Skip to main content

SUP NRW: 5 tolle SUP Touren & Stationen in NRW

SUP NRW Bild

Dank der vielen Flüssen, Seen und Talsperren hält NRW zahlreiche Angebote für Stand Up Paddler parat. Für jedes Erfahrungslevel, vom blutigen Anfänger bis hin zum anspruchsvollen Profi, gibt es in diesem Bundesland genau die richtige SUP Tour.

Lesetipp: SUP Board Test

Wir sind uns sicher das so auch Anfänger schnell der Faszination des Stand Up Paddlings erliegen und diesen tollen Sport für sich entdecken. Nachfolgend möchten wir dir eine Auswahl der schönsten Touren und Stationen für SUP in Nordrhein – Westfalen vorstellen.

Weitere SUP-Orte, die sich zum Erkunden lohnen: SUP Fürth, SUP Schleswig-Holstein, SUP Rheinland-Pfalz, SUP Havel und SUP Saarland.

Die besten 2 SUP Touren in NRW


#1 Tour auf dem Rursee

  • Länge: etwa 10 Kilometer
  • Dauer: keine Angabe
  • Benötigtes Erfahrungslevel: Einsteiger mit guten Vorkenntnissen sowie Fortgeschrittene
  • In welchem Zeitraum möglich: keine Angabe

Der Startpunkt, um den Rursee zu umrunden liegt in Rurberg an der Bootsrampe. An dieser Stelle findest du ebenfalls die Rursee-Touristik. Dort hast Du außerdem die Möglichkeit eine Erlaubniskarte zu erwerben. Diese berechtigt dich dazu den Rursee zu befahren und ist absolute Pflicht!

Möchtest du vor deiner SUP-Tour auf dem See den Wasserstand abfragen, dann kannst Du dies auf der folgenden Seite https://wver.de/pegelstaende/ tun.
Ausgehend vom Einstiegspunkt hältst du dich links und folgst der Talsperre.

Die Talsperre zeichnet sich hier durch ihren gewundenen Verlauf aus. Das Ende der Talsperre zeigt sich dadurch, dass die Wasserfläche zunehmend breiter wird. In der Mitte der Wasserfläche befindet sich übrigens die Insel Eichert.

Ist der Wasserstand entsprechend hoch, dann hast du die Möglichkeit auf der rechten Seite an der Insel vorbei zu paddeln. Ist der Wasserstand hingegen niedrig dann fährst du links an der Insel Eichert vorbei oder du entscheidest dich dafür kurz aus dem Wasser zu steigen und die schmale Landzunge zu passieren.

Die Tour endet links neben der Staumauer. Hier findest du außerdem den Anleger für die Fahrgastschiffe. Von hier aus kannst du mit der Rurseeschifffahrt zum Ausgangspunkt zurückkehren.

#2 SUP auf der Wuppertalsperre

  • Länge: etwa 11 Kilometer
  • Dauer: etwa 2,5 Stunden
  • Benötigtes Erfahrungslevel: Einsteiger mit guten Kenntnissen und Fortgeschrittene
  • In welchem Zeitraum möglich: 15. März – 31.Oktober

Im Städtedreieck Remscheid/Hückeswagen/Radevormwald ist die Wuppertalsperre. Bei der Wuppertalsperre handelt es sich um eine Brauchwassertalsperre sowie um einen schmalen See. Auf der Wuppertalsperre ist Stand up Paddling ausschließlich bei entsprechendem Wasserstand erlaubt.

Unter https://fluggs.wupperverband.de/v2p/web/fluggs/startseite hast du die Möglichkeit den aktuellen Wasserstand abzufragen. An der Wupper-Vortalsperre in Hückeswagen startet diese Tour. Der Einstieg führt über eine schmale Treppe ins Wasser und links unter der Brücke für die Fußgänger hindurch.

Zu Beginn der SUP Tour säumen Bootsstege und Wanderwege das Ufer. Doch je weiter du dich vom Startpunkt entfernst, umso naturbelassener zeigt sich die vorüberziehende Landschaft entlang des Ufers. Hier schlängelt sich die Wuppertalsperre in engen Windungen durch die Landschaft, welche von sanften Hügeln geprägt ist.

Hinter einer Kurve zeigt sich nach einiger Zeit die Staumauer. Hier ist die Umtragestelle. Sie ist an der linken Uferseite angesiedelt. Von dort aus musst du dein Brett etwa 400 Meter weit bis zur eigentlichen Wuppertalsperre tragen.

Das „Haus Hammerstein“ zeigt sich, nachdem du etwa 2 Kilometer gepaddelt bist. Kurz bevor du die 1. Brücke erreichst erblickst du am linken Ufer das Kräwi. Hierbei handelt es sich um ein Freizeitzentrum. Die Staumauer, welche hinter der folgenden Brücke kommt, ist ein weiterer markanter Streckenpunkt denn von da an orientierst du dich links.

Kurz bevor es dann nicht mehr weitergeht, kannst du rechts eine Schotterrampe sehen, die ziemlich steil ansteigt. Genau hier beendest du deine SUP Tour auf der Wuppertalsperre.

Die besten 3 SUP Stationen in NRW


#1 SUP Xanten – Freizeitzeitzentrum Xanten

Bei dem Freizeitzentrum Xanten handelt es sich um ein sehr bekanntes und nicht minder beliebtes Naherholungsgebiet, Xanten liegt am Niederrhein, ganz in der Nähe der Hansestadt Wesel.

Das Zentrum des Naherholungsgebiets bilden die Sport- und Freizeithäfen der beiden Seen. Bezeichnet werden die beiden, jeweils etwa 110 Hektar großen Gewässer, als Xantener Nordsee und Xantener Südsee.

An der Xantener Südsee kannst du während der Saison SUP Boards ausleihen Bei der Beachline Xanten findest du außerdem eine weitere Wassersportstation.
Im Xantener Hafen kannst du aber nicht nur SUP Board ausleihen, sondern außerdem SUP-Pilates oder SUP-Yoga buchen und ausprobieren. Auch SUP-Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene werden hier angeboten.

Mehr Informationen: beachline-xanten.de.

#2 SUP Rheine – SUP Station Rheine

Bei Rheine handelt es sich, hinter Münster, um die zweitgrößte Stadt im Münsterland.
Der RHTC Rheine hat Am Timmermannufer 105 sein Quartier. SUP Interessierte können hier sowohl Anfänger- als auch Fortgeschrittenenkurse buchen.

Das Besondere hier ist, dass der Club spezielle Kurse für Frauen und Männer über 60 Jahren anbietet. Denn anders als so mancher vielleicht vermuten mag, kann das Stand up Paddling auch jenseits des Teenageralters noch erlernt werden.

Wer Interesse daran hat diese Sportart von Grund auf zu erlernen, der liegt mit dem Angebot genau richtig. Denn es werden hier Grundlagen, Gleichgewicht, Standfestigkeit und Balance intensiv trainiert und geübt.

Sind die Trockenübungen absolviert, wird es spannend. Denn dann geht es mit deinem dem Trainer auf die Ems und dort werden dann auch die ersten Paddelschläge gewagt.

Mehr Informationen: stand-up-paddeling-event.de.

#3 SUP Rursee – Rursee in der Eifel

Diese Talsperre befindet sich im südwestlichen Teil von NRW und ist ein hervorragendes Gewässer für SUP. Hier haben Anfänger als auch Fortgeschrittene jede Menge Spaß.

Hier ist auch eine der ältesten SUP Schulen Deutschlands zu finden. Bei SUPsafety hast du die Möglichkeit SUPcamps, Touren sowie zahlreiche Kurse zu buchen. Unter anderem werden hier Paddelfit, SUP Polo und SUP Yoga angeboten.

Mehr Informationen: supsafety.

Fazit

NRW bietet sich für SUP geradezu an. Aufgrund der vielen unterschiedlichen Gewässerarten finden hier sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene unzählige Möglichkeiten spannende SUP Touren zu erleben.

Diese gestalten sich nicht zuletzt aufgrund der abwechslungsreichen Landschaften als jedes Mal einzigartig. Beachten solltest du die Tatsache, dass in NRW künstliche angelegte Seen nur gegen eine entsprechende Gebühr befahren werden dürfen.

Zudem solltest du die Pegelstände vor deiner SUP Tour in NRW abfragen. Denn sind diese zu niedrig, dann besteht unter Umständen ein Befahrungsverbot.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0 Stimmen

Ähnliche Beiträge