Skip to main content

4 coole Spielideen für Kajakfahrer

Na, kündigt sich der Sommer schon an? Juckt es dich schon wieder in den Fingern, obwohl es draußen noch viel zu kalt ist? Dann ist jetzt genau die richtige Zeit, um dich mit den neusten und coolsten Spielideen für Kajakfahrer auseinanderzusetzen. Tatsächlich gibt es einige spaßige (Gruppen-)Spiele für Kajak- und Kanufahrer.

Wer mit dem Kajak bisher einfach nur gepaddelt ist, muss sich nicht fürchten. Der Schwierigkeitsgrad unserer Lieblingsspiele ist auch für Anfänger machbar. Unserer Erfahrung nach sind diese Spiele eine tolle Möglichkeit, um das Paddeln interessanter zu machen.

Kajakfahren ist großartig für die eigene Gesundheit, die Muskulatur und den Geist. Stupide endlos lange Strecken zu paddeln, sagt allerdings nicht jedem zu. Hier helfen Kajak Spiele weiter. Auch Anfänger lernen auf die spielerische Art schnell den Umgang mit dem Sportgerät und haben dabei noch viel Spaß mit Freunden. Ist das nicht sowieso wichtiger?

In diesem Beitrag gehen wir detailliert auf vier populäre Kanu Spiele ein und geben am Ende einen kleinen Ausblick über allerhand anderer Aktivitäten mit dem Kajak.

1. Kajak Frisbee

Kajak Frisbee ist das wohl beste Kajak Spiel für größere Gruppen. Je nach Größe des Spielfelds sollte jedes Team mindestens 6 Spieler haben. An Equipment braucht es lediglich vier Bojen, eine schwimmende Frisbee und eine Trillerpfeife für das An- und Abpfeifen des Spiels.

Werfen wir einen Blick auf die Regeln des Spiels. Ultimate Frisbee ist ein weiterer populärer, kontaktloser Sport. Bei der klassischen Variante (an Land) versuchen zwei Teams, die eine Frisbee in die Endzone des gegnerischen Teams zu bringen. Die Besonderheit: Mit der Frisbee in der Hand darf nicht gelaufen werden.

Der Sport lässt sich leicht aufs Wasser übertragen. Mit insgesamt vier Bojen werden die Grenzen des Spielbereichs markiert. Wir empfehlen für den Anfang ein 25 Meter langes Spielfeld. Eine schwimmende Frisbee ist das Spielobjekt. Alternativ kann auch mit einem Football oder einem einfachen Ball gespielt werden.

Die Paddler werden in zwei Teams unterteilt. Am Anfang starten die Spieler beider Teams von ihrer jeweiligen Endzone. Die Frisbee-Scheibe wird in der Mitte platziert. Bei Anpfiff darf losgepaddelt werden.

Derjenige Kajakfahrer, der im Besitz der Frisbee ist, darf höchstens noch 3 weitere Paddelschläge machen, dann muss die Frisbee abgegeben werden. Sich selbst darf nicht zugespielt werden. Der Empfänger muss die Frisbee fangen, ohne sein Kajak zu verlassen.

In der harten Auslegung der Regeln geht bei jedem missglückten Pass (sprich das Frisbee fällt ins Wasser) der Ballbesitz an das gegnerische Team über. Für Anfänger oder bei Wind ist diese Regel allerdings etwas streng. Diesen Fall sollte der Schiedsrichter im Vorhinein festlegen.

Schafft es ein Spieler mit der Frisbee in die Endzone der Gegner, erhält dessen Team einen Punkt und der Ballbesitz geht an das andere Team über. Das Team, das zuerst 7 Punkte erreicht, gewinnt das Spiel.

2. Ein Dutzend

Für eine Truppe von 5 Personen ist dieses Kajak Spiel perfekt. Gebraucht werden mindestens zwei Kajaks, zwei schwimmende Bälle und eine Trillerpfeife.

Zunächst werden zwei Teams mit jeweils zwei Spielern gebildet. Für das Spiel können zwei Tandem oder vier Solo-Kajaks verwendet werden.

Die Regeln sind sehr simpel. Immer wenn der Spielleiter eine Aufgabe stellt, versuchen beide Teams diese möglichst schnell zu erledigen. Der Ton der Trillerpfeife markiert den Startzeitpunkt als auch das Ende, wenn eines der beiden Teams die Aufgabe gemeistert hat.

Das Team, welches die Herausforderung zuerst bewältigt hat, erhält einen Punkt. Gespielt wird bis ein Team das Dutzend voll macht.

Die Aufgaben des Spielleiters sollten spaßig sein und idealerweise die Balance und das Gefühl für das Sportgerät verbessern.

Einige Ideen für solche Aufgaben sind:

  • “Tauscht die Positionen auf dem Kajaks beziehungsweise tauscht die Kajaks, ohne ins Wasser zu fallen.”
  • “Dreht euch einmal um die eigene Achse.”
  • “Werft euren Ball. Das Team, das zuerst den Ball des gegnerischen Teams zu mir bringt, gewinnt.”
  • “Springt ins Wasser, taucht unter dem Kajak hinweg und klettert wieder in das Kajak.”

3. Fang mich doch!

Mit drei Kajaks ist das folgende Spiel am besten umsetzbar. Es spielt keine Rolle, ob ihr mit drei Solo-Kajaks oder sechs Tandem-Kajaks unterwegs seid.

Neben Mitspielern und ihren Kajaks braucht es noch eine Rolle (wasserfestes) Klebeband.
Am Anfang wird zunächst das Spielfeld abgesteckt. Das kann durch natürliche Einschränken geschehen oder du verwendest Bojen dafür.

Jedes Boot wird nun mit zwei 50 cm langen Streifen Klebeband präpariert. Je ein Streifen wird an Bug und Heck der Kajaks fixiert.

Vor dem Start verteilen sich die Kajaks über das Spielfeld. Der Spielleiter gibt mit einer Trillerpfeife das Signal für den Spielstart.

Das Ziel des Spiels ist einfach, wenn auch schwierig zu erreichen. Der Gewinner ist Team, welches die meisten Streifen Klebeband sammelt. Im allgemeinen Chaos ist das eine echte Herausforderung.

Fang mich doch! ist ein tolles Training, um das schnelle und genaue Manövrieren des Kajaks zu lernen. Die Balance auf dem Boot wird ebenso verbessert.

Das Spiel endet, wenn alle Klebebänder abgerissen wurden, oder wird vom Spielleiter durch einen Pfiff in die Trillerpfeife beendet.

4. Das Paddel-Spiel

Das Paddel Spiel ist das einzige Spiel in unserer Liste, das auf dem Land gespielt wird. Es ist nicht auf eine bestimmte Personenzahl limitiert und auch Nicht-Kajakfahrer können mitspielen. Die einzige Einschränkung ist, dass für jeden Mitspieler ein Kajakpaddel vorhanden sein muss.

Das Spielprinzip geht wie folgt. Alle Mitspieler stellen sich in einem großen Kreis auf und stellen die Paddel (mit dem Paddelblatt unten) senkrecht auf. Mit einer Armlänge Abstand halten die Spieler die Paddel.

Auf Kommando des Spielführers “Eins nach rechts” lässt jeder Spieler sein Paddel los, rotiert eine Position nach rechts und fängt das Paddel des Nebenmannes auf, bevor es den Boden berührt. Schafft das ein Spieler nicht, werden sowohl dieser Spieler, als auch die Person, die das Paddel losgelassen hat, aus der Spielrunde ausgeschlossen.

Gespielt wird solange bis nur noch eine Person übrig ist. Stehen sich am Ende noch zwei Kontrahenten gegenüber, fangen diese nur noch ihr eigenes Paddel auf. Der Spielführer sollte hier schwierigere Aufgaben aufrufen wie zum Beispiel, dass das Paddel zunächst um 360° gedreht werden muss, oder, dass sich die Spieler zunächst einmal um die eigene Achse drehen müssen.

Weitere Spielideen

Hier sind noch eine Reihe von weiteren Spielideen für Kinder, Anfänger und fortgeschrittene Kajakfahrer.

  • Basketball mit zwei aufblasbaren Basketballkörben
  • Ein klassisches Wettrennen
  • Tauziehen
  • Volleyball mit einem aufblasbaren Netz
  • Fangen

Fazit

Mit den vorgestellten Spielen können Anfänger oder Kinder auf spielerische Art ein besseres Gefühl für das Kanu entwickeln.

Auch Fortgeschrittene Kajakfahrer können sich von den Spielideen inspirieren lassen. Die vielen, schnellen Manöver in den Spielen sind ein anspruchsvolles Workout und verbessern zudem die eigene Paddeltechnik.

Ein besonderes Augenmerk sollte bei allen diesen Spielen allerdings auch auf der eigenen Sicherheit liegen. Dann macht’s auch gleich mehr Spaß!


Quellen

[1] http://www.frisbeesportverband.de/index.php/verband/ultimate/ultimate-mannschaftssport-ohne-schiedsrichter/

[2] https://www.kanu.de/WETTKAMPF/Kanu-Polo-52162.html


Ähnliche Beiträge