Unsere Redaktion wird durch Leser unterstützt. Wir verlinken u.a. auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr erfahren.

Nützliche Ratschläge zu richtigen Wartung, Reinigung und Pflege der Angelrolle:


Um lange Zeit Freude an seiner Angel zu haben, ist die regelmäßige Wartung wichtig.

Auf der Suche nach der richtigen Angelrolle? Wie wäre es mit einer Baitcastrolle, Fliegenrolle oder einer Weitwurfrolle?

Die Angelrolle, ein Schnurdepot, das zum Auswurf der Angelschnur und zum Einholen der Fische nötig ist, benötigt regelmäßige Reinigung und Pflege. Denn läuft sie nicht richtig rund, kann das Angeln zur Qual werden. Das A und O nach der Reinigung ist das richtige Öl.

In diesem Ratgeber erklären wir dir Schritt-für-Schritt, wie man eine Angelrolle ölen muss. Aber warum ist das überhaupt notwendig?

Warum muss man eine Angelrolle ölen?

Zum einen werden durch Schmutz und die Beanspruchung der beweglichen Teile in der Angel kleinste Metallpartikel abgerieben.

Sie gelangen in das Rollenfett und damit verschleißen die einzelnen Teile in der Angelrolle sehr schnell. Deshalb ist es nötig, die Angelrolle regelmäßig zu fetten und zu ölen.

Anders verhält es sich beim Fischen am Meer. Das Salzwasser greift Metall an und zersetzt es. Öl oder Fett zieht sich wie ein Film über die einzelnen Fragmente und hindert die aggressiven Salzpartikel, über einen gewissen Zeitraum, an die Metallteile zu gelangen.

Durch diese Barriere werden Korrosionen in und an der Angelrolle verhindert.

Woran erkennt man, dass man die Angelrolle fetten muss?

In der Regel merkt man das daran, dass die Angelrolle schwerer läuft. Auch kann ein kratzender Ton ein Hinweis darauf sein, dass man die Angelrolle ölen muss. Die meisten erfahrenen Angler werden sehr schnell bemerken, wenn die Angelrolle nicht rund läuft.

Im Folgenden widmen wir uns daher den erforderlichen Schritten beim Ölen einer Angel.

Eine Angelrolle ölen bzw. fetten (Schritt-für-Schritt Anleitung)

Benutze zum Ölen der Angelrolle immer Fett-und Ölprodukte vom Anglerbedarf. Andere Produkte sind oft zu aggressiv und können Kunststoffteile angreifen, diese in ihrer Funktion hindern und sogar beschädigen.

Zur Reinigung und Pflege der Angelrolle benötigt man folgende Werkzeuge:

  • verschiedene Schraubendreher(Kreuz, Schlitz, Torx)
  • Steckschlüsselsatz(bei Stationärrollen zum Lösen der Rotorschraube)
  • Inbusschlüsselsatz(zoll und metrisch)
  • verschiedene Pinzetten
  • Borstenpinsel(zum Auftragen von Fett)
  • Fettpresse(zum Befüllen kleiner Kugellager)
  • Küchenrolle und Wattestäbchen
  • weiche Zahnbürste
  • wasserfesten Stift

Schritt #1: Zerlegen der Angelrolle

  1. Die Kurbel und Spule vom Bügelarm abnehmen.
  2. Nun wird der Rotor herausgezogen, indem man die Sicherungsspange oder den Sicherungsbolzen herausnimmt. Alle Achsenteile werden in der richtigen Reihenfolge angeordnet, damit beim Zusammensetzen keine Probleme auftreten.
    Nach dem Entfernen der Rotorschrauben sieht man das Getriebe. Auch hier werden alle Teile entfernt.
    Die Rollen sind starker Benutzung ausgesetzt, deshalb schleifen sich in das Metall nach einiger Zeit Rillen ein. Damit die Rolle später wieder rund läuft, ist es von Vorteil, den Punkt an dem Antriebsrad und Achsschnecke ineinandergreifen zu markieren und wieder genauso zusammenfügen.
  3. Ist der Kurbelknauf schwergängig, wird auch er zerlegt, gereinigt und mit einem Tropfen Öl geschmiert.
  4. Jetzt zur Reinigung des Bügelarms.
    Bei Verschmutzung des Schnurlaufröllchens wird das Kugellager ausgebaut und mit einem Wattestäbchen gereinigt. Der restliche Teil des Bügelarmes sollte nicht zerlegt werden, da mehr Schaden als Nutzen entsteht(Federn können beschädigt werden). Falls Verschmutzung eine Reinigung erfordert, einfach mit warmen Wasser abspülen.

Schritt #2: Angelrolle reinigen

Zum Reinigen werden verschiedene Reinigungsmittel benutzt. Manch einer schwört auf Bremsreiniger, ein anderer auf Spülmittel. Fest steht nur soviel, alle Teile müssen einzeln gereinigt werden. Bei starker Verschmutzung ist es auch manchmal vonnöten, dass die Fragmente über Nacht eingeweicht werden. Anschließend gut trocknen.

  • Zum Öffnen der Kugellager benötigt man spezielle Werkzeuge und Reiniger. Die Reiniger sind erhältlich in Fachgeschäften für den Modellbau.
  • Ungeöffnete Kugellager werden mit einem Dispenser am Reiniger durchgepustet und damit rückstandslos von Verunreinigungen befreit. Danach wird der Lauf des Kugellagers mit einem Kugellager-Prüfer auf die Funktion getestet. Ein gut gefettetes Kugellager dreht sich kontinuierlich und gibt ein surrendes Geräusch von sich.

Schritt #3: Angelrolle fetten und ölen

Das Kugellager des Schnurlaufröllchen bekommt einen Tropfen Öl. Damit ist gewährleistet, dass es besonders leicht läuft.

Ungeöffneten Kugellager können unter Verwendung einer Fettbremse(Bearing Greaser) geschmiert werden. Alternativ kann man Fett in ein Schälchen geben und das Kugellager fest mit den Fingern hineindrücken.

Nun die restlichen, unbeweglichen und beweglichen Teile mit einem Pinsel einfetten. Anschließend der Reihenfolge nach zusammensetzen.

Die Angelrolle sollte halbjährlich, sofort aber nach Kontakt mit Salzwasser oder einer anderen Verschmutzung, gewartet werden.

Wo finde ich das richtige Öl und Fett für eine Angelrolle?

Öl ist nicht gleich Öl. Die Angelrolle wird viel beansprucht, ist starken Temperaturunterschieden ausgesetzt und kommt mit den verschiedensten physikalischen Stoffen in Berührung.

Um sich lange an seiner Angelrolle erfreuen zu können, ist es von größter Bedeutung das richte Öl und Fett zu benutzen. Diese sind über den Fachhandel für Anglerbedarf direkt erhältlich oder über Online-Shops.

Einige sehr gute Produkte zum Fetten und Ölen von Angelrollen sind:

Penn Rollenfett 56,7g
  • ✅ TOTALE GARANTIE: Auf dieses Produkt wird abhängig...
  • ✅ SICHERER VERSAND: Der Versand des Produkts erfolgt...
  • ✅ GROßE MARKE: Dieses Produkt gehört zu einer...
PENN Rollenöl, 57 ml
  • Weltweit von Profis verwendet
  • Hergestellt aus hochwertigen Komponenten
  • Getestet auf Qualität und Haltbarkeit
  • Synthetisches Rollenöl ist die perfekte Schmierung...

Fazit

Um sich lange an der Angelrolle zu erfreuen, ist es nicht nur von Relevanz, sie regelmäßig, und zum richtigen Zeitpunkt zu warten. Es ist auch von besonderem Belang, die richtigen Fette und Öle einzusetzen.

Nur spezielle, auf die Angelrolle abgestimmte Produkte, gewährleisten ihren absoluten Schutz und damit ihre Langlebigkeit.

Die Redaktion von Wellenliebe.de besteht aus echten Wassersport-Fans. Von Kajakfahrern, über Segler und Taucher bis Stand Up Paddler sind (fast) alle Wassersportarten vertreten. Unsere Inhalte wurden schon millionenfach gelesen und in vielen Zeitungen aufgegriffen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments