Skip to main content

Wo darf man Kajak fahren in Deutschland, Österreich und der Schweiz?

Wo darf man in Deutschland und Schweiz Kanu / Kajak fahren

Der Frühling naht und viele Menschen freuen sich darauf, ihre Zeit wieder außerhalb des Hauses verbringen zu können. Eine Kajakfahrt ist dabei besonders geeignet, um den Alltag loszulassen und die Schönheit der Natur, verbunden mit sportlicher Betätigung, zu erleben.

Dieser Text richtet sich sowohl an erfahrene Kajakfahrer, die ihr Wissen auffrischen wollen, als auch an Anfänger, die sich erst langsam an die Thematik herantasten und auf der Suche nach ersten Informationen bezüglich der Rahmenbedingungen für die Fahrt mit dem Paddelboot sind.

In den folgenden Absätzen wird die gesetzliche Lage bezüglich der Kajakfahrt in Deutschland, Österreich und der Schweiz beschrieben. Zusätzlich werden noch ein paar Tipps für die schönsten Touren in den jeweiligen Ländern gegeben.

Eine wichtige Information vorab: Die Kajakfahrt unterliegt in den drei genannten Ländern anderen Bedingungen und ist strenger geregelt als in Skandinavien.

Die Gesetzeslage und Touren in Deutschland

Der Naturschutz wird in Deutschland großgeschrieben. Deshalb gibt es Einschränkungen im Kajakfahren. Diese äußern sich beispielsweise durch temporäre oder ganzjährige Fahrverbote in bestimmten Gewässern. Bei Unsicherheiten lohnt es sich, direkt den deutschen Kanuverband zu kontaktieren. Verbotenerweise zu paddeln kann mitunter nämlich hohe Strafen, in Form von Bußgeldern, zur Folge haben.

Die gute Nachricht ist jedoch, dass jeder Mensch in Deutschland ein Kanu oder Ruderboot kaufen und führen kann und dafür keinen gesonderten Paddelschein benötigt. Trotzdem ist es wichtig, mit den Grundlagen des Sports vertraut zu sein, um Unfälle zu vermeiden und auch, um in schwierigen Gewässern bestehen zu können.

Zu den schönsten Touren in Deutschland gehört beispielsweise die 10 Seen Kanutour an der mecklenburgischen Seenplatte. Es handelt sich dabei um eine Rundtour, die sich über 46 km erstreckt und die besonders für Anfänger geeignet ist, da keine anstrengenden Abschnitte oder Wildwasser enthält.

Lediglich eine Umtragestelle ist dort zu meistern. Eine weitere malerische Tour, die als mittelschwer gekennzeichnet, aber dafür um einiges kürzer ist (13,2 km), ist die Kanutour entlang der Werre in der Gegend um Ravensburg.

Wer sich für tolle Kajak Touren in Deutschland interessiert, sollte sich dieses Buch unbedingt ansehen:

Unsere Empfehlung

Deutschland zu Fluss: Die 50
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Die Gesetzeslage und Touren in Österreich

Die Situation in Österreich ist ähnlich, wie in Deutschland. Öffentliche Gewässer dürfen prinzipiell von jeder Person befahren werden. Bei Privatgewässern ist jedoch die Zustimmung des Eigentümers erforderlich. Vorsicht geboten ist jedoch in Naturschutzgebieten und Nationalparks, denn dort ist häufig schon das Betreten der Ufer verboten.

Persönliche Voraussetzungen, die der Kajakfahrer mitbringen muss, sind: Ein intaktes Paddelboot, die geistige und körperliche Eignung (Nüchternheitsgebot: Maximal 0,5 ‰ Alkohol sind erlaubt, keine Suchtmittel oder Medikamente, die die Fahrtüchtigkeit beeinflussen) und ausreichend Kenntnisse, um das Kajak führen zu können. Dabei liegt das Mindestalter für das selbstständige Fahren je nach Gewässer zwischen 12 und 16 Jahren.

Österreich bietet dabei ein vielfältiges Naturerlebnis für Paddler. Zu nennen wären hier besonders die unterirdische Stollenfahrt am Klopeinersee in Kärnten, die in eine mystische Welt entführt, und die Wildwasserfahrt am Lech in Tirol, die durch eines der urtümlichsten Täler des Landes führt.

Die Gesetzeslage und Touren in der Schweiz

Zu den Voraussetzungen, um in der Schweiz Kajak fahren zu dürfen zählen: die angepasste Auswahl des Gewässers und gegebenenfalls die Beschaffung einer Bewilligung für die Befahrung.

Um diese zu erhalten, empfiehlt es sich, direkt beim Tourismusverband der jeweiligen Gemeinde nachzufragen und sich von dort an die zuständige Stelle vermitteln zu lassen. Auch die Rücksicht auf die Natur und Umwelt spielen in diesem Land eine wichtige Rolle.

Die Paddler selbst müssen dieselben gesundheitlichen und geistigen Voraussetzungen erfüllen, wie in Österreich. Außerdem sollten sie über gute Schwimmkenntnisse verfügen und keine Angst vor tiefem Wasser haben.

Zu den schönsten Gebieten in der Schweiz zählt beispielsweise die Aare. Diese führt den Kajakfahrer 290 km durch vier Kantone der Schweiz. Geeignet ist die Tour auch für Familien, da sie lediglich durch leichtes Wildwasser führt. Eine andere, empfehlenswerte, Strecke ist die Zweitagestour durchs Reusstal. Dabei paddelt man entlang eines schnell fließenden Flusses, der auch für Sportler einige Herausforderungen bietet.

Fazit

Sowohl in Deutschland als auch in Österreich und ebenso in der Schweiz, ist das Kajakfahren unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt und bietet zahlreiche, verschiedenartige Naturerlebnisse. So sollten abenteuerlustige Sportler, blutige Anfänger, aber auch Familien geeignete Strecken finden.

Hilfreich bei der Suche nach diesen Strecken ist das direkte Nachfragen bei den Veranstaltern dieser Touren oder auch bei den Verbänden der jeweiligen Länder. Diese wissen zumeist auch über die gesetzlichen Bestimmungen und über etwaige Fahrverbote Bescheid.

Wer sich allein oder in einer privaten Gruppe auf den Weg machen möchte, der sollte vor allem den Umwelt- und Artenschutz immer im Hinterkopf haben und sich so verhalten, dass auch unsere Nachkommen noch die Schönheit der mitteleuropäischen Natur erleben können. Das Fernhalten von Nistplätzen von Tieren und unter Artenschutz stehender Pflanzen sollte neben der Mitnahme jeglichen Abfalls eine Selbstverständlichkeit darstellen.

Lesetipps:

Quellen:

1. Deutschland

  • https://www.canoeguide.net/kanutouren-in-deutschland
  • http://natours.de/blog/2018/06/27/wo-ist-paddeln-erlaubt/
  • https://www.canoeguide.net/kanutouren-in-deutschland
  • https://www.outdooractive.com/de/kanutouren/deutschland/kanutouren-in-deutschland/1457403/

2. Österreich

  • https://www.bmvit.gv.at/verkehr/schifffahrt/binnen/downloads/padd_pdf.pdf
  • https://www.outdooractive.com/de/route/kanu/lechtal/wildwasser-genuss-auf-dem-lech/113702110/
  • https://www.bergwelten.com/a/8-der-schoensten-kanutouren-auf-fluessen-und-seen-in-oesterreich

3. Schweiz

  • https://www.swissoutdoorassociation.ch/sites/default/files/2018-02/SOA%202016%20Kanu%20Richtlinien_d.pdf
  • https://www.bergwelten.com/lp/kanutouren-in-der-schweiz
  • https://www.trango.ch/index.cfm/fuseaction/seite_anzeigen/seite/reuss_zweitagestour.html
Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen

Ähnliche Beiträge