Skip to main content

Kanufahren Hannover: Die 3 besten Kanuverleihe & Kanutouren in Hannover

Kanu Hannover Bild

Die Hauptstadt Niedersachsens verfügt über mehr als eine halbe Million Einwohner und ist aus verkehrstechnischer Sicht ein zentraler Knotenpunkt, da in der Stadt sich einige wichtige Straßen- und Schienenwege kreuzen. Das Stadtbild Hannovers ist von Grünanlagen und Straßenkunst geprägt. Du findest auch inmitten der Häuserschluchten ruhige Grünbereiche, die zum Entspannen und Verweilen einladen.

Lesetipp: Aufblasbare Kajaks Test

Die Metropole ist auch das Ziel vieler Kanufahrerinnen und -fahrer, da sich im Gebiet um die Stadt ein paar wunderschöne Möglichkeiten, eine Kanutour zu begehen finden. In diesem Artikel stellen wir dir die besagten Strecken, Anbieter und Shops etwas näher vor, damit du dich verhältnismäßig schnell in der Kanuszene Hannovers zurechtfinden kannst.

Weitere Kanu-Orte, die sich zum Erkunden lohnen: Kanufahren Düsseldorf, Kanufahren Nürnberg, Kanufahren Münster und Kanufahren Bremen.

Kanufahren Hannover: Die beste Kanutour in Hannover


#1: Rinteln nach Vlotho

  • Länge: 17,5 Kilometer
  • Dauer: 4,5 Stunden
  • Benötigtes Erfahrungslevel: Fortgeschrittene
  • In welchem Zeitraum möglich: April bis Oktober

Diese Tour führt dich durch wunderbare Mittelgebirgslandschaften, entlang eines schönen Flusslaufes. Du startest von Rinteln – einer Kleinstadt, die noch von der Ära der Renaissance geprägt ist. Nachdem du dort auf das Wasser gegangen bist beginnst du dem Verlauf der Weser zu folgen. Unterwegs hast du aufgrund der Naturbelassenheit der Gegend, eventuell die Gelegenheit, die lokale Tierwelt zu beobachten.

Eisvögel, Kormorane und andere Arten haben sich in dieser Gegend angesiedelt. Wenn du dich entsprechend ruhig verhältst, kannst du den Tieren eventuell eine Zeit lang zuschauen. Wir empfehlen die Mitnahme einer wasserfesten Kamera. So kannst du, bei der passsenden Gelegenheit umwerfende Naturaufnahmen anfertigen. Selbst wenn sich die lokale Tierwelt nicht blicken lässt, ist die Landschaft definitiv ebenfalls ein Motiv für ein Foto.

Das Freizeitangebot lockt auch Touristen und andere Wassersportler an. Daher bist du nicht unbedingt alleine auf deiner Reise und musst auch auf andere Wasserverkehrsteilnehmer achten. Du solltest unterwegs niemals unaufmerksam sein. Es besteht auch die Möglichkeit, dass du dich unterwegs mit einer anderen Gruppe zusammenschließt, um so nicht mehr ohne eine Gruppe paddeln zu müssen.

Mit einer durchschnittlichen Fließgeschwindigkeit von etwa 6 Kilometern pro Stunde ist die Weser der schnellste Nordseezufluss. Vom Erlebnis- und der Landschaft her ist diese Route wirklich etwas besonderes und du hast hier ein umwerfendes Erlebnis vor dir.

Wir raten dir, dass du auf der gesamten Tour eine Schwimmweste tragen solltest. So sind unangenehme Zwischenfälle um einiges unwahrscheinlicher. Die Hinweise auf lokalen Warnschildern musst du unbedingt Beachten und darfst diese auf gar keinen Fall ignorieren. Wenn ein Unwetter auftreten sollte, unterbrichst du die Strecke und schaust, dass du aus der Gefahrenzone kommst.

Bevor es losgeht empfiehlt es sich, den lokalen Wetterbericht im Auge zu behalten, das reduziert die Chance, dass du vom Wetter her eine böse Überraschung erlebst.

Kajak mieten Hannover: Die besten 2 Kanuverleihe in Hannover


#1: Kanuverleih Hannover

Der Kanuverleih Hannover vermietet Kanus für Touren durch eine der schönsten Flusslandschaften in Deutschland. Die Leine, die Weser oder die Aller werden durch das Tourenprogramm dieses Anbieters abgedeckt. In den folgenden Zeilen stellen wir dir diese Punkte etwas näher vor.

Leine

Auf der Leine gibt es beispielsweise die „Hannover City Rundtour“. Auf dieser rund 10 Kilometer langen Strecke paddelst du in eine naturbelassene Gegend und würdest gar nicht glauben, dass du dich in der Nähe von Hannover befindest.

Du paddelst entlang der Calenberger Neustadt und es geht vorbei an Bootssteigen, die ein romantisches Ambiente aufweisen. Die historischen Brücken, an denen du durchpaddelst, runden das Ganze im Gesamten noch zusätzlich ab. Bei der Fährmannsinsel in Linden lohnt es sich, die lokale Strandbar zu besuchen. Dort rastest du und nimmst vielleicht eine kleine Stärkung zu dir.

Die zweite Strecke, die wir dir in diesem Artikel vorstellen geht von Grasdorf, bis über die Fährmannsinsel. Der rund 18 Kilometer lange Weg führt dich durch ein wunderschönes Naturschutzgebiet „Alte Leine“. Die lokale Flusslandschaft ist eine Brutregion für Wasservögel. Daher ist der Naturschutzfaktor unterwegs auf jeden Fall zu beachten.

Von Brüggen nach Nordstemmen ist es etwas anspruchsvoller zu paddeln. Du benötigst ein gewisses Erfahrungslevel, damit du das Maximale aus der Tour herausholen kannst. Nach ein paar zurückgelegten Kilometern blickst du zurück auf die historische Fachwerkstadt Gronau. Die lokalen Stromschnellen können dich ein wenig herausfordern. Wenn du sicher im Handling mit diesen bist, so steht dir ein spaßiges Erlebnis bevor.

Weser

Von Polle nach Bodenwerder sind es in etwa 20 Kilometer und voraussichtlich bist du in etwa drei Stunden unterwegs. Dies ist eine der schönsten Strecken in der ganzen Region um Hannover. Du begibst dich unterhalb des Burgturms (Wahrzeichen der Ortschaft) auf die Weser und paddelst entlang am malerischen Wesertal. Unterwegs gibt es Flächen, die dich zu einem kleinen Picknick einladen. Rasten ist auf dieser Route also ausdrücklich möglich.

Wenn du dich auf den Weg von Bodenwerder nach Hameln machst, kommst du an einer historischen Altstadt und einem historischen Schloss vorbei. Die Länge der Strecke beläuft sich auf ca. 24 Kilometer und im Normalfall bist du etwa vier Stunden unterwegs.

Jedes zweite Jahr steigt im lokalen Schlosspark ein Lichterfest. Wer weiß, vielleicht bist du zur passenden Zeit am richtigen Ort und kannst neben der Kanu Tour das Feste ebenfalls noch mitnehmen. Wir würden dir auf jeden Fall empfehlen hinzugehen, wenn du die Gelegenheit dazu hast.

Die letzte Route, die auf der Weser angeboten wird, geht von Hameln nach Rinteln. 28 Kilometer lang ist dieser Route und du kannst unterwegs einiges entdecken, wenn du an historischen Bauten und imposanten Felsformationen interessiert bist. Vom Campingplatz in Hameln paddelst du los und mit der Zeit kommst du an altgedienten Kirchen und Burgen vorbei. Gerade diese Route bietet dir einige Gelegenheiten, umwerfende Naturaufnahmen zu fotografieren.

Aller

Wenn du dich dazu entschließt, von Müden nach Offensen zu paddeln, dann musst du zunächst hinter dem historischen Okerwehr dem Gewässer zusteigen. Sobald du Müden hinter dir gelassen hast, tauchst du in eine wunderbare, naturbelassene Gegend ein, die dich den Strapazen des Alltages entfliehen lässt und du findest dort die nötige Zeit, um zu dir selbst zu finden.

In Flettmar befindet sich noch ein Platz, den wir für ein kleines Picknick empfehlen können. Die Neuheuser Windmühle ist eines der Top Sehenswürdigkeiten, die du in dieser Gegend finden kannst und mit dem Kanu kommst du dem Bauwerk auf eine ganz andere Weise näher (Fotomotiv vom Wasser aus). Insgesamt bist du rund 15 Kilometer unterwegs und je nach dem, wie viel du rastest oder sonstige Pausen machst, sind es von der Zeit her etwa 4 Stunden, die von den meisten Paddlern gebraucht werden, die sich entschieden, den weg zurückzulegen.

Die letzte Tour, die bei diesem Anbieter im Programm steht, ist die Strecke von Boye nach Winsen. Diese ist etwa 16 Kilometer lang und von der Zeit sind ca. 4 Stunden auf den Weg angesetzt. Das Aller-Leine-Tal, welches du durchpaddelst, ist ein sehr ruhiger und abgeschiedener Ort. Sogar für eine Kanutour ist die Route sehr ruhig, obwohl die meisten dieser Touren von Natur aus schon ruhig sind. Die Landschaft, die dich erwartet ist von malerischem Charakter und geprägt von kleinen Dörfern und einer historischen Schleusenanlage.

Mehr Informationen: kanuverleih-hannover.de

#2: Leine-Erlebnis

„Leine-Erlebnis“ ist ein weiterer Anbieter, den wir dir im Kontext dieses Artikels etwas näher vorstellen wollen.

Leine

Die Touren auf der Leine zeichnen sich durch ihre Abgeschiedenheit und der Tiefe des Flussbettes aus. Wenn dir die Weser und Emmer zu breit bzw. schmal sind, liegst du hier meistens goldrichtig. Je nach der Strecke, für welche du dich entschieden hast, kann es sein, dass unterwegs das ein oder andere Wer umtragen werden muss.

Aber von der Distanz her sollen die Wege beim Umtragen kein Problem darstellen, wenn du in einer normalen körperlichen Konstitution bist, was deine Fitness betrifft.

Die vorgeschlagenen Strecken belaufen sich vom zeitlichen Aufwand her zwischen zwei und fünf Stunden. Auf der Internetseite des Anbieters findest du eine dementsprechende Auflistung, welche dir eine Übersicht über das Angebot gibt. Wenn dich eine individuell gestaltete Route interessieren würde, so musst du mit dem Team von „Leine-Erlebnis“ in Kontakt treten und die dementsprechenden Formalien klären. Auf deine Wünsche wird versucht, so gut es geht, einzugehen.

Weser

Das Gewässer hat für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen etwas zu bieten. Du findest alles von der kleinen Tour, über die Tagestour bis hin zu ausgedehnten, mehrtägigen Trips. Die mehrtägigen Ausflüge sind zwar nicht immer vom Nieveau der Strecke bei Fortgeschrittenen einzuordnen – aber aufgrund des organisatorischen Aufwandes, um eine solche Tour zu planen, sollte zumindest Erfahrung im Bereich Camping vorhanden sein. Eine standardmäßige körperliche Fitness ist von unserer Seite aus ebenfalls zu empfehlen.

Innerste

Der letzte Fluss, auf dem der Anbieter Kanutouren ermöglicht, ist die „Innerste“. Dieses Gewässer lässt sich zwischen Oktober und Ende Februar inklusive des Naturschutzgebietes befahren. Außerhalb dieser Zeitspanne sind Touren nur ab der Heinde möglich. Die Innerste ist ausdrücklich nichts für unerfahrene Kanufahrer.

Die Strömung ist an mancher Stelle ziemlich stark und kann ein ernstes Hindernis werden, solltest du den richtigen Umgang mit diesen nicht kennen. Die Kurven des Flusses sind ziemlich eng geschnitten und du musst daher unterwegs etwas „auf Zack“ sein. Wenn dann noch ein Baumstumpf im Wasser treibt, ist höchste Vorsicht angesagt. Das klingt jetzt zunächst ziemlich dramatisch – aber jeder, der schon etwas Erfahrung mit Kanutouren hat, dürfte mit diesem Fluss kein Problem haben und kann sich auf seine Fähigkeiten verlassen.

Verleih

Für selbst organisierte Touren besteht ebenfalls die Option, das entsprechende Material auszuleihen. Wenn du über die nötige Ausrüstung verfügst, um ein Kanu mit dem PKW zu transportieren, steht deinem Vorhaben nichts mehr im Wege. Auf der Internetseite des Anbieters findest du eine Preisliste, die dir eine Übersicht über die preislichen Konditionen zum Leihen der Boote gibt.

Das 10er Kanu ist nur mit einem Guide auszuleihen. Für selbstständige Erkundungen ist das leider nicht möglich. Wir bitten dich, das zu beachten. Die Ausrüstung (Schwimmweste und Co.) wird entsprechend der Anzahl der Boote gestellt. Für alles zusätzliche, fällt eine kleine Ausleihgebühr an.

Verkauf

Da der Anbieter in regelmäßigen Abständen während der Saison die Boote, die verliehen werden, tauscht kommt es immer wieder vor, das entsprechendes Material verkauft wird. Du hast die Möglichkeit, das besagte Material dann verhältnismäßig preisgünstig zu erwerben.

Das Team des Verleihs berät dich in diesem Zusammenhang auch umfassend zu den kaufrelevanten Eigenschaften des Produktes. Wenn du an dieser Stelle Fragen hast, so zögere nicht und stelle sie.

Mehr Informationen: leine-erlebnis.de

Kajak kaufen Hannover: Die besten Kanushops in Hannover


#1: EKÜ-Sport Kanu & Kajak Shop

Rund 50 Kilometer von Hannover entfernt findest du einen der größten und bekanntesten Kanushops in der Szene. Den Fahrtweg von Hannover nach Eiklingen solltest du auf alle Fälle in Kauf nehmen. Die Produktvielfalt, welche dich vor Ort erwartet, stellt alle deine Erwartungen in den Schatten.

Du findest eine breite Produktpalette vor, wo aus preislicher Sicht gesehen für jeden etwas dabei ist. Es gibt qualitativ hochwertige Kanus für den kleinen Geldbeutel und für alle, die es etwas exklusiver mögen, sind auch entsprechende Produkte auf Lager.

Du profitierst von der jahrelangen Erfahrung des Geschäftes und kannst dich von entsprechend qualifizierten Experten zu deinem Kaufvorhaben beraten lassen. Vorab ist es möglich, das Produkt deiner Wahl zu testen. So siehst du am schnellsten, ob es passt oder eben nicht.

Hier geht es zur Internetseite des Anbieters: ekue-sport.de/

Fazit

Wie du gelesen hast, hat die Metropole weitaus mehr zu bieten als die typische Großstadt, wenn es um das Kanufahren geht. Die ruhigen und naturbelassenen Wege laden zum Entspannen und Verweilen ein (auch wenn du nicht immer die Ufer betreten darfst). Du hast die Möglichkeit, richtig zur Ruhe zu kommen und die Strapazen des Alltages hinter dir zu lassen.

Die Kanuverleihe, die wir dir in diesem Artikel vorgestellt haben, sind allesamt einen Besucht wert. Du erfährst vor Ort eine erstklassige Beratung und das Material, das für die einzelnen Touren verliehen wird, ist vom qualitativen Standpunkt aus auf jeden Fall mehr als zu empfehlen. Wenn du dir noch nicht sicher bist, was das Kanufahren angeht, so empfehlen wir dir die Teilnahme an einem Kurs.

Dort lernst du unter den Augen eines qualifizierten Ausbilders die Grundlagen des Sports und kannst dich mit Gleichgesinnten an die ersten Paddelschläge auf dem jeweiligen Gewässer machen. Wir wünschen dir viel Spaß beim Kanufahren in der Region um Hannover!

Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0 Stimmen

Ähnliche Beiträge