Skip to main content
#1 Wassersport-Magazin in Deutschland
Mit mehr als 1 Million Lesern pro Jahr
Jede Woche kostenlos neue Artikel
Bereits mehr als 1000 Artikel online
Bekannt aus über 10 Zeitungen
Journalisten schätzen unsere Recherchen

Kanufahren Rhein: Die 4 besten Kanutouren & Kanuverleihe am Rhein

Kanufahren Rhein Bild

Der Rhein ist einer der verkehrsfrequentiertesten Wasserstraßen der ganzen Welt. Vom Schweizer Kanton Graubünden aus, verläuft das Gewässer rund 1233 Km, bis der Fluss schließlich in der Nordsee mündet. Unter anderem liegen Köln, Koblenz und Düsseldorf am Rhein.

Lesetipp: Aufblasbare Kajaks Test

Neben den wirtschaftlichen Interessenten, haben auch Wassersportler aller Art ein Interesse daran, dem Fluss einen Besuch abzustatten. Neben dem Stand Up Paddling sind auch Kanubegeisterte im Einzugsgebiet des Rhein gut aufgehoben. In diesem Artikel stellen wir dir ein paar Anlaufstellen vor, von welchen du deine Ausflüge in das Rheiner Gebiet gut planen kannst.

Kann man auf dem Rhein Kanufahren?

Auf dem Rhein kannst du Kanufahren. Alles, was du in diesem Zusammenhang beachten musst, wirst du in den folgenden Zeilen erfahren.

Weitere Kanu-Orte, die sich zum Erkunden lohnen: Kanufahren Altmühltal, Kanufahren Pfalz, Kanufahren Baden-Württemberg, Kanufahren Brandenburg und Kanufahren Niedersachsen.

Kanufahren Rhein: Die beste Kanutour auf dem Rhein


#1: Wangen (Höri) nach Gailingen/Diessenhofen

  • Länge: ca. 24 Kilometer
  • Dauer: ca. 4 Stunden
  • Benötigtes Erfahrungslevel: Einsteiger
  • In welchem Zeitraum möglich: Abhängig von den jeweiligen, witterungsbedingten Gegebenheiten

Vom Dorf Wangen, das sich am Bodensee befindet, geht es auf dem Rhein nach Gailingen/Diessenhofen. Die Strecke ist sehr ruhig und es ist unterwegs durchaus möglich, Pausen einzulegen.

Dann kannst du dich beispielsweise im Fluss abkühlen. Die Uferlandschaft lässt sich unterwegs vom Kanu aus ebenfalls beobachten und es entsteht bestimmt die Gelegenheit für das ein oder andere Foto von einem der tierischen Bewohner dieses Gebietes.

Vom Bodensee aus arbeitest du dich, am Ufer entlang langsam Richtung Stein am Rhein vor. Hier ist auch der Übergang vom See zum Fluss. Während du dich auf dem Bodensee befindest, solltest du auf andere Wasserverkehrsteilnehmer, Badegäste und Co. achten. Der Weg von Stein am Rhein nach Gailingen ist, wie weiter oben schon erwähnt eher etwas ruhiger und gut geeignet, um von den Strapazen des Alltages abzuschalten.

Wenn du dann Diessenhofen erreicht hast, ist es noch ungefähr ein Weg von 900 Metern, bis du Gailingen erreichst. Von dort aus kannst du dann wieder zurück nach Wangen. Mit dem Zug bist du (inklusive Umsteigen) rund eine Stunde unterwegs, bis du den Start deiner Tour wieder erreicht hast. Von Mammern nach Wangen musst du die Fähre dann nehmen.

Kanu mieten Rhein: Die besten 3 Kanuverleihe am Rhein


#1: Wildsport Tours

Der Anbieter, welcher seit mehr als 30 Jahren im Geschäft ist hat für seine Kunden ein umfassendes Angebot in den Bereichen Kanu, Kajak und Stand Up Paddling.

Familien, Freunde, Privatgruppen, etc.

Diese Touren werden hauptsächlich in Südbaden und im Elsass angeboten und die Hauptzielgruppe sind Familien, Paare und Kleingruppen aus dem privaten Bereich. Damit du dich anmelden kannst, musst ihr mindestens zu zweit sein. Bevor es losgeht, gibt es – wie für alle anderen Touren auch – eine kurze Einweisung in das richtige Handling eines Kanus.

So können auch Personen mitkommen, die zuvor noch nie Kanugefahren sind. Unterwegs wird euch ein erfahrener Guide begleiten, der euch mit Rat und Tat zur Seite steht. Eine ausführliche Liste mit allen, unter diesem Programmpunkt angebotenen Touren findest du auf der Internetseite des Anbieters.

Betriebe, Vereine, etc.

Auch für Betriebe, Vereine und Co. kannst du hier einen tollen Kanuausflug buchen. Zusätzlich ist es noch möglich, einen Cateringservice zu engagieren, zur Abrundung des Ganzen.

Wenn die Gruppengröße es notwendig macht, können auch zwei Guides auf die Tour mitkommen, damit eine Betreuung aller teilnehmenden Mitglieder sichergestellt werden kann. Auf der Internetseite von „Wildsport Tours“ findest du hierzu nähere Informationen.

Schulklassen und Jugendgruppen

Auf dem Altrhein finden die Programmpunkte dieses Angebots statt. Dort können sich die Kinder und Jugendlichen vorsichtig an das Kanufahren rantasten. Das seiche Flussbett des Gewässers bietet hierzu die besten Voraussetzungen. Durch erfahrende Guides werden auch diese Touren ein absolutes Highlight sein.

Kanumiete

Du kannst dir auch für eigene Erkundungstouren ein Kanu mieten. Auch hier musst du mindestens zu Zweit sein und bevor es losgeht, gibt es eine Einweisung in das richtige Handling eines Kanus.

Selbstständig loszuziehen empfehlen wir nur erfahrenen Paddlern, da du dann bei aufkommenden Problemen auf dich bzw. euch allein gestellt bist/seid. Für jede der Routen hat der Anbieter eine Karte mit den wichtigsten Eigenschaften der angebotenen Strecke im Angebot. Diese wird dir vor Antritt der Stecke ausgehändigt.

Kurse

Für das Kajak und das Stand Up Paddling werden eigene Kurse angeboten, die dich innerhalb kürzester Zeit für die Handhabung des Kajaks bzw. Boards bereit machen sollen. Für das Kajak gibt es einen eintägigen Grundkurs, in welchem dir die wichtigsten Paddeltechniken und Grundlagen zum Kajakfahren vermittelt werden.

Hier wirst du in lockerer Atmosphäre an die Materie herangeführt. Beim zweitägigen Aufbaukurs werden die grundlegenden Inhalte weiter vertieft und du erlernst außerdem noch das richtige Kentern und wie du mit Strömungen umgehst. Des Weiteren gehören noch Rettungsmaßnahmen aus dem Wasser zur Thematik dieses Kurses.

Hier geht es zur Internetseite des Anbieters: wildsport-tours.de

#2: Mittelrhein-Rafting

Neben Rafting bietet „Mittelrhein-Rafting“ auch einen Kanuverleih an. Da es in diesem Artikel um das Kanufahren geht, wollen wir uns nur auf die kanurelevanten Aspekte des Programms von „Mittelrhein-Rafting“ beziehen.

Für die eigenständige Erkundung des Mittelrheins werden 2er und 3er Kanus angeboten. Eine Tour ohne Führung solltest du nur in Angriff nehmen, wenn du, was das Kanufahren angeht kein Anfänger mehr bist.

Es wird empfohlen, auffällige Kleidung bei den Touren zu tragen. So werden andere Wasserverkehrsteilnehmer am ehesten auf dich aufmerksam. Das ist vor allem in Bezug auf die Binnenschiffe sehr wichtig!

Du solltest dich außerdem im Vorfeld über die Besonderheiten deiner geplanten Route informieren – am besten bei „Mittelrhein-Rafting“, dann kannst du auf deren Aussagen basierend die nötigen Vorkehrungen treffen, dass dein Ausflug ein unvergessliches Erlebnis wird.

Hier geht es zur Internetseite des Anbieters: mittelrhein-rafting.de

#3: Hochrhein-Kanu

Im Programm von „Hochrhein-Kanu“ finden sich offene und geschlossene Touren. Wobei die offenen für jedermann zugänglich sind und die geschlossenen für Gruppen (Familie, Firma, etc.) konzipiert sind, damit die Gruppenmitglieder ohne andere Teilnehmer auf Tour gehen können.

Die Touren sind geführt und es gibt für Anfänger, wie auch Fortgeschrittene passende Stecken im Angebot. Von einer relativ kurzen Strecke, bis hin zu mehrtägigen Trips auf dem Kanu reicht das Angebot bei „Hochrhein-Kanu“.

Du kannst das Event dann mit dem Team des Kanuverleihs planen und Programmpunkte, wie z.B. Zwischenstopps oder die individuelle Streckenlänge besprechen. Die Bereitstellung der Ausrüstung, die Einweisung, Bereitstellung der Guides, etc. – all das übernimmt „Hochrhein-Kanu“ für dich. Für genaue Informationen hierzu kontaktierst du über den nachfolgenden Link das Team des Anbieters:

Verleih

Wenn du dich selbstständig auf Erkundungstour begeben möchtest, kannst du auch ohne einen Guide ein Kanu ausleihen. Das Team von „Hochrhein-Kanu“ berät dich bezüglich der Auswahl des passenden Bootes. Wenn du das wünscht, wirst du auch zum Startpunkt deiner Tour gebracht.

Hier geht es zur Internetseite von Hochrhein-Kanu: hochrhein-kanu.de

Fazit

Am Rhein kannst du mit dem Kanu eine Menge erleben. Es gibt tolle Touren, die dich an ziemlich unberührte Flecken des Gewässers bringen. Soweit abseits von der Gesellschaft kommen gerade Naturfreunde auf ihre Kosten.

Egal für welchen Anbieter du dich entscheidest, bei allen wirst du in die Kunst des Kanufahrens eingewiesen. So kannst du bald auch schon selbstständig auf Achse gehen. Doch gerade am Anfang empfehlen wir dir, dass du deine Ausflüge über einen darauf spezialisierten Anbieter organisierst und abwickelst.

Auf dem Gewässer musst du auch dringend auf die anderen Wasserverkehrsteilnehmer achten. Da der Fluss eine der meist befahrensten Wasserstraßen der Welt ist, kann in einigen Bereichen ein reges Verkehrsaufkommen der Fall sein. Um auf der sicheren Seite zu sein, solltest du dich über dahingehende Besonderheiten auf deinen Routen bei den jeweiligen, verantwortlichen Anbietern informieren.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen

Ähnliche Beiträge