Skip to main content

Viamare 300: Test, Erfahrungen & Bewertung

viamare 300 bild

Heute schauen wir uns das Viamare 300 einmal ganz genau an. Dabei werfen wir im Detail einen Blick auf die Fahreigenschaften, das Design, die Bauweise, das Material und die Verarbeitung. Darüber hinaus erzählen wir euch, welches Zubehör das SUP-Board mitbringt und was es taugt.

Neben dem Viamare 300 gibt es von Viamare noch das Viamare 330, ebenfalls ein guter Allrounder und das Viamare 380, ein Racing Board.

Schöner Allrounder für eine Person

Viamare

300
  • Robuste Verarbeitung.
  • Drop Stitch Technology.
  • Ausfahrt mit leichtem Kind möglich.
  • Bis 120 kg belastbar.
  • Günstiger Preis.
  • Leash nicht im Lieferumfang enthalten.

Daten & Fakten

Boardtyp Aufblasbar
Marke Viamare
Skill Einsteiger
Einsatzgebiet WindSUP
Länge / Breite 300 cm / 75 cm
Dicke 15 cm
Volumen 380 L
Zubehör Dreiteiliges SUP Board Paddel, Luftpumpe, Transportrucksack, Repair Kit

Bauweise und Einsatzgebiet

Das Viamare 300 besticht als guter Allrounder mit wunderbaren Maßen. Es misst 300 cm in der Länge, 75 cm in der Breite und 15 cm in der Dicke, sodass Anfänger richtig viel Spaß haben können.

Durch die recht breiten Maße kann das Viamare 300 punkten. Es zeigt sich als festes Board, das stabil auf dem Wasser liegt. Durch seine breite, robuste Bauweise ist ein fester Stand garantiert, auch wenn einmal ein paar Wellen auftauchen könnten.

Mit der Dicke von 15 cm zeigt das Board noch einmal, wie stabil es ist. Anfänger haben so ein leichtes Spiel, denn das SUP Board kippt nicht plötzlich weg. Auch ein Durchknicken ist eher unwahrscheinlich, außer es wird zu stark belastet.

Die maximale Belastung des Viamare 300 liegt bei 120 kg. Ausfahrten zu zweit sind damit eher ausgeschlossen, außer es handelt sich dabei um einen leichten Erwachsenen mit einem Kind. Ansonsten ist das Viamare 300 für eine Person optimal geeignet.

Das Viamare 300 verfügt über drei Finnen. Eine große, mittlere Finne, die von zwei kleinen Finnen flankiert wird. Durch die drei Finnen kann das Board gut gesteuert werden. Es besitzt eine gute Wendigkeit und eine hervorragende Lenkfähigkeit.

Das Viamare 300 hat insgesamt fünf D-Ringe. Am Heck befindet sich ein D-Ring für die Leash. Die andere vier D-Ringe sind um das Deckpad herum angeordnet, sodass ein SUP Sitz befestigt werden kann.

Das Viamare 300 ist ein schöner Allrounder für Einsteiger, die gerade mit dem Üben beginnen. Wer will, kann einen SUP Sitz anbringen, man kann aber auch einfach ein bisschen auf dem Meer herumpaddeln.

Fahreigenschaften

Die Fahreigenschaften des Viamare 300 sind durchweg als positiv anzusehen. Einsteiger finden sehr schnell einen Einstieg in das SUPen. Die Balance und das Gleichgewicht können schnell gehalten werden, da das Board eine gute Dicke und eine sehr gute Länge vorweist.

Durch die breiten Maße können Anfänger schnell auf dem Board stehen und schnell ihren Spaß damit haben. Wer einmal die Balance gefunden hat, merkt, was das Board für eine gute Performance auf dem Wasser abliefert.

Das Board ist dabei stets kippsicher aufgrund seiner 15 cm Dicke und biegt nicht durch, auch wenn das Maximalgewicht erreicht wird. Anfangs kann man beim Üben ins Wasser fallen, aber nach und nach gibt sich dieser Umstand.

Die Fahreigenschaften werden durch den doppelten PVC und das Drop Stitch Verfahren noch zusätzlich positiv unterstützt. Das Board kann so mit einer guten Steifigkeit punkten.

Die drei Finnen sorgen für einen tollen Geradeauslauf, eine gute Manövrierfähigkeit und eine gute Lenkung. So kann mit dem Viamare 300 gut Fahrt aufgenommen werden, genauso gut kann aber auch am Fluss oder Strand gemütlich herumgepaddelt werden.

Material & Verarbeitung

Das Viamare 300 wird in einem spezielle Verfahren im Double Layer Material hergestellt. Doppelter PVC bildet eine stabile Außenhaut, die vor Umwelteinflüssen wie Stöcken und Steinen zuverlässig schützt.

Der PVC ist fest, robust und stabil, sodass das Board einiges mitmachen kann. Nicht nur auf dem Meer, sondern auch auf dem Fluss oder See ist es für alle Eventualitäten gewappnet.

Um dem Board mehr Steifigkeit zu geben, wird es in der Drop Stitch Technologie hergestellt. Dabei werden im Inneren des Boards die vielen einzelnen Polyesterfäden miteinander verwebt. So wird das Board recht steif und die Ober- und Unterseite des SUPs halten fest zusammen.

Das Viamare 300 kann mit bis zu 120 kg belastet werden. Eine Person kann locker mit dem Board fahren, für zwei Personen ist es eigentlich nicht ausgelegt. Wer aber ziemlich leicht ist und ein leichtes Kind mitnehmen möchte, wird wahrscheinlich keine Probleme bekommen.

Das Eigengewicht des Viamare 300 liegt bei rund 11 kg. Damit ist das Board nicht unbedingt ein Leichtgewicht, kann aber auch nicht als schwer angesehen werden. Mit dem Transportrucksack lassen sich das Board und das mitgelieferte Zubehör zum Einsatzort bringen.

Design & Features

Das Viamare 300 überzeugt in einem rot-weißen Design, das mit schwarzen Highlights durchzogen ist.

  • Deckpad: Das Deckpad wird mit dem rutschfesten EVA-Material ausgestattet. So ist auch beim Überspülen des Boards ein fester Stand garantiert.
  • Gepäcknetz: Ein Gepäcknetz ist im vorderen Bereich des Boards zu finden.
  • Tragegriff(e): Das Viamare 300 bringt zwei Tragegriffe mit. Einer befindet sich mittig auf dem Deckpad, der Andere liegt am Heck des Boards. So kann das SUP leichter aus dem Wasser gezogen oder zu zweit getragen werden.
  • Zusätzliche D-Ringe: Das Viamare 300 hat insgesamt fünf D-Ringe. Einer befindet sich am Heck für die Leash und die vier Anderen sind um das Deckpad herum angerichtet, um einen SUP Sitz anbringen zu können.

Viamare 300 Zubehör

Das Zubehör des Viamare 300 ist gut gewählt. Das Board bringt alles mit, sodass nach der Lieferung direkt mit dem SUPen gestartet werden kann.

Im Lieferumfang enthalten sind dreiteiliges SUP-Board-Paddel, eine Luftpumpe, ein Transportrucksack und ein Repair Kit für den Notfall.

  • Viamare 300 Paddel: Ein dreiteiliges SUP Board Paddel wird mitgebracht, das sich in der Höhe verstellen lässt.
  • Viamare 300 Leash: Eine Leash ist nicht im Lieferumfang enthalten.
  • Viamare 300 Rucksack: Das Viamare 300 bringt eine Transporttasche mit, in der das Board und das komplette Zubehör verstaut werden kann.
  • Viamare 300 Luftpumpe: Das Viamare 300 bringt eine Luftpumpe mit.
  • Viamare 300 Sitz: Es wird kein SUP Sitz mitgeliefert, kann aber angebracht werden, denn die benötigten D-Ringe sind vorhanden.
  • Viamare 300 Reparaturset: Ein Repair Kit wird mitgeliefert.

FAQ


Auf wie viel PSI wird das Viamare 300 aufgepumpt?

Das Viamare 300 lässt sich auf ca. 15 PSI aufpumpen.

Wie lange dauert das Aufpumpen des Viamare 300?

Das Aufpumpen dauert ca. 10 Minuten.

Fazit

Das Viamare 300 zeigt sich als schöner Allrounder für Anfänger, die von Anfang an einen festen Stand auf dem Board haben wollen. Mit seinen breiten Maßen in der Länge (300 cm) und in der Dicke (15 cm) ist es für Einsteiger optimal geeignet.

Schnell haben Anfänger einen festen Stand auf dem Board, der durch das Drop Stitch Verfahren und den doppelt verarbeiteten PVC noch unterstützt wird.

Das Board besitzt eine gute Steifigkeit. Es knickt nicht ein oder biegt durch, wenn man darauf steht. Das rutschfeste EVA-Deckpad gibt Einsteigern einen festen Stand, auch wenn Wasser das Board überspült.

Schöner Allrounder für eine Person

Viamare

300
  • Robuste Verarbeitung.
  • Drop Stitch Technology.
  • Ausfahrt mit leichtem Kind möglich.
  • Bis 120 kg belastbar.
  • Günstiger Preis.
  • Leash nicht im Lieferumfang enthalten.
  • Oft nicht lieferbar.

Durch die drei Finnen kann das Board gut gelenkt werden und gleitet schön durch die Wellen.

Das Viamare 300 kann mit 120 kg belastet werden, sodass Ausfahrten für eine schwere Person oder auch für eine leichte Person mit Kind möglich sind.

Insgesamt kann das Viamare 300 mit seinen positiven Fahreigenschaften punkten. Die Verarbeitung und die verarbeiteten Materialien sind gut und robust. Es liefert eine schöne Performance auf dem Wasser und kann jederzeit als Allrounder eingesetzt werden.

Durchschnittliche Bewertung 4 bei insgesamt 22 Stimmen

Ähnliche Beiträge