Skip to main content
#1 Wassersport-Magazin in Deutschland
Mit mehr als 1 Million Lesern pro Jahr
Jede Woche kostenlos neue Artikel
Bereits mehr als 1000 Artikel online
Bekannt aus über 10 Zeitungen
Journalisten schätzen unsere Recherchen

Kanufahren Sachsen-Anhalt: Die 20 besten Sachsen-Anhalt Kanuverleihe & Kanutouren

Kanufahren Sachsen Anhalt Bild

Das Bundesland Sachsen-Anhalt liegt mitten in der Bundesrepublik und grenzt an Sachsen, Niedersachsen, Brandenburg und Thüringen. Es ist relativ dünn besiedelt und nur rund 2,2 Millionen Einwohner zählt dieses Bundesland.

Nun mag man sicherlich meinen, dass dort nicht gerade der Bär steppt. Nun ja, das ist vielleicht auch gar nicht so verkehrt, aber dennoch hat Sachsen-Anhalt nicht nur für die einheimische Bevölkerung sehr viel zu bieten, sondern auch für Urlauber.

Lesetipp: Aufblasbare Kajaks Test

Insbesondere dann, wenn es im Urlaub in die Natur gehen soll, bietet Sachsen-Anhalt viele Möglichkeiten dazu. Heidelandschaften, Wälder und auch Gebirge wie beispielsweise im Nationalpark Harz gehören schließlich zu Sachsen-Anhalt dazu.

Für Wanderungen, Radtouren oder zum Klettern bietet dieses Bundesland also wirklich viele Möglichkeiten. Aber auch Freunde von Wassersportarten kommen in Sachsen-Anhalt sicherlich nicht zu kurz.

Viele Seen und Flüsse laden dort schließlich dazu ein, sich auf dem Wasser zu vergnügen. Ob am Geiseltalsee, der übrigens der größte See in Sachsen-Anhalt ist, oder auf einem der Flüsse wie die Saale, die Elbe, die Unstrut, die Aller oder einem anderen Fluss, es gibt viele Gewässern Sachsen-Anhalt, die für den Wassersport sehr gut geeignet sind.

Bis 2009 konnte man dort sogar noch auf dem Concordiasee Wassersport betreiben. Leider wurde dies nach einem schweren Erdrutsch verboten, sodass beispielsweise Kanuten diesen See nicht mehr befahren können. Das macht aber nichts, denn wie erwähnt, gibt es ja genügend andere Gewässer in dem Bundesland.

Besonders Kanufahrer können sich daher in Sachsen-Anhalt ideal austoben und tolle Kanutouren unternehmen. Aber auch für Segler, Ruderer, SUPler, Schwimmer und sogar Surfer gibt es viele Orte, die ein tolles Vergnügen auf dem Wasser bieten.

Sachsen-Anhalt ist daher so etwas wie ein Geheimtipp. Schließlich ist dieses Bundesland in Sachen Tourismus und als Urlaubsland noch nicht ganz so bekannt. Dabei lohnt es sich, auch dieses Bundesland mitten in der Bundesrepublik zu besuchen, vor allem für Kanufahrer.

Weitere Kanu-Orte, die sich zum Erkunden lohnen: Kanufahren Dresden, Kanufahren Erfurt, Kanufahren Osnabrück und Kanufahren Sachsen.

Kanufahren Sachsen-Anhalt: Die 10 besten Sachsen-Anhalt Kanutouren


#1 Kanutour Unstrut von der Lauchaer Schleuse bis nach Balgstädt

  • Länge: ca. fünf Kilometer
  • Dauer: etwa zwei Stunden
  • Benötigtes Erfahrungslevel: für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis
  • In welchem Zeitraum möglich: von April bis Oktober

Eine kurze Kanutour, die sich vor allem für Anfänger und Familien mit Kindern sehr gut eignet, können Kanuten auf der Kanutour Unstrut von der Lauchaer Schleuse bis nach Balgstädt erleben.

Diese Tour ist mit etwa fünf Kilometer nicht sehr lang und auf diesem Streckenabschnitt der Unstrut wird es auch nicht zu anspruchsvoll. So bekommen vor allem ungeübte Kanufahrer dennoch das volle Kanuerlebnis und können schon ein paar Erfahrungen beim Paddeln sammeln.

Gestartet wird die Kanutour auf der Unstrut an der Lauchaer Schleuse. Hier empfiehlt sich ein Einsetzen der Kanus hinter der Schleuse, sodass man direkt in See stechen kann. Schnell ist man auch aus Laucha hinausgepaddelt und kann die wunderbare Naturlandschaft der Unstrut genießen.

Wiesen und Felder sowie viele Bäume zieren dabei die Uferlandschaft. Die Unstrut schlängelt sich ganz gemütlich durch die Gegend, was dazu führt, dass man auch im Kanu ganz gemütlich paddelt und die Natur einfach nur auf sich wirken lässt.

Viel Ruhe bekommen die Kanu Fahrer dabei selbstverständlich. Dem Vögelzwitschern lauschend, ist diese Tour eine sehr entspannende Sache. Etwa auf der Hälfte der Strecke passiert man den Ort Weischütz.

Dort kann man am Ufer ein kleines Päuschen einlegen, wobei das natürlich auch an anderen Uferstellen der Unstrut möglich ist. Es ist aber auch kein Problem, die rund fünf Kilometer lange Kanutour in einem Rutsch zu paddeln und gar keine Pause zu machen.

Hinter Weischütz geht es dann wieder mitten in die Natur hinein. Das Landschaftsbild ändert sich dabei nicht. Weiterhin zieren Wiesen, Felder und Bäume den Uferbereich des Flusses.

Erst nach einer Linkskurve paddelt man quasi wieder in die Zivilisation hinein. Danach ist zwar an den Ufern noch sehr viel Grün vorhanden, aber die Strecke führt quasi parallel zu Bahnschienen und der B176.

Das Ziel ist nach rund zwei Stunden ohne Pause auch schon bald erreicht. Am Bootsanleger in Balgstädt endet diese Kanutour, die viel Ruhe und Erholung bringt. Ein ganz entspanntes und gemütliches Kanufahren ist auf dieser Tour auf jeden Fall möglich, was aber nicht bedeutet, dass es langweilig wird.

Schließlich gibt es viel zu sehen und das Kanufahren macht auf der Unstrut natürlich sehr viel Spaß.

#2 Kanutour Saale von Bernburg bis nach Nienburg

  • Länge: ca. acht Kilometer
  • Dauer: etwa zwei bis drei Stunden
  • Benötigtes Erfahrungslevel: für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis
  • In welchem Zeitraum möglich: von März bis Oktober

Eine sehr schöne Kanutour über die Saale können die Kanuten paddeln, wenn sie von Bernburg bis nach Nienburg unterwegs sind. Diese Tour ist mit rund acht Kilometer zwar nicht so lang, bietet dafür aber dennoch sehr viel.

Gestartet wird die Kanutour in Bernburg beim Kanuverleih Funda/BodeTramp. Dort können die Kanuten ideal auf die Saale einsteigen und ihre eindrucksvolle Tour beginnen. Schon nach wenigen Metern erreichen die Kanufahrer dann die Schleuse in Bernburg, die das erste Erlebnis auf der Kanutour darstellt.

Schließlich sind Schleusen gerade für Anfänger noch ein besonderes Erlebnis, aber auch für Familien mit Kindern oder Schulklassen. In einer Schleuse mitzufahren, macht man ja nicht jeden Tag.

Hinter der Schleuse wird dann wieder ganz normal auf der Saale weitergepaddelt. Dabei geht es auf dem ersten Stück mitten durch Bernburg hindurch, sodass man das Sightseeing einmal ganz besonders vom Wasser aus erleben kann.

Vorbei am Bernburg Stadtpark und dem Industriepark geht es dann stadtauswärts richtig in die Natur hinein. Wälder, Wiesen und Felder säumen dann die Ufer und alle Naturliebhaber fühlen sich dann ganz bestimmt wie im Paradies.

Viel Ruhe können die Kanuten selbstverständlich auf dieser Kanutour bekommen. So ist trotz des Paddelns auch sehr viel Erholung dabei. Die Saale schlängelt sich gemütlich durch die Landschaft und bis nach Nienburg wird die Zivilisation sehr weit entfernt.

Nach einer Paddelzeit von etwa zwei bis drei Stunden erreicht man schließlich den Zielort. Direkt vor den Toren der Stadt empfiehlt es sich dabei, einen kleinen Schlenker zu unternehmen.

Denn man kann kurz aus der Tour aussteigen und das Kanu auf den schönen Arm der Alten Saale umtragen und dann noch diese Schleife paddeln. Die Tour lässt sich dann ganz entspannt auf dem Parkplatz beenden, wo der Flussarm der Alten Saale endet.

Selbstverständlich muss man diesen Schlenker nicht machen und direkt weiter nach Nienburg reinpaddeln. Dort angekommen gibt es dann auch die Möglichkeit, noch ein Stückchen auf der Bode zu paddeln.

Aber natürlich kann die Kanutour auch auf der Saale bei Nienburg beendet werden. Genügend Möglichkeiten für einen Ausstieg sind dort schließlich vorhanden. Diese Kanutour kann zum Ende hin also wirklich noch sehr individuell gestaltet werden.

Da die Saale auf dem Abschnitt zwischen Bernburg und Nienburg nicht sehr anspruchsvoll ist, eignet sich die Kanutour auch für Anfänger, Familien mit Kindern oder aber für Schulklassen sehr gut. Daher können auf dieser Tour alle Kanuten ihr ganz besonderes Kanuerlebnis bekommen.

#3 Kanutour Aland von Pollitz bis nach Schnackenburg

  • Länge: ca. 13,2 Kilometer
  • Dauer: etwa vier bis fünf Stunden
  • Benötigtes Erfahrungslevel: für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis
  • In welchem Zeitraum möglich: in den Sommermonaten

Eine Kanutour durch das Biosphärenreservat Mittelelbe ist sicherlich eine ganz besondere Erfahrung. Schließlich erlebt man dort eine unberührte Natur, die man nicht überall entdecken kann.

Bei der Kanutour Aland von Pollitz bis nach Schnackenburg kann man genau das bekommen. Diese Kanutour wird auch nur als geführte Tour vom Kanuverleih Elements angeboten, dass sie durch ein ganz besonderes Gebiet führt.

Gestartet wird die Tour in Pollitz. Dort kann man mit den Kanus sehr bequem auf dem Aland einsteigen, ein kleiner Fluss, der am Tourziel in Schnackenburg in die Elbe mündet. Da der Fluss nicht sehr anspruchsvoll ist, eignet sich diese Kanutour auch für alle Kanuten, die bisher noch keine Erfahrungen beim Kanufahren gesammelt haben.

So kann diese Kanutour jeder mitmachen, was natürlich auch daran liegt, dass diese Tour eine geführte Tour ist. Nach dem Einstieg auf den Aland befindet man sich auch schon inmitten einer schönen Landschaft.

An den Ufern sind vereinzelt Bäume zu sehen, aber vor allem Wiesen und Felder. Der Aland schlängelt sich durch diese Landschaften durch, die so viel Ruhe und Erholung ausstrahlt. Richtig idyllisch wird der Fluss neben den Wiesen und Feldern.

Stellenweise führt man sich auch schon fast wie im Urwald. Denn gerade dort, wo viele Bäume an den Ufern stehen, ragen die Äste teilweise richtig tief auf den Fluss. Hier und da muss man sich eventuell also schon einmal etwas bücken, um durch diese Passagen auf dem Fluss zu kommen.

Doch genau das macht die Kanutour so besonders. Diese unberührte Natur, die der Aland bietet, ist einfach unglaublich. So kann man vielen Vögeln lauschen und paddelt zudem auch noch an der einen oder anderen Biberburg vorbei. Mit etwas Glück entdeckt man auf der Kanutour also auch noch ein paar Biber.

Unterwegs gibt es übrigens genügend Möglichkeiten, um Pausen einzulegen. Der Guide der Tour paddelt mit den Kanuten schließlich nicht in einem Rutsch die rund 13,2 Kilometer. Ganz im Gegenteil, die Natur kann man auch an den Ufern genießen.

Kurz vor dem Ziel passiert man dann die Landesgrenze zu Niedersachsen. Diese Kanutour führt also nicht durch Sachsen-Anhalt, sondern auch noch ein paar Meter durch Niedersachsen.

Die Kanutour endet dann schließlich im Hafen von Schnackenburg. Dort ist der Ausstieg aus der Tour denkbar einfach. Anschließend kann man sich noch am Ufer entspannen oder aber eine Stärkung im Hafencafé einnehmen. Danach erfolgte der Rücktransport nach Pollitz.

#4 Kanutour Feierabend auf der Elbe in Wahrenberg

  • Länge: verschieden
  • Dauer: ca. drei bis dreieinhalb Stunden
  • Benötigtes Erfahrungslevel: für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis
  • In welchem Zeitraum möglich: in den Sommermonaten

Die Elbe bei Sonnenuntergang zu erleben, ist sicherlich eine ganz besonders schöne Erfahrung. Mit dem Kanuverleih Kanustation Elbtalaue in Wahrenberg können sich Kanuten dieses Erlebnis mit einem Guide gönnen.

Diese Kanutour hat keine wirklich festgelegte Route, führt aber dennoch nur über die Elbe in Wahrenberg. Ganz entspannt wird dabei auf der Elbe gepaddelt, sodass man den Feierabend richtig schön einläuten kann und dem Sonnenuntergang entgegenpaddeln kann.

Wenn die Sonne untergeht und sich die orangeroten Farben auf der Wasseroberfläche spiegeln, ist der Alltag ganz schnell vergessen. So lässt sich der Feierabend im Kanu auf jeden Fall richtig gut genießen.

Mit einer Pause am Sandstrand an der Elbe wird ungefähr die Mitte der Kanutour eingeläutet. Eine Stärkung kann dort ideal eingenommen werden, um auch den Rest der Strecke ganz entspannt ohne Magenknurren paddeln zu können.

Nach etwa drei bis dreieinhalb Stunden ist man auch schon wieder zum Startpunkt zurückgepaddelt. Dort endet die Tour dann und man kann das Wochenende ganz besonders einläuten. Diese Kanutour findet schließlich nur freitags statt.

Übrigens lässt sich die Elbe nach dem Feierabend nicht nur von fortgeschrittenen Kanuten auf dem Wasser genießen, sondern auch von Anfängern.

#5 Kanutour Vollmond auf der Elbe in Wahrenberg

  • Länge: verschieden
  • Dauer: etwa drei bis dreieinhalb Stunden
  • Benötigtes Erfahrungslevel: für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis
  • In welchem Zeitraum möglich: in den Sommermonaten

Die Kanutour Vollmond auf der Elbe in Wahrenberg ist prinzipiell die gleiche Kanutour, wie die Kanutour Feierabend. Nur geht es hier erst auf die Elbe, wenn es dunkel ist und der Vollmond in seiner vollen Pracht scheint.

Ganz entspannt wird über die Elbe gepaddelt, sodass auch Anfänger bei dieser Kanutour mitmachen können. Als geführte Tour gibt es dabei auch eine Besonderheit. Denn die Vollmondtour wird aus Sicherheitsgründen nur in Mannschaftscanadiern durchgeführt.

Ein ganz besonderes Erlebnis, das einem sicherlich ganz lange in Erinnerung bleibt, bekommt man aber auch in den Mannschaftsbooten. Schließlich ist es sehr eindrucksvoll, wenn sich der Vollmond auf der Wasseroberfläche der Elbe spiegelt, vor allem wenn das Wasser ganz ruhig ist.

Dieses Naturschauspiel auf dem Wasser live mitzuerleben, vergisst man so schnell nicht. Nach rund der Hälfte der Tour wird dann auch eine Pause an einem der Sandstrände an der Elbe eingelegt.

Dort gibt es dann erst einmal ein kleines Picknick, um sich für den Rückweg zu stärken. Schließlich sollen die Kanuten die Ruhe auf dieser Kanutour genießen können und nicht von Magenknurren abgelenkt werden.

Nach etwa drei bis dreieinhalb Stunden ist man dann auch wieder am Startpunkt angelangt, der gleichzeitig das Ziel darstellt. Die unvergesslichen Eindrücke, die man auf dieser Kanutour bekommen hat, wirken dann ganz bestimmt auch beim Schlafen noch nach.

#6 Kanutour Elbe von Räbel bis zum Naturhafen Werben

  • Länge: ca. acht Kilometer
  • Dauer: etwa zwei Stunden
  • Benötigtes Erfahrungslevel: für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis
  • In welchem Zeitraum möglich: in den Sommermonaten

Auf der Kanutour Elbe von Räbel bis zum Naturhafen von Werben können die Kanuten die Elbe ganz entspannt kennenlernen. Diese Tour ist mit einer Länge von etwa acht Kilometer nicht sehr lang und daher als Schnuppertour ideal geeignet.

Gestartet wird die Kanutour in Räbel an der Fähre Werben. Ganz gemütlich kann hier auf die Elbe eingestiegen werden, um den Fluss zu entdecken. Schon nach wenigen Metern paddelt man an der Mündung des Elbe-Havel-Kanals vorbei, der an dieser Stelle der Elbe noch einmal für ein bisschen Vortrieb sorgt.

Vorbei an Sandbänken, Wiesen, Felder und einigen Bäumen wird dann langsam und ganz in Ruhe über die Elbe gepaddelt. Eine wirkliche Anstrengung ist das nicht, sodass auch Anfänger diese Tour ganz bequem bestreiten können.

Diese Elblandschaft strahlt eine schöne Idylle aus und sorgt daher für eine ganz tolle Abwechslung zum stressigen Alltag. Schon nach wenigen Kilometern können die Kanuten in der Ferne die Kirchturmspitze der St. Johannis Kirch in Werben entdecken.

Das Ziel ist dann auch nicht mehr weit entfernt, wenn die Elbe eine starke Linkskurve macht. Es geht dann einmal entlang der langen Kurve quasi um Werben herum, bis die Einfahrt zum Naturhafen Werben erreicht ist.

Dort endet die Kanutour dann schließlich nach etwa zwei Stunden reiner Paddelzeit. Legt man unterwegs noch Pausen ein, so verlängert sich die Zeit natürlich entsprechend. Um die Elbe auf einem ruhigen Abschnitt kennen zu lernen, ist diese Kanutour richtig gut geeignet.

#7 Kanutour Elbe von Sandau bis zum Naturhafen Werben

  • Länge: ca. 14 Kilometer
  • Dauer: etwa vier bis sechs Stunden
  • Benötigtes Erfahrungslevel: für Anfänger mit Ausdauer, Fortgeschrittene und Profis
  • In welchem Zeitraum möglich: in den Sommermonaten

Mit einer Länge von etwa 14 Kilometer ist die Kanutour Elbe von Sandau bis zum Naturhafen Werben schon etwas länger. Dennoch können auch Anfänger diese Kanutour paddeln, wenn sie genügend Ausdauer mitbringen. Für Familien mit Kindern oder aber beispielsweise Schulklassen ist diese Tour jedoch nicht wirklich geeignet.

Gestartet wird die Kanutour auf der Elbe an der Sandauer Fähre. Dort lassen sich die Kanus ganz einfach auf die Elbe setzen und die Kanuten können mit dem Paddeln beginnen. Die typische Landschaft in diesem Gebiet des dabei an den Ufern zu sehen.

Kleinere Sandstrände, Wiesen, Felder und natürlich auch viele Bäume sorgen für ein idyllisches Landschaftsbild. Dass es auf dieser Kanutour viel Ruhe gibt und man den Alltagsstress wirklich sehr gut vergessen kann, ist somit ganz normal.

Nach rund der Hälfte der Strecke erreichen die Kanuten den Zufluss des Elbe-Havel-Kanals. Dort besteht natürlich die Möglichkeit, in den Kanal einzubiegen, um noch eine kleine Tour bis nach Havelberg zu paddeln. Die Kanutour verlängert sich dann um etwa fünf bis sechs Kilometer, wird aber somit auch noch viel interessanter.

Wer lieber auf der Elbe bleiben möchte, der folgt dann einfach weiter dem Flusslauf. Nach einer langen Linkskurve umfährt man Werben und kann dann einfach noch einmal links in den Naturhafen von Werben einbiegen.

Dort endet diese schöne Kanutour, auf der die Kanufahrer die tolle Landschaft mit viel Ruhe und Erholung genießen können. Das Kanufahren auf dieser Strecke bringt somit eine Menge Spaß und Abwechslung vom stressigen Alltag.

#8 Kanutour Biese von Osterburg(Altmark) bis nach Klein Rossau

  • Länge: ca. 7,5 Kilometer
  • Dauer: etwa zwei bis zweieinhalb Stunden
  • Benötigtes Erfahrungslevel: für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis
  • In welchem Zeitraum möglich: in den Sommermonaten

Die Kanutour Biese von Osterburg (Altmark) bis nach Klein Rossau ist eine Kanutour, die wirklich für jeden geeignet ist. Ob Anfänger, Familien mit Kindern, Schulklassen oder aber fortgeschrittene Kanuten, auf dieser Tour können alle Kanufahrer sehr viel Spaß bekommen.

Gestartet wird die Kanutour in Osterburg (Altmark) hinter dem Biesebad Osterburg. Aber auch ein Einsetzen der Kanus am Osterburger Sportplatz oder an der Kreuzung der Uchte ist natürlich möglich. Die Kanutour verlängert sich um etwa 500 Meter.

Ganz gemütlich können die Kanuten über den Nebenfluss der Elbe paddeln. Schließlich ist die Biese ein sehr ruhiger und auch kleiner Fluss. Erfahrungen im Paddeln muss man daher nicht mitbringen, um auf der Biese Kanu zu fahren.

Hinter Osterburg tauchen die Kanufahrer in die typische Bieselandschaft ein. An den Ufern sind viele grüne Wiesen zu sehen, aber auch Felder und einige Bäume. Ein wirklich idyllisches Bild gibt diese Landschaft ab.

Dass sich auf dieser Kanutour schon nach wenigen Metern der stressige Alltag vergessen lässt, ist also völlig normal. Ganz langsam schlängelt sich die Biese durch die Natur. Vorbei an Zedau erreicht man den Schlosspark Krumke.

Dort kann man sehr gut eine Pause einlegen und die wunderschöne Natur einfach nur genießen. Die Kanuten können jedoch auch einfach weiterpaddeln und nur vom Wasser aus einem Blick auf den Schlosspark Krumke erhaschen.

Kurz vor dem Ziel wartet auf die Kanufahrer noch ein Wehr. Hier ist ein Ausstieg und das Umtragen der Kanus nötig, um bis nach Klein Rossau weiterpaddeln zu können. Allerdings ist das auch nicht allzu kompliziert.

Ganz schnell hat man die Kanus wieder auf die Biese eingesetzt, die hinter dem Wehr deutlich breiter ist, bis nach Klein Rossau aber auch wieder schmaler wird. Das Ziel ist dann auch nur noch rund einen Kilometer weit entfernt.

An der Bootsstation in Klein Rossau endet diese idyllische Kanutour dann schließlich nach einer reinen Paddelzeit von etwa zwei bis zweieinhalb Stunden.

#9 Kanutour Bode von Oschersleben bis nach Etgersleben

  • Länge: ca. 15,3 Kilometer
  • Dauer: etwa fünf bis sechs Stunden
  • Benötigtes Erfahrungslevel: für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis
  • In welchem Zeitraum möglich: in den Sommermonaten

Die Kanutour Bode von Oschersleben bis nach Etgersleben bietet für die Kanufahrer ein tolles Erlebnis in einer schönen Naturlandschaft. Diese Kajaktour eignet sich sowohl für Anfänger als auch für alle anderen Kanuten, auch wenn sie rund 15,3 Kilometer lang ist.

Hinter dem Wehr in Oschersleben wird diese Kanutour auf der Bode gestartet. Dort ist das Einsetzen der Kanus auf die Bode sehr gut möglich, sodass auch gleich losgepaddelt werden kann.

Vorbei am Oscherslebener Sportplatz und einer Kleingartenanlage lassen die Kanuten den Ort dann hinter sich und paddeln in die richtige Natur hinein. Felder und Wiesen zeigen sich hinter den Bäumen am Ufer.

Die Bode schlängelt sich durch diese Landschaft und stellenweise gibt es für die Kanuten auch den Eindruck, dass sie mitten im Dschungel gelandet sind. Dicht stehende Bäume, deren Äste tief auf den Fluss ragen, erwecken diesen Eindruck.

Idyllisch ist dieses Bild auf jeden Fall und natürlich auch abwechslungsreich. Direkt hinter dem Zufluss des Mühlgrabens wartet ein Wehr auf der Bode. Hier müssen die Kanuten die Kanus um das Wehr tragen, um dann auf der Bode weiterpaddeln zu können.

Weiterhin gibt es das typische Landschaftsbild der Bode zu sehen und viel Ruhe beim Paddeln. Durch Hadmersleben hindurch, an Groß Germersleben vorbei führt die Bode die Kanufahrer.

Danach ist es auch nicht mehr weit bis zum Ziel in Etgersleben. Nach rund 15,3 Kilometer und einer reinen Paddelzeit von etwa fünf bis sechs Stunden kann die Tour beendet werden. Der Ausstieg ist an der Brücke ganz gut möglich, aber auch hinter dem Ort gibt es noch einige Ausstiegsmöglichkeiten.

Unterwegs gibt es übrigens viele Gelegenheiten, um eine Pause einzulegen, beispielsweise am Wehr. So kann man die Bode dann auch sehr gut von Land aus genießen, bevor das Wasser wieder lockt und die Kanufahrt weitergeht.

#10 Kanutour Bode von Gröningen bis nach Oschersleben

  • Länge: ca. 14 Kilometer
  • Dauer: etwa vier bis fünf Stunden
  • Benötigtes Erfahrungslevel: für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis
  • In welchem Zeitraum möglich: in den Sommermonaten

Mit einer gemütlichen Kanutour können sich Kanuten beglücken, die auf der Bode von Gröningen bis nach Oschersleben paddeln. Auf dem ruhigen Fluss ist das Paddeln ein großes Vergnügen, auch für blutige Anfänger.

Am Gröninger Campingplatz können die Kanus für diese Tour ausgeliehen werden und dort ist ein Einstieg auch sehr gut möglich. Schon nach wenigen Metern auf der Bode wartet dann schon die erste kleine Herausforderung.

Das Wehr bei Gröningen muss umtragen werden, was aber nicht so schwer ist. Hinter dem Wehr lassen sich die Kanus wieder einfach auf die Bode setzen und das große Paddeln bis nach Oschersleben kann weitergehen.

Von da an geht es in die Natur hinein, die mit Bäumen, Feldern und Wiesen an den Ufern ein idyllisches Bild abgibt. Viel Ruhe, die für eine schöne Erholung sorgt, wartet auf der Bode auf die Kanufahrer.

Der Fluss fließt langsam durch die Gegend und so ist eine gemütliche Kanutour möglich. Viele Uferbereiche laden dazu ein, auch eine Pause an Land einzulegen. Bis Krottdorf kann wirklich ganz entspannt gepaddelt werden.

Bei Krottdorf wartet dann das nächste Wehr, das umtragen werden muss. Aber auch das stellt selbst für Anfänger keine große Hürde dar. So befindet man sich nach wenigen Metern schon hinter dem Wehr und kann wieder auf die Bode einsetzen.

Da es durch Krottdorf hindurch geht, bietet sich dort natürlich auch eine sehr gute Gelegenheit für eine Pause. Hinter Krottdorf wartet dann wieder die Natur auf die Kanuten. Die Bode macht eine lange Rechtskurve und biegt wieder in die typische Bodelandschaft ein.

Bis zum nächsten Ort ändert sich das auch nicht, sodass viele Kilometer durch eine ruhige Landschaft gepaddelt wird. Vorbei an Hordorf verläuft die Bode dann parallel zur L101, sodass die absolute Ruhe ein Ende hat und man wieder merkt, dass es noch andere Menschen gibt.

Bis nach Oschersleben ist es dann auch nicht mehr weit. Diese Kanutour endet dann nach etwa 14 Kilometer vor dem Wehr in Oschersleben. Rund fünf bis sechs Stunden an reiner Paddelzeit sollten die Kanuten schon einplanen, wenn sie ganz gemütlich paddeln.

Werden noch Pausen eingelegt, wofür es viele sehr schöne Stellen an der Bode gibt, dann verlängert sich die Zeit entsprechend. Daher ist diese Kanutour eher als Halbtages- beziehungsweise Tagestour anzusehen.

Kajak mieten Sachsen-Anhalt: Die 10 besten Kanuverleihe in Sachsen-Anhalt


#1 Elements in Vielbaum

Bei dem Kanuverleih Elements in Vielbaum können Kanus ausgeliehen werden, um damit wunderschöne Kanutouren durch das Biosphärenreservat Mittelelbe zu unternehmen. In dieser besonderen Landschaft ist die Natur noch völlig unberührt, sodass eine Kanutour bei diesem Kanuverleih wirklich ein einzigartiges Erlebnis ist.

Verschiedene Boote gibt es bei dem Kanuverleih allerdings nicht zu leihen. Lediglich Kanadier werden dort verliehen. Auch können dort keine Boote ausgeliehen werden, um eine Tour auf eigene Faust durch das Biosphärenreservat Mittelelbe zu unternehmen. Nur geführte Touren sind dort möglich.

Darüber hinaus können bei dem Anbieter Elements auch geführte Radtouren sowie Aktivitäten wie Langbogenschießen gebucht werden. Alle Aktivitäten, die dieser Anbieter in petto hat, finden natürlich draußen an der frischen Luft mitten in der Natur statt.

Mehr Informationen: elements-nature.com

#2 Kanustation Elbtalaue in Wahrenberg

Bei dem Kanuverleih Kanustation Elbtalaue in Wahrenberg können Kanufahrer die passenden Kanus für eine geführte Kanutour ausleihen, aber auch für Kanutouren, die ohne einen Guide stattfinden.

Im Angebot hat dieser Kanuverleih dabei allerdings keine Kajaks, dafür aber Canadier. So können dort Zweier-, Dreier-, Vierer- und Zehnercanadier ausgeliehen werden. Auf der Elbe kann dann in See gestochen werden und ein schönes Erlebnis in der Natur beim Paddeln genossen werden.

Mehrtägige Kanutouren bietet dieser Kanuverleih jedoch nicht an. Auch Gutscheine können dort nicht gekauft werden.

Mehr Informationen: kanustation-elbe.de

#3 Elbe Kanu Kanuverleih in Werben (Altmark)

Eine Kanutour über die Elbe zu unternehmen, ist sicherlich ein Erlebnis. Mit dem Elbe Kanu Kanuverleih in Werben in der Altmark kann man dieses Erlebnis bekommen. Bei diesem Kanuverleih werden verschiedene Kanadier der Firma Old Town verliehen.

Somit kann man mit den Kanadiern gleich eine schöne Tour auf der Elbe unternehmen. Kajaks gibt es bei diesem Kanuverleih allerdings nicht, sodass Kanuten, die lieber im Kajak unterwegs sind, sich besser einen anderen Kanuverleih aussuchen.

Verschiedene Kanutouren bietet der Elbe Kanu Kanuverleih für die Kanuten an. Ob Halbtagestouren, Tagestouren, mehrtägige Kanutouren oder nur kurze Schnuppertouren, für jeden gibt es die passende Tour über die Elbe.

Insbesondere eine kurze Schnuppertour eignet sich dabei besonders gut für Anfänger oder aber für Familien mit Kindern. Aber auch für Schulklassen oder fortgeschrittene Kanuten sind selbstverständlich gute Kanutouren dabei.

Bei mehrtägigen Kanutouren sorgt der Kanuverleih natürlich auch für die passenden Übernachtungsmöglichkeiten.

Mehr Informationen: elbe-kanu.de

#4 Bootsstation in Osterburg (Altmark)

Bei der Bootsstation in Osterburg in der Altmark können Kanuten verschiedene Boote für eine Kanutour über die Biese ausleihen. Dieser Fluss ist relativ ruhig, sodass sich dieser Kanuverleih mit seinen Touren vor allem auch an Familien mit Kindern und Anfänger richtet.

Aber auch für Schulklassen gibt es bei dem Kanuverleih in Osterburg natürlich passende Angebote. Selbst fortgeschrittene Kanuten können natürlich auf der Biese eine tolle Tour unternehmen und dabei viel Spaß bekommen.

Schließlich bietet die Biese auch ein sehr tolles Naturerlebnis, dass man sicherlich nicht an jedem Fluss in Deutschland findet, auch nicht an jedem Fluss in Sachsen-Anhalt.

Mehr Informationen: bootsstation.slue.io

#5 Germarin Bootsvermietung in Wolmirstedt

Bei der Germarin Bootsvermietung in Wolmirstedt gibt es sehr viele verschiedene Boote zum Ausleihen. Dieser Bootsverleih macht seinen Namen nämlich alle Ehre. So kann man dort auch Kanus ausleihen, mit denen tolle Touren über die Elbe unternommen werden können.

Damit ist die Germarin Bootsvermietung auch ein Kanuverleih. Geführte Kanutouren kann man dort allerdings nicht buchen. So muss man schon selbst aktiv werden und sich eine eigene Tourroute raussuchen.

Neben Kanus verleiht die Germarin Bootsvermietung auch Schlauchboote, Katamarane, Party- und Grillboote, Sportboote und Hausboote. Ein Skippertraining kann daher bei diesem Bootsverleih ebenfalls gebucht werden.

Mehr Informationen: germarin.de

#6 Oschersleber Bootsverleih in Oschersleben

Beim Oschersleber Bootsverleih können Kanus für eine tolle Tour über die Bode ausgeliehen werden. Dieser Kanuverleih vermietet allerdings nur Kanadier und keine Kajaks. Dafür kann man dort aber auch geführte Touren über die Bode unternehmen.

Insbesondere für Anfänger, Familien mit Kindern, Schulklassen oder auch Firmenausflüge sind Kanutouren mit Guide natürlich sehr gut geeignet. Aber auch Kanutouren ohne Guide können dort unternommen werden. Schließlich ist die Bode nicht unbedingt ein sehr anspruchsvolles Gewässer.

Bei Kanutouren, die auf eigene Faust unternommen werden, berät der Oschersleber Bootsverleih natürlich auch über mögliche Touren und auch Möglichkeiten, wo man eine gute Rast einlegen kann.

Mehr Informationen: festus-bode-boote.jimdosite.com

#7 Gröninger Bode Bootsverleih & Camping an der Bode in Gröningen

Beim Gröninger Bode Bootsverleih & Camping an der Bode können Kanuten nicht nur ihren Urlaub verbringen und schöne Tage beim Camping an der Bode erleben, sondern auch Kanus für eine Kanutour auf der Bode ausleihen.

Dieser Kanuverleih bietet dabei Kanadier zum Ausleihen an, und zwar nicht nur für Gäste des Campingplatzes, sondern auch für alle anderen Kanuten. So kann jeder dort ein passendes Kanu für eine schöne Tour über die Bode ausleihen.

Auch geführte Touren bietet der Kanuverleih an sowie Kanutouren, die ohne einen Guide stattfinden. Für Familien mit Kindern, Anfänger, Schulklassen und andere Gruppen gibt es natürlich spezielle Angebote, sodass alle Kanuten auch die passenden Kanutouren auf der Bode paddeln können.

Mehr Informationen: bootsverleih-campinganderbode.de

#8 Biber Kanu Touristik in Magdeburg

Der Kanuverleih Biber Kanu Touristik in der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts bietet für Kanuten viele Optionen, um sich auf der Elbe richtig gut vergnügen zu können. Schließlich können bei diesem Kanuverleih in Magdeburg verschiedene Kanus ausgeliehen werden und es gibt dort natürlich noch mehr Angebote.

Das passende Kanu finden dort alle, die eine Kanutour auf der Elbe unternehmen möchten. Einerkajaks, Zweierkajaks, Dreiercanadier und Vierercanadier können dort ausgeliehen werden. Auch 12er-Schlauchboote sowie SUP Boards bietet Biber Kanu Touristik im Verleih an.

Darüber hinaus können bei dem Kanuverleih auch geführte Kanutouren gebucht werden. Diese finden dann allerdings grundsätzlich nur in 10er-Canadiern und 12er-Schlauchbooten statt. Aber auch Kanutouren ohne Guide gibt es bei Biber Kanu Touristik selbstverständlich.

Des Weiteren hat der Kanuverleih spezielle Eventangebote, die sich beispielsweise an Junggesellengruppen, Vereine, Firmen oder an Schulklassen richten. Auch Geburtstage können mit dem Kanuverleih ganz besonders gefeiert werden.

Gutscheine kann man bei Biber Kanu Touristik ebenfalls erwerben. Mit solchen Gutscheinen können natürlich ganz besondere Geschenke gemacht werden.

Mehr Informationen: biber-kanutouristik.de

#9 Kanuverleih Ditfurt in Ditfurt

Beim Kanuverleih Ditfurt können verschiedene Kanus ausgeliehen werden, und zwar nicht nur von fortgeschrittenen Kanuten. Auch für Anfänger, Familien mit Kindern, Schulklassen oder andere Gruppen bietet dieser Kanuverleih natürlich das Ausleihen von Kanus an.

Kajaks und Kanadier in verschiedenen Größen können dabei ausgeliehen werden. Mit diesem Booten sind dann schöne Touren über die Bode und auch über die Bodeaue möglich.

Geführte Touren bietet der Kanuverleih Ditfurt ebenfalls an. Aber auch Kanutouren ohne Guide sind dort natürlich möglich.

Mehr Informationen: kanuverleih-ditfurt.de

#10 Funda Bootsverleih in Bernburg

Bei dem Kanuverleih Funda Bootsverleih in Bernburg kann man mitten in Sachsen-Anhalt für eine Kanutour auf der Saale das passende Kanu ausleihen. Bei diesem Kanuverleih stehen dafür selbstverständlich auch verschiedene Boote zur Auswahl.

So können dort Zweierkajaks sowie Zweier-, Dreier-, Vierer- und Fünfercanadier ausgeliehen werden. Somit ist für fast alle Kanuten auch das passende Boot dabei. Allerdings können keine Einerkajaks ausgeliehen werden, sodass man nicht alleine eine Tour auf der Saale unternehmen kann, sondern mindestens zu zweit sein muss.

Das dient natürlich auch der Sicherheit der Kanuten und somit sichert sich auch der Kanuverleih damit ab. Zudem können beim Funda Bootsverleih auch Ruderboote und Motorboote ausgeliehen werden.

Des Weiteren können die Kanuten bei dem Kanuverleih natürlich auch Kanutouren buchen. Aber auch richtige Gruppenevents können mit dem Funda Bootsverleih ausgerichtet werden.

Mehr Informationen: bodetramp.de

Kajak kaufen Sachsen-Anhalt: Die besten Kanushops in Sachsen-Anhalt


#1 Der Aussteiger in Magdeburg

Beim Kanushop „Der Aussteiger“ in Magdeburg können Kanufahrer das richtige Boot für ihr Hobby kaufen. In diesem Kanushop werden Kajaks und Kanadier verkauft, aber auch andere Wasserfahrzeuge für viel Spaß auf dem Wasser.

Die Kanus, die dort verkauft werden, sind nicht nur neu. Auch Leihboote und Testboote können dort gekauft werden, sodass man dem Kanushop auch günstiger an Kanus kommen kann.

Zudem gibt es in dem Shop „Der Aussteiger“ sehr viel Kleidung und Zubehör für Aktivitäten im Outdoor-Bereich. In diesem Shop steht nämlich alles im Zeichen des Outdoorsports. Kleidung, Fahrräder, Rucksäcke, Schlafsäcke, Zelte und viel mehr kann man daher in den Magdeburger Shop kaufen.

Darüber hinaus betreibt der Kanushop „Der Aussteiger“ auch noch einen Kanuverleih. Bei dem Verleih in Magdeburg können Kajaks und Kanadier sowie andere Boote ausgeliehen werden, um damit eine schöne Kanutour über die Elbe zu unternehmen.

Mehr Informationen: aussteiger-shop.com

Kanupolo in Sachsen-Anhalt

Kanupolo ist schon eine sehr interessante Sportart. Das Polospielen auf dem Wasser ist dynamisch und bringt eine Menge Spaß. Langeweile kommt in dieser Sportart garantiert niemals auf. Kein Wunder also, dass Kanupolo immer beliebter wird.

Auch in Sachsen-Anhalt ist das nicht anders. Kanupolo gehört dort in den Kanuvereinen meistens schon ganz normal zum Angebot dazu. Viele Kanuten spielen dieses Spiel schließlich sehr gerne. Daher ist es in Sachsen-Anhalt auch möglich, Kanupolo zu betreiben.

Allerdings ist dies in diesem Bundesland bislang nur in den Kanuvereinen möglich, die das Kanupolo anbieten. Hobbymannschaften gibt es bislang noch nicht. Somit müssen Kanuten dann auch in einen Kanuverein eintreten, um den Kanupolo nachgehen zu können.

Damit man aber nicht gleich die Katze im Sack kauft und sofort Mitglied in einem Kanuverein werden muss, kann man oftmals in den Vereinen auch erst einmal ein paar Schnupperstunden absolvieren. So kann man dann sehr gut herausfinden, ob Kanupolo wirklich eine geeignete Sportart für ein ist.

Zudem bekommt man damit natürlich auch die Möglichkeit, schon einmal Kanupolo zu spielen und die ersten Erfahrungen in dieser besonderen Sportart auf dem Wasser zu machen. Wer dann einmal Feuer und Flamme ist, der scheut dann natürlich auch nicht davor zurück, in den Kanuverein einzutreten, um regelmäßig Kanupolo spielen zu können.

Fazit

Sachsen-Anhalt ist vielleicht als Bundesland, in dem man Urlaub machen kann, noch nicht ganz so bekannt. Das ist schade, denn besonders für Urlauber die gerne ihren Urlaub in der Natur verbringen, bietet dieses Bundesland wirklich sehr viel.

Vor allem Kanuten kommen in Sachsen-Anhalt voll und ganz auf ihre Kosten. Schließlich gibt es viele Seen sowie einige Flüsse wie beispielsweise die Saale, die Elbe oder die Unstrut, auf denen tolle Kanutouren unternommen werden können.

Da ist es auch nicht verwunderlich, dass es in Sachsen-Anhalt auch viele gute Kanuverleihe gibt. Diese haben sehr gute Standorte und bieten teilweise richtig schöne Kanutouren an. Viele Kanutouren können dabei mit einem Guide unternommen werden, aber auch Touren ohne einen Guide bei fast allen Kanuverleihen möglich.

Eindrucksvolle Erlebnisse bekommen die Kanuten in Sachsen-Anhalt ganz bestimmt auf jeder Kanutour. Daher lohnt es sich auch, in diesem Bundesland mitten in Deutschland die Gewässer im Kanu zu erkunden.

Insbesondere für Kanufahrer, aber auch für andere Outdoor-Liebhaber ist Sachsen-Anhalt daher im Bundesland, das wirklich viel zu bieten hat.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0 Stimmen

Ähnliche Beiträge