Skip to main content
#1 Wassersport-Magazin in Deutschland
Mit mehr als 1 Million Lesern pro Jahr
Jede Woche kostenlos neue Artikel
Bereits mehr als 1000 Artikel online
Bekannt aus über 10 Zeitungen
Journalisten schätzen unsere Recherchen

Intex Pool Erfahrungen, Bewertung & Test (mit Top 7)

Intex Pool Erfahrung Bild

Derzeit gibt es eine ganze Reihe von Herstellern, die sich mit der Fertigung und dem Vertrieb von Gartenpools beschäftigen. Und auch hier gibt es Firmen, die sich mittlerweile sogar international einen Namen machen konnten. Einer dieser Hersteller ist in jedem Falle Intex.

Die amerikanische Firma Intex Recreation Corp beschäftigt sich nunmehr seit 40 Jahren mit der Herstellung von innovativen Badeartikeln und Pools. Die Steinbach Vertriebs GmbH mit Sitz in Österreich, genauer gesagt in Schwertenberg fungiert als Europazentrale des Herstellers.

Der Vertrieb in Deutschland erfolgt über die Ruudie Handelsgesellschaft mbH deren Sitz sich in Oberasbach befindet.

Hierzulande hat sich der Hersteller insbesondere durch seine beliebten Easy Set Quick Up Pools einen Namen gemacht. Diese Pools von Intex gibt es allerdings nicht nur als Komplettset, sondern sie sind ebenfalls auch ohne zusätzliches Zubehör zu haben.

Das Produktportfolio des Herstellers umfasst neben diversen Gartenpools zudem noch Wasserpflegemittel sowie diverses Zubehör für den Pool.

Viele Menschen sind auf der Suche nach dem perfekten Intex Pool, doch lohnt es sich überhaupt eine solche Investition zu leisten?

Weitere Intex Whirlpools und Intex Zubehör: Intex Whirlpool, Intex Whirlpool Zubehör

Gartenpool aufstellen? Wieso eigentlich nicht.

  • Der Traum vom eigenen Schwimmbad kann mit einem Aufstellpool schnell und kostengünstig realisiert werden
  • Um einen solchen Pool im Garten aufzustellen bedarf es meist keiner Baugenehmigung oder irgendwelchen aufwändigen Umbauten im Garten
  • Ein Aufstellpool lädt ein kreativ zu werden. So kann man sich im Garten oder auf der Terrasse seine eigene kleine Wohlfühloase zaubern

Inhaltsverzeichnis

Gartenpools: Ein Trend der sich beständig hält

Schon seit geraumer Zeit lässt sich ein echter Trend erkennen. Es geht wieder zurück zum und in den eigenen Garten. Der Garten ist mittlerweile nicht nur eine interessante Spielwiese für eifrige Hobbygärtner oder Selbstversorger.

Auch leidenschaftliche Hand- und Heimwerker haben den Garten für sich entdeckt und verwirklichen auf der grünen Spielwiese so allerlei Projekte. Ein Projekt, was bei vielen Gartenbesitzern ganz oben auf der Wunsch- oder To-Do-Liste steht, ist ein eigener Pool.

Ein Wunsch, der gar nicht so verwunderlich ist. Denn im Alltag. Der sich zunehmend stressiger gestaltet wollen einfach kleine Inseln der Entspannung und Ruhe genossen werden. Und dies möglichst unproblematisch.

Mit einem Gartenpool ist genau dies möglich. Denn hiermit gehören überfüllte Freibäder oder Hallenbäder, in denen es vor Kindergeschrei nur so dröhnt, endgültig der Vergangenheit an.

Auch lange Anfahrtszeiten, die nervige Parkplatzsuche und das Beachten der Öffnungszeiten können mit einem eigenen Pool ad acta gelegt werden. Es lässt sich also schon erkennen, dass es viele gute Gründe für einen Pool im heimischen Garten gibt.

Gartenpool – Was versteht man eigentlich darunter?

Im Prinzip handelt es sich bei einem Gartenpool um ein Schwimmbecken. Allerdings um ein Schwimmbecken der besonderen Art. Denn Gartenpools werden, in aller Regel, nicht fest mit dem Boden verbunden. Häufig bezeichnet man Gartenpools auch als Aufstellpools.

Auch wenn manche Gartenpools aufgrund ihrer Optik, insbesondere dann, wenn sie über einen oberen Ring verfügen, der mit Luft gefüllt wird, einem Planschbecken für Kinder ähneln – So sollte man sie dennoch nicht damit verwechseln. Denn ein Gartenpool kann, abhängig von seiner Größe, jede Menge Wasser fassen.

Garten- beziehungsweise Aufstellpools werden sowohl in runder als auch eckiger Form angeboten. Weiterhin sollte man sich darüber im Klaren sein, dass ein solcher Pool, um sicher stehen zu können, einen ebenen Untergrund braucht.

Wer seinen Pool auf dem Rasen aufstellen möchte, der kann, um kleinere Unebenheiten auszugleichen, zusätzlich eine spezielle Bodenplane erwerben. Diese wird dann unter den Pool gelegt und sorgt nicht nur dafür, dass der Boden ausgeglichen wird. Auch sorgt sie dafür, dass scharfe oder spitze Gegenstände, wie beispielsweise Steine den Pool nicht beschädigen.

Ein weiterer Unterschied zu den herkömmlichen Kinderplanschbecken liegt in dem Punkt, dass das Wasser bei einem Aufstellpool nicht täglich ausgewechselt werden soll. Dafür ist die Wassermenge, die in einen solchen Pool passt, einfach auch zu groß.

Aus diesem Grund ist diese Art von Pool auch mit einer Filteranlage ausgestattet. Durch diese Anlage wird das Poolwasser, über ein Schlauchsystem, zu einem Filter geleitet. Dort wird das Wasser dann gereinigt und im Anschluss wieder in das Becken zurückgepumpt. In nur 7 einfachen Schritten wird eine Sandfilteranlage rückgespült.

Außerdem sind noch spezielle Schwimmer auf dem Markt erhältlich. Mit denen und der Hilfe von Chlor wird das Wasser im Pool aufbereitet. Dadurch soll der Bildung von Keimen und Algen entgegengewirkt werden.

Manche der Aufstellpools sind so hoch, dass außerdem eine Leiter benötigt wird, um in den Pool hinein und wieder heraus zu kommen.

Aufgrund der großen Beliebtheit der Gartenpools findet man auch vermehrt Komplett-Sets. Diese sind besonders komfortabel, enthalten sie in der Regel doch alle Komponenten, welche man für einen erfolgreichen Start in die Poolsaison braucht.

Wie funktioniert ein Gartenpool?

Zunächst einmal muss für den Pool ein geeigneter Platz im Garten oder auf der Terrasse gefunden werden. Ist dieser gefunden, dann ist es empfehlenswert zunächst eine Kunststoff-Gewebeplane auszubreiten. Diese sollte mindestens dem Durchmesser des Pools entsprechen.

Im besten Fall sogar noch etwas größer sein. Auf dieser Plane kann dann der Pool ausgebreitet werden. Handelt es sich um einen Pool, bei dem der obere Rand mit Luft gefüllt werden muss, dann ist dies der nächste Schritt.

Dann gibt es natürlich noch die Modelle, die statt der oberen Ringwulst über einen speziellen Aufbaurahmen verfügen. Hier wird dann an diesem Rahmen die PU-Folie des Pools befestigt.

Ist dies geschehen, dann kann der neue Gartenpool auch schon mit Wasser befüllt werden. Hierfür wird einfach der Gartenschlauch in das Becken gehangen. Ist das Becken ungefähr zu 20 Zentimeter gefüllt, empfiehlt es sich in den Pool zu steigen und die am Boden eventuell befindlichen Falten, auseinanderzuziehen und zu glätten.

Ist das Becken nämlich erst einmal komplett gefüllt hat man kaum mehr die Möglichkeit irgendwelche Korrekturen in dieser Art und Weise vorzunehmen. Quick-Up Pools, also jene Pools, die über eine mit Luft gefüllte Ringwulst verfügen, richten sich ganz von selbst auf, wenn Wasser eingelassen wird.

Die Ansaugstutzen für die Filteranlage sowie der Pumpenzulauf können auch schon montiert werden, wenn sich das Becken noch nicht komplett aufgestellt hat.

Welche Vorzüge bietet ein eigener Pool?

Ein Pool im eigenen Garten verspricht in der warmen Jahreszeit jede Menge Spaß, Abkühlung und nicht zuletzt auch Entspannung. Und zwar selbst dann, wenn der Pool vielleicht aus Platzgründen oder gründen finanzieller Natur nicht so groß und entsprechend tief ist, um darin schwimmen zu können.

Doch die meisten Modelle bieten ausreichend Platz, damit man sich auch als Erwachsener komplett hineinlegen kann.

Kleine und größere Kinder nutzen einen eigenen Gartenpool natürlich mit Vorliebe, um darin mit Freunden herumzutoben.

Vorteile eines eigenen Pools

  • Erfrischung und Abkühlung in der warmen Jahreszeit
  • Unabhängigkeit von den Öffnungszeiten öffentlicher Badeanstalten
  • Badespaß im eigenen Garten, z.B. mit einer Pool Rutsche
  • Anfahrtswege zum Freibad oder Hallenbad entfallen

Wie bei den meisten Dingen, so hat auch ein Gartenpool nicht nur Vorteile. Wobei die positiven Faktoren in diesem Fall sicherlich überwiegen. Dennoch gibt es auch einige Punkte, die vielleicht gegen den Kauf eines Gartenpools sprechen können.

Aus Gründen der Vollständigkeit möchten wir es selbstverständlich nicht versäumen dies ebenfalls aufzuführen.

Nachteile eines eigenen Pools

  • Der Aufbau erfordert etwas Geschick und manchmal auch handwerkliches Können
  • Es fallen zusätzliche Wasserkosten an, die je nach Poolgröße nicht unterschätzt werden dürfen
  • Regelmäßige Pflege und die Beseitigung von Verunreinigungen sind eine absolute Notwendigkeit
  • Qualität des Poolwassers muss in regelmäßigen Abständen überprüft werden

Welche Gartenpoolvarianten gibt es?

Auch wenn wir hier immer wieder von Gartenpools sprechen, so gibt es dennoch verschiedene Varianten. Welche das sind und worin sie sich unterscheiden, dass möchten wir in diesem Abschnitt erläutern.

Quick-Up-Pool

Der sogenannte Quick-Up-Pool gehört wohl zu den beliebtesten Gartenpools überhaupt. Bei dieser Art von Gartenpool handelt es sich zumeist um ein Schwimmbecken in runder beziehungsweise ovaler Form.

Das Becken besteht zumeist aus einer sehr stabilen PU-Folie und verfügt am oberen Rand über eine Ringwulst, die mit Luft gefüllt werden muss.

Diese aufblasbare Wulst trägt Sorge dafür, dass sich der Pool selbst aufrichtet und zwar schon während er mit Wasser gefüllt wird.

Typisch für die sogenannten Quick-Up-Pools ist, dass sie relativ preisgünstig in der Anschaffung sind. Außerdem werden sie in vielen unterschiedlichen Größen angeboten.

Allerdings sollte man beachten, dass man auch hier ab einer bestimmten Größe unbedingt eine Filteranlage benötigt, Allerdings wird diese Variante der Gartenpools meist als Set angeboten. Hier sind in aller Regel dann alle Komponenten enthalten, die für einen reibungslosen Betrieb benötigt werden.

Praktisch ist, dass bei dieser Poolvariante Nomen tatsächlich Omen ist und der Pool nicht nur schnell auf-, sondern auch abgebaut ist. Wer auf eine pflegliche Behandlung und sichere Lagerung achtet, der hat an einem Quick-Up-Pool sicherlich auch einige Jahre seine Freude.

Vorteile des Quick-Up-Pools

  • Preisgünstig in der Anschaffung
  • Einfacher Aufbau
  • Richten sich von selbst auf
  • Schneller Auf- und Abbau
  • Poolpflege des Poolwassers über Filteranlage und chemische Zusätze möglich

Nachteile des Quick-Up-Pools

  • Die Seitenwände sind relativ instabil
  • Können schnell Schaden nehmen (zum Beispiel durch spitze Gegenstände)

Framepool oder Aufstellpool

Auch diese Art von Gartenpool ist nicht fest mit dem Boden verbunden. Aufstellpool sind in runder, ovaler oder eckiger Form erhältlich. Aufstellpools sind in der Regel deutlich größer als die Quick-Up-Pools. So ein Aufstellpool fasst meist mehrere 1000 Liter Wasser. Somit ist er auch durchaus zum Schwimmen geeignet.

Der Aufbau gestaltet sich nicht ganz so einfach wie bei den Quick-Up-Pools. Hier muss nämlich darauf geachtet werden, dass der Rahmen korrekt ausgerichtet wird. Ist dies geschehen, dann kann die Poolfolie angebracht werden.

Aufstellpools werden zumeist mit einer passenden Filteranlage geliefert. Bei einem Aufstellpool muss selbstverständlich mehr Standfläche eingeplant werden als es bei einem Quick-Up-Pool der Fall ist.

Vorteile des Aufstellpools

  • Stabile Rahmenbauweise
  • In unterschiedlichen Formen erhältlich
  • Je nach Größe auch zum Schwimmen geeignet
  • Pflege des Poolwassers ist über chemische Zusätze und Filteranlage möglich

Nachteile des Aufstellpools

  • Folie kann durch spitze Gegenstände beschädigt werden
  • Hoher Wasserverbrauch

Stahlwandpools

Wer eine echte Alternative zu einem Schwimmbecken sucht, welches in den Boden eingelassen wird, für den konnte ein Stahlwandpool interessant sein. Diese Pools sind vornehmlich in runder Form erhältlich. Nur selten sieht man sie auch mal in ovaler Ausführung. Sie zeichnen sich durch die umlaufende Stahlwand aus.

Diese Wand gibt dem Becken seine Form und verleiht ihm außerdem die nötige Stabilität.

Das obere und untere Ende der Stahlwand wird von einer Kunststoffschiene ummantelt. Damit das Wasser nicht austreten kann, ist das Stahlbecken komplett mit einer PU-Folie ausgelegt.

Im Hinblick auf den Aufbau sind die Stahlwandpools die Variante die am meisten Aufwand verursacht. Da es auf diesem Segment Poolmodelle mit einer Wassertiefe von bis zu 1,50 Meter gibt, müssen diese Becken auch einem enormen Wasserdruck standhalten.

Aus diesem Grund sollte ein solcher Pool nicht einfach auf eine Rasenfläche gestellt werden. Besser ist es den Stahlwandpool auf ein Betonfundament oder zumindest auf eine feste plattierte Fläche zu stellen.

Außerdem werden hier für den Betrieb leistungsstarke Pumpen benötigt, die mit einer Sandfilteranlage versehen sind.

Stahlwandpool eignen sich nicht nur für den oberirdischen Aufbau. Sie können außerdem in den Boden eingelassen werden. Als stolzer Pool- und Gartenbesitzer kann man hier auch seine kreative Ader und handwerkliches Geschick entfalten.

So kann man zum Beispiel eine attraktive Poolummantelung aus Holz gestalten.
Stahlwandpools sind für den Langzeitbetrieb konzipiert und stellen im Prinzip die Vorstufe zu einem gemauerten Schwimmbecken dar.

Vorteile des Stahlwandpools

  • Sind für den ganzjährigen Einsatz geeignet
  • Hohe Stabilität
  • Ein Abbau nach dem Sommer ist nicht notwendig
  • Sind aufgrund der ausreichenden Wassertiefe auch zum Schwimmen geeignet
  • Können in den Boden eingelassen werden oder mit eienr Verkleidung versehen werden

Nachteile des Stahlwandpools

  • Aufbau relativ aufwändig
  • Hohe Anschaffungskosten
  • Hoher Wasserverbrauch
  • Pflege des Wassers gestaltet sich aufwändig

Die 7 besten Intex Gartenpools

Als einer der führenden Hersteller auf dem Segment der Gartenpools hat Intex selbstverständlich mehr als nur ein oder zwei Modelle zu bieten. Was die Wahl selbstverständlich schon wieder erschwert. Aus diesem Grund haben wir hier eine Bestenliste der Intex Pools zusammengestellt.

Diese soll einen guten Überblick über die besten sowie beliebtesten Poolmodelle des Herstellers bieten und im Idealfall die Kaufentscheidung erleichtern.

Intex
Pool Komplettset


Dieses Komplettset von Intex ist perfekt für die Familie, die auf der Suche nach einem preisgünstigen Komplettset ist. Und genau das haben wir hier.

Der Aufstellpool mit einer Größe von 366×84 Zentimeter bietet genug Platz für die Familie oder aber wenn die Kinder Freunde zu besuch haben. Aufgrund des großzügigen Durchmessers sind auch Wasserschlachten kein Problem. Damit der Pool diesen auch standhält, dafür sorgt ein stabiles und pulverbeschichtetes Stahlgerüst, welches den Pool in Form hält.

Dieser Aufstellpool von Intex fasst 7000 Liter und kommt selbstverständlich mit einer entsprechenden Pumpe sowie den passenden Anschlüssen ins Haus. Das Set umfasst also alles, was man zum Start in eine tolle Badesaison braucht.

Wirft man einen Blick auf die Kundenbewertungen im Internet, dann loben Kunden bei diesem Set insbesondere das hervorragende Preis-Leistung Verhältnis.
Mancher Kunde bemängelt hier die Leistung der Pumpe und würde es begrüßen, wenn der Hersteller eine leistungsstärkere Pumpe hier mit dazu packen würde.

Vorteile

  • Tolles Preisleistungverhältnis.
  • Einfache Montage.
  • Perfekt für Einsteiger.
  • Komplettset.

Nachteile

  • Anleitung hat Verbesserungspotenzial.

Intex
Schwimmbecken und Pool in einem


Wer nicht unbedingt als Poolneuling in eine neue Saison starten möchte, der hat unter Umständen schon einiges an Zubehör zuhause und braucht im Prinzip nur noch einen Pool.

Ist dies der Fall, dann könnte dieser Framepool von Intex die perfekte Wahl sein. Bei diesem Modell fällt sofort die ungewöhnliche Farbe der Ummantelung ins Auge. Hier hat sich der Hersteller mal nicht für weiß oder türkis entschieden, sondern die Beckenumrandung erstrahlt in einem satten Navy Blauton.

Das wirkt sehr edel und spricht bestimmt all jene an, die sich am klassischen türkisfarbenen Aufstellpool sattgesehen haben.

Mit einer Größe von 366×122 Zentimeter gehört dieser Pool auch nicht gerade zu den Zwergen und bietet eine Menge Platz zum Baden und Entspannen. Damit man als Verbraucher auch lange Freude an diesem Modell hat wurden Boden und Seitenwände aus 3-lagigem Super-Tough hergestellt.

Zur Stabilität und Langlebigkeit trägt außerdem das praktische Stahlrohrgestell bei. Mit dessen Hilfe kann der Pool übrigens ganz einfach und schnell aufgestellt werden.

Wie bei allen Aufstellpools von Intex ist auch hier kein zusätzliches Werkzeug für die Montage erforderlich. Die benötigten Sicherheitsstifte, um den Rahmen zusammenstecken zu können sind im Lieferumfang inkludiert.

Hier wurde ebenfalls wieder auf Einfachheit geachtet und so sind auch Laien in der Lage den Pool ohne professionelle Hilfe aufzubauen. Der Hersteller gibt für die Monate ein Zeitfenster von etwa 30 Minuten an.

Bei einer Befüllung von 90% fasst dieser Aufstellpool 10 685 Liter Wasser. Der Pool wird mit 32 Millimeter Schlauchanschlüssen hergestellt. Somit eignet er sich perfekt für den Betrieb mit den Intex Filteranlagen Typ Eco.

Wirft man einen Blick auf die Käuferbewertungen für diesen Pool, so wird auch hier, wie bei den meisten Modellen von Intex der einfache Aufbau gelobt.

Vereinzelt liest man Stimmen, die bemängeln das die Qualität nicht den Erwartungen entspricht.

Vorteile

  • Einfache Montage.
  • Kein Werkzeug erforderlich.
  • Gute Qualität.
  • Gutes Preisleistungsverhältnis.

Nachteile

  • Zubehör muss extra gekauft werden.

Intex
Swimming Pool


Wer eine Alternative zum herkömmlichen runden Aufstellpool sucht, der wird von diesem Pool mit großer Wahrscheinlichkeit begeistert sein. Denn dieser Pool macht optisch jede Menge her.

Dank seiner außergewöhnlichen rechteckigen Form und einer äußeren Ummantelung in elegantem Grau avanciert dieser Pool zu einem echten Hingucker in jedem Garten. Ein interessanter Kontrast zum klassischen Grau bietet das türkisblaue Innenfutter mit Fliesendruck.

Doch nicht nur die außergewöhnliche Optik macht diesem Pool zu einem echten Luxusmodell. Aufgrund der großzügigen Maße von 732x366x132 Zentimeter verspricht dieser Pool Badespaß der gehobenen Art. Bei einer Befüllung von etwa 90% fasst der Pool etwa 31 805 Liter.

Bei dieser Größe eignet sich der Pool auch für all jene die sich einen Pool nicht nur zum Planschen und Entspannen, sondern tatsächlich auch zum Schwimmen wünschen.

Auch wenn man aufgrund des außergewöhnlichen Äußeren vermuten mag, dass sich dieses Modell schwierig zusammenbauen lässt – dem ist nicht so. Die Rahmenteile werden auch hier wie gewohnt nur zusammengesteckt. Das garantiert eine leichte Montage. Selbst Menschen die handwerklich nicht begabt sind, sind in der Lage diesen Pool in etwa 60 Minuten aufzubauen.

Zusätzliches Werkzeug oder Sicherungsstifte werden für den Aufbau nicht benötigt.
Damit dieses Modell mit Langlebigkeit und Stabilität zu punkten vermag dafür sorgt unter anderem die verstärkte Poolfolie, die hier zum Einsatz kam.

Auch der Poolrahmen, welcher aus hochwertigem pulverbeschichtetem Stahl gefertigt wurde, trägt dazu bei, dass man an diesem schönen Pool lange Freude haben wird.

Im Lieferumfang enthalten ist eine Intex Krystal Clear Sandfilteranlage. Diese sorgt für ein überdurchschnittlich gutes Filterergebnis. Erwähnenswert in diesem Zusammenhang ist die spezielle Intex Wasserbelebungstechnologie.

Diese verbessert die Filtration, die Zirkulation, die Wasserqualität und außerdem die Luftqualität.

Mit diesem Set kommen außerdem eine Bodenschutzplane sowie Abdeckplane mit ins Haus. Diese bieten zusätzlichen Schutz und reduzieren außerdem die Verschmutzung des Pools beispielsweise durch herabfallendes Laub.

Ebenfalls mit dabei ist eine Sicherheitsleiter die nicht nur für einen bequemen Ein-und Ausstieg sorgt, sondern zudem für mehr Sicherheit sorgt. Denn bei der mitgelieferten Leiter können Stufen entfernt werden.

Somit kann vermieden werden das beispielsweise Kleinkinder unbeaufsichtigt in das Becken gelangen können.

Schaut man sich die Kundenstimmen zu diesem Aufstellpool an, dann sind diese überdurchschnittlich positiv. Hier wird insbesondere die gute Qualität und die einfache Montage gelobt.

Vereinzelt wird angemerkt, dass die im Set enthaltene Pumpe durch ein leistungsstärkeres Modell ausgetauscht werden könnte.

Vorteile

  • Hervorragende Qualität.
  • Einfache Montage.
  • Zum Schwimmen geeignet.
  • Gute Stabilität.

Nachteile

  • Pumpe könnte leistungsstärker sein.

Intex
Aufstellpool


Hier haben wir nun einen der Klassiker des Herstellers. Der Intex Easy Set Aufstellpool. Bei diesem Pool handelt es sich um einen sogenannten Quick-Up-Pool. Das charakteristische Merkmal dieser Art von Pool, stellt die Ringwulst am oberen Rand dar. Diese wird mit Luft gefüllt. Sobald der Pool dann mit Wasser befüllt wird, stellen sich die Seitenwände von allein hoch.

Dieser Aufstellpool von Intex ist perfekt für alle, die sich vor einer eventuellen Montage scheuen und Wert auf einen sehr schnellen Aufbau legen, bei dem ein eigenes Zutun nahezu entfällt.

Optisch haben wir bei diesem Pool wieder das klassische Türkis, dass man von den Aufstellpools kennt. Wobei die obere Ringwulst sich mit ihrem dunkleren Blauton angenehm abhebt.

Der Pool mit den Maßen 457×122 Zentimeter ist aus 3-lagigem Tough-Material gefertigt. Dadurch erweist er sich als besonders stabil und langlebig. Das Modell ist außerdem mit einem Luftventil mit Rückschlagschutz sowie mit einem 2fach gesicherten Entleerungsventil ausgestattet. Zudem gibt es eine Absperrvorrichtung für die Filteranlage.

Auch bei diesem Pool loben die Käufer wieder die einfache und schnelle Montage.
Kritische Stimmen sind im Hinblick auf die Langlebigkeit des Produktes zu lesen.

Vorteile

  • Einfach und schnell einsatzbereit.
  • Pool stellt sich selbst auf.
  • Gute Stabilität.
  • Angemessenes Preisleistungsverhältnis.

Nachteile

  • Verbesserungspotenzial hinsichtlich Langlebigkeit.

Intex
Family Pool Lounge


Ist ein reiner Spaßpool gewünscht? Ein Pool, der nicht zum Schwimmen genügen muss, sondern der zum Entspannen und Spielen einlädt? Dann ist das Aufblasbare Swim Center von Intex eine gute Wahl. Der quadratische Pool mit den Maßen 229 x 229 x 66 Zentimeter besticht durch seine außergewöhnliche Optik.

Dies liegt natürlich an der ungewöhnlichen Formgebung. Hier hat der Hersteller sich für eine quadratische Form entschieden, dabei aber auf abgerundete Ecken gesetzt. In jeder der 4 Ecken befindet sich jeweils ein integrierter Sitz. Die Sitze verfügen alle über eine Rückenlehne und einem Sitzkissen. Außerdem wurden 2 Getränkehalter sowie ein Entleerungsventil integriert.

Aufgrund der eingesetzten Materialstärke von 0,32 Millimeter erweist sich das aufblasbare Swim Center als außerordentlich stabil und robust. Bei einer Füllhöhe von 32 Zentimetern passen etwa 882 Liter Wasser in diesen Gartenpool.

Viele online Käuferbewertungen loben den einfachen Aufbau des Pools.
Einige wenige Stimmen bemängeln die Verarbeitung des Produkts.

Vorteile

  • Einfacher Aufbau.
  • Kompakte Größe.
  • Integrierte Sitzmöglichkeiten.
  • Gutes Preisleistungsverhältnis.

Nachteile

  • Verarbeitung könnte besser sein.

Intex
Schwimmbecken Pool


Wer zwar einen Aufstellpool möchte, dabei aber gerne ein paar Euros mehr in die Hand nehmen möchte der liegt mit diesem Gartenpool von Intex genau richtig. Er gehört der Premiumlinie des Herstellers an und hebt sich schon aufgrund seiner äußeren Gestaltung von den herkömmlichen Modellen an Aufstellpools ab.

Statt der türkisblauen Ummantelung hat man hier auf ein edles Silbergrau gesetzt. Was einen schönen Kontrast zum türkisenen Innenleben des Pools bietet. Mit den Poolmaßen von 366×99 Zentimeter bietet dieses Modell Platz für die ganze Familie. Bei einer Befüllung von etwa 90% fasst der Aufstellpool 8 592 Liter Wasser.

Umso wichtiger also, dass der Platz für den Pool bedacht gewählt wird. So sollte der Untergrund nicht nur absolut plan sein, sondern auch so stabil das dieses Gewicht auch getragen werden kann.

Dieses Modell von Intex ist außerdem in der Größe 366×99 Zentimeter erhältlich.
Ein besonderes Augenmerk wurde hier auf eine gute Dimensionierung der Folienstärke gelegt.

Das dies dem Hersteller gelungen ist beweist die Tatsache das sich der Pool durch eine hervorragende Stabilität sowie Robustheit auszeichnet.

Damit der Verbraucher sich an einer gleichbleibend guten Wasserqualität erfreuen kann, kommt dieses Modell mit der Kartuschenfilteranlage ECO 604G und der Intex Wasserbelebungstechnologie ins Haus.

Auch bei der im Lieferumfang enthaltenen Leiter hat man sich Gedanken gemacht und so verfügt dieses Modell über eine Sicherheitsleiter, bei der Stufen entfernt werden können. Durch die Entnahme von Stufen lässt sich beispielsweise verhindern, dass Kinder unbeaufsichtigt in das Becken gelangen können.

Im Internet loben Kunden bei diesem Pool vor allem den einfachen Aufbau.
Kritische Stimmen sind im Bezug auf die Pumpenleistung zu lesen.

Vorteile

  • Einfacher Aufbau.
  • Komplettset.
  • Hohe Stabilität.
  • Gutes Preisleistungsverhältnis.

Nachteile

  • Eventuell zu geringe Pumpenleistung.

Intex
Schwimmbecken Pool


Auch diese Poolvariante von Intex ist alles andere als Durchschnitt. Zwar kommt dieser Aufstellpool ebenfalls in einer klassisch runden Form daher, doch die dunkelgraue Ummantelung zieht mit Sicherheit alle Blicke auf sich. Das Innere des Poolbeckens besticht in wasserblau und einem interessanten Fliesendruck. Mit den Maßen von 549×132 Zentimetern bietet dieser Pool sogar ausreichend Platz für eine ausgelassene Poolparty.

Aufgrund der großzügigen Größe passt in dieses Modell natürlich jede Menge Wasser hinein. Das sollte nicht unterschätzt werden. Bei einer Befüllung von 90% fasst der Pool 26 423 Liter.

Doch bevor gebadet werden kann, muss der Gartenpool erst einmal aufgebaut werden. Hier darf man sich wieder über das einfache Stecksystem freuen, welches man bei vielen Intex Pools vorfindet. Denn auch hier kommen wieder pulverbeschichtete Rahmenteile zum Einsatz die dem Pool die nötige Stabilität sowie seine Form verleihen. Für die Montage ist kein zusätzliches Werkzeug oder Sicherungsstifte von Nöten.

Bei diesem Pool empfiehlt der Hersteller sich mit zwei Personen um die Montage zu kümmern, da sie so viel schneller und leichter vonstattengeht.

Bei der Wahl der Poolfolie wurde ebenfalls der Fokus auf die Punkte Stabilität und Langlebigkeit gelegt. Daher kam hier sowohl für den Poolboden als auch für die Seitenwände des Pools eine verstärkte Poolfolie zum Einsatz.

Was hier ebenfalls nicht fehlen darf ist eine passende Filteranlage. Und diese ist selbstverständlich im Set enthalten. Damit sich der Kunde über beste Wasserqualität und ungetrübten Badespaß freuen kann, hat Intex hier seine Krystal Clear Sandfilteranlage SF80220RC-2 mit dazu gepackt.

Ergänzend hierzu findet man im Lieferumfang ebenfalls eine Bodenplane, welche den Pool optimal vor spitzen oder scharfen Gegenständen schützt, sowie eine Abdeckplane, die verhindert, dass grobe Verunreinigungen wie herabfallendes Laub den Badespaß trüben.

Damit der Ein- und Ausstieg ebenfalls zu einem echten vergnügen avancieren gehört zu diesem Komplettset auch noch eine komfortable Sicherheitsleiter. Hier lassen sich außerdem Stufen entfernen, sodass beispielsweise Kinder nicht unbeaufsichtigt ins Becken gelangen können.

Wirft man einen Blick auf die Käuferbewertungen im Internet, dann loben viele Käufer die Stabilität sowie die Robustheit des Pools.

Ab und an werden hingegen die Produkteigenschaften des Poolzubehörs kritisiert.

Vorteile

  • Einfacher Aufbau.
  • Komplettset.
  • Hohe Stabilität.
  • Bietet viel Platz.

Nachteile

  • Anschaffungskosten sind etwas höher.

Entsprechendes Intex Poolzubehör als perfekte Ergänzung

Ist der Pool in den Garten eingezogen, dann ist die Freude erst einmal groß. Wohl kaum jemand macht sich da zunächst einmal Gedanken über die Bedeutung von entsprechendem Zubehör.

Oft wird die Wichtigkeit erst erkannt, wenn sich die Wasserqualität zunehmend verschlechtert. Um es erst gar nicht so weit kommen zu lassen ist es also durchaus empfehlenswert sich direkt von Beginn an mit diesem Thema auseinanderzusetzen.

Welche Art von Poolzubehör sinnvoll ist, dies ist immer abhängig von der jeweiligen Poolgröße. Während ein Poolroboter oder Poolsauger ausschließlich bei größeren Poolmodellen Sinn machen, ist der Poolkescher etwas, was jeder Poolbesitzer haben sollte.

Doch welches Zubehör gibt es überhaupt und wozu wird es benutzt? Wir haben nachfolgend die wichtigsten Arten mitsamt einer kurzen Erklärung aufgelistet.

Intex Poolkescher

Der Poolkescher wirkt zwar relativ nichtssagend und unbedeutend, doch ist er wohl mit das wichtigste Utensil, wenn es um das Zubehör für den Pool geht. Ein Poolkescher besteht aus einer Stange. Meist handelt es sich hierbei um eine Teleskopstange an deren Ende ein Netz angebracht ist. Hiermit lassen sich dann Verschmutzungen wie Insekten oder Laub aus dem Pool entfernen.

Intex Poolsauger

Für zahlreiche Poolgrößen stellen Poolsauger eine effiziente Reinigungslösung dar. Sie werden entweder manuell oder vollkommen automatisch über den Poolboden geschoben. Während diesem Vorgang saugen sie jedwede Art von Schmutz auf. Beim Kauf eines Poolsaugers sollte man beachten, dass je nachdem für welches Modell man sich entscheidet, eine Stromversorgung notwendig ist.

Intex Pool Skimmer

Im Prinzip ist ein Pool Skimmer nichts anderes als ein Oberflächensauger. Die Öffnung des Skimmers befindet sich auf gleicher Höhe wie auch die Wasseroberfläche. So kann das Wasser aus dem Pool angesaugt und weiter zu Filteranlage geleitet werden.

Praktisch ist, dass die Klappe des Simmers sich automatisch an den Wasserstand im Pool anpasst. Damit der Skimmer grobe Verunreinigungen wie beispielsweise Laub einsammeln kann, ist er mit einem Filter ausgestattet.

Spricht man von einem Skimmer, dann spricht man gleichermaßen auch von einer zusätzlichen Filteranlage, die insbesondere bei Pools in größeren Formaten ihren Einsatz findet.

Intex Poolroboter

Es gibt Poolbesitzer für die ist die Poolreinigung ein echtes Problem. Mal fehlt die Lust und ganz oft einfach die Zeit, um sich darum zu kümmern. Für diesen Personenkreis ist ein sogenannter Poolroboter eine lohnende Anschaffung.

Denn ein Poolroboter kümmert sich komplett selbstständig um die Reinigung des Poolbodens. Hierfür muss das Helferlein nur ins Wasser gelegt werden. Mittlerweile gibt es sogar schon Modelle, die sich programmieren lassen.

Intex Poolpumpe

Neben dem Poolkescher ist die Poolpumpe wohl der wichtigste Baustein, wenn es um die Poolreinigung beziehungsweise um die Pflege des Pools geht. Die Pumpe trägt Sorge dafür das, dass Wasser zirkuliert und durch die Filteranlage befördert wird.

Manche Pumpen verfügen außerdem über eine Zusatzfunktion, sie sind nämlich in der Lage das Wasser zu erwärmen.

So können manche Pumpen also eine doppelte Funktion erfüllen. Sie sorgen nicht nur für klares Wasser, sondern obendrein noch für eine angenehme Wassertemperatur.
In der Regel sind Poolfilter sowie Poolheizungen mit einer Pumpe ausgestattet.

Es gibt aber auch Fälle, in denen eine Pumpe extra dazugekauft werden muss. Wer eine Pumpe dazukaufen muss, der sollte vor dem Kauf unbedingt auf eine ausreichende Leistung des Geräts achten.

Schließlich erweist sich eine Pumpe nur dann als funktional, wenn ihre Leistung die Wassermenge im Pool bewältigen kann. Die Leistung, die in Kilowatt angegeben wird, sollte einem Drittel der Wassermenge entsprechen.

Intex Poolheizung

Möchte man nicht nur im Hochsommer, sondern auch im Frühling und im Herbst den eigenen Pool nutzen, dann leistet eine Poolheizung gute Dienste. Denn im Frühling und im Herbst haben die Sonnenstrahlen nicht genügend Kraft, um das Poolwasser zu erwärmen. Hier leistet eine Poolheizung Abhilfe.

Allerdings ist Poolheizung nicht gleich Poolheizung. Mittlerweile sind auf dem Markt viele unterschiedliche Modelle erhältlich. So gibt es beispielsweise Poolheizungen, die mittels Solarenergie funktionieren. Andere hingegen werden über eine externe Stromversorgung betrieben.

Poolheizungen die mittels Solarenergie funktionieren, eigenen sich insbesondere für kleine bis mittelgroße Pools. Sie werden über ein Solar-Panel mit Sonnenenergie versorgt. Dadurch erwärmt sich das Wasser stetig, Allerdings brauchen Solarheizungen ausreichend Sonnenlicht, um wirklich gute Ergebnisse liefern zu können.

Wer hingegen auf eine schnellere und zuverlässigere Variante setzen möchte, der sollte sich hingegen für eine Wärmepumpe entscheiden. Wärmepumpen weisen ein LCD-Display auf. Auf diesem Display lässt nicht nur die Wassertemperatur ablesen, sondern auch einstellen.

Die Anschaffungskosten für eine Wärmepumpe sind zwar deutlich höher wie für eine Solar Poolheizung, doch die Mehr-Investition lohnt sich. Vor allem für diejenigen Poolbesitzer, die Wert auf eine zuverlässige und bestmögliche Leistung legen.

Ebenfalls am Markt erhältlich sind Solarplanen. Solarplanen werden auf die Wasseroberfläche gelegt. Sie erwärmen das Wasser zwar nur sehr gering. Allerdings haben sie einen anderen Vorteil.

Sie sorgen dafür das sich das Poolwasser über Nacht nicht so stark abkühlt. Außerdem schützen die Solarplanen vor Verschmutzungen wie beispielsweise herabfallendes Laub.

Intex Abdeckplane für den Pool

Eine Plane für den Pool kann für unterschiedliche Zwecke genutzt werden. Meistens jedoch wird die Abdeckplane dafür genutzt um, wie der Name schon sagt, den Pool abzudecken sodass kein Schmutz in das Becken gelangt.

Eine besondere Form der Abdeckplane stellen die Solarplanen dar. Wie weiter oben schon erklärt erwärmen diese das Wasser nur sehr gering. Allerdings sorgen sie dafür das die Wassertemperatur über Nacht nicht so extrem absinkt.

Intex Poolunterlage

Ein Zubehör, welches mittlerweile immer häufiger zum Einsatz kommt, ist die Poolunterlage. Haben vor einigen Jahren noch die meisten Pooleigentümer auf dieses Helferlein verzichtet, so wurde mittlerweile erkannt das die Poolunterlage eine günstige Maßnahme darstellt, um die Lebensdauer des Pools zu verlängern.

Die Pools von Intex sind zwar in der Regel alle aus robuster und strapazierfähiger PVC-Folie gefertigt, doch können spitze Gegenstände, wie zum Beispiel Steine ein Loch in den Boden des Pools drücken. Eine Poolunterlage besteht aus dickem Gummi und kann diverse Schäden verhindern.

Somit ist eine Poolunterlage eine wirkungsvolle und dennoch kostengünstige Möglichkeit, die Lebensdauer des Pools deutlich zu verlängern.

Intex Beleuchtung für den Pool

Eine Poolbeleuchtung ist selbstverständlich nicht zwingend notwendig. Allerdings kann es manchmal ganz schön sein diese zu haben. Denn schließlich sorgt eine solche Beleuchtung für eine ansprechende Atmosphäre.

Meistens sieht man eine Poolbeleuchtung bei fest verbauten Pools. Doch auch Besitzer von Aufstellpools greifen vermehrt zu dieser Möglichkeit, um den eigenen Pool zu verschönern.

Moderne Poolleuchten setzen in der Regel auf LED-Technik. Diese erweist sich nicht nur als sehr effizient, sondern obendrein auch noch als stromsparend. Mit einer Leuchtdauer von etwa 20 000 bis 30 000 Stunden sind LED-Leuchten zudem sehr langlebig.

Worauf sollte man beim Kauf eines Gartenpools achten?

Wer sich mit dem Gedanken trägt, dass schon bald ein Pool den heimischen Garten oder die Terrasse schmücken und Bereichen soll, der sollte sich vorab natürlich über ein paar Punkte Gedanken machen. Denn nichts ist ärgerlicher als ein Fehlkauf, der aufgrund mangelnder Überlegungen getätigt wurde.

In diesem Abschnitt möchten wir einige Punkte aufzeigen, die bei der Kaufentscheidung bedacht werden sollen. Denn schließlich soll der eigene Gartenpool für Freude und nicht für Ärger sorgen.

Lieferumfang

Wer sich zum 1. Mal mit dem Thema „Gartenpool“ beschäftigt der wird mit großer Wahrscheinlichkeit zunächst erschlagen ob der großen Auswahl. Und so kommt es, dass sich die Maße der Verbraucher am günstigsten Preis orientiert. Was verständlich aber nicht in jedem Fall die beste Entscheidung ist.

Wer sich mit der Materie nicht auskennt oder Bedenken hat sich total falsch zu entscheiden, der sollte immer zu einem sogenannten Komplettset greifen.

Damit ist man immer auf der sicheren Seite, da hier wirklich alles aufeinander abgestimmt ist.

Natürlich gibt es auch viele Hersteller, die nur den Pool ohne entsprechendes Zubehör anbieten. Allerdings richten sich solche Angebote eher an die Verwender die bereits über das entsprechende Zubehör, wie zum Beispiel die Filteranlage verfügen.

Bei Intex kann der Lieferumfang, abhängig vom jeweiligen Pool oder Set, stark variieren. Günstige Pools kommen in der Regel ohne zusätzliches Zubehör ins Haus. Hier erhält man nur den Pool und gegebenenfalls die Stahlrahmenkonstruktion.

Wer etwas mehr Budget zur Verfügung hat und eher nach einem preisintensiveren Pool oder Set greift, der bekommt außerdem auch jede Menge Zubehör. So können hier beispielsweise Reparaturflicken, Filter oder sogar die Pumpe für den Pool im Lieferumfang enthalten sein.

Einsatzzweck

Natürlich überlegt man einen Pool zu kaufen, weil man darin entspannen möchte. Oder aber man kauft ihn für die Kinder, damit diese an heißen Sommertagen darin toben können.

Vorab sollte man sich dennoch Gedanken darüber machen wo der Pool seinen Platz finden soll. Denn schließlich braucht man zum Aufstellen des Pools einen entsprechenden Untergrund.

Und bei manchen Poolvarianten, wie zum Beispiel beim Stahlwandpool ist hier vorab einiges an Aufwand von Nöten bevor der Pool überhaupt aufgestellt werden kann.

Größe des Beckens

Vor dem Kauf sollte man sich ebenfalls Gedanken darüber machen, wie viele Personen gleichzeitig denn im Pool Platz finden sollen. Wer sich als Familie einen Gartenpool zulegen möchte, der sollte darauf achten, dass mindestens 3-4 Personen gleichzeitig darin baden können.

Das heißt der Pool sollte über einen Mindestdurchmesser von 270 – 350 Zentimeter aufweisen.

Preis

Vorab muss man sagen, dass Intex mit seinem breiten Sortiment wirklich für jedes Budget einen Pool bereithält. So gibt es im Sortiment des Herstellers Gartenpools, die schon für wenige Euros erworben werden können.

Die Preisspanne für einen Pool bewegt sich bei Intex zwischen etwa 30 und über 1000 Euro.

Wo kann man einen Gartenpool kaufen?

Im Zuge der Überlegungen ob man sich nun einen Gartenpool kauft oder doch lieber nicht, taucht wahrscheinlich auch die Frage auf, wo man den Pool am besten kaufen soll.

Pools sind Saisonware. Das heißt zu entsprechender Zeit sind diese auch im Baumarkt oder Discounter erhältlich. Im Internet hingegen sind Gartenpools das ganze Jahr über verfügbar.

Kauf eines Intex Gartenpools im lokalen Handel

Anhand der Prospekte kann man es jedes Jahr aufs Neue wiedersehen. Sobald die ersten wärmenden Sonnenstrahlen an der Nase kitzeln, ist für den lokalen Handel die Zeit gekommen diverse Gartenpools in den jeweiligen Prospekten zum Kauf anzubieten.

Aktionen die jedes Mal einen regelrechten Run auf die betreffenden Geschäfte auslösen. Was dafür sorgt, dass die angebotenen Modelle oft sehr schnell ausverkauft sind. Wer hier Pech hat und vielleicht erst am Nachmittag zum Einkaufen kann, der steht dann nicht selten vor einem leeren Regal.

Wer es erwägt den Gartenpool im lokalen Einzelhandel zu kaufen der muss also nicht nur den Anfahrtsweg in Kauf nehmen, sondern muss außerdem damit rechnen das Geschäft wieder mit leeren Händen zu verlassen.

Vorteile beim Kauf im lokalen Handel

  • Falls das Modell noch vorrätig ist, kann es sofort mitgenommen werden
  • Unter Umständen ist eine persönliche Beratung durch das Verkaufspersonal möglich

Nachteile beim Kauf im lokalen Handel

  • Eventuell müssen längere Anfahrtswege in Kauf genommen werden
  • Pools sind nur in begrenzter Stückzahl vorhanden, da Saisonware und somit schnell ausverkauft
  • Entsprechendes Zubehör muss unter Umständen separat erworben werden
  • Es besteht keine Auswahlmöglichkeit da oft nur ein Modell angeboten wird

Kauf eines Gartenpools im Internet

Möchte man wirklich entspann shoppen, dann lohnt sich der Kauf im Internet. Denn das kann man nicht nur ganz bequem vom Sofa tun. Ganz nebenbei profitiert man von einer wahnsinnig großen Auswahl, sodass hier wirklich jeder seinen Wunsch-Gartenpool findet.

Da es mittlerweile unzählige Anbieter für Gartenpools im Internet gibt, lohnt sich außerdem ein Preisvergleich. So kann man sicher gehen, dass man tatsächlich auch zum günstigsten Angebot greift. Für Schnäppchenfüchse ist das Internet ein echtes Paradies.

Vorteile beim Kauf im Internet

  • Anfahrtswege entfallen
  • Große Auswahl
  • Einkaufen ist rund um die Uhr möglich
  • Günstige Preise
  • Schnelle Lieferzeiten

Nachteile beim Kauf im Internet

  • In der Regel keine persönliche Beratung möglich
  • Lieferzeit

FAQ


Braucht man für einen Gartenpool eine Genehmigung?

Auf privaten Gartenflächen können Aufstellpools, in der Regel, ohne Genehmigung aufgestellt werden. Wer zur Miete wohnt, der sollte vor dem Kauf mit seinem Vermieter Rücksprache halten. Auch ein Gespräch mit den Nachbarn, vor dem Kauf eines Gartenpools, kann nicht schaden.

Gibt es im Hinblick auf Gartenpools einen erkennbaren Trend?

Die klassischen runden Modelle erfreuen sich auch noch nach Jahren großer Beliebtheit. Allerdings gibt es mittlerweile auch andere Formen. Welche vom Verbraucher ebenso gerne gekauft werden.

Führende Hersteller wie Intex gehen in der letzten Zeit dazu über den Aufstellpools einen deutlich wertigeren Auftritt zu verleihen. Da geht es weg von der typisch runden Form und der bisher gewohnten Farbgebung.

Hin zu anderen Formen und Farben. Vermehrt wird das Augenmerk auf den Wellness- und Wohlfühlfaktor gelegt und dies soll natürlich auch die Optik des Aufstellpools wiederspiegeln. Man darf gespannt sein wo die Reise hier noch hingeht.

In welchen Größen sind Intex Pools verfügbar?

Die Gartenpools von Intex gibt es in vielen unterschiedlichen Größen. So gibt es beispielsweise relativ kleine Modelle mit einem Durchmesser von 183 Zentimetern und einer Höhe von etwa 38 Zentimeter.

Bei dieser Größe handelt es sich dann allerdings „nur“ um Planschbecken. Intex Pools im mittleren Größensegment sind zum Beispiel in den Größen 35×76 Zentimeter oder in den Abmaßungen 220x150x60 Zentimeter erhältlich. Der größte Pool des Herstellers wartet hingegen mit den beachtlichen Maßen von 975x488x132 Zentimeter auf.

Hat Intex auch spezielle Modelle für Babys?

Neben den herkömmlichen Gartenpools ist auch der Bedarf an speziellen Babypools in den letzten Jahren deutlich angestiegen. Glücklicherweise hat Intex das erkannt und einige Pools speziell für Babys konzipiert.

Diese Mini-Pools sind meist farbenfroh und aus robustem PVC gefertigt. Sie fassen nur sehr wenig Wasser und sorgen dafür das auch Babys an heißen Tagen fröhlich spielen und planschen können.

Gibt es von Intex auch ein Modell mit Dach?

Viele Käufer nutzen den Gartenpool nur bedingt für sportliche Aktivitäten. Vielmehr steht der Wellness- beziehungsweise Entspannungsfaktor im Vordergrund.

Man lässt sich auf dem Wasser treiben oder sitzt gemütlich mit einem Cocktail oder einem anderen Getränk im Wasser und würde sich über ein schattenspendendes Dach freuen. Allerdings hat der Hersteller bisweilen noch kein spezielles Poolmodell mit Dach auf den Markt gebracht.

Allerdings ist von Intex ein separates Dach erhältlich, welches mit den meisten Pools des Herstellers kompatibel ist.

Intex Pools, wo kann man sie günstig erwerben?

Wer seinen Intex Pool möglichst preisgünstig kaufen möchte und dabei auch auf ausreichende Vergleichsmöglichkeiten nicht verzichten möchte, der sollte am besten online kaufen.

Anders als im Handel vor Ort gibt es dort regelmäßig günstige Angebote. Und durch die Vielzahl an unterschiedlichen Anbietern ebenfalls genügend Möglichkeiten die Preise zu vergleichen.

Gibt es für die Pools von Intex Ersatzteile?

Im Handel vor Ort sucht man Ersatzteile für den Gartenpool meist vergeblich. Anders sieht es online aus. Hier wird man problemlos fündig und kann eventuell benötigte Ersatzteile ganz einfach und bequem bestellen.

Wie bläst man einen Intex Pool richtig auf?

Intex Pools unterschieden sich hier nicht von anderen Swimmingpools. Das besondere jedoch bei den Pools von Intex ist, dass die meisten Pools lediglich über eine Luftkammer verfügen. So muss nicht auf eine bestimmte Reihenfolge geachtet werden.

Um die kleinen Planschbecken von Intex mit Luft zu füllen braucht es noch nicht einmal eine Luftpumpe. Diese können ganz bequem mit dem Mund aufgeblasen werden.

Geht es hingegen um das Aufblasen von größeren Intex Pools, dann lohnt sich der Einsatz einer Luftpumpe. Dadurch spart man einiges an Zeit.

Wie kann man ein Loch im Aufstellpool finden?

Auch wenn man sich für ein teures Poolmodell entschieden hat, so ist man dennoch nie ganz gefeit davor das doch einmal ein Leck auftreten kann. Befindet sich das
Loch in den Seitenwänden, dann gestaltet sich das Aufspüren recht unproblematisch da an dieser Stelle das Wasser heraustropft beziehungsweise herausspritzt.

Befindet sich das Loch jedoch im Boden des Pools, dann gestaltet sich die Suche schon um einiges schwieriger. Mit dem Einsatz von etwas Lebensmittelfarbe hingen kann das Leck jedoch leichter lokalisiert werden. Hierfür begibt man sich im Pool einfach in die Nähe wo das Leck vermutet wird.

Nun spritzt man einfach etwas Lebensmittelfarbe ganz dicht entlang am Beckenrand in den Pool. Ist das Loch in der Nähe dann bildet sich ein Strom in Richtung Leck. Die Lebensmittelfarbe, die ins Wasser gegeben wurde, macht diesen Sog sichtbar.

Wie repariert man Schäden an/in einem Pool von Intex?

Möchte man seinen Pool reparieren, dann ist es zunächst einmal erforderlich herauszufinden inwieweit dieser beschädigt ist. In den allermeisten Fällen handelt es sich meist nur um ein Loch in der Poolwand oder aber im Boden des Pools.

Um ein Leck abzudichten werden spezielle reparaturflicken benötigt. Diese werden dann an der betreffenden Stelle auf das Material geklebt und damit sollte dann auch das Problem behoben sein.

Doch wie funktioniert dies nun im Detail?

Zunächst einmal muss aus dem Vinylbogen ein Flicken herausgeschnitten werden. Dieser Flicken sollte im Durchmesser etwa 5 Zentimeter größer sein als die schadhafte Stelle.

Bitte den Flicken immer als kreis zuschneiden, da es sonst leicht passieren kann das sich der Flicken an den Ecken ablöst.
Die Rückseite des zugeschnittenen Flickens wird dann ganzflächig mit Klebstoff bestrichen.

Befindet sich das Loch oberhalb der Wasseroberfläche, dann wird zunächst die betroffene Stelle gründlich gereinigt. Wurde der Klebstoff auf den Flicken aufgetragen, dann sollte man diesen zunächst für etwa 2 – 4 Minuten etwas antrocknen lassen.

Nach der Wartezeit wird der Flicken auf das Loch geklebt und für 2 – 3 Minuten etwas Druck darauf ausgeübt.

Etwas anders ist die Vorgehensweise, wenn sich das Loch unter Wasser befindet. In diesem Fall muss eine etwas dickere Schicht Klebstoff auf den Flicken aufgetragen und dieser dann mittig gefaltet werden.

Dann bewegt man sich zu der Stelle, an der sich das Loch befindet. Der Klebstoff sollte dabei möglichst nicht mit Wasser in Verbindung kommen. Hat man die Stelle erreicht kann der Flicken geöffnet und mit einer Bewegung auf die betreffende Stelle geklebt werden. Nun sollte auf den Flicken noch etwa 5 Minuten Druck ausgeübt werden.

Wie hält man einen Gartenpool sauber?

Damit das Wasser im Pool lange sauber bleibt und man sich über eine gute Wasserqualität freuen kann, dafür ist eine umfassende Reinigung und Pflege unabdingbar. Diese setzen sich aus mehreren Komponenten zusammen.

Am leichtesten gelingt das Sauberhalten des Wassers mit dem Einsatz eines Poolkeschers, eines Poolsaugers beziehungsweise Poolroboter, einer Sandfilteranlage und der Verwendung von Chlor.

Kann eine Sandfilteranlage in einem Intex Pool zum Einsatz gebracht werden?

Die meisten Pools von Intex können natürlich mit einer Sandfilteranlage ausgestattet werden. Allerdings sollte man sich hier fragen, ob sich diese Investition tatsächlich auch lohnt. Denn im Allgemeinen wird empfohlen eine Sandfilteranlage erst bei einer Wassermenge von etwa 10 000 Liter zum Einsatz zu bringen.

Wie funktioniert die Reinigung eines Gartenpools?

Wie jedes andere Schwimmbecken auch, muss auch ein Intex Pool regelmäßig gereinigt werden. Zu diesem Zweck werden ein Poolreiniger sowie ausgewählte Chemikalien benötigt.

Für die eigentliche Reinigung des Pools können sowohl Poolkescher als auch Poolsauger oder Poolroboter verwendet werden. Hier spielt natürlich die Poolgröße eine Rolle. So macht ein Poolroboter beispielsweise bei einem sehr kleinen Pool nicht wirklich Sinn.

Was im Gegensatz dazu immer Sinn macht, unabhängig von der Poolgröße, ist ein Poolkescher. Denn mit diesem kleinen Hilfsmittel lässt sich ganz einfach die Wasseroberfläche von Schmutz befreien.

Poolchemikalien – Welche werden zur Poolreinigung benötigt?

Diverse Chemikalien für den Swimmingpool kommen weniger als Reinigungsmittel zum Einsatz, sondern werden vielmehr als vorbeugendes Präparat eingesetzt. Bei den Pools von Intex wird in den meisten Fällen Chlor verwendet. Chlor hilft nämlich dabei den pH-Wert des Wassers auf das richtige Maß einzupendeln.

Wie hoch muss die Chlordosierung ausfallen?

Eine Frage die sich pauschal nicht beantworten lässt. Denn die benötigte menge an Chlor ist abhängig von der Größe des Pools und inwieweit der pH-Wert im Pool vom Idealwert entfernt ist.

Grundsätzlich lässt sich jedoch sagen, dass der Chlorgehalt pro Liter Wasser bei etwa 0,5 – 0,1 Milligramm liegen sollte.

Wie hoch ist die ideale Wassertemperatur im Gartenpool?

Die Wassertemperatur wird von Menschen unterschiedlich wahrgenommen. Was der eine als angenehm empfindet, das ist einem anderen vielleicht noch zu kalt.
Allerdings kann man sagen das es sich bei einer Wassertemperatur von 25 – 26 Grad gut im Gartenpool aushalten lässt.

Kann man das Wasser im Pool erwärmen?

Insbesondere Nutzer die den Pool nicht nur im Hochsommer nutzen möchten, werden sich vermutlich genau diese Frage stellen. Selbstverständlich ist es möglich das Wasser in einem Intex Pool zu erwärmen.

Beabsichtigt man dies, dann hat man die Wahl zwischen einer Wärmepumpe, einer Pool-Solarheizung und Solarplanen.
Wer sich eine schnelle und gleichbleibende Erwärmung des Wassers wünscht, der ist mit einer Wärmepumpe gut beraten.

Allerdings benötigt diese auch einen Stromanschluss. Solar-Poolheizungen benötigen länger, um das Wasser zu erwärmen und arbeiten auch nicht so zuverlässig wie eine Wärmepumpe.

Was logisch ist, denn schließlich sind sie auf die Intensität der Sonnenstrahlen angewiesen. Solarplanen erwärmen das Wasser hingegen kaum. Allerdings sorgen sie dafür, sofern man sie auf der Wasseroberfläche ausbringt, dass die vorherrschende Wassertemperatur länger gehalten wird.

Ist es empfehlenswert eine Bodenplane unter den Gartenpool zu legen?

Bei dieser Frage sollte immer bedacht werden, wo man beabsichtigt den Pool aufzustellen. Soll der Pool auf dem Rasen seinen Platz finden, wo auch mal Steine oder andere spitze Gegenstände liegen können dann ist das Ausbreiten einer Bodenplane durchaus sinnvoll.

Ist man sich jedoch sicher das der ausgesuchte Platz frei von irgendwelchen Gegenständen ist, welche den Pool beschädigen könnten, dann kann natürlich auch darauf verzichtet werden.

Allerdings sollte man sich nie zu sehr in Sicherheit wiegen, zumal ein solche Bodenplane preisgünstig zu haben ist und wirklich einen guten Schutz für den Pool darstellt.

Daher sollte man sich im Zweifelsfall eher für statt gegen eine Bodenplane entscheiden.

Kann man einen Intex Pool auch auf dem Balkon aufstellen?

Hier kommt es eindeutig auf die Größe des Pools an. Bei einem kleinen Spaßpool beziehungsweise Planschbecken ist es kein Problem.

Doch bei größeren Modellen, die aufgrund der Wassermenge auch ein entsprechendes Gewicht haben, sind nicht für das Aufstellen auf dem Balkon gedacht. Denn hier wird meist die Traglast des Balkons deutlich überschritten.

Wer also kein unnötiges Risiko eingehen möchte, der sollte seinen Pool lieber im Garten aufstellen.

Kann ein Pool von Intex auch eingegraben werden?

Einige Pools von Intex eigenen sich auch zum Eingraben. Allerdings sollte man den Pool nicht einfach so eingraben. Das könnte nämlich ziemlich schlecht enden. Wer vor hat ein Stahlbecken von Intex einzugraben der sollte unbedingt zwischen Stahlbecken und Erdreich Magerbeton einfüllen.

Wie lässt sich ein Intex Gartenpool überwintern?

Nicht jeder möchten seinen Pool nach Ende des Sommers abbauen und im Haus einlagern. Daher fragen sich viele ob es nicht eine Möglichkeit gibt den Intex Pool auf andere Art und Weise zu überwintern.

Soll der Pool im Winter draußen bleiben, dann sollte man folgende Schritte unternehmen damit der Pool die kalte Jahreszeit gut übersteht.

Zunächst einmal sollte Schmutz und andere Ablagerungen aus dem Poolwasser entfernt werden. Im Anschluss sollte für eine ausgeglichene Poolchemie gesorgt werden. Sämtliches Poolzubehör sollte ins trockene gestellt werden. Ist dies nicht möglich, dann sollte es anderweitig winterfest gemacht werden.

Zum Abschluss wird die Poolplane über den Pool gezogen und mehrere stützende Poolkissen angebracht.

So ausgestattet ist der Intex Pool gewappnet, um den Winter unbeschadet zu überstehen.

Lohnt sich der Kauf eines Intex Pools?

Ob sich die Anschaffung lohnt, ist selbstverständlich abhängig vom jeweiligen Käufer. Pauschal lässt sich erst einmal sagen das Intex nicht umsonst der Marktführer auf diesem Segment ist. Schon seit vielen Jahren bietet der Hersteller gute Qualität zu einem äußerst fairen Preis.

Wer sich nun gerne einen Pool anschaffen würde aber sich noch nicht sicher ist ob man tatsächlich Gefallen daran findet und ob der Pool auch regelmäßig genutzt wird, der tut gut daran sich nicht direkt für das teuerste Modell zu entschieden.

Hier ist es ratsam klein zu starten. Überzeugt der Pool und möchte man mehr, dann kann man sich immer noch dafür entscheiden noch nach 1-2 Jahren ein besseres und eventuell größeres Modell anzuschaffen.

Fazit

Sicherlich ist ein eigener Gartenpool auch heute nicht unbedingt eine Selbstverständlichkeit und man muss ihn auch nicht haben. Doch viele Dinge muss man ebenfalls nicht haben. Dennoch ist es schön, wenn man sie vielleicht sein Eigen nennen darf.

Die große Beliebtheit des Aufstellpools ist bildhaft für eine ganze Bewegung. War der eigene garten bis vor ein paar Jahren einfach nur ein Stück Land, dass in regelmäßigen Abständen gemäht werden muss, so ist der Garten heute zu einer echten Oase geworden.

Die Mehrheit der heutigen Gartenbesitzer ist dazu übergangen sich hier eine eigene kleine Welt zu schaffen und sich selbst zu verwirklichen. Da entstehen kleine Landschaften, vielleicht wird der Traum vom Selbstversorger gelebt oder es wird ein kleines Kinderparadies im Garten aufgebaut.

Auch Outdoorküchen erfreuen sich hier wachsender Beliebtheit und so wird das Leben im Sommer auch hierzulande vermehrt nach draußen verlegt.

Ein Aufstellpool ist in diesem Zusammenhang ein weiterer Baustein, um sich den oftmals hektischen Alltag zwischen Familie und Job so angenehm wie möglich zu gestalten.

Denn kaum ein Elternteil hat heute noch die Zeit dazu den Nachwuchs zum Hallen- oder Freibad zu fahren und zu gegebener Zeit wieder abzuholen. Die meisten Eltern arbeiten heute beide in Vollzeit und so sind solche Fahrdienste im normalen Alltag einfach nicht zu realisieren.

Und wer von den Erwachsenen träumt nicht nach einem harten Tag in der Arbeit davon ungestört ein paar Bahnen im Pool zu ziehen oder einfach nur im Wasser zu sitzen mit einem guten Glas Wein und so den Tag entspannt ausklingen zu lassen?
Endlich unabhängig von irgendwelchen Sauna- oder Bäderöffnungszeiten zu sein. Sich nicht mit vielen anderen das Becken oder den Whirlpool teilen zu müssen. Wünsche, die absolut nachvollziehbar sind.

Auch heute gilt ein eigener Pool noch als Luxus, doch mit einem Intex Aufstellpool ist dieser Luxus bezahlbar geworden. Es braucht nicht mehr ein großes Budget, um den Traum vom eigenen Pool zu leben.

Kleinere Pools von Intex bekommt man schon für wenige Euros, sodass man das Abenteuer „Eigener Pool“ auch ganz entspannt und im Kleinen angehen kann. Hat man gefallen daran gefunden, dann spricht auch nichts dagegen sich für ein besseres Modell zu entschieden, umso noch ein bisschen mehr Wellness und Spaß in den eigenen Garten einziehen zu lassen.

Wir finden es gibt viele gute Gründe sich für einen Gartenpool von Intex zu entscheiden. Und der beste Grund dafür ist man sicherlich immer selbst. Denn jeder benötigt hin und wieder eine Auszeit vom Alltäglichen.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen

Ähnliche Beiträge