Skip to main content
#1 Wassersport-Magazin in Deutschland
Mit mehr als 1 Million Lesern pro Jahr
Jede Woche kostenlos neue Artikel
Bereits mehr als 1000 Artikel online
Bekannt aus über 10 Zeitungen
Journalisten schätzen unsere Recherchen

Kanufahren Altmühltal: Die 3 besten Kanuverleihe & Kanutouren in Altmühltal

Kanufahren Altmühltal Bild

Das Altmühltal dehnt sich von der Frankenhöhe, bis nach Kelheim an der Donau aus und befindet sich größtenteils in Mittelfranken. Die Region ist bei Touristen aus aller Welt wegen der Angebote in den Bereichen des Wasser- und Klettersports bekannt.

Lesetipp: Aufblasbare Kajaks Test

Für Kanufahrer ist die Gegend das reinste Paradies. In diesem Artikel stellen wir dir die unserer Ansicht nach besten Touren, Verleiher und Händler im Zusammenhang mit dem Kanusport vor.

Weitere Kanu-Orte, die sich zum Erkunden lohnen: Kanufahren Rhein, Kanufahren Pfalz, Kanufahren Baden-Württemberg, Kanufahren Brandenburg und Kanufahren Niedersachsen.

Kanufahren Altmühltal: Die beste Kanutour in Altmühltal


#1: Tour durch das Altmühltal

  • Länge: 154 Kilometer
  • Dauer: mehrtägige Tour
  • Benötigtes Erfahrungslevel: Für Anfänger geeignet – Erfahrung mit mehrtägigen Ausflügen in die Natur vorausgesetzt
  • In welchem Zeitraum möglich: Abhängig von den jeweiligen witterungsbedingten Gegebenheiten

Diese Tour kannst du in der Regel ganzjährig starten, sofern es die Witterung zulässt. In den Sommermonaten und zu den Ferienzeiten kann ein großer Andrang am lokalen Gewässer erfolgen – darauf solltest du bei deiner Planung unbedingt achten.

Die folgende Etappenempfehlung soll dir einen groben Überblick über den Streckenverlauf geben und dir Möglichkeiten aufzeigen, wie du das Ganze hinsichtlich der Tagesetappen untergliedern könntest.

Gunzenhausen nach Treuchtlingen

Von Gunzenhausen aus geht es auf die rund 25 Kilometer lange Etappe nach Treuchtlingen. Du wirst eine angenehme und ruhige Strecke erleben. Auf deinem Weg durchquerst du zahlreiche Wiesenlandschaften und kannst die entspannende Aura der Natur auf dich wirken lassen. In Treuchtlingen können wir dir beispielsweise den lokalen Zeltplatz als eine Möglichkeit zur Übernachtung empfehlen.

Treuchtlingen nach Solnhofen

Am Parkplatz bei der Treuchtlinger Stadthalle kannst du beispielsweise, hinter dem lokalen Wehr auf das Gewässer gehen und deine Tour fortsetzen. Unterwegs wirst du weiter in die beindruckenden Landschaften des Altmühltals eintauchen. In Solnhofen angekommen, hast du die Möglichkeit unter anderem in der Nähe des Kanuzentrums „Aktivmühle“ zu zelten. Dieser Streckenabschnitt ist ungefähr 15,4 Kilometer lang.

Solnhofen nach Breitenfurt

Auf diesem Tourabschnitt wirst du an der Felsformation, die auch als „12 Apostel“ bekannt ist vorbeikommen. Direkt von deinem Kanu aus kannst du dieses Wunder der Natur betrachten. Bald nach dieser Sehenswürdigkeit kommen die beiden Wehre „Hammermühle“ und „Hagenacker“. Wenn du über kein Festboot verfügst, solltest du die Wehre auf jeden Fall umtragen.

Auf der weiteren Fortsetzung der Strecke kommst du bald am Burgsteinfelsen vorbei. Hier gibt es oftmals Kletterer, die sich gerade mit dem Felsen beschäftigen zu sehen. Kurze Zeit später erreichst du das heutige Ziel dieser Etappe: Breitenfurt.

Breitenfurt nach Inching

Dieser Teil der Strecke ist einer der facettenreichsten Passagen der ganzen Route. Du kommst unterwegs an einigen Hängen, Bauten mit historischem Hintergrund und auch an Klöstern, Kirchen, etc. vorbei. Die genannten Bauwerke können sich allesamt sehen lassen und es ist ziemlich beeindruckend, diese vom Wasser aus zu passieren.

Der Grund für die Vielzahl an Glaubensstätten ist die Ortschaft Eichstätt. Dort befindet sich ein Bischofssitz, als auch einige Klöster und eine katholische Universität. An dieser Stelle kannst du den Ausflug auch gern unterbrechen und dir die Stadt einmal anschauen. Kurz, vor du Inching erreichst, kommst du an der Altmühlbrücke vorbei. Bei dieser Brücke handelt es sich um ein historisches Bauwerk, das seit dem 15. Jahrhundert besteht.

Inching nach Kipfenberg

Vom Bootsrastplatz in Inching aus, geht es weiter zum Wehr in Walting. Nachdem dieses umtragen wurde, musst du auf diesem Streckenabschnitt kein Wehr mehr beachten. Bald darauf durchquerst du das Naturschutzgebiet „Gungoldinger Wacholderheide“. Am lokalen Bootsrastplatz, in der Ortschaft Gungolging besteht eine Übernachtungsmöglichkeit.

Im nachfolgenden Abschnitt der Strecke nimmt die Strömung etwas zu! Das solltest du unbedingt beachten. Hingegen kommst du so auch schneller nach Kipfenberg.

Kipfenberg nach Beilngries

Auf dem letzten Stück der Tour näherst du dich der Autobahn A9, deswegen kommen für einen Teil des Weges mitunter nervende Verkehrsgeräusche zur Ausflugskulisse hinzu. Du musst ein bisschen durchhalten, dann hast du mit dem Passieren der Autobahnbrücke auch diese Lärmquelle überwunden.

Im jetzigen Absatz des Weges wird die Altmühl wieder sehr flach und du befindest dich wieder mitten in der Natur. Wenn du dann Beilngries erreicht hast, befindet sich der Ausstieg nach dem dortigen Campingplatz, auf der linken Seite.

Kajak mieten Altmühltal: Die besten 2 Kanuverleihe im Altmühltal


#1: Geggs Bootsverleih

Wenn du in der Gegend um das Altmühltal eine Bootstour planst, ist Geggs Bootsverleih genau der richtige Ansprechpartner für dich.

Bootstouren

Für deinen Ausflug kannst du aus Einer-, Zweier Kajaks sowie Zweier-, bis Vierer Kanadiern das für dich bzw. euch passende Boot auswählen. Diese entsprechen den hohen bayerischen Sicherheitsstandards. Bevor es losgeht, erhältst du vom Personal des Verleihs noch eine kurze Einweisung in das Kanufahren.

Man bringt dich an den Startpunkt der von dir gewählten Tour und selbstverständlich wirst du an deren Ende auch wieder abgeholt. Sollte es den Wunsch geben, das Ganze unterwegs abzubrechen, so ist auch das möglich. Du hast auch die Möglichkeit, eigene Touren zu gestalten.
Eine ausführliche Übersicht über das Angebot, inklusive der Preise findet sich auf der Internetseite des Anbieters.

Hier geht es zu Geggs Bootsverleih: kanuvermietung-altmuehltal.de

#2: Altmühl-Bootsverleih Raith

Bei diesem Anbieter hast du die Auswahl zwischen insgesamt Neun Vierer-Kanadiern, einem Dreier-Kanadier und Vier Zweier-Kanadiern für Ein- bzw. Mehrtagestouren. Zum Boot bekommst zu zusätzlich noch Schwimmwesten, Verstauungsmöglichkeiten für das Gepäck, wasserdichte Säcke und einen Bootswagen dazu.

Des Weiteren wird dir ein Rundumservice geboten, was den Transfer zu den Start- und Endpunkten deiner geplanten Tour angeht. Wenn du das wünscht, wirst du bei der Planung deiner individuellen Tour ebenfalls vom Team des Altmühl-Bootsverleihs unterstützt.

Hier geht es zur Internetseite des Bootsverleihs: altmuehl-bootsverleih.de

Kajak kaufen Altmühltal: Die besten Kanushops im Altmühltal


#1: Kanulager

Dieser Shop hat insgesamt über 120 verschiedene Boote (Kajak, Kanadier, Schlauchboot, …) im Angebot. Da eine persönliche und umfassende Betreuung der Kunden im Vordergrund steht, verfügt das Kanulager über keine Möglichkeit des Online-Shoppings. Trotzdem ist ein Versand in das In- bzw. Ausland möglich. Der Laden verfügt über eine mehr als 25 Jährige Erfahrung im Handel mit Kajak, Schlauchboot, und Co.

Auf der Internetseite des Anbieters kannst du dich über die Geschäftszeiten, die Formalien der Kontaktaufnahme und die wichtigsten Begrifflichkeiten aus dem Kanusport informieren. Es stehen Informationen bezüglich der Materialkunde, Übernachtungsmöglichkeiten und noch vielem mehr zur Verfügung.

Internetseite des Kanulagers: kanulager.de

Kanupolo im Altmühltal

Beim Kelheimer Kanuclub gibt es eine eigene Sparte für das Kanupolo. Diese besteht aus einem Team, welches sich zu regelmäßigen Zeiten für das gemeinsame Training beim Alten Hafen in Kelheim trifft. Über die Wintermonate wird der Trainingsbetrieb in das Hallenbad Riedenburg verlegt. Auf der Internetseite des Clubs sind Kontaktdaten angegeben für alle, die sich für ein Probetraining in dieser Sportart interessieren.

Fazit

Das Altmühltal hat für Kanufreunde sämtlichen Erfahrungslevels etwas zu bieten. Die einzelnen Betreiber bieten den Verleih bzw. Verkauf der Boote an. So wie auch festgelegte Touren, bei deren Durchführung du vom Team des jeweiligen Betreibers Unterstützung erhältst.

In diesem Artikel haben wir dir „Geggs Bootsverleih“ und den „Altmühl-Bootsverleih Raith“ vorgestellt. Das sind zwei, unserer Meinung nach, hervorragende Adressen, wenn es um das Ausleihen eines Kanus, etc. geht.

Das Kanulager ist der Vertreiber der Boote in der Gegend um das Altmühltal. Dort kannst du dir aus einer großen Auswahl an Kajaks, Schlauchbooten, etc. das für dich passende Objekt heraussuchen. Vor Ort erhältst du eine umfassende Betreuung und erfahrenes Personal ist für den Vertreib der Boote zuständig.

Die Tour, welche durch das komplette Altmühltal führt, ist eine Herausforderung, die auch von Einsteigern bewältigt werden kann, sofern diese Erfahrung mit Camping und dem Übernachten in der Natur haben.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen

Ähnliche Beiträge