Skip to main content

Schnorchelwesten Test: Die besten Schnorchelwesten

Mit einer Schnorchelmaske die Ozeane zu erkunden, ist eine unglaublich tolle Erfahrung. Verborgene Unterwasserlandschaften und die einzigartige Tierwelt warten darauf, entdeckt zu werden. Wer aber stundenlang auf Schnorcheltrips wird schnell merken, dass dies recht anstrengend ist. Die ständigen Bewegung, um sich an der Wasseroberfläche zu halten, sind nervig und über die Zeit recht ermüdend.

Schnorchelwesten lösen das Problem. Für Schwimmanfänger und regelmäßige Schwimmer bieten sich diese aufblasbaren Westen an. Im Vergleich zu einer Rettungsweste sind Schnorchelwesten deutlich leichter. Letztere bieten genügend Auftrieb, um sich besser an der Oberfläche zu halten. Auch im Falle von unerwarteten Wetterumschlägen ist die Auftriebshilfe hilfreich und trägt damit auch zur eigenen Sicherheit bei. Im Notfall ist eine Schnorchelweste sehr wertvoll, sollte jedoch keinesfalls eine richtige Rettungsweste ersetzen.

Eine gute Schnorchelweste wiegt wenig, bietet viel Bewegungsfreiheit und ist zwar eine praktische Auftriebshilfe, erlaubt allerdings auch das Tauchen. Mittels eines einfachen Aufblasventil, kann je nach Bedarf die Weste weiter aufgeblasen oder Luft daraus abgelassen werden.

Auf unsere Bestenliste haben es eine Reihe von Westen geschafft, die sowohl in Schnorchelwesten Tests als auch in den Augen der Kunden überzeugt haben. Wer eine Schnorchelweste kaufen möchte, ist ebenfalls mit unserem Kaufratgeber weitergeholfen, in dem wir Schritt für Schritt auf die einzelnen Eigenschaften eingehen, die bei Wahl einer Schnorchelweste beachtet werden sollten.

ProduktDetailsBewertung
Unser Platz #1
Seac SUB - Schnorchel Weste
Seac
Schnorchelweste
  • Einfache Schnorchelweste mit Aufblasventil.
  • In den beiden Größen S/M und L/XL erhältlich.
  • Aus Nylon und Polyurethan hergestellt.
Unser Platz #1
4.8 von 5 Sternen
(Kein Schnorchelweste Test)
Unser Platz #2
Leader International Schwimmhilfe Erwachsene ISO 12402 CE-Kennzeichnung, Festtoffweste ideal für den Wassersport, Auftriebshilfe bis zu 50N
Leader
Schnorchelhilfe für Erwachsene
  • Aus weichem Schaumstoff gefertigt.
  • In vier Farben und in vier unterschiedlichen Größen erhältlich.
  • Bietet Auftrieb von 50N.
Unser Platz #2
4.7 von 5 Sternen
(Kein Schnorchelweste Test)
Unser Platz #3
Mares Kinder Schwimmweste Summer Single
Mares
Kinder Schnorchelweste
  • Schnorchelweste für Kinder.
  • Mit großem Reißverschluss.
  • In diversen Größen von XXS bis M erhältlich.
Unser Platz #3
4.3 von 5 Sternen
(Kein Schnorchelweste Test)
Unser Platz #4
TUSA Sport Schnorchel Weste, Fluor Yellow, M/L, SV-4500 FY
TUSA Sport
SV-4500
  • Schnorchelweste für Erwachsene.
  • Wiegt 200 Gramm.
  • Auftriebskraft von 75N.
Unser Platz #4
4.2 von 5 Sternen
(Kein Schnorchelweste Test)

Die Auswahl verfügbaren Schnorchelweste ist groß. Wer gerade erst mit dem Schnorcheln anfangen möchte, weiß zudem nicht, welche Modelle gut geeignet sind. Aus diesem Grund haben wir eine Bestenliste mit Westen aufgestellt, die sich in Schnorchelwesten Tests durchsetzen konnten und auch die Kundenrezensionen positiv ausfielen.

Die besten Schnorchelwesten

Seac
Schnorchelweste

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Die Seac Schnorchelweste ein einfaches Modell, das mit einem Aufblasventil ausgestattet ist, über das die Schnorchweste aufgeblasen und die Luft abgelassen werden kann. Die Weste ist in den zwei Größen S/M und L/XL erhältlich. Die Seac Schnorchelweste ist aus Nylon und Polyurethan hergestellt und lässt sich auch auf dem Wasser oder im Notfall aufblasen.

Die Kunden zeigen sich von der guten Qualität und der schnellen Einsatzbereitschaft überzeugt. Weiterhin lobten die Käufer der Seac Schnorchelweste die flexible Anpassung der Größe und das gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Handhabung fiele einfach aus.

Eine Kundin merkte an, dass die Weste eher klein ausfalle. Die kleinere Größe (S/M) sei eher für Kinder als für Erwachsene geeignet. Von mehreren Kunden wurde kritisiert, dass die Weste nicht lange halte.

Vorteile

  • Schnell einsatzbereit.
  • Gute Qualität.
  • Passform gut.
  • Größenverstellbar.
  • Einfache Handhabung.
  • Niedriger Preis.

Nachteile

  • Fällt eher klein aus.
  • Probleme mit der Langlebigkeit.

Leader
Schnorchelhilfe für Erwachsene

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Die Leader Schwimm- und Schnorchelhilfe für Erwachsene ist aus weichem PE-Schaumstoff gefertigt und bietet einen Auftrieb von 50N. Mittels eines verstellbaren Taillengurtes lässt sich die Weste an die Körperform anpassen. Die Leader Schwimmweste ist in den Farben gelb, rot, schwarz und weiß und in den vier Größenstufen S (30 – 50 Kilogramm), M (50 – 70 Kilogramm), L (70 – 90 Kilogramm) und XL (über 90 Kilogramm) erhältlich. Die Schwimmweste ist als Auftriebshilfe ist für verschiedene Wassersportaktivitäten wie Stand Up Paddeln, Angeln, Rudern, Kanu-, Kajak- oder Motorbootfahren geeignet.

Die Käufer der Leader Schnorchelhilfe loben vor allem das elegante Design und das gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Schwimmweste passe sich gut an die Körperform an und sei hochwertig verarbeitet. Die großen Aussparungen im Arm- und Schulterbereich sorge für ein großes Maß an Bewegungsfreiheit. Weiterhin zeigen sich die Kunden von dem geringen Gewicht und dem recht kompakten Packmaß der Leader Schwimmweste überzeugt.

Ist die Schwimmweste etwas zu groß, kann der Auftriebskörper der Weste verrutschen. Auf diese Weise kann die Schnorchelweste auf Hals und Nacken drücken.

Vorteile

  • Passt sich gut an die Körperform an.
  • Elegantes Design.
  • Günstiger Preis.
  • Hochwertiger Reißverschluss.
  • Bietet Bewegungsfreiheit.
  • Gute Verarbeitung.
  • Leicht.
  • Überschaubares Packmaß.

Nachteile

  • Auftriebskörper verrutscht manchmal.

Mares
Kinder Schnorchelweste

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Die Mares Kinder Schnorchelweste ist für Kinder, die das Schwimmen noch erlernen müssen und Kinder mit wenig Schwimmerfahrung gedacht. Die Weste ist mit einem großen Reißverschluss ausgestattet und bietet zusätzlichen Auftrieb. Die Mares Schnorchelweste in diversen einzelnen Größen von XXS bis M erhältlich.

Die Käufer der Mares Kinder Schwimm- und Schnorchelweste zeigen sich besonders vom Mehr am Bewegungsfreiheit überzeugt. Im direkten Vergleich zu Schwimmflügeln wird dieses recht deutlich. Weiterhin lobten die Kunden den Tragekomfort. Eltern berichteten davon, dass ihre Kinder die Weste selbst an Land gar nicht mehr ablegte. Das An- und Ausziehen fiel ebenfalls leicht. Für Begeisterung sorgte, dass die Auftriebselemente nach und nach entfernbar sind. Auf diese Weise ist die Schwimmweste immer auf den Schwimmfähigkeiten der Kleinen anpassbar.

Einige Eltern kritisierten, dass die Weste keinen Beingurt bietet. Die Schwimmweste können daher nach oben rutschen. Wurde eine zu große Weste gewählt, könne dies sogar dazu führen, dass sie den Kindern über den Kopf rutscht. Angemerkt wurde ebenfalls, dass sich die aufgedruckten Buchstaben mit der Zeit ablösen.

Vorteile

  • Viel Bewegungsfreiheit.
  • Angenehmes Tragegefühl.
  • Einfaches anziehen und ausziehen.
  • Einzelnen Auftriebselemente nach und nach entfernbar.

Nachteile

  • Kein Beingurt.
  • Buchstaben des Aufdrucks lösen sich.

TUSA Sport
SV-4500

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Die Schnorchelweste von TUSA Sport ist ein 200 Gramm schweres Modell, das einfach mit dem Mund aufblasbar ist. Die kleine und kompakte Weste ist eine Schwimmhilfe mit einer Auftriebskraft von 75N und ist aufgrund der grellen Färbung gut sichtbar. Für Erwachsene ist die SV-4500 mit einem Auftrieb von 75N geeignet. Junioren greifen am besten zum Modell SV-2500.

Die Käufer der TUSA Sport Schnorchelweste zeigen sich allen voran vom Komfort dieser Weste überzeugt. Die grelle Farbe loben die Kunden ebenfalls. Die gute Erkennbarkeit sei ein geschätztes Sicherheitsmerkmal. Weiterhin merkten die Kunden positiv an, dass die Schwimmhilfe leicht sei und ein kleines Packmaß biete.

Ein Kunde merkte an, dass sich die Luft in der Schnorchelweste ungleich verteile. Das Aufrechterhalten einer geneigten Position ist daher schwierig. Mehrere Kunden kritisierten, dass die Weste zwar auf dem Wasser weiter aufgeblasen werden kann, das Ablassen der Luft während eines Schnorcheltrips jedoch schwierig falle.

Vorteile

  • Gut erkennbar.
  • Komfortabel.
  • Einfach aufblasbar.
  • Kleines Packmaß.
  • Leicht.

Nachteile

  • Luft verteilt sich ungleich.
  • Schwieriges Ablassen von Luft auf dem Wasser.

Ratgeber: Eine Schnorchelweste wählen

Wer eine gute Schnorchelweste finden möchte, muss einige Aspekte beachten. Im Folgenden gehen wir auf die wichtigsten Eigenschaften der Westen, auf die du bei der Auswahl Rücksicht nehmen solltest.

Verschiedene Typen

Im Wesentlichen gibt es zwei verschiedene Arten von Schnorchelwesten:

  • Schnorchelwesten: Schnorchelwesten sind quasi ein aufblasbarer Ring. Die Nutzung dieser Art der Westen ist extrem einfach. Meistens sind die Ringe nur in einer Größe erhältlich. Mittels von Gurten ist der Ring flexibel an verschiedene Körperformen anpassbar. Der Auftrieb kommt bei diesem Typ von Schnorchelwesten alleine durch den aufblasbaren Ring. Über ein Aufblasventil kann auch während einer Schnorcheltour Luft in den Ring gepustet oder Luft abgelassen werden. Auf diese Weise kann die Auftriebskraft gesteuert werden, was etwa das Tauchen ermöglicht.
  • Schwimmwesten: Auch eine richtige Schwimmweste kann zum Schnorcheln verwendet werden. Die Westen decken einen größeren Teil des Oberkörpers ab und schützen dadurch sehr gut vor der intensiven Sonnenstrahlung auf dem Wasser. Diese Art von Westen bieten meistens eine höhere Auftriebskraft. Schwimmwesten kommen in einer Vielzahl einzelner Größen. Im Gegensatz zu den aufblasbaren Schnorchelwesten lassen sich Schwimmwesten nicht so platzsparend verstauen.

Material

Schnorchelwesten sind aus verschiedenen Materialien gemacht. Hier gibt es einige Materialien, die besser als andere geeignet sind. Nylon kommt besonders häufig zum Einsatz. Der Grund dafür, ist der hohe Tragekomfort und das leichte Gewicht. Bei Schwimmwesten kommt hingegen Neopren zum Einsatz. Das Material ist genauso wie Baumwolle besonders gut für den Einsatz im kalten Wasser geeignet.

Größe

Jede Schnorchelweste ist auf eine bestimmte maximale Tragkraft ausgelegt. Wer mehr wiegt, als die Weste tragen kann, sollte sich nach einem größeren Modell umsehen. Weiterhin sichergestellt werden, dass die Gurte lang genug sind, um deinen Körper zu umspannen.

Die Angaben zu den einzelnen Größen findest du in Produktbeschreibungen und auf der Webseite des Herstellers. Die Größenangaben verschiedener Hersteller lassen sich nur bedingt vergleichen. Häufig unterscheidet sich die Art und Weise wie die Angaben ermittelt werden.

Sichtbarkeit

Eines der wichtigsten Sicherheitsmerkmale der Schnorchelwesten ist deren gute Sichtbarkeit im Wasser. Die Westen kommen oft in einer grellen Farbe daher und lassen sich auch gut bei Wellengang im Wasser verorten. Gelbe, orange und grüne Neonfarben stechen im dunkelblauen Wasser besonders gut hervor.

Im Notfall können Rettungsschwimmer die Schnorchler anhand ihrer Westen einfach im Wasser erkennen. Besonders Eltern, die eine Schnorchelweste für Kinder kaufen wollen, sollten bei ihrer Auswahl auf die grellen Farben achten.

Transport

Die meisten Leute haben nicht das Vergnügen, direkt am Wasser zu wohnen. Wer auf einen Schnorcheltrip aufbrechen möchte, ist darauf angewiesen, die gesamte Schnorchel-Ausrüstung zum Wasser zu transportieren.

Viele Wassersportler lieben das Schnorcheln in den exotischen Urlaubsparadiesen wie etwa in Süd-Ost-Asien und müssen daher ihre Schnorchel-Ausrüstung in den ohnehin knapp bemessenen Koffern verstauen.

Im Allgemeinen sind Schnorchelwesten klein und nehmen wenig Platz weg. Klassische Schwimmwesten sind hingegen etwas schwere und auch das Packmaß ist größer.

Einsatzgebiet

Schnorchelwesten sind genau für diesen Einsatzbereich gemacht. Für andere Wassersportarten sind die Westen nur bedingt geeignet. Eine Rettungsweste ersetzen Schnorchelwesten keinesfalls. Der Auftrieb ist geringer und Schnorchelwesten verfügen – im Gegensatz zu klassischen Rettungswesten – über keine Vorrichtung, um einen Körper im Falle von Ohnmacht über Wasser zu halten.

Aufblasventil

Eine Schnorchelweste sind ähnlich aufgebaut wie die Schwimmwesten, die man unter den Sitzen im Flugzeug findet. Im Gegensatz zu diesen lassen sich Schnorchelwesten allerdings nicht mittels einer CO2-Kartusche aufblasen. Über ein Aufblasventil wird Luft in die Weste geblasen oder durch das Zusammendrücken des Ventils abgelassen.

Für diesen Zweck wäre beispielsweise eine Restube interessant. Besonders gut sind die Restubes für Kinder und Jugendliche geeignet. Durch das kräftige Ziehen einer Schnur bläst eine CO2-Patrone eine kleine Badeinsel auf, die zusätzlichen Auftrieb bietet. Wer mag, kann die kleine Schwimminsel bereits vor dem Schnorcheltrip aufblasen.

FAQ: Häufige Fragen zu Schnorchelwesten


Wer braucht eine Schnorchelweste?

Schnorchelwesten sind für unerfahrene Schwimmer, Schnorchelanfänger, Kinder und Jugendliche eine großartige Sache. Auch geübte Schwimmer, die lange Schnorcheltrips veranstalten, sollten auf dieses Ausrüstungsteil nicht verzichten.

Statt sich mit kleinen Schwimmbewegungen ständig an der Oberfläche halten zu müssen, können sich Schnorchler, die eine derartige Weste tragen, voll und ganz auf das Unterwassertreiben konzentrieren.

Die Westen sind leicht und verfügen über ein kleines Packmaß. Im Transport sind die Schnorchelwesten entsprechend unkompliziert. Sie sind weiterhin ein guter Schutz gegen UV-Strahlung und halten zusätzlich warm.

Wie findet man die Größe einer Schnorchelweste?

Bei der Auswahl einer Weste ist die Größe der Weste und die Tragekapazität zu beachten. Zum einen müssen die Gurte lang genug sein, um den Körper zu umspannen und komfortabel sitzen. Zum anderen spielt die Auftriebskraft eine wichtige Rolle. Eine Schnorchelweste muss auf dein Gewicht ausgelegt werden, um deinen Körper an der Wasseroberfläche halten zu können.

Wie nutzt man eine Schnorchelweste?

Vielen Schnorchel-Anfängern ist nicht klar, was eine Schnorchelweste ist. Die Nutzung einer solchen Weste ist eigentlich sehr einfach. Als erstes wird sichergestellt, dass die Weste sicher um den Körper geschnallt wurde. Danach wird über das Aufblasventil die Weste mit Luft gefüllt. Wer das Maximum an Auftriebskraft herausholen will, füllt die Schnorchelweste vollständig. Auf dem Wasser kann durch das Zusammendrücken des Ventils die Luft wieder abgelassen werden.

Fazit

Die von uns vorgestellten Schnorchelwesten sind allesamt eine gute Wahl für deinen nächsten Schnorcheltrip. Die Westen bieten zusätzlichen Auftrieb und erleichtern damit lange Touren auf dem Wasser. Die grellen Farben und das Extra an Auftriebskraft sind weitere wichtige Sicherheitsmerkmale, die besonders für schnorchelnde Jugendliche und Kinder wichtig sind.


Ähnliche Beiträge