Skip to main content

Point65°N Falcon: Test, Erfahrugen & Bewertung

Point65°N Falcon Bild

Heute stellen wir Euch das sehr interessante Konzept des „Point65°N Falcon“ vor. „Point 65 Sweden“, gegründet 1996, ist eine Outdoor-Marke, die sich unter anderem auf innovative Kajaks spezialisiert hat. Und innovativ ist die Technik der Boote von „Point 65 Sweden“ tatsächlich.

Es ist die modulare Bauweise, die dieses Boot besonders vielseitig und damit überaus interessant macht. Bug und Heck bestehen aus zwei ineinander steckbaren Modulen. Das macht nicht nur den Transport dieses Festrumpfbootes außergewöhnlich einfach, sondern bietet die Möglichkeit es durch optionale zusätzliche Rumpfmittelteile ganz einfach zu einem Zweier oder Dreier-Kajak zu erweitern. Ja sogar noch mehr Teile sind möglich und Ihr könnt damit ein ideales Gerät für Teambuilding Maßnahmen zusammenbauen!

Das Front- bzw. End-Modul ist nur 138cm lang. Damit passt das „Point65°N Falcon“ durch die beschriebene modulare Bauweise problemlos auch in viele kleinere PKW. Ihr benötigt also keinen Dachträger für den Transport und müsst das Boot auch nicht mühsam aufs Fahrzeugdach heben. Ebenso lässt es sich daheim gut lagern und kann auch, wenn kein Keller oder ähnlicher Lagerraum vorhanden ist, in einer Wohnung im Schrank, der Abstellkammer oder unter dem Bett aufbewahrt werden. Das alles ist sonst praktisch nur den aufblasbaren Booten vorbehalten.

Eine weitere Besonderheit des „Falcon“ ist, dass es neben der Modulbauweise auch noch zu der beliebten Bootskategorie „Sit-on-top“ gehört. Das bedeutet, dass die Paddler nicht wie üblich im Boot, sondern etwas erhöht sitzen.

Das patentierte Modul-System müssen wir uns einfach genauer ansehen. Wir zeigen Euch im Folgenden was dieses Boot zu bieten hat und für wen es ein interessantes Angebot sein kann. Seid gespannt!

Von der Marke Sevylor gibt es noch weitere Allrounder, Racing und Mehrpersonen-Kajaks: Point65°N Martini.

Ein-Personen-Kajak für schnelle Fahrten

Point65°N

Falcon
  • Einfache Erweiterung durch Mittelstücke.
  • Einfach teilbar.
  • Getränkehalter.
  • Stauraum im Heck und Front.
  • Fußstreben.
  • Paddel ist nicht dabei.

Daten & Fakten

Art Modulares Festrumpf Kajak mit Erweiterungsmöglichkeiten
Material Hochleistungs-Thermoplast
Länge / Breite 266cm (Solo)/ 388cm (Tandem) / 67cm
Gewicht 18kg (Solo), 9kg pro Sektion
Gesamttragkraft 100kg Solo/ 220kg Tandem

Fassungsvermögen

Die Innenbreite beträgt auf Höhe der Hüfte etwa ist 45 cm, die Sitzfläche 35cm. Luken vorne und hinten sowie Spannleinen sorgen für ausreichend Stauraum für Gepäck. Das Boot ist mit 100kg belastbar. Damit dürfte es bei schwereren Paddlern und etwas Gepäck schnell an seine Grenzen stoßen. Da ist die Tandem-Version mit 220kg Gesamttragkraft schon besser aufgestellt.

Features

Neben dem ausgeklügelten modularen System mit zusätzlichen Bauteilen den „Falcon“ zu erweitern, verfügt das Kajak über weitere praktische Ausstattungsdetails:

  • „Quick-Lock-Luken“ zur sicheren und trockenen Aufbewahrung von Gepäck und einfachen Zugang zur Ausrüstung.
  • Sitze mit klappbarer Rückenlehne für die Unterstützung des Rückens auf längeren Touren.
  • Fußstützen zur optimalen Krafteinleitung beim Paddeln.
  • Netz aus elastischen Seilen zur Verstauung von leichtem Gepäck.
  • Getränkehalter runden die Ausstattung ab.

Einsatzgebiet

Wir sehen das Boot eher auf ruhigen Gewässern. Der „Falcon“ ist verhältnismäßig schmal gebaut, welches natürlich zu Lasten der Kippstabilität geht. Das spiegeln auch die Kundenbewertungen wieder. Auch mangelnde Lenzmöglichkeiten in dem offenen Boot sprechen dafür, es ruhiger angehen zu lassen mit diesem Kajak. Damit du auch für lange Touren gut gewappnet bist, empfehlen wir dir einen Trockenanzug. Den besten Kajak Trockenanzug findest du hier.

Anschaffungskosten

Wer ein etwas anderes Boot mit kompakten Staumaßen sucht, findet mit dem „Falcon“ ein durchaus interessantes Angebot. Was ein Kajak kostet, erfährst du hier.

Verarbeitung

Bootskörper aus Hochleistungs-Thermoplast sind bekannt für Ihre Robustheit und Langlebigkeit. Die vorhandenen Kundenrezensionen lassen keinen Zweifel daran aufkommen, dass das auch bei diesem Boot der Fall ist. In Einzelfällen kam es bei diesem System offenbar zu Beschädigungen beim Zusammenstecken der einzelnen Module.

Zubehör

Im Lieferumfang des Solos sind das Bug- und Heckmodul enthalten. Weitere Module können dazu erworben werden.
Paddel sind im Lieferumfang eines Kajaks üblicherweise nicht mit inbegriffen, denn die Paddellänge muss der Körpergröße der Paddler entsprechend ausgewählt werden.

FAQs


Für wie viele Personen ist das „Point65°N Falcon“ geeignet?

Das Innovative an diesem Kajak ist sein modularer Aufbau. In der Grundausstattung handelt es sich um ein Ein-Personen Kajak. Dazu können weitere Rumpfteile erworben werden und so ganz leicht beispielsweise ein Zweier- oder Dreier-Kajak aus dem „Point65°N Falcon“ gemacht werden.

Eignet sich das „Point65°N Falcon“ zur Mitnahme in einem PKW?

Durch die Modulbauweise ist das Boot auch ideal für die Mitnahme in einem PKW geeignet. Einfach das Kajak in seine zwei oder mehr Teile zerlegen und im Kofferraum verstauen.

Kann ich das „Point65°N Falcon“ auch mit einem Stechpaddel paddeln?

Grundsätzlich ist vorgesehen den „Falcon“ mit einem Doppelpaddel zu paddeln. Paddeln mit einem Stechpaddel ist sicherlich möglich, erfordert jedoch Übung und kann sich negativ auf den Geradeauslauf auswirken.

Kann ich mit dem „Point65°N Falcon“ auch alleine paddeln?

Ja, in der Grundausstattung ist der „Falcon“ ein Ein-Personen-Kajak, welches erweitert werden kann.

Wie breit ist das „Point65°N Falcon“ im Inneren?

Die Innensitzfläche ist in Hüfthöhe 45cm und unter dem Gesäß 35cm breit.

Fazit

Ein durchaus interessantes Boot mit einem innovativen Konzept. Durch das modulare „Snap-Tap-System“ von „Point65°N“ lässt sich der „Falcon“ in Sekundenschnelle zerlegen und wieder zusammenbauen. Und nicht nur das. Das Boot lässt sich nach Belieben durch optional zusätzlich erhältliche Zwischenmodule erweitern, zum Tandem, zum Dreier-Kajak oder gar mehr.

Ein-Personen-Kajak für schnelle Fahrten

Point65°N

Falcon
  • Einfache Erweiterung durch Mittelstücke.
  • Einfach teilbar.
  • Getränkehalter.
  • Stauraum im Heck und Front.
  • Fußstreben.
  • Paddel ist nicht dabei.

Damit erhaltet Ihr ein Kajak, das flexibel, stabil und aufgrund seiner Modularität sehr leicht zu transportieren und tragen ist. Das Kajak lässt sich gut im Kofferraum eines Autos verstauen und selbst in einer kleinen Wohnung gut aufbewahren. Diese Eigenschaften sind wir sonst nur von den aufblasbaren Booten gewohnt.

Das für den Rumpf verwendete Material spricht für die Langlebigkeit dieses Kajaks.
Einziger Abstrich ist bei der Stabilität zu machen, das wird auch in mehreren Kundenrezensionen so bestätigt. Daher ist es auch nicht, wie sonst bei „Sit-on-top“-Kajaks oft üblich, als Angelboot oder zur Tierbeobachtung und Naturfotografie geeignet. Für diese Zwecke hat der Hersteller weitere interessante Boote im Programm.

Für den fortgeschritteneren Paddler oder Teambuilding-Maßnahmen ein tolles Produkt!

Durchschnittliche Bewertung 3.3 bei insgesamt 3 Stimmen

Ähnliche Beiträge