Skip to main content

Akku Poolsauger Test: Die 7 besten Poolsauger mit Akku

Für Poolbesitzer, die kein Vermögen in einen teuren Poolreinigungsroboter investieren möchte, sind Akku Poolsauger eine spannende Alternative. Mit den Geräten können Verunreinigungen schnell und unkompliziert vom Poolboden gesaugt werden. Im Gegensatz zu manuellen Poolsaugern müssen akku- oder batteriebetriebenen Poolsauger nicht an eine Poolpumpe angeschlossen werden.

Mittlerweile gibt es viele Möglichkeiten, einen Swimming Pool zu reinigen. Besonders für Besitzer größerer Swimming Pools, die mindestens fünf Meter im Durchmesser messen, sind Akku Poolsauger eine gute Wahl. Ein solcher Pool kann mit einem strombetriebene Poolsauger gesäubert werden, aber viele Poolbesitzer nutzen den Akku Poolsauger auch nur als ergänzenden Maßnahme. Besonders bei Algen im Pool oder starker Verschmutzung ist der Betrieb eines automatischen Poolreinigers oder eines Poolroboters nicht genug.

Poolsauger mit Akku sind beliebt. Das sieht man auch an der Vielzahl der erhältlichen Modelle. Wir haben uns intensiv mit den unterschiedlichen akkubetriebenen Poolsaugern beschäftigt. Die folgende Liste der besten Akku Poolsauger basiert auf unserer Erfahrung und einer intensiven Recherche. Viele der aufgelisteten Produkte haben bereits in einem Akku Poolsauger Test gut abgeschnitten oder anderweitig in der Praxis überzeugt.

ProduktDetailsBewertung
Unser Platz #1
time4wellness
Wels I
  • Für bis zu 60m² große Pools.
  • Gewicht: 1.8 Kilogramm.
  • Mit 3.5 Meter langer Teleskopstange.
Unser Platz #1
4.7 von 5 Sternen
(Kein Akku Poolsauger Test)
Unser Platz #2
Bestway
Flowclear
  • Für Pools mit bis zu einem Durchmesser von maximal 305 cm geeignet.
  • Betrieb mit acht AA Batterien.
  • 1.5 Meter lang.
Unser Platz #2
4.5 von 5 Sternen
(Kein Akku Poolsauger Test)
Unser Platz #3
Pool Blaster
Max Li
  • Lithium Akku hat eine Laufzeit von 60 Minuten.
  • Für bis zu 5.5 Meter große Swimming Pools geeignet.
  • Teleskopstange nicht enthalten.
  • Mit Borsten auf der Unterseite.
Unser Platz #3
4.5 von 5 Sternen
(Kein Akku Poolsauger Test)
Unser Platz #4
Kokido
Telsa 15
  • Wird mit maximal 220 cm langem Teleskopstiel geliefert.
  • Saugleistung: 32 Liter pro Minute.
  • Akku hat eine Kapazität von 2000 mAh.
Unser Platz #4
4.2 von 5 Sternen
(Kein Akku Poolsauger Test)
Unser Platz #5
Pool Blaster
Catfish
  • Für Kinder Swimming Pools und größere Schwimmbecken ausgelegt.
  • Wiegt nur 1.4 Kilogramm.
  • Akku hat eine Laufzeit von 35 Minuten.
Unser Platz #5
4.2 von 5 Sternen
(Kein Akku Poolsauger Test)
Unser Platz #6
Bestway
Lay-Z-Spa
  • Akku hat eine Kapazität von 2000 mAh.
  • Aufladung per USB Kabel.
  • Borsten an der Unterseite des Saugkopfes werden auch mit festsitzenden Verunreinigungen fertig.
Unser Platz #6
4.2 von 5 Sternen
(Kein Akku Poolsauger Test)
Unser Platz #7
vidaXL
Batteriebetriebener Poolsauger
  • Für kleine Swimming Pools geeignet.
  • Betrieb mit vier AA Batterien.
  • Umfangreicher Lieferumfang: Teleskopstab und vier AA Batterien.
Unser Platz #7
4 von 5 Sternen
(Kein Akku Poolsauger Test)

Poolsauger mit Akku sind praktische Helfer für Besitzer eines Whirlpools oder eines Swimming Pools. Vor der Reinigung wird einfach der Akku aufgeladen und dann kann es auch schon losgehen. Die Besonderheit ist, dass bei Akku Poolsaugern keine externe Sandfilteranlage oder Poolpumpe benötigt wird. Ebenso ist keine (direkte) Stromversorgung erforderlich.

In der Funktionsweise ähneln Akku Poolsauger normalen Handstaubsaugern. Sie lassen sich flexibel einsetzen und sorgen für ein sehr gutes Reinigungsergebnis. Im Gegensatz zu Poolrobotern können mit den batteriebetriebenen Poolsaugern nämlich auch die Ecken des Beckens und Treppen gesäubert werden.

Im Folgenden gehen wir genauer auf die einzelnen Modelle ein, die es in unsere Bestenliste geschafft haben. Auf diese Weise können Sie sich einen besseren Eindruck der einzelnen Akku Poolsauger verschaffen.

Die besten Akku Poolsauger

time4wellness
Wels I

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Der time4wellness Wels I ist ein kabelloser Akku Poolsauger für bis zu 60m² große, eingelassene oder aufblasbare Swimming Pools mit einer Beckentiefe von maximal drei Metern. Der 1,8 Kilogramm schwere Poolsauger ist mit einer Lithium Batterie ausgestattet, die eine Akkulaufzeit von bis zu 60 Minuten hat. Der Sauger hat einen integrierten Filter, der kleine Partikel auffängt. Der Schmutz sammelt sich in einem abnehmbaren Behälter an. Im Lieferumfang ist außerdem eine 3,6 Meter lange Teleskopstange enthalten.

Mit dem schmalen Bürstenkopf werden auch die Ecken und Treppenstufen durch den time4wellness Wels I Akku Poolsauger effektiv gereinigt. Die Kunden loben vor allem die gute Saugleistung, zuverlässige Funktionsweise und leichte Handhabung. Mehrere Käufer raten zum Kauf des Sets, das zusätzlich einen Teleskopstiel enthält.

Der time4wellness Wels I ist nicht immer lieferbar.

Vorteile

  • Gute Saugleistung.
  • Teleskopstiel einfach montierbar.
  • Zuverlässig.
  • Leichte Handhabung.

Nachteile

  • Nicht immer verfügbar.

Bestway
Flowclear

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Der batteriebetriebene Bestway Flowclear Poolsauger mit Akku ist für Poolgrößen von bis zu 305 cm (im Durchmesser) ausgelegt. Im Gegensatz zu anderen Akku Poolsaugern wird das Modell von Bestway mit acht herkömmlichen AA-Batterien betrieben, die ohne Werkzeug eingesetzt werden können. Der 1,5 Meter lange Poolsauger ist mit Rollen an der Unterseite ausgestattet, die ein einfaches Gleiten über den Poolboden ermöglichen.

Am Bestway Flowclear überzeugt die Kunden neben dem sehr niedrigen Preis die gute Verarbeitung. Mehrere Käufer lobten außerdem die gute Saugleistung. Insgesamt arbeite der Bestway Flowclear Akku Poolsauger ziemlich gründlich. Einige Kunden merkten auch positiv an, dass der Flowclear mit AA-Batterien betrieben wird. Das Aufladen eines Akkus entfällt dadurch.

Einige Kunden kritisierten, dass der Saugkopf langsam über den Poolboden fahren muss. Aus diesem Grund sei der Bestway Flowclear nicht gut für größere Swimming Pool geeignet.

Vorteile

  • Mit Batterien betrieben.
  • Sehr günstiger Preis.
  • Arbeitet gründlich.
  • Einfache Handhabung.
  • Gute Verarbeitung.

Nachteile

  • Düse recht klein.
  • Muss langsam über Boden fahren.

Pool Blaster
Max Li

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Der Pool Blaster Max Li Akku-Poolsauger ist eine verbesserte Version des Pool Blaster Max Classic. Der neue HI.Flow Motor sorgt für eine verbesserte Saugleistung. Der verbaute Lithium-Ionen-Akku hat eine Laufzeit von 60 Minuten und ist in nur vier Stunden vollständig aufgeladen. Mit den Bürsten und der guten Saugleistung können Verschmutzungen, Laub und Insekten aus dem Pool entfernt werden. Der Lieferumfang des Pool Blaster Max Li umfasst einen Filterbeutel und ein Ladegerät für den Akku. Zusätzlich muss eine Teleskopstange erworben werden.

Die Käufer des Pool Blaster Max Li zeigen sich von der sehr guten Saugleistung beeindruckt. Das Reinigungsergebnis des Max Li Akku Poolsaugers überzeuge. Mit der Leistung ist dieses Modell auch für größere Pools geeignet. Weiterhin lobten die Kunden den einfachen Zusammenbau und die lange Akkulaufzeit.

Mehrere Käufer merkten allerdings auch an, dass der Pool Blaster Max Li nicht günstig sei.

Vorteile

  • Sehr gute Saugleistung.
  • Auch für etwas größere Pools geeignet.
  • Einfacher Zusammenbau.
  • Lange Akkulaufzeit.

Nachteile

  • Nicht günstig.

Kokido
Telsa 15

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Der wiederaufladbare Kokido Telsa 15 Akku Poolsauger ist so gebaut, dass die Bürsten auch die letzte Ecke des Pools erreichen. Der Telsa 15 Poolsauger wird mit einem maximal 220 cm langen Teleskopstiel geliefert und ist für bis zu 5,5 Meter große Schwimmbecken geeignet. Der Akku hat eine Kapazität von 2000 mAh und kann für ungefähr 40 Minuten am Stück arbeiten. Das Aufladen dauert circa vier bis fünf Stunden. Die Saugleistung des Kokido Telsa 15 liegt bei 32 Liter pro Minute.

Am Kokido Telsa 15 Akku Poolsauger überzeugt die Kunden vor allem das geringe Gewicht, die hochwertige Verarbeitung und der niedrige Kaufpreis. Mit dem verbauten Akku sei der Poolsauger schnell einsatzbereit und leistungsstark genug, um Sand, Insekten und andere Verunreinigungen aus dem Pool zu entfernen.

Mehrere Kunden kritisieren, dass im Lieferumfang keine deutschsprachige Bedienungsanleitung enthalten ist. Die Anleitung ist nur in Englisch, Französisch und Spanisch verfügbar. Ein Käufer merkte außerdem an, dass die mitgelieferte Stange etwas wackelig sei. Aus diesem Grund sollte diese mit einer herkömmlichen Teleskopstange ersetzt werden.

Vorteile

  • Geringes Gewicht.
  • Hochwertige Verarbeitung.
  • Günstig.
  • Schnell einsatzbereit.
  • Einfache Nutzung.
  • Gute Saugkraft.

Nachteile

  • Mitgelieferte Stange etwas wackelig.
  • Keine deutsche Betriebsanleitung.

Pool Blaster
Catfish

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Der Pool Blaster Catfish ist für kleine Kinder Swimming Pools, aber auch für größere Schwimmbecken geeignet. Mit nur 1,4 Kilogramm ist dieser Akku Poolsauger recht leicht. Mit dem Elektromotor und der integrierten Pumpe können trotzdem Schmutz, Dreck und Sand aus dem Pool gesaugt werden. Der wiederaufladbare Nickel-Metall-Hydrid-Akku hat eine Laufzeit von 35 Minuten und ist bereits im Lieferumfang eingeschlossen.

Am Akku Pooslauger Pool Blaster Catfish, der besonders gut für kleinere Pools geeignet ist, lobten die Käufer vor allem die gute Saugleistung sowie das geringe Gewicht, was die Poolreinigung deutlich erleichtere. Weiterhin überzeuge das Modelle „Catfish“ durch eine hochwertige Verarbeitung und den günstigen Kaufpreis.

Eine Kundin bemängelte, dass keine Teleskopstange im Lieferumfang enthalten ist. Außerdem sei das Anbringen des Filternetzes etwas zu fummelig.

Vorteile

  • Sehr gut für kleinere Pools geeignet.
  • Geringes Gewicht.
  • Gute Saugleistung.
  • Hochwertige Verarbeitung.
  • Günstig.

Nachteile

  • Umgang mit Filternetz etwas fummelig.
  • Keine Teleskopstange im Lieferumfang.

Bestway
Lay-Z-Spa

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Der Bestway Lay-Z-Spa Akku Poolsauger ist mit einem 2000 mAh Lithium-Ionen Akku ausgestattet, der ungefähr eine halbe Stunde lang eine konstante Leistung bietet. Zum Aufladen wird nur ein einfaches USB-Kabel benötigt (im Lieferumfang enthalten). An der Unterseite des Saugkopfes befinden sich mehrere Bürsten, mit denen Verunreinigungen und andere Rückstände einfach beseitigt werden können.

Die Kunden loben vor allem das geringe Gewicht sowie den niedrigen Preis des Bestway Lay-Z-Spa. Mit der guten Saugkraft sorge der akkubetriebene Poolsauger von Bestway für einen sauberen Pool. Weiterhin zeigten sich die Käufer von der einfachen Handhabung beim Saugen und der komfortablen Aufladung per USB-Kabel überzeugt.

Mehre Kunden bemerkten allerdings kritisch, dass kein Teleskopstiel im Lieferumfang enthalten ist und daher zusätzlich erworben werden muss.

Vorteile

  • Aufladung per USB Kabel.
  • Geringes Gewicht.
  • Niedriger Kaufpreis.
  • Starke Saugkraft.
  • Einfache Handhabung.

Nachteile

  • Keine Teleskopstange enthalten.

vidaXL
Batteriebetriebener Poolsauger

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Der batteriebetriebene Poolsauger von vidaXL benötigt nur vier AA-Batterien (im Lieferumfang enthalten). Am besten eignet sich der vidaXL Poolsauger für kleine Pools, Spas oder zur Fleckenentfernung in größeren Becken. Der Saugkopf hat eine abnehmbare Bürste und erzeugt einen Sog, der stark genug ist, um Blätter, Sand, Schmutzpartikel und kleine Steinchen einzusaugen. Im Lieferumfang ist außerdem ein Aluminium-Teleskopgriff enthalten, der auf Längen zwischen 130 cm und 195 cm einstellbar ist.

Am batteriebetriebenen vidaXL Poolsauger loben die Kunden vor allem das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis. In Anbetracht des umfangreichen Lieferumfangs mit einer Teleskopstange und den Batterien sei der Kaufpreis sehr niedrig. Außerdem zeigten sich die Käufer von der einfachen Handhabung überzeugt.

Mehrere Käufer kritisiert den kleinen Saugkopf. Der batteriebetriebene Poolsauger saugt dadurch nur wenig Schmutz ein, was eine komplette Poolreinigung recht aufwändig mache. Außerdem sei der integrierte Filter zu klein und muss daher oft geleert werden.

Vorteile

  • Sehr günstig.
  • Batteriebetrieben.
  • Umfangreicher Lieferumfang.
  • Einfache Handhabung.

Nachteile

  • Filter muss oft geleert werden.
  • Kleiner Saugkopf.

Ratgeber: Den richtigen akkubetriebenen Poolsauger kaufen

Ein eigener Swimming ist etwas Feines. Das persönliche Badeparadies ist allerdings auch ein teures Vergnügen. Sowohl in der Anschaffung als auch im Betrieb muss einiges Geld investiert werden.

Viele Poolbesitzer wollen sich aus diesem Grund keinen Poolroboter anschaffen, der gut und gerne mehr als 1000€ kostet. Die wesentlich günstigere Alternative sind Akku Poolsauger, die zwar mehr eigenen Einsatz erfordern, dafür aber auch eine bessere Reinigungsleistung versprechen.

Verschiedene Arten von Poolsaugern

Anhand ihrer Bau- und Funktionsweise werden Poolsauger in unterschiedliche Kategorien unterteilt. Wir hatten bereits angesprochen, dass es manuelle Poolsauger, automatische (saugseitige und druckseitige) Poolsauger sowie Poolroboter gibt. Im Folgenden gehen wir auf die wesentlichen Vor- und Nachteile der einzelnen Typen ein:

  • Manuelle Poolsauger:  Manuelle handbetriebene Poolsauger werden saugseitig an die Poolpumpe oder an den Pool Skimmer angeschlossen. Für den Betrieb von manuellen Poolsaugern ist keine Stromversorgung erforderlich. -> Die besten manuellen Poolsauger ansehen
  • Akku Poolsauger: Bei Poolsaugern mit Akku ist ebenfalls keine (direkte) Stromversorgung erforderlich. Auch müssen akkubetriebene Poolsauger nicht mit einem Schlauch an die Filteranlage angeschlossen werden. Akku Poolsauger funktionieren ähnlich wie Akku-Staubsauger. Vor dem Einsatz wird einfach der Akku aufgeladen und dann kann es auch schon losgehen.
  • Saugseitige automatische Poolsauger: Ein saugseitiger automatischer Poolsauger wird an die Saugseite der Filterpumpe angeschlossen. Mit Hilfe des Wasserdrucks der arbeitenden Poolpumpe bewegt sich der Sauger selbstständig durch das Schwimmbecken und saugt die Verunreinigungen direkt in die Filteranlage.
  • Druckseitige automatische Poolsauger: Druckseitige automatische Poolreiniger schließt man an die Druckseite der Poolpumpe an. Der Wasserdruck schiebt den Poolsauger durch den Pool. Auch bei dieser Art von Poolsaugern wird keine Stromversorgung benötigt. Abhängig vom Modell werden die Verunreinigungen entweder nur aufgewirbelt, sodass diese besser von der Filteranlage erfasst werden können, oder sammeln sich in einem kleinen Behälter an. Der Behälter muss regelmäßig entleert werden.
  • Poolroboter: Poolroboter sind das Äquivalent zu Saug- und Mährobotern. Die Poolroboter fahren selbstständig den Pool ab. Die programmierbaren Geräte sind mit einem Akku ausgestattet und können auch ohne eine Poolpumpe betrieben werden. Im Vergleich zu den anderen Typen von Poolsaugern sind Poolroboter wirklich extrem komfortabel, aber in der Anschaffung kosten Poolroboter auch am meisten.

Manuelle Poolsauger vs. Akku Poolsauger

Manuelle Poolsauger werden über die Filteranlage betrieben. Das bedeutet, dass für die Reinigung des Pools mit einem manuellen Poolsauger eine Filterpumpe benötigt wird. Außerdem muss beim Saugen die Pumpe immer laufen, was höhere Stromkosten zur Folge hat.

Ein weiteres Problem bei vielen manuellen Poolsauger ist, dass die Saugkraft von der Leistung der Filterpumpe abhängig ist. Poolsauger mit Akku sind hingegen unabhängig von der Filteranlage, was besonders bei leistungsschwachen Pumpen ein riesiger Vorteil ist. Auch sind Akku Poolsauger schnell zur Hand, da man den Akku-Poolsauger nicht erst mit einem Schlauch an die Poolpumpe anschließen muss.

In der Anschaffung sind manuelle Poolsauger etwas günstiger, aber es müssen auch die höheren Betriebskosten beachtet werden. Bei der Berechnung der Gesamtkosten darf außerdem nicht der Kostenaufwand für die Teleskopstange, den Schwimmbadschlauch und – zumindest anteilig – für die Filterpumpe vergessen werden.

Wenn alle Kosten mit einbezogen werden, sind Akku Poolsauger immer noch etwas teurer als die manuellen Gegenstücke. Die Flexibilität und der Komfort bei der Poolreinigung machen den Unterschied aber wieder wett.

Was macht einen guten Akku-Poolsauger aus?

Ein guter Akku Poolsauger ist die ideale Lösung für Whirlpools und kleinere Swimming Pools. Besonders für Pools ohne eine Filterpumpe sind diese Sauger bestens geeignet, da sie ohne externe Hilfe (Wasserdruck der Pumpe oder direkte Stromversorgung) betrieben werden.

Auch Besitzer von Poolrobotern sollten zusätzlich über die Anschaffung eines Akku Poolsaugers nachdenken. Die Poolroboter arbeiten zwar selbstständig, aber das Reinigungsergebnis ist nicht immer optimal. Besonders für algenbefallene Pools, stärkere Verschmutzungen, Dreck an den Pooltreppen oder in den Ecken sind die handbetriebenen Akku Poolsauger die bessere Wahle.

Mit der großen Auswahl erhältlicher Akku Poolsauger ist es nicht leicht, das passende Modell zu finden. Aus diesem Grund gehen wir im folgenden Abschnitt auf die Eigenschaften und Features ein, die einen richtig guten Akku Poolsauger ausmachen.

  • Leistung: Die Saugkraft spielt bei Reinigungsarbeiten im Pool eine sehr wichtig Rolle. Wenn neben feinem Schmutz auch Laub, kleine Steine und Insekten in den Pool geraten, muss die Saugleistung hoch genug sein, um diese aufzusaugen. Die Saugkraft des Poolsauger geht mit der Leistung des verbauten Akkus einher.
  • Aufladezeit: Früher oder später wird es Ihnen passieren, dass Sie den Pool saugen wollen, aber der Akku nicht geladen ist. Es ist dann schade, wenn das Aufladen des Akkus sehr lang dauert. Eine Alternative stellen batteriebetriebene Poolsauger da, die mit herkömmlichen AA-Batterien mit Strom versorgt werden.
  • Borsten: Bisher haben die Hersteller noch keinen Weg gefunden, um stromsparende rotierende Borsten einzubauen. Der Stromverbrauch würde sich negativ auf die Saugleistung auswirken. Einige Poolsauger sind allerdings mit Kunststoffborsten bestückt. Mit Hilfe dieser Borsten kann hartnäckig sitzender Schmutz besser entfernt werden. Die Anordnung der Borsten unterscheidet sich von Sauger zu Sauger. Unserer Erfahrung nach machen besonders seitliche Borsten Sinn, da mit diesen auch die Ecken des Pools richtig gut gereinigt werden können.
  • Gewicht: Das Gewicht spielt eine untergeordnete Rolle. Im Allgemeinen das Arbeiten mit leichten Geräte in der Garten- und Poolpflege zwar meistens komfortabler, aber bei Poolsaugern hat das Eigengewicht auch einen Vorteil: Denn je schwerer der Saugkopf ist, desto besser drückt dieser auf den Poolboden, was das Saugen des Pools deutlich erleichtert.
  • Preis: Das Budget ist ein weiterer wichtiger Faktor. Im Vergleich zu Poolrobotern können Poolbesitzer mit einem Akku Poolreiniger deutlich an Geld sparen und sorgen gleichzeitig für mehr Sauberkeit im Pool. Ein weiterer Vorteil der akkubetriebenen Modelle sind die niedrigen Betriebskosten. Beim Saugen muss schließlich die Poolpumpe gar nicht laufen.

Vor- und Nachteile von Poolsaugern mit Akku

Im direkten Vergleich mit den anderen Arten von Poolsaugern schneiden die Akku Poolsauger nicht schlecht ab. Für und gegen den Kauf eines Akku Poolsaugers sprechen folgende Punkte:

Vorteile:

  • klein und handlich
  • benötigt keine Filteranlage
  • praktisch für die Reinigung kleiner Pools und Whirlpools
  • starke Saugkraft
  • gut geeignet für gezielte Reinigung von Ecken und Treppen

Nachteile:

  • Akku muss stets geladen / Batterien vorhanden sein
  • erfordert Handarbeit

Fazit

Poolsauger mit Akku sind eine praktische Alternative zu manuellen Poolsaugern. Besonders praktisch ist, dass die akkubetriebenen Sauger ohne eine Poolpumpe auskommen. Wir hoffen, dass es Ihnen mit den Hinweisen aus diesem Ratgeber leicht fällt, sich für einen der vorgestellten Akku Poolsauger zu entscheiden.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen

Ähnliche Beiträge