Skip to main content

Trockenanzug Lebensdauer: Wie lange hält ein Trockenanzug?

Welcher Wassersportler kennt nicht dieses Gefühl, wenn du deinen Trockenanzug bei fröstelnden Temperaturen aus der staubigen Tasche holst, dich auf eine Runde Kite-Surfing freust und dann bemerkst, dass deine Armmanschette gerissen ist?

Ich denke, dass jeder erfahrene Trockenanzug-Besitzer so oder ein ähnliches Szenario schon mal erlebt habt. Aber wie lange hält eigentlich so ein Trockenanzug? Und gibt es Unterschiede, wenn ich anstatt Latexmanschetten Neopren verwende? Wie kann ich die Lebensdauer meines Trockis erhöhen? In diesem Artikel findest du die Antwort auf diese Fragen.

Wie lange hält ein Trockenanzug mit Latexmanschetten?

Tauchanzüge mit Latexmanschetten halten in der Regel 250 Tauchgänge aus. Danach sollte man sie wechseln. Latexmanschetten kann man einzeln austauschen und nachkaufen. Hierfür kostest eine Manschette zwischen 35€ und 40€.

Der Vorteil von Latexmanschetten ist, dass diese leicht ausziehen sind, eine gute Abdichtung haben, eine hohe Bewegungsfreiheit aufweisen, eine hohe Dehnbarkeit haben, in den Größen relativ unkritisch sind und einen wasserdichten Abschluss zum Kopf durch eine entsprechende Kopfhaube ermöglichen, die Handschuhsysteme sind relativ leicht montierbar und allgemein sind Latexmanschetten leicht erneuerbar.

Der Nachteil von Latexmanschetten ist, dass diese eine hohe UV und Ozon-Empfindlichkeit haben, bei Menschen mit Latexallergie ungeeignet sind, empfindlich gegenüber scharfkantigen und spitzen Gegenständen sind (das schließt auch Uhren, Fingernägel und Schmuck mit ein) und nur eine begrenzte Haltbarkeit aufweisen.

Wie lange hält ein Trockenanzug mit Neoprenmanschetten?

Trockenanzüge mit Neoprenmanschetten halten deutlich länger als Latexmanschetten. Man sagt, dass Neoprenmanschetten etwa doppelt so lange halten wie Latexmanschetten, was durchschnittlich 500 Tauchgänge sind.

Der Vorteil von Neoprenmanschetten ist, dass sie keine Allergie verursachen, eine höhere Beständigkeit gegenüber UV-Strahlung und Ozon aufweisen und nicht so empfindlich gegenüber scharkantigen und spitzen Gegenständen ist.

Der Nachteil von Neoprenmanschetten ist, dass sie schwieriger auszuziehen sind (besonders Menschen mit langen Haaren haben hier Probleme), sie tragen dicker auf, die Größe der Manschetten muss genau passen, die Dehnbarkeit ist eingeschränkt, ein wasserdichter Abschluss zum Kopf hin wird schwieriger, ein Handschuhsystem gibt es nicht oder ist nur mit großem Aufwand möglich und beim Reparieren erfordert es mehr Aufwand diese zu erneuern.

Wie lange hält ein Trockentauchanzug?

Ein Trockentauchanzug kann über mehrere Jahre lang benutzt werden. Bei regelmäßiger und richtiger Pflege kann ein Anzug sogar bis zu 15 Jahre genutzt werden. Lediglich die Manschetten müssen nach einer gewissen Tauchanzahl ausgetauscht werden, da diese beim Anzug ein Verschleißteil darstellen.

Das ist genauso wie bei einem Auto, wo sich die Autoreifen nach einer gewissen Zeit abfahren und erneuert werden müssen. Natürlich kommt es dann darauf an, wie oft man mit dem Auto fährt. Aber in der Regel musst du damit rechnen, dass alle 3 – 4 die Manschetten gewechselt werden müssen. Wie lange ein Trockenanzug hält, erfährst du hier.

Kann man einen Trockenanzug reparieren?

Der Trockenanzug kann mit einfachen Hausmitteln repariert werden. Zum Beispiel kann ein spontaner Cut am Trockenanzug mit einem Panzer-Tape von innen und außen geklebt werden. Nach dem Badeausflug sollte der Cut aber richtig repariert werden. Hierzu kann man mit Fahrrad-Flickzeug den Cut kleben.

Wir empfehlen dieses hier:

Unsere Empfehlung

tesa Extra Power Universal
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Latexmanschetten gehen relativ leicht kaputt, weshalb sie öfter gewechselt werden müssen. Sie sind empfindlicher als Neoprenmanschetten, altern schneller, werden spröde und reißen. Die Manschetten kann man ebenfalls wechseln. Hierzu braucht man ein sauberes Cuttermesser und einen Spielzeugeimer.

Wer nicht gut im Umgang mit Werkzeug oder nicht Bastel-affin ist, der kann seinen Trockenanzug in professionelle Hände begeben. Es gibt mittlerweile viele gute Trockenanzug-Reparaturen, die in kürzester Zeit schnell und hochwertig abliefern.

Mit der richtigen Pflege die Lebensdauer eines Trockenanzugs verlängern

Der Trockenanzug an sich benötigt keine spezielle Pflege. Es sind eher die Manschetten und der Reisverschluss eines Anzugs, die besondere Pflege brauchen. Die Manschetten können mit Süßwasser und speziellen Pflegemittel (Latex-Pflegemittel, wenn man Latex-Manschetten hat) abgespült werden, was die Lebensdauer der Manschetten erhöht.

Für eine optimale Manchetten-Pflege empfehlen wir:

Unsere Empfehlung

Dry Fashion Manschetten-Pflegespray
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Der Reisverschluss sollte mit einem speziellen und lösungsmittelfreien Fettstift eingerieben werden. Nach dem Einschmieren sollte der Verschluss ein paar Mal auf und zu gemacht werden, damit eine weiterführende Benutzung gewährleistet wird.

Damit es nicht zur Verschmutzung kommt, sollte man den Reisverschluss häufiger einfetten und reinigen. Für die Reinigung eignet sich hier besonders gut klares Leitungswasser und eine weiche Bürste.

Fazit

Die Lebensdauer eines Trockenanzugs hängt überwiegend davon ab, welche Manschette man verwendet. Es gibt hauptsächlich Latex- und Neoprenmanschetten. Seit neuestem gibt es sogar Manschetten aus Silikon. Da diese aber noch nicht käuflich zu erworben sind, haben wir diese im Artikel erstmal weggelassen. Neben der Art der Manchetten ist die Lagerung des Trockenanzugs ebenfalls entscheidend.

Für welche Art von Manschette du dich entscheidest, hängt von dir ab. Wenn du eher der Hobby-Wassersportler bist, dann reicht ein Trockenanzug mit Latexmanschetten zu. Diese haben eine hohe Bewegungsfreiheit, eine hohe Abdichtung, dein Hals wird nicht nass, sind leicht auszuziehen und reichen für ungefähr 250 Tauchgänge.

Bist du dagegen ein erfahrener Wassersportler, wären die Neoprenmanschetten eher etwas für dich. Diese sind allgemein etwas robuster und halten doppelt so lange wie die Latexmanschetten. Wenn du die Lebensdauer deines Trockenanzugs verlängern willst, solltest du ihn nach jeder Benutzung mit Salz- und Süßwasser abspülen. Die Manschetten und der Reisverschluss benötigen dagegen mehr Pflege.

Manschetten können mit einem speziellen Pflegemittel abgespült werden. Der Reisverschluss muss mit einem speziellen Fettstift eingerieben und paar Mal benutzt werden, damit dieser sich nicht verhakt oder verschmutzt. Wichtig ist, dass du den Trockenanzug nicht in die Sonne legst, da ansonsten das Material verfällt.

Wenn du diese Tipps und Regeln befolgst, wirst du deinen Trockenanzug mehrere Jahre nutzen können und noch viel Spaß beim Tauchen, Paddeln und Fahren haben.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen

Ähnliche Beiträge