Skip to main content

SUP Mannheim: 3 tolle SUP Touren & Stationen in Mannheim

SUP Mannheim bild

Die Universitätsstadt Mannheim hat nicht nur für Studenten einiges zu bieten. Auch Anhänger des Wassersports, im Speziellen des Stand Up Paddling kommen hier voll auf ihre Kosten.

In Mannheim leben knapp 320000 Menschen, davon sind nur rund sieben Prozent Studenten – was, Angesichts der fünf Hochschulen, welche es in Mannheim gibt, ein verhältnismäßig geringer Wert ist.

Lesetipp: SUP Board Test

Egal ob jung oder alt, Stand Up Paddling ist für jedermann eine gute Möglichkeit in die Welt des Wassersports einzusteigen. In diesem Artikel stellen wir dir die unserer Meinung nach besten Touren vor, die du mit deinem Board im Gebiet Mannheim erkunden kannst. Wir stellen dir außerdem die besten SUP Stationen, die um im Gebiet Mannheim finden kannst vor.

Weitere SUP Orte, die sich zum Erkunden lohnen: SUP Hannover, SUP Ingolstadt, SUP Heilbronn, SUP Münster, SUP Ammersee und SUP Tegernsee.

Die besten 2 SUP Touren in Mannheim


#1: Erlichsee Rundfahrt

  • Länge: 7,9 Kilometer
  • Dauer: ca. 2. Stunden
  • Benötigtes Erfahrungslevel: für Anfänger geeignet
  • In welchem Zeitraum möglich: Abhängig von den witterungsbedingten Gegebenheiten

Viele Möglichkeiten zum Zusteigen

Gut 30 Kilometer von Mannheim entfernt liegt der Erlichsee, bei Oberhausen. Wenn du ein Freund unberührter Natur bist, dann lohnt sich die Fahrtstrecke auf jeden Fall. Einstiege gibt es rund um den See. Wir empfehlen dir, beim alten Gebäude, welches sich neben dem Großen Parkplatz beim Erlichsee befindet, dich auf das Wasser zu begeben.

Entspannte Umrundung

Jetzt kann es auch schon losgehen. Wenn du dich immer entlang des Ufers hältst, hast du den See in ungefähr zwei Stunden vollständig umrundet. Dabei wirst du gerade in den warmen Sommermonaten auf viele andere Gäste treffen. Badegäste, Angler, andere Wassersportler/SUP-ler.

Grillen mit Gleichgesinnten

Beim Campingplatz am See empfehlen wir dir, einmal vorbei zu schauen. Unter den Gästen befinden sich oftmals Gleichgesinnte, mit denen man sich hervorragend austauschen kann. Nicht selten kommt es vor, dass man auch von Leuten, die gar nichts mit dem Stand Up Paddling zu tun haben, beispielsweise zum Grillen eingeladen wird.

#2: Silbersee Rundfahrt

  • Länge: 8 Kilometer
  • Dauer: ca. 2.5 Stunden
  • Benötigtes Erfahrungslevel: für Anfänger geeignet
  • In welchem Zeitraum möglich: April bis Oktober, da See sonst für Wassersport gesperrt ist

Anfängerfreundlich

Der etwa 17 Kilometer nordwestlich von Mannheim gelegene See ist begehrt bei Wassersportlern aller Art. Von April bis Oktober herrscht auf dem Gewässer daher ein reges Treiben. Für Anfänger ist diese Tour besonders geeignet, aufgrund des ruhigen „Verkehrsklimas“ auf dem Silbersee

Keine motorisierten Geräte erlaubt

Am besten kannst du direkt beim Strand auf das Wasser gehen. Von dort aus hältst du dich entlang des Ufers, um den Silbersee zu Umrunden. Dabei kannst du dich richtig auf den Moment einlassen, da sämtliche motorisierten Wassersportgeräte, Boote, etc. nicht zugelassen sind, für den Betrieb im See.

Die DLRG ist vor Ort

Zu deiner Sicherheit ist über die Hauptbetriebszeit im Sommer auch die DLRG vor Ort und steht den Gästen mit Rat und Tat zur Seite, wenn es darum geht, das Ausflugserlebnis am See auch sicher zu gestalten.

Die beste SUP Station in Mannheim


#1: Aloha-Pirates

Die Aloha-Pirates sind der erste Ansprechpartner, wenn es um das Stand Up Paddling in der Region
um den Neckar geht. Die Pirates sind an den nachfolgenden Standorten zu finden:

  • Heidelberg
  • Gimbsheim
  • Campingplatz am Riedsee
  • Mannheim
  • Bobenheim-Roxheim

In diesem Artikel liegt der Fokus ausschließlich auf dem Mannheimer Standort.

Anfängerkurs

Dort lernst du die ersten Schritte auf deinem Board. In einer Gruppe von Gleichgesinnten wirst, unter der Anleitung durch einen erfahrenen Trainer die Grundlagen dieser Sportart kennenlernen.

Zu Anfang folgt ein kleiner Theorieteil, der dich auf das Geschehen im Wasser vorbereiten soll. Dann geht es auch schon los – auf Wunsch auch mit einem Neoprenanzug.

Wenn das mit dem Kurs funktioniert hat, bekommst du eine Aloha-Pirates-Lizenz. Diese ermächtigt den Inhaber, sich selbstständig Boards vom Aloha-Verleih auszuleihen. Die Lizenz ist nicht ausschließlich über den Kurs zu bekommen. Du kannst auch an einer Tour der Aloha-Pirates teilnehmen und erhältst dort dann deine Lizenz.

Aloha-Touren

Die geführten Touren gibt es in der zwei und vierstunden Variante. Beide Touren sind nichts für Neueinsteiger. Diese sollten unbedingt vorher einen Kurs besucht haben. Bei der zweistündigen Tour begibst du dich gemeinsam mit anderen Gleichgesinnten auf Achse und schaust dir von der Neckar aus Mannheim an.

Für Erfahrene Paddler gibt es da noch die vierstündige Variante. Hier geht es noch weiter auf das Gewässer und aufgrund der langen Reisezeit und den damit verbundenen Herausforderungen sollten dieses Angebot die Anfänger eher meiden.

SUP-Yoga

Hier werden die Vorzüge von beiden Aktivitäten miteinander verbunden. Du musst deine innere Mitte finden, damit du auf dem Wasser vernünftig Yoga machen kannst. Die natürliche Bewegung des Neckars aktiviert eine spezielle Muskulatur bei dir, während du die Yoga-Übungen durchführst.

Die Trainerin geht die verschiedensten Übungen mit der Gruppe durch. Diese gestalten sich schwieriger, als das an Land der Fall wäre. Somit können auch Erfahrene Yoga-Praktizierende noch neue Eindrücke mitnehmen. Du schulst deine Konzentration und Körperspannung – selbst mit den auf den ersten Blick einfachsten Übungen aus dem Yoga-Repertoire.

Das Board kannst du dir zum Besuch des Kurses ausleihen und es wird gutsitzende Badebekleidung oder, wer es mag, kann auch klassische Sportbekleidung tragen.

Events

Die Aloha-Pirates ermöglichen es dir auch, die verschiedensten Events ins Leben zu rufen. Egal, ob es sich dabei um einen Geburtstag, einen Firmenausflug oder einen Junggesellenabschied handelt. Im Gespräch erfährst du mehr über die Gestaltung des Programms und der sonstigen Rahmenbedingungen.

Hier geht es zur Internetseite des Anbieters: aloha-pirates.de.

Fazit – SUP Mannheim und Umgebung

Mannheim ist weit mehr als nur eine Universitätsstadt. Auch im Bereich des Stand Up Paddling hat die Metropole einiges zu bieten. Es gibt Seen, wie beispielsweise den Erlichsee oder den Silbersee zu entdecken und umfahren. Vor Ort wirst du auch immer wieder auf Gleichgesinnte treffen und kannst dich mit diesen zu den Belangen des SUP austauschen.

Die Aloha-Pirates betreiben eine eigene Station in Mannheim. Hier besteht die Möglichkeit, einen Anfängerkurs zu besuchen. Danach steht dir die Welt des SUP offen. Du kannst von den verschiedenen Tour-Angeboten Gebrauch machen oder dich mit dem SUP-Yoga von den Strapazen des Alltages ablenken.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen

Ähnliche Beiträge