also merken: Ganz egal für welches Schlauchboot man sich auch entscheidet (selbst wenn es um ein professionelles Schlauchboot mit Gas-Gemisch handelt), es sollten immer einige Regeln beachtet werden.

Zum Beispiel sollte UV-Strahlung vermieden werden und auch das Zusammenfalten darf nicht ständig auf dieselbe Weise geschehen. Die Stellen an denen das Boot knickt, können nämlich mit der Zeit porös werden.

Wenn die Möglichkeit besteht, sollte das Schlauchboot am besten im aufgeblasenem Zustand verstaut werden. Was zwar logisch ist, jedoch dennoch ewähnt werden muss: Das Schuhwerk sollte bei einem Schlauchboot ohne Aluboden ebenso mit Bedacht gewählt werden. Gummistiefel könnten zum Beispiel für einen Ausrutscher sorgen und es gibt wirklich nichts Unangenehmeres, als ins kalte Nass zu fallen.

Ebenso sollten keine Fußball- oder hochhackigen Schuhe getragen werden. Da vor allem der Boden eines Schlauchbootes durch das Gewicht der Passagiere sehr stark belastet wird, erfolgt im Laufe der Zeit ein unbemerkter Abrieb. Wenn man solch eine geschwächte Stelle nun mit spitzem Schuhwerk betritt, könnte das Boot plötzlich platzen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Größe des Schlauchbootes: Wenn man sich mit 4 Personen in ein 2 Personen Schlauchboot quält, sollte man sich nicht wundern, warum das Abenteuer zu Wasser solch ein Reinfall geworden ist (eventuell sogar im wahrsten Sinne des Wortes). Die Herstellerangaben sind daher in jedem Falle zu beachten und vor allem sind sie dafür da, um sie zu hinterfragen.

Ein kleiner geschnittenes Schlauchboot für 2 Personen ist somit nicht gleich ein 2 Personen Schlauchboot im eigentlichen Sinne, wenn man etwa Proviant für 1 Woche mitnehmen möchte. In diesem Fall sollte man mit 2 Personen lieber nach einem 2+1 Schlauchboot Ausschau halten. Somit könnte man sein Gepäck auf den Platz für die eigentlich dritte Person positionieren und in Ruhe lospaddeln.

Alles in allem kann man sagen, dass Schlauchboote eine tolle Sache sind und den Spaß im Wasser auf ein Level heben können, welches nur sehr schwer zu übertreffen ist. Selbst wenn man sich für ein günstigeres Schlauchboot oder sogar eine Badeinsel entscheidet, hat man damit sicherlich eine Menge Spaß. Man kann sich darauf immerhin wie ein Kapitän fühlen und besonders Kinder lieben solche Abenteuer zu Wasser.

Wer einen begeisterten Angler in der Familie hat, kann mit einem Schlauchboot als Geschenk mit Sicherheit eine Menge Freude in sein Leben zaubern. Angler sind meist nämlich sehr nachdenkliche Menschen und lieben die Ruhe, die einem der Angelsport ermöglicht. Leider denken einige zu lange darüber nach, ob sie das Angeln mit einem Schlauchboot nicht auf das nächste Level heben wollen.

Immerhin kann man mit einem Boot Stellen erreichen, von denen man als Land-Angler nur träumen kann. Wenn man sich nun tatsächlich überlegt einem Angler ein Schlauchboot zu schenken, sollte man unbedingt auf die Ausstattung achten.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 5 Stimmen

Ähnliche Beiträge