Skip to main content

Welche Schuhe zum Trockenanzug tragen?

Trockenanzug Schuhe Bild

Die richtigen Schuhe sind für den Wassersport genauso wichtig wie der Trockenanzug selbst. Die Schuhe müssen dabei nicht teuer sein, sondern ihren Zweck erfüllen. Um deine Füße zu schützen und dich komfortabel tragen zu lassen, reichen meist funktionelle und einfache Schuhe aus.

In diesem Artikel erfährst du, warum du nicht Barfuß unterwegs sein solltest und worauf du bei der Wahl des Schuhwerks achten solltest.

Warum ist die Fußbekleidung bei Trockenanzügen wichtig?

Es gibt immer noch viele Wassersportler, die mit ihrem Boot oder Brett Barfuß ins Wasser gehen, weil es angenehmer und leichter ist. Der Weg zum Wasser kann genauso gefährlich sein wie das, was man unter dem Wasser nicht erkennen kann.

Es geht schnell, dass man auf einen spitzen Stein tritt oder sich durch Glasscheiben Schnittwunden zulegt. Auch im normalen Badebereich können Seeigel und andere Wasserbewohner lauern, die einem Verletzungen zuführen können. Die Stacheln von einem Seeigel können beispielsweise über Monate wieder aus dem Fuß eitern.

Wenn man davon betroffen ist, wars das mit dem Ausflug zum Wasser. Deshalb sollte man Schuhe mit festen Sohlen anziehen, da es immer vorkommen kann, dass man ausversehen auf etwas scharfes oder spitzes tritt.

Aber nicht nur im Wasser kann es zu Verletzungen kommen. Auf dem Boot können Schrauben oder anderen spitze Gegenstände herumliegen, auf die man treten kann. Festes Schuhwerk sind bei unbekannten Wässern umso wichtiger, da man nicht weiß, welche Tiere hier wohnhaft sind und was sich alles auf dem Untergrund befindet.

Trägt man auch bei Trockenanzügen mit Füßlingen Schuhe?

Wenn es dir um nasse Füße geht, brauchst du bei einem Trockenanzug mit Füßlingen keine Schuhe. Allerdings solltest du, wie oben angesprochen, aus Sicherheitsgründen immer festes Schuhwerk tragen.

Neoprenschuhe sind allerdings nicht zu empfehlen, da sie auf die Haut geschnitten sind. Der Trockenanzug sorgt mit seinen Füßlingen automatisch für ein paar Falten, die den Schuh enger machen. Das kann über mehrere Stunden aber unangenehm werden.

Bei einem Anzug ohne Überwurf sind Stiefel nicht besonders geeignet, weil dort das Wasser hineinläuft, aber nicht wieder herauskommt. Dichtes Schuhwerk ist beim Trockenanzug also nicht nötig. Schuhe mit einer Gummisohle sind dafür besser geeignet, da du hier mehr Haftung zum Boot oder zum Brett hast. Auch Gummistiefel sind zu empfehlen, dabei ist es egal, ob sie gefüttert oder ungefüttert sind.

Ob ein Trockenanzug mit oder ohne Füßlinge besser ist, kommt auf deine Vorliebe an. Wichtig ist nur, dass du Schuhe mit einer rutschfesten Sohle trägst.

Tipp: Nylonsocken erleichtern das An- und Ausziehen der Schuhe.

Unsere Empfehlung

Nur Die Damen Socken 625869/5er
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Sind Socken oder Schuhe besser?

Festes und stabiles Schuhwerk schützen dich vor kleinen Steinen, Glasscherben, Tieren im Wasser und anderen Gefahren. Socken (wie z.B. SUP Socken) dagegen schützen dich nicht vor spitzen oder scharfen Gegenständen, können aber im Winter gegen Kälte und Nässe helfen. Um bestens geschützt zu sein, solltest du lieber auf Schuhe anstatt auf Socken zurückgreifen.

Um im Winter gegen kalte Füße vorzubeugen, kann man dicke Socken anziehen. Hier sind Socken mit einer höheren Isolationswirkung zu empfehlen. Über Füßlinge kann man Neoprensocken anziehen, die halten warm und haben keine störende Sohle im Boot. Wenn man zu Fuß unterwegs sein sollte, kann man Tevas drüberziehen.

Wovon hängt die Wahl des Schuhwerks ab?

Um dich optimal vor den Gefahren außerhalb und innerhalb des Wassers zu schützen, solltest du bei der Wahl der Schuhe auf einige Kriterien achten:

  • Die Schuhe sollten nicht zu groß oder zu klein sein
  • Beim Hereinlaufen ins Wasser sollten sie unempfindlich sein und nicht reiben
  • Eine rutschfeste Sohle ist wichtig, um nicht vom Brett oder vom Boot zu fallen
  • Das Schuhwerk sollte eine ausreichende Isolierung im Bereich der Sohle aufweisen
  • Die Schuhe sollten für Wasser bis minimal 0 Grad geeignet sein
  • Die Schuhe müssen nicht unbedingt teuer sein. Allerdings solltest du lieber auf dichtes und stabiles Schuhwerk vertrauen, um dich optimal zu schützen.

Bei der Wahl des richtigen Schuhwerks spielt natürlich die Jahreszeit und die Aktivität eine große Rolle. Im Sommer brauchst du keine dicken Schuhe anziehen. Hier sind Gummistiefel oder Crocs ausreichend. Im Winter solltest dagegen auf isolierendes und dickes Schuhwerk zurückgreifen, diese halten zusätzlich warm und besitzen eine dicke Sohle.

Fazit

Man sollte nicht zu leichtfertig sein, wenn es um die Wahl des passenden Schuhwerks geht. Die richtigen Schuhe erleichtern dir das Sportmachen extrem und schützen dich nebenbei noch vor den vielen kleinen Gefahren, denen wir uns oft nicht so bewusst sind.

Die passenden Schuhe schützen dich vor Glasscherben, Steinen oder scharfen und spitzen Gegenständen im Wasser. Gerade beim Hereinlaufen kommt es oft zu unerwarteten Unfällen. Aber auch auf dem Boot kann es vorkommen, dass man ausversehen auf Gegenstände tritt, die einem den Ausflug schnell vermasseln.

Ob Gummistiefel, Crocs oder richtige Stiefel. Wichtig bei der Wahl der Schuhe sind rutschfeste Sohlen und eine ausreichende Isolierung. Deine Schuhe sollten für deine Füße passen und auch für kälteres Wasser geeignet sein.

Wenn du auf diese paar Kriterien achtest, steht dir einem erfolgreichen Ausflug nichts mehr im Wege.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen

Ähnliche Beiträge