Skip to main content
#1 Wassersport-Magazin in Deutschland
Mit mehr als 1 Million Lesern pro Jahr
Jede Woche kostenlos neue Artikel
Bereits mehr als 1000 Artikel online
Bekannt aus über 10 Zeitungen
Journalisten schätzen unsere Recherchen

Angeln Schaalsee: Die 4 besten Angel Spots am Schaalsee

Angeln Schaalsee Bild

In der Gegend, rund um den Schaalsee ist ein beliebter Spot für Touristen aus der ganzen Bundesrepublik, denn du kannst die naturbelassene Gegend, rund um das Gewässer auf insgesamt mehr als 180 Kilometern an Rad- als auch Wanderwegen erkunden.

Dabei bewegst du dich durch eine einladende, hügelige Landschaft, welche es dir ermöglicht, dass du die lokale Flora und Fauna gut beobachten kannst. Über die rund um den Schaalsee bestehenden Aussichtspunkte kannst du mitunter in der Herbstzeit die Kraniche gut beobachten.

Ruderboot und Tretboot ermöglicht jedermann, den See auch vom Wasser aus zu erkunden. Wer über die entsprechende Qualifikation verfügt, kann sich auch ein Segelboot leihen. Die Verwendung eigener Boote ist nicht gestattet, da eine explizite Zulassung für den Schaalsee benötigt wird.

In diesem Artikel stellen wir dir den Spot in Bezug auf das Angeln vor, du wirst alles hierfür Wissenswerte erfahren, sodass du eine gute Basis hast, um einen Trip an den Schaalsee zu planen.
Neben diesem, findest du von uns noch Artikel zu anderen Angelseen Deutschlands. Zum Beispiel wäre hier der Laacher See oder auch der Waginger See zu nennen.

Weitere Angel-Orte, die sich zum Erkunden lohnen: Angeln Staffelsee, Angeln Forggensee, Angeln Oberhausen und Angeln Altmühlsee.

Über den Schaalsee

Dieses rund 2350 Hektar große Gewässer wird vom LSFV Schleswig-Holstein e.V. bewirtschaftet und verwaltet. Der Schaalsee ist an seinem tiefsten Punkt rund 72 Meter tief und verfügt über eine Länge von 14,3 Kilometern. Der See ist einer der Tiefsten Deutschlands und bekam im Jahre 2019 sogar die Auszeichnung als „Lebendiger See des Jahres“.

Unter diesem Namen werden vom Global Nature Fund (GNF) jedes Jahr Seen ausgezeichnet, an deren Ufern sich für den Erhalt des Ökosystems und der Natur im Allgemeinen eingesetzt wird. So wirkt man teilweise drastischen Eingriffen in die jeweiligen, natürlichen Gegebenheiten entgegen. Die GNF ist eine internationale Stiftung, welche sich für Umwelt- und Naturschutz einsetzt.

Der Schaalsee befindet sich zwischen Hamburg und Schwerin und ist von Hamburg rund 62 Kilometer und von Schwerin 32 Kilometer entfernt. Der Spot befindet sich auf der Landesgrenze zwischen den beiden Bundesländern Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Das besondere an diesem See ist, dass er durch mehrere, zusammenhängende und kleinere Seen aufgebaut ist. Sie bilden dann in ihrer Gesamtheit das Gewässer ab.

Insgesamt drei Insel sind auf dem Schaalsee befindlich, namentlich sind diese unter „Kampenwerder“, Stintenburginsel“ und „Rethwiese“ bekannt geworden. Auf der Kampenwerder wohnen ca. 30 Personen. Die Insel ist ein bei Touristen beliebtes Ausflugsziel.

Die Stintenburginsel ist Sitz der Familie Bernstorff – einem Adelsgeschlecht, welches zum Mecklenburgischen Uradel zugehörig ist. Auf der Rethwiese hingegen wohnt niemand – diese Insel des Schaalsees ist unbewohnt. Hier brüten zahlreiche Vogelarten und das Biosphärenreservat Schaalsee darf nicht betreten werden.

Am südlichen Ufer des Gewässers befindet sich die größte, an diesem gelegene Stadt: Zarrentin. In dieser Ortschaft leben derzeit ungefähr 5200 Personen.

Was den Fischbestand angeht, so ist dieser Spot bekannt für seinen Raubfischbestand. Hier finden sich durchaus außergewöhnlich große Hechte und auch Flussbarsche. Auf diese Thematik wird im weiteren Verlauf des Artikels noch etwas ausführlicher eingegangen.

Dir ist gestattet mit den nachfolgenden Angeltechniken am Schaalsee zu angeln: Grundbleiangeln, Posenangeln, Ansitzangeln sowie das Spinn- und Schleppfischen. Des Weiteren ist es wichtig, dass du alle gemachten Fänge akribisch genau in ein entsprechendes Dokument einträgst, so dass man jederzeit nachvollziehen kann, zu welchem Zeitpunkt wie viele Exemplare einer bestimmten Art entnommen wurden.

Fängst du einen Fisch, welcher unter dem festgelegten Schonmaß ist, muss dieser sofort wieder in den See entlassen werden.

Es ist möglich, dass du an diesem Spot eine Gastkarte erwirbst, dazu musst du nicht zwingend ein Mitglied des lokalen Angelvereins sein. Du hast die Wahl zwischen einer Tageslizenz und einer Wochenkarte, das gibt dir eine gute Flexibilität hinsichtlich deiner Auswahl. Die Angelsaison geht hier vom 01.05 bis zum 01.10. eines jeden Jahres.

Nachtfischen ist an diesem Gewässer nicht erwünscht, das Angeln vom Boot aus ist möglich. Die Angelzeiten liegen zwischen dem Sonnenaufgang und dem Sonnenuntergang. In diesem Zeitraum kannst du ruhigen Gewissens zum Fischen gehen. Es ist verboten, Fische zu tauschen oder zu verkaufen – dementsprechend darf hier nur dem Eigenbedarf entsprechend geangelt werden.

Du musst den See genauso verlassen, wie du ihn vorgefunden hast, das bedeutet, es liegt ein Augenmerk auf einer sauberen Umwelt und ein Müllaufkommen ist gänzlich zu vermeiden. Du bist angehalten, alle von dir verursachten Verunreinigungen wieder rückgängig zu machen und den gemachten Müll vernünftig zu entsorgen.

Wenn du während des Ausfluges noch Tipps und Hilfen benötigst, kannst du dich an einen der Fischereiaufseher wenden, welche rund um den See im Einsatz sind. Sie sorgen auch für die ordnungsgemäße Abwickelung des Geschehens am Spot und das sich jeder an die geltenden Regeln hält. Du musst den Anweisungen dieser Aufseher Folge leisten.

Auf deiner Angelkarte findest du die Grenzen des Bereiches eingezeichnet, in dem du Angeln darfst. Vom Boot aus darfst du in der Teilfläche „Darogow“ angeln. Du musst sicherstellen, dass das Boot, welches du verwendest über eine Lizenzierung durch den LSFV verfügt. Wenn du in einem der gekennzeichneten Bereiche aktiv bist, musst du einen Mindestabstand von rund 50 Metern zum Ufer einhalten.

Anreise zum Schaalsee

An den Schaalsee gelangst du, über die A24. Wenn du aus Richtung Hamburg kommst, musst du die Abfahrt in Richtung Zarrentin nehmen. Du fährst am Pahlhuus vorbei, dann noch am Biosphärenamt und im Anschluss geht es links weiter nach Lassahn. Sobald du die Abfahrt genommen hast, bist du ca. 15 Kilometer unterwegs.

Fährst du aus der Berliner Richtung an, bleibst du bis zur Abfahrt Wittenburg auf der A24, dort biegst du auf die besagte Ausfahrt ab und fährst in Richtung Zarrentin. Du bist in diesem Fall gut 25 Kilometer unterwegs – dann bist du an deinem Ziel angekommen.

Die Anreise mit dem Bus wäre ebenfalls noch empfehlenswert. Auch wenn diese meist etwas länger dauert, so bist du nicht auf ein Auto angewiesen und kannst dieses ruhig einmal zuhause stehen lassen.

Die 2 besten Angelgewässer & Angelspots am Schaalsee


#1: Schaalsee – Nordufer

  • Zielfische: Aal, Barsch, Große Maräne, Hecht, Karpfen, Zander
  • Gast- / Tagespreise: Gastkarten sind am Schaalsee erwerbbar, ab 5,50 €
  • Einschränkungen: Angelsaison von 01.05. bis 15.10.

Rund um den Schaalsee gibt es gute Möglichkeiten, vom Ufer aus zu Angeln. Das Nordufer ist sicherlich eine der besten Alternativen, was einen guten Standort rund um das Gewässer letztlich angeht. In der Nähe der Ortschaft Dutzow empfehlen wir dir, dich an das Ufer des Schaalsees zu begeben.

Aufgrund der Komplexität der riesigen Wasserfläche ist es eine echte Herausforderung, sich hier zurecht zu finden. Es wäre überlegenswert, ob du nicht einen Guide engagieren möchtest – dieser kann dir dann sagen, wo die besten Spots zum Fangen der Fische sind.

Die allseits begehrten Maränen sind bekannt dafür, dass sie schwer zu finden sind. Selbst durch die Verwendung einer Echolottechnik (solltest du von einem genehmigten Boot aus angeln) wird es dir noch schwerfallen, die besagte Gattung anzutreffen.

Kennst du dich am Schaalsee überhaupt nicht aus, wäre es dir auf jeden Fall anzuraten, dich entweder mit der lokalen Angelszene in Verbindung zu setzen oder einen Guide zu engagieren. Wenn es dir prinzipiell egal ist, welche Fische du fängst, kannst du dich ruhigen Gewissens auch selbstständig auf die Suche machen und hast so noch ein wenig den Abenteuerfaktor mit dabei in dieser schönen, naturbelassenen Gegend, rund um diesen Spot.

#2: Schaalsee – auf dem Wasser

  • Zielfische: Aal, Barsch, Große Maräne, Hecht, Karpfen, Zander
  • Gast- / Tagespreise: Gastkarten sind am Schaalsee erwerbbar, ab 5,50 €
  • Einschränkungen: Angelsaison von 01.05. bis 15.10.

Auf dem Wasser kann auch geangelt werden. Es ist aber streng reglementiert, wo du dich mit einem entsprechend genehmigten Boot überhaupt aufhalten darfst. Daher ist eine Angelkarte wärmstens zu empfehlen.

Das Fischen in verbotenen Bereichen steht unter Strafe – vor allem, wenn du in den auf der Angelkarte grün markierten Flächen zu Werke gehst. Bei diesen Flächen handelt es sich um Naturschutzgebiet und dementsprechend hoch fallen auch die Strafen aus, wenn du dort – aus welch Gründen auch immer – angeln solltest.

Bevor es losgeht solltest du unbedingt genügend Zeit in die Planung investieren – eben aufgrund der Großflächigkeit des Gewässers.

Die 2 besten Angelvereine am Schaalsee


#1: Landessportfischerverband Schleswig-Holstein e.V.

Dieser Verein ist für die Verwaltung und Organisation aller für das Gewässer relevanten Sachverhalte zuständig. Wenn es irgendetwas zu klären gibt, in Zusammenhang mit dem Schaalsee, musst du dich an den Landessportfischerverband Schleswig-Holstein e.V. wenden.

Dieser gliedert sich in eine Hauptgeschäftsstelle, welche für die zentrale Verwaltung aller Kreisverbände sowie der Jugendgruppen zuständig ist. Die genannten Kreisverbände sind für die lokalen Arbeiten, im jeweiligen Kreis zuständig, in welchem sie lokalisiert sind.

Über den nachfolgenden Link findest du eine Auflistung aller Adressen für die jeweiligen Kreisverbände: lsfv-sh.de/kreisverbaende

Barrierefreie Angelplätze

Eines der zentralen Projekte des Vereines ist das Bereitstellen von barrierefreien Angelplätzen. Es ist ein langfristiges Ziel des Landessportfischerverbandes Schleswig-Holstein e.V. Es wurde ein Projekt in die Wege geleitet, welches die optimalen Anforderungen für einen barrierefreien Angelplatz bestimmen soll.

Anhand dieser Erkenntnisse begann der Verein dann damit, die ersten Angelplätze, welche als barrierefrei. Die ersten der Plätze sind am NOK, sowie dem Gieselaukanal zu finden.

Unter dem folgenden Link findest du noch weitere Informationen zur besagten Thematik: https://lsfv-sh.de/barrierefreie-angelplaetze/

Fischerscheinlehrgänge

Über den Verband werden auch die Fischerscheinlehrgänge organisiert. An den folgenden Standorten können die Lehrgänge besucht und somit auch absolviert werden:

  • Dithmarschen
  • Kiel
  • Herzogtum Lauenburg
  • Lübeck/Stormarn
  • Neumünster
  • Nordfriesland
  • Ostholstein
  • Pinneberg
  • Plön
  • Rendsburg-Eckernförde
  • Schleswig-Flensburg
  • Segeberg
  • Steinburg

Ein Präsenzlehrgang hat den Vorteil des persönlichen Kontaktes mit anderen Gruppenmitgliedern und den Ausbildern sowie den näheren Bezug zur Materie, wenn sie nicht vom Bildschirm aus, agieren müssen. Es sind 30 Ausbildungsstunden zu je 45 Minuten angesetzt.
Im weiteren Verlauf dieses Artikels folgen hierzu noch weitere, detailliertere Informationen.

Erlaubnisscheine

Für einige Gewässer können hier die notwendigen Erlaubnisscheine für das Angeln bezogen werden. Wenn du beim Landesfischereiverband Schleswig-Holstein e.V. Mitglied bist, kannst du in einem der drei nächsten Seen kostenlos zum Angeln gehen: Westensee, Stolper See und Dobersdorfer See.

Du benötigst den jeweiligen Erlaubnisschein und musst ein Boot für das Angeln an den genannten Gewässern anmieten oder eine Mitfahrgenehmigung für ein LSFV-Angelboot besitzen. Grundsätzlich bezahlen Mitglieder des Vereins weniger,als Nichtmitglieder.

Anbei geht es zur Internetseite des Vereins: lsfv-sh.de

#2: Zarrentiner Sportfischerverein “Schaalsee” e.V.

Dieser in Zarrentin gelegene Verein kümmert sich hauptsächlich um die fischereitechnische Verwaltung und Organisation der nachfolgenden drei Gewässer: Kalkkuhlen, Schaalsee und Testorfer Kuhlen. Auf der Internetseite des Sportfischervereins findest du nähere Informationen bezüglich der einzelnen, betreuten Gewässer vor.

Über den amtierenden Vereinsvorstand kannst du dich ebenfalls im Internet schlau machen. So findest du die Personen vor, an die du dich wenden musst, um deine Fragen rund um das Angeln am Schaalsee loszuwerden.

Was die Mitgliedschaft angeht, findest du unter dem nachfolgenden Link das Formular, das du ausfüllen und an die direkt darunter stehende Adresse senden musst:  hsfv-zarrentin.de/unser-verein/mitgliedschaft/

Sende die Unterlagen an diese Adresse:

Norbert Liesener
Pamprinerstr. 23
19246 Zarrentin

Alternativ ist die persönliche Abgabe bei der nachfolgenden Adresse möglich:

Angelbedarf, Post und Schreibwaren Liesener
Möllnsche Straße 36
19246 Zarrentin

In Bezug auf die Mitgliedsbeiträge gilt es die geänderten Termine des Regionalverbandes für die Abrechnung zu beachten. Es muss in einem laufenden Kalenderjahr bis zum 31.12 erfolgt sein, damit dieser Punkt dann bei der Hauptversammlung nicht mehr abgehandelt werden muss. Die bargeldlose Variante wird ausdrücklich bevorzugt.

Hier geht es zur Internetseite des Vereins: sfv-zarrentin.de

Angelzubehör Schaalsee: Der beste Angelshop am Schaalsee


#1: Alles Angeln

Rund 27 Kilometer vom Schaalsee entfernt findest du dieses Angelgeschäft vor. Neben den klassischen Produkten, die im „angeltechnischen“ Alltag eines jeden Anglers eine wichtige Rolle spielen besteht auch die Möglichkeit, Gastkarten für die nachfolgenden Gewässer zu erwerben:

  • Kleiner Mustiner See
  • Trave
  • Elbe-Lübeck-Kanal

Aber da du ja am Schaalsee angeln möchtest, spielt dieser Punkt eher eine untergeordnete Rolle. Viel wichtiger hingegen sind hingegen die Angelprodukte, welche hier vertrieben werden. Du kannst gerne im Vorfeld eines Besuchs anrufen und dich erkundigen, ob das von dir gewünschte Produkt auch verfügbar ist.

Hier geht es zur Internetseite des Geschäftes: allesangeln-rz.de

Voraussetzungen fürs Angeln am Schaalsee

Damit du an diesem Gewässer zum Angeln gehen darfst, gibt es ein paar Voraussetzungen, welche du erfüllen musst. Auf diese gehen wir jetzt etwas näher ein.

Damit im Bundesland Schleswig-Holstein Fischerei betreiben kannst, ist ein Angelschein eine unumgängliche Voraussetzung. Wer ohne das besagte Dokument angelt, riskiert mitunter empfindliche Strafen – diese können sich bis auf mehrere tausend Euro belaufen, letztlich.

Für die meisten Gewässer ist eine Gastkarte bzw. Erlaubnisschein notwendig, die im Vorfeld erworben werden muss.

Der Angelschein wird durch die Entrichtung der Fischereiabgabe dann gültig. Diese liegt bei 10 €. Wenn du aus einem anderen Bundesland kommst und dort einen Angelschein besitzt, darfst du auch in Schleswig-Holstein angeln – sofern du keine Hauptwohnung dort unterhältst.

Die Gastkarte ist nicht für alle Gewässer des Bundeslandes notwendig. An denen, wo du ohne eine solche Karte fischen darfst, ist sogenanntes „freies Angeln“ möglich. Aber das bedeutet keinesfalls, dass du dort ohne einen Angelschein angeln darfst. Der Urlaubsfischereischein darf einmal pro Jahr beantragt werden und ist ein Jahr gültig.

Was die Küstengewässer angeht, erkundigst du dich am besten beim jeweiligen, lokalen Angelverein, wie es bezüglich der Gastkartenregelungen ausschaut. Aber normalerweise benötigst du an solchen Gewässern keine Gastkarten.

Eine Gelegenheit, ohne Angelschein in Schleswig-Holstein zu Angeln besteht auf gewerblichen Kuttern. Dort erfolgt durch das Personal des Schiffes eine fachkundige Anleitung, unter derer du dann Angeln darfst. Dir wird alles genau gezeigt, wie es letztlich funktioniert.

Einen Angelschein kannst du in diesem Bundesland durch das Ablegen einer Fischereiprüfung erlangen. Für diese Prüfung muss kein vorbereitender Lehrgang abgelegt werden – aber es ist mehr als empfehlenswert, da es ohne eine solche Vorbereitung sehr schwer wird, den Test zu bestehen.
Der Lehrgang zielt darauf ab, dich in den nachfolgenden Themenbereichen fit zu machen:

  • Fischkunde
  • Umwelt-, Tier- und Naturschutz
  • Hege- und Gewässerkunde
  • Gerätekunde
  • Gesetzeskunde

In der Klausur sind insgesamt 60 Fragen zu beantworten. Jede der obig genannten Kategorien umfasst 10 Fragen. 45 Fragen müssen richtig beantwortet werden, davon mindestens sechs Stück in jeder der Kategorien. Maximal 90 Minuten Zeit steht dir hierfür dann zur Verfügung. 14 Tage später bekommst du dann die Information, ob du bestanden hast oder nicht über den Postweg mitgeteilt.

Häufige Fragen zum Angeln am Schaalsee beantwortet

Jetzt hast du schon viel über diesen Spot gehört. Nachdem wir dir jetzt einen Überblick über die angeltechnischen Verhältnisse vor Ort gegeben haben, wollen wir in diesem Teil unseres Artikels noch auf die Beantwortung von Fragen eingehen, welche in Zusammenhang mit dem Angeln am Schaalsee immer wieder auftauchen.

Darf man am Schaalsee ohne Angelschein angeln?

Ohne einen Angelschein kannst du an diesem Gewässer nicht zum Angeln gehen. Es gibt zwar Ausnahmen für diese Regelung, aber diese sind begrenzt. Letztlich darfst du beispielsweise nur auf einem gewerblichen Kutter, wo eigens Angelausflüge anbietet ohne diesen Schein angeln. Aber dort steht dir auch ausgebildetes Fachpersonal zur Seite, wo dir hinsichtlich der Grundlagen des Angelns behilflich ist.

Wo kann man einen Angelschein am Schaalsee kaufen?

Einen Angelschein kannst du in Schleswig-Holstein grundsätzlich auf zwei Arten machen. Über den Landesfischereiverband oder diverse Online-Angebote. Der Vorteil der Online-Variante ist die Tatsache, dass du über diesen Weg schneller an dein Ziel kommst, als wenn du die konventionelle Route über den Landesfischereiverband gehst.

Anbei der Link zu einem Online-Angebot, welches seine Dienste anbietet: fishing-king.de/schleswig-holstein-angelschein-machen/

Damit der Schein vor Feuchtigkeit und Verschwinden geschützt ist, empfehlen wir dir, dass du dir eine Anglermappe zulegst. Eine solche sorgt für den nötigen Schutz des Dokuments, da es immer einen gewissen bürokratischen Aufwand nach sich zieht, wenn du einen Neuantrag stellen musst.
Die Kosten setzen sich aus verschiedenen Komponenten zusammen, aber allgemein setzen sich diese wie folgt zusammen:

Wenn du dich dazu entschließt, einen Lehrgang im Vorfeld der Prüfung zu absolvieren liegen hier die Kosten bei ca. 147 €.

Die Gebühr für die Prüfung liegen für Erwachsene zwischen 25 und 70 €. Dieser Preis hängt ab vom jeweiligen Prüfungslokal. Aber im Normalfall liegt der Preis eher im Bereich um die 25€. Für Kinder beträgt die Prüfungsgebühr ca. 15 €.

Um das begehrte Dokument dir dann ausstellen zu lassen, müssen noch einmal 10€ bezahlt werden. Diese Gebühr ist nur einmal zu entrichten, da sie eine Lebenszeit lang gültig ist.

Die Fischereiabgabe beträgt dann ebenfalls 10 € – diese ist dann jährlich zu entrichten.
Die Gesamtkosten betragen in Schleswig-Holstein im Durchschnitt bei 192 €.

Kinder unter 12 Jahren dürfen in diesem Bundesland nicht ohne Begleitung eines Erwachsenen, der über einen Angelschein verfügt zum Angeln gehen. Sobald das 12 Lebensjahr vollendet wurde, ist ein Angelschein ebenfalls vorzulegen.

Die Fischereibehörde in Schleswig-Holstein ist für die Verwaltung der Küsten- und Binnengewässer zuständig. Unter die anfallenden Aufgaben fallen beispielsweise Fischereirecht, -aufsicht und Angelfischerei.

Über die nachfolgende Telefonnummer ist die Behörde zu erreichen, dort kannst du dich rund um die Fischereiabgabe und einen Urlaubsfischereischein erkundigen: Tel. 04347 704-311

Letztlich bleibt zu sagen, dass es online schneller geht, an den Schein zu kommen und du bist flexibel, was das Ablegen der Kurseinheiten geht. Über den Landesfischereiverband bist du in eine Gruppe integriert und in direktem Kontakt mit erfahrenen Instruktoren, von Angesicht zu Angesicht.

Die Verbandsvariante kannst du nur an Wochenenden angehen, dadurch wird das Ganze auch länger dauern, als wenn du es online angegangen wärst.

Welche Schonzeiten müssen Angler am Schaalsee beachten?

Auch am Schaalsee musst du die gesetzlich geregelten Schonzeiten, Schonmaße und die Höchstentnahmemenge beachten. Daher gehen wir in diesem Abschnitt des Artikels etwas näher darauf ein.

  • Aal Schonmaß von 45 cm
  • Barsch
  • Große Maräne Schonmaß von 30 cm
  • Hecht Schonmaß von 45 cm Schonzeit von 15.02. bis 15.04.
  • Karpfen Schonmaß von 35 cm
  • Schleie Schonmaß von 25 cm
  • Zander Schonmaß von 45 cm Schonzeit von 01.04. bis 31.05.
  • Für den Hecht beträgt die lokal festgelegte Höchstentnahmemenge drei Stück.

Dürfen Touristen am Schaalsee angeln?

Es dürfen an diesem See auch Touristen zum Angeln gehen. Ein Angelschein muss allerdings auch vorhanden sein. Bei Personen, die innerhalb Deutschlands anreisen, tut es das Äquivalent aus dem jeweiligen Heimatbundesland. Die dort absolvierten Scheine haben auch in einem anderen Bundesland ihre Gültigkeit.

Wenn du aus dem Ausland anreist, zeigst du den Angelschein vor, den du in dem Land erworben hast, wo du auch momentan wohnhaft bist. Unter beiden, in diesem Teil des Textes genannten Bedingungen werden dir dann die entsprechenden Gastkarten ausgehändigt.

Wo kann man am Schaalsee angeln?

Der Schaalsee bietet viele gute Möglichkeiten, wo du angeln gehen kannst. Das großflächige Gewässer kann mitunter verzweigt und verwirrend sein – vor allem, wenn man ohne Ortskenntnis, eine Karte oder einen Guide sich auf den Weg gemacht hat. Es bestehen gute Optionen, sei es auf dem Wasser oder entlang der Uferregion des Schaalsees.

Mittels einer Angelkarte findest du dich einiges leichter zurecht und spezielle Flecken können einiges besser lokalisiert werden als ohne eine solche Karte. Dank einer Karte vermeidest du es auch, an verbotenen Stellen wie z.B. ein Naturschutzgebiet zu Angeln.

Die Fischarten, für die dieser Spot bekannt ist, können in so manchem Fall echt herausfordernd sein, gefunden und auch gefangen zu werden. Vor allem die Maräne ist genauso begehrt, wie auch schwer zu Fangen.

Fazit

Ein Angeltrip an den Schaalsee können wir dir durchaus empfehlen. In dieser Gegend erwartet dich ein über 2.000 Hektar großes Gewässer, welches sich in mehrere, zusammenhängende, kleinere Seen aufteilen lässt. Diese sind allesamt miteinander verbunden und bilden so eine gewässertechnische Einheit. Hier gibt es dann wahrlich viel zu entdecken und zu erleben. Drei Inseln finden sich auf der Oberfläche des Schaalsees ebenfalls noch.

Bezüglich der Vereine gibt es da zum einen den Landesfischereisportverband Schleswig-Holstein. Dieser ist für die Verwaltung und Organisation der Belange, rund um den Schaalsee zuständig. Es gibt eine Hauptgeschäftsstelle, welche für weitere Kreisverbandsstellen zuständig ist, die verwaltungstechnisch eine Stufe unter der Hauptstelle stehen. So wird das gesamte Bundesland Nordrhein-Westfahlen hervorragend betreut, wenn es um die Fischerei geht.

Ein weiteres großes Thema ist die Schaffung von barrierefreien Angelplätzen, damit sich künftig in diesem Bereich noch weitere Fortschritte ergeben und die Zahl dieser Angelplätze weiter zunimmt.
Solche Vereine sind immer eine gute Möglichkeit, um in die lokale Angelszene Kontakte zu knüpfen. Über diese bekommst du vielleicht sogar den ein oder anderen Geheimtipp, wenn es um lokale Fischereigeheimnisse geht. Vielleicht bist du schon bald mit anderen, Gleichgesinnten unterwegs und gehst gemeinsam auf die Jagd, nach dem nächsten Fang.

Damit an diesem Gewässer geangelt werden kann, ist ein Angelschein unbedingt vonnöten. Ohne einen solchen können dir empfindliche Strafen drohen. Wir wünschen dir viel Spaß beim Angeln am Schaalsee!

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen

Ähnliche Beiträge