Skip to main content

Kajakschuhe Test: Die besten Schuhe für Kajakfahrer

Mann macht einen Kajakschuhe Test.

Das richtige Schuhwerk macht beim Kajakfahren nicht weniger als den Unterschied zwischen einem richtig coolen Trip und einem misslungenen Ausflug aus. Die richtigen Kajakschuhe müssen dabei nicht teuer sein. Einfache, funktionelle Schuhe, die deine Füße schützen und sich komfortabel tragen lassen, sind vollkommen ausreichend.

Ein Paar Kajakschuhe braucht es allerdings schon. Einige Leute gehen barfuß auf Tour oder tragen einfach nur Straßenschuhe. Ordentliche Kajakschuhe sind aber viel besser für die Bedingungen beim Kajakfahren ausgelegt. Sie bieten eine gute Traktion auf nassen Oberfläche, schützen deine Füße vor Verletzungen und halten zudem auch noch warm. Gerade in Kombination mit einem Kajak Trockenanzug bist du komplett von der Außentemperatur abgeschirmt.

Im Folgenden schauen wir uns einige Modelle an, die sich in Kajakschuhe Tests oder anderweitig bereits in der Praxis bewiesen haben. Danach geben wir noch einige Tipps, auf was du bei der Auswahl eines guten Paares achten solltest.

ProduktDetailsBewertung
Unser Platz #1
Cressi
Minorca
  • Aus Neopren.
  • 3 mm dick.
  • Für warme Temperaturen geeignet.
Unser Platz #1
5 von 5 Sternen
(Kein Kajakschuhe Test)
Unser Platz #2
Mares
Equator
  • Knöchelhoch.
  • 2 mm dick.
  • 100% Neopren.
Unser Platz #2
4.7 von 5 Sternen
(Kein Kajakschuhe Test)
Unser Platz #3
Cressi
Isla Boots
  • Aus Neopren.
  • Schließen oberhalb des Knöchels ab.
  • In verschiedenen Stärken erhältlich.
Unser Platz #3
4.3 von 5 Sternen
(Kein Kajakschuhe Test)
Unser Platz #4
Mares
Dive Boots
  • 5 mm stark.
  • Neoprenschuhe.
  • Sehr gut für Wildwasser Kajak geeignet.
Unser Platz #4
4.3 von 5 Sternen
(Kein Kajakschuhe Test)
Unser Platz #5
Deuba
Neoprenschuhe
  • Aus Neopren und Mesh.
  • Mit Gummisohle.
  • Größenverstellbarer Beinabschluss.
Unser Platz #5
3.8 von 5 Sternen
(Kein Kajakschuhe Test)

Die Auswahl erhältlicher Kajak- und Wassersportschuhe ist mittlerweile groß. Gerade für Einsteiger ist es schwierig, sich für ein Paar (und damit gegen die anderen) zu entscheiden. Im Folgenden schauen wir uns deshalb eine Reihe ausgezeichneter Kajakschuhe an, die zwar ihre eigenen Vor- und Nachteile haben, aber allesamt eine gute Wahl sind.

Die besten Kajakschuhe

Cressi
Minorca

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Die Cressi Minorca Neoprenschuhe schließen sehr niedrig ab. Das Fußgelenk wird bei den Schuhen des italienischen Unternehmens nicht geschützt. Die 3 mmdicken Füßlinge sind daher mit der Neoprensohle vor allem für warmes Wasser geeignet.

Die Käufer der Cressi Minorca Kajakschuhe aus Neopren zeigen sich vor allem vom Preis-Leistungs-Verhältnis und von der guten Qualität überzeugt. Mehrere Kunden meinten zudem, dass sich die Schuhe leicht an- und ausziehen lassen. Weiter böten die Cressi Minorca viel Tragekomfort und seien rutschfest.

Ein Kunde berichtet, dass die Kajakschuhe schlecht verklebt wurden. Bei zwei von ihm bestellten Modellen befinde sich eine Klebekante innen in den Schuhen, die an den Fersen scheuere.

Vorteile

  • Niedriger Preis.
  • Leicht anzuziehen.
  • Gute Verarbeitung.
  • Bequem.
  • Rutschfest.

Nachteile

  • Schlecht verklebt.

Mares
Equator

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Die Mares Equator Kajakschuhe aus Neopren sind knöchelhoch und bieten Schutz vor spitzen Steinen, Muscheln sowie Tieren. Mit einer Stärke von nur 2 mm sind die Neoprenschuhe sehr dünn.

Die Kunden loben vor allem das gute Preis-Leistungs-Verhältnis und dass die Noppen an der Sohle für eine gute Traktion sorgen. Zudem seien die Neopren Kajakschuhe sehr passgenau.

Ein Käufer merkte an, dass die Kajakschuhe anfangs nach Plastik riechen. Der Chemiegeruch verflog erst nach mehreren Tagen.

Vorteile

  • Gute Qualität.
  • Passgenau.
  • Gute Traktion.
  • Niedriger Preis.

Nachteile

  • Anfänglicher Plastikgeruch.

Cressi
Isla Boots

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Die Cressi Isla Boots sind Neopren-Füßlinge, die oberhalb des Knöchels abschließen. Die Isla Boots sind aus einer doppelten Neoprenschicht gefertigt, mit einer Sohle mit rutschfesten Rippen ausgestattet und in den Dicken 3,5 mm, 5 mm und 7 mm erhältlich.

Viele Kunden merkten an, dass die Cressi Kajakschuhe warmhalten und wasserdicht seien. Weiterhin wurde gelobt, wie bequem sich die Cressi Isla Boots anfühlen. Auch das gute Preis-Leistungs-Verhältnis lobten mehrere Käufer. Für einen niedrigen Preis erhalte man mit den Cressi Isla Boots ein hochqualitatives Paar Kajakschuhe.

Für Verwirrung sorgten die verschiedenen Größen der Wassersportschuhe, die entweder recht groß oder zu kleine ausfallen.

Vorteile

  • Halten warm.
  • Wasserdicht.
  • Bequem.
  • Niedriger Preis.

Nachteile

  • Fallen etwas schmal aus.

Mares
Dive Boots

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Die Mares Dive Boots sind Neopren-Kajakschuhe für Wildwassertouren, die oberhalb des Knöchels abschließen. Mit einer Stärke von 5 mm sind die Schuhe auch für kälteres Wasser geeignet. Die gerade Sohle sorgt für Stabilität und Tragekomfort.

Die Käufer der Mares Dive Boots loben den günstigen Preis und das gute Profil. Weiterhin wurde mehrfach positiv hervorgehoben, dass die Dive Boots wärmen, obwohl sie nur eine recht dünne Sohle haben. Die Mares Dive Boots wurden zudem vielfach für ihre gute Qualität gelobt.

Das Problem an den Mares Dive Boots ist, dass die Größen sehr verschieden ausfallen. Am besten bestellst du gleich zwei Paar und schaust, welche besser passen.

Vorteile

  • Günstig.
  • Warm.
  • Dünne Sohle.
  • Gutes Profil.
  • Hohe Qualität.

Nachteile

  • Größen fallen verschieden aus.

Deuba
Neoprenschuhe

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Die Deuba Wassersportschuhe sind aus Neopren und Mesh gefertigt und mit einer Gummisohle ausgestattet. Der größenverstellbare Beinabschluss verhindert das Eindringen von Sand und Steinen. Nach dem Gebrauch kann zudem die Sohle entnommen werden, damit die Schuhe schneller trocknen.

Die Kunden zeigen sich vor allem vom sehr niedrigen Preis der Deuba Kajak- und Wassersportschuhe überzeugt. Weiterhin lobten sie die Stabilität und das geringe Gewicht der Schuhe.

Mehrere Kunden berichten allerdings davon, dass sich die Nähte lösen. Teilweise geschieht dies bereits nach kurzer Nutzung.

Vorteile

  • Sehr günstig.
  • Stabil.
  • Leicht.

Nachteile

  • Nähte lösen sich.

Ratgeber: Ein Paar Kajakschuhe wählen

Bei der Wahl von Kajakschuhen für dein nächstes Abenteuer sind einzelne Aspekte zu beachten. Die Größe, das Material, das Design und das geplante Einsatzgebiet gehören dazu.

Einsatzgebiet

Das Wetter und die Temperaturen sind die wichtigsten Dinge, auf die es bei der Wahl zu achten gilt. Wassersportler wissen es, aber manchmal vergessen Leute, wie kalt Wasser werden kann. Kajakfahrer, die vorrangig bei warmen Sommertemperaturen unterwegs sind, sollten andere Kajakschuhe wählen als Kajakfahrer, die auch im Winter unterwegs sind.

Für kalte Wassertemperaturen braucht es Kajakschuhe aus Neopren, die 5 bis 7 mm dick sind. Bei Neoprenschuhen werden deine Füße anfangs nass, aber die dicke Neoprenschicht wärmt auch bei eiskalten Wasser.

Bei warmem Wetter hingegen sind dünne, atmungsaktive Schuhe die richtige Wahl. Schuhe mit einer dünnen Neoprenschicht, aus Kautschuk oder spezielle Sandalen sind besser geeignet. Diese Art von Kajakschuhe wärmt nicht so stark, bietet aber trotzdem einen guten Grip und schützt die Füße vor spitzen Gegenständen.

Verschiedene Arten

Es gibt drei verschiedene Arten von Kajakschuhe. Die Unterscheidung ist von der Höhe der Schuhe abhängig. So wird zwischen Schuhen, die unterhalb beziehungsweise oberhalb des Knöchels oder erst kurz vor dem Knie abschließen, unterschieden.

Alle Varianten von Kajakschuhen haben eigene Vor- und Nachteile. Zum Beispiel sind Schuhe, die unter dem Fußknöchel abschließen, sehr komfortabel und leicht, da sie meistes aus leichten Materialien wie Kautschuk oder Neopren produziert werden. Diese Kajakschuhe sind die ideale Wahl für Warmwettertage.

Schuhe, die den Fußknöchel bedecken, bieten hingegen mehr Schutz, sind Wärmer und sind meistens dicker, weshalb mit diesen Schuhen auch auf spitze Steine getreten werden kann.

Die Stiefel, die bis zum Knie gehen, bieten den besten Schutz und das größte Maß an Isolation. Der Grund dafür ist, dass sie aus einer dicken Neoprenschicht hergestellt sind. Für kalte Temperaturen und Kajaktouren im Winter sind die Kajakschuhe am besten geeignet.

Die Sohle spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Eine dickere Sohle schütz besser vor Felsen und spitzen Steinen. Weiterhin ist ein guter Grip essentiell. Moosbewachsene Felsen sind sehr glitschig. Nur Kajakschuhe mit einem guten Profil bieten die nötige Sicherheit auf diesen.

Material

Bei den allermeisten Kajakschuhen wird Neopren verwendet. Der Grund dafür ist, dass dieses Material warm hält und zudem sehr flexibel ist. Neoprenschuhe sind in verschiedenen Dicken erhältlich und damit an die jeweiligen Außentemperaturen anpassbar.

Die Sohle wird oftmals aus Gummi oder Kautschuk gemacht, bieten viel Stabilität und schützt den Fuß vor Verletzungen durch Steine oder spitze Gegenstände. Einige Kajakschuhe sind komplett aus Gummi hergestellt.

Größe

Haben die Schuhe die falsche Größe kann das unangenehme Konsequenzen haben. Beispielsweise können zu enge Schuhe  – besonders wenn sie nass sind – drücken und der Haut an den Füßen schaden. Aus diesem Grund solltest du die Kajakschuhe vor dem Kauf anprobieren und dabei ruhig mehrere Schuhgrößen anprobieren.

Wer Kajakschuhe online kaufen möchte, schaut sich am besten die Rezensionen der früheren Käufern an. Häufig finden sich in den Kundenrezensionen hilfreiche Hinweise zur Bestimmung der Schuhgröße.

Preis

Die besten Kajakschuhe müssen kein Vermögen kosten. Zu günstige Modelle sollten allerdings auch nicht gewählt werden. Schließlich sollten die Schuhe komfortabel sein, lange halten und einen guten Schutz bieten.

Zusätzliche Funktionieren und ein höherer Tragekomfort schlagen sich oftmals in einem höheren Preis nieder. In unserer Bestenliste tauchen Produkte von beiden Seiten des Spektrums auf. Wir stellen sowohl günstige, einfache Modelle als auch Kajakschuhe für Fortgeschrittene und echt Kajak-Profis vor.

FAQ: Häufige Fragen zu Kajakschuhen


Wie fest sollten Kajakschuhe sitzen?

Kajakschuhe sollten weder zu eng noch zu weit sein. Das Tragen von zu engen Kajakschuhen wird schnell unangenehm. Und das besonders wenn die Schuhe nass sind. Auf der anderen Seite füllen sich zu weite Kajakschuhe mit Wasser, was für ein komisches Gefühl beim Laufen sorgt und ebenfalls zu Blasen wegen der ganzen Reibung führen kann.

Werden Kajakschuhe auch auf einem Sit-on-Top Kajak getragen?

Wegen ihrer offenen Form sind Sit-on-Top Kajaks besser für wärmere Temperaturen geeignet. Viele Kajakfahrer, die in dieser Art von Kajaks unterwegs sind, tragen beim Paddeln dünne Kajakschuhe oder spezielle Sandalen.

Fazit

Unsere Bestenliste und der Kaufratgeber haben dir hoffentlich weitergeholfen. Die vorgestellten Kajakschuhe haben jeweils ihre Stärken und Schwächen, aber bei allen Modellen handelt es sich um hervorragende Schuhe für Kajakfahrer, die garantiert dein nächstes Kajak-Abenteuer noch besser machen.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen

Ähnliche Beiträge