Skip to main content

Bienen & Wespen am Pool: Was tun? (einfache Anleitung)

Pool Wespen und Bienen bild

Bienen und Wespen am Pool sind im Sommer manchmal sehr ärgerlich. Sie summen nicht nur dauernd in der Gegend herum, sondern können uns sogar stechen, falls wir ihre Privatsphäre missachten und ihnen zu nahe kommen. Dabei möchten sie uns in den meisten Fällen gar nichts tun. Alles was sie sehen ist ein großer Behälter voll frischem Wasser.

Wespen trinken aus Pool? Warum sollte also jemand nicht wollen, dass sie daraus trinken? Das viele von ihnen sich zu tief hineinwagen und dann tot im Wasser herumschwimmen, ist dann leider eine unvermeidbare Tatsache. Wespen ertrinken im Pool. Dies ist einer der Gründe, weshalb die meisten Menschen es bevorzugen ohne umherschwirrende Insekten am Pool zu sitzen.

Indem man den kleinen Kameraden einen anderen Ort aufzeigt oder sie auf eine andere Weise vom Geschehen fernhält, tut man ihnen sogar einen großen Gefallen. Man rettet ihnen immerhin das Leben, denn nun enden sie nicht wie ihre Brüder und Schwestern tot im Wasser umherschwimmend.

Auf einer Grillparty kann es dann so richtig nervig werden, denn wenn das Essen auf dem Tisch steht, kommen manchmal ganze Schwärme angesaust und wollen auch etwas vom Steak abhaben. Wer das noch nicht erlebt hat, hat noch nicht oft gegrillt.

Doch was soll man tun, um sie wieder loszuwerden? Da es sich um kleine und vor allem fliegende Geschöpfe handelt, würde ein Zaun nun wirklich nicht viel bringen. Dieser Artikel führt einige Tricks, wie man unsere geflügelten Freunde des Honigs vom Pool fernhalten kann.

Wespen vom Pool weglocken


Methode #1: Wespennest Attrappe aufhängen

Wenn Wespen andere Wespen sehen, bedeutet dies meist nicht sofort eine Freundschaft fürs Leben. Wespen hängen nämlich am liebsten mit ihren eigenen Homies ab und wollen keine anderen Völker um sicher herum haben. Aus diesem Grund hat auch jedes Volk sein eigenes Gebiet, in dem es nach Nektar sucht.

Eine Wespennest Attrappe ist nichts Komplexes, denn es handelt sich hierbei tatsächlich nur um eine Wespennest-ähnliche Konstruktion, welche die Wespen irreführen soll. Das aus der Wespennest Attrappe überhaupt keine fremden Wespen herauskommen interessiert die Insekten scheibar gar nicht, denn sie denken nicht wie wir Menschen. Für Wespen bedeutet ein fremdes Nest erst einmal Ärger und alles andere zählt daher nicht.

Um Wespen fernzuhalten, eignen sich Wespennest Attrappen sehr gut:

Unsere Empfehlung

Gardigo Wespennest Attrappe 2er Set
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Das ist verständlich, denn sie möchten lieber auf Nummer sicher gehen. Eine Wespennest Attrappe muss man nicht unbedingt kaufen. Wenn man eine braune Brötchentüte auftreiben kann, braucht man sie nur mit Papier auszustopfen und am oberen Ende zuzubinden. Schon ist das Fake-Wespennest fertig und muss nur in Kopfhöhe aufgehangen werden.

Wenn eine vorbeifliegende Wespe dieses nun sieht, könnte es sein, dass sie nie wieder an diese Stelle zurückkommen wird. Ebenso könnte ein bereits ortsansässiger Schwarm sich verdünnisieren, um an einer anderen Stelle ein neues Nest zu bauen.

Dies hat weniger mit Angst, als vielmehr mit der intelligenten Vorsicht zutun. Immerhin ist solch ein Nest sozusagen ihr eigener Planet, welchen man nicht so einfach riskieren möchte. Wer auf Nummer sicher gehen will, kauft sich ein echtes Fake-Wespennest im Internet. Diesen sehen echten Nestern zum verwechseln ähnlich und vertreiben echte Honigschlecker ins Nirvana.

Methode #2: Wespen vom Pool weglocken

Wann tauchen Wespen am liebsten aus dem Nichts auf? Richtig, wenn wir essen. Zwar ist der Pool ebenso ein Grund für unsere flotten Besucher geflügelter Art, jedoch hört bei Essen der Spaß auf. Plötzlich ist man umzingelt von den kleinen Biestern und muss den Kuchen erstmal wieder weglegen um sich zu verdünnisieren.

Genau diese Gefräßigkeit der Wespen muss man ausnutzen und sie mit ihrer eigenen Waffe schlagen. Hierfür nimmt man am besten reife und aufgeplatzte Weintrauben oder aber ein rohes Stück Fleisch und legt die Produkte in die Ecke des Gartens, in der die Summer ihre kleine Party abhalten sollen.

Auf diese Weise muss man sie nicht komplett verjagen und kann ihre Gesellschaft aus der Ferne genießen. Insekten sind nämlich niemals feindselig und begegnet man ihnen friedlich, tun sie genau dasselbe. Wenn jemand beim Anblick einer Wespe jedoch gleich losjault und um sich schlägt, versetzt dieses Verhalten das Insekt in eine Art Angriffs-Modus, welcher in einigen Fällen ganz schön schmerzhaft sein kann.

Um Wespen also vom Pool oder Grill wegzubekommen, muss man sie ebenso zur Party einladen und ihnen etwas Süßes oder Herzhaftes servieren. Da sie höflich sein und auch nicht unser menschliches Schmatzen hören wollen, beehren sie unsere Grillparty vom weiter entfernten Komposthaufen. Einige von ihnen haben sogar auch schon den Pool des Nachbarn erblickt, sodass man die kleinen Plagegeister eventuell erstmal vom Hals hat.

Methode #3: Nahrungsquellen beseitigen

Wo im Pool geplantscht wird, ist der Grill meist auch nicht weit. Die Rede ist vom ganz normalen Sommertag in Deutschland. Während die Kinder im Pool plantschen, Mama die ganzen Teller und das Besteck holt und der Papa am Grill steht, lauern sie unsichtbar in den Büschen und auf den Blumen. Die Rede ist von Insekten wie zum Beispiel Wespen.

Dabei wollen sie manchmal auch ein Stück vom Kuchen oder eben von der Wurst und können einen damit ganz schön nerven. Normalerweise kommen Wespen an den Pool, um ein wenig zu trinken. Merken sie dann aber, dass es mehr zu holen gibt, versuchen es einige selbstverständlich auch. Dabei sind die einen etwas hartnäckiger als die anderen.

Damit die Angriffe nicht Überhand nehmen, sollte man keinesfalls Essensreste in der Nähe und um den Pool haben. Diese scheinen für uns eventuell unbedeutend, aber für die kleinen Wespen ist das ein All-Inklusive Buffet. Sie freuen sich über jeden Krümel, den wir fallengelassen haben. Essensteller sollte man also möglichst nicht in Poolnähe stapeln und dann sollte es keine größeren Probleme mit Wespen geben.

Methode #4: Wespennester entfernen lassen

Da die Wespen einen auch stören können, wenn gerade kein Pool aufgestellt ist, kann man bei einem Befall auch über eine Entfernung des Wespennestes nachdenken. Dabei sollte man als Laie keinesfalls selbst Hand anlegen, sondern einen Experten hinzuziehen.

Die freiwillige Feuerwehr kümmert sich beispielsweise gerne um solche Fälle. Falls Sie sich jedoch dazu entschließen es selbst zu versuchen, müssen Sie dabei sehr behutsam und vorsichtig vorgehen. Ensprechende Schutzkleidung inklusive Kopfbedeckung ist dabei Pflicht.

Wenn man Wespen oder Bienen zu sehr verärgert, können sie noch unangenehmer werden und anfangen sich zu verteidigen. Wespen können übrigens stechen als auch beißen, sodass man ein Wechselbad der Gefühle zu spüren bekommt, wenn man nicht gut aufpasst.

Die schimmsten Tragödien geschehen meist im Spätsommer, wenn Onkel Dietmar zuviel Bier getrunken hat und beschließt vor versammelter Mannschaft das Wespennest niederzubrennen. Da Wespennester meist in hölzernen Sphären zu finden sind, kann man sich denken, dass dies keine gute Idee wäre.

Bienen vom Pool fernhalten


Methode #1: Bienen eine alternative Wasserquelle bieten

Wenn man auf dem Land wohnt kann es vorkommen, dass man jeden Sommer ungebetene Gäste empfangen muss. Gerade wenn man sich entspannt hat und gemütlich im Schatten sein Mittagsschläfchen hält, kommen sie angesaust. Dabei kommen die Bienen nicht etwa um uns zu ärgern oder etwas wegzunehmen. Ein Swimmingpool ist für solch ein kleines Insekt der perfekte Platz um die eigenen Wassertanks mal wieder aufzufüllen.

Leider spricht sich das herum und da ein Pool auch nicht gerade klein ist, kann man ihn von oben betrachtet ohnehin bereits von Weitem sehen. Da man mit den Bienen nicht reden kann um ihnen zu vermitteln, dass sie sich bitte irgendwo anders ihre Wasserstation suchen sollen, müssen wir ein wenig umdenken.

Ein Wasserbrunnen vertreibt nicht nur die Wespen vom Pool, sondern verschönert auch noch den Garten:

Unsere Empfehlung

Zen'Light Little Rock Brunnen aus
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Die Lösung für dieses Problem liegt auf der Hand: Man muss den Bienchen eine alternative Wasserquelle bieten, damit sie sich vom Pool fernhalten und uns nicht versehentlich stechen. Hierfür pflanzt man am besten um die andere Wasserquelle im Wasser einige Blumen, sodass sie später die Bienen anlocken.

Ein Wasserbrunnen oder aber ein tropfender Schlauch reichen für diesen Plan vollkommen aus. Den Bienen ist jede Quelle recht, sodass sie nicht besonders wählerisch sind. Man muss also nur etwas in der Nähe platzieren, dass Bienen ebenso mögen wie Wasser.

Methode #2: Bienen nicht füttern

Wie es auch beim Angeln hinsichtlich von Enten der Fall ist, sollte man beim Relaxen im Garten auch keine Bienen füttern. Gibt man einem Wesen etwas zu essen, dann wird es wahrscheinlich wiederkommen und es nochmal versuchen. Dabei sehen es andere Wesen und kommen ebenfalls dauernd an.

Dies gilt es wie im Angel-Beispiel zu vermeiden, denn die ganzen Enten und Schwäne die dann angesaust kommen sobald man einem davon etwas zu essen gegeben hat, vergraulen einem die ganzen Fische und man kann nicht mehr effizient angeln gehen.

Genauso verhält es sich auch mit Bienen. Vor allem Kinder kennen dieses ungeschriebene Gesetz nicht, dass man keine Tiere in freier Wildbahn füttern soll. Daher krümeln einige von ihnen beim Essen gezielter und beobachten anschließend, wie die Bienchen angesaust kommen, um den Kuchen auseinanderzunehmen.

Auch Erwachsene füttern Bienen. Dies geschieht meist sogar unbeabsichtigt: Man isst seinen Kuchen zu Ende und die Überbleibsel auf dem Teller bleiben natürlich liegen. Ob man diese nämlich auf den Wiesenboden pustet oder aber einfach drauflässt, spielt in diesem Beispiel keine große Rolle.

In beiden Fällen würde man die Bienen nämlich gleichzeitig auch füttern. Damit dies verhindert wird, sollte man die Krümel auf dem Teller (am besten direkt samt Teller) abwaschen und für immer ins Nirvana sickern lassen. Auf diese Weise haben Bienen keinen Grund mehr näher zu kommen und bleiben dann auch eher vom Pool.

Methode #3: Kaffeesatz verteilen

Trinken Sie gerne Kaffee? Das ist prima! Bienen und Wespen mögen ihn nämlich überhaupt nicht. Doch wie soll das helfen? Alles was sie machen müssen um einen Großteil unserer geflügelten Freunde von Ihrem Pool fernzuhalten ist es den benutzten Kaffeesatz im Garten zu verteilen. Bilden Sie hierfür kleine Häufchen und legen Sie diese am besten einfach auf die Erde.

Da der Kaffeesatz schwarz ist, fällt dieser (clever platziert) sicher nicht einmal auf. Insekten mögen Kaffeesatz nicht besonders und halten sich daher von Kaffeesatz-besudelten Plätzen fern. Wussten Sie schon: Wenn Sie Kaffeesatz anzünden, fängt er an langsam für sich hinzuglühen. Dieser Rauch hält sogar Mücken fern und verstärkt diese Methode um ein Vielfaches.

Methode #4: Bienenstock umziehen lassen

Diese Methode ist eventuell nicht die einfachste, aber wenn alles richtig gemacht wird, könnte es funktionieren. Dabei sollte man unbedingt einen erfahrenen Imker hinzuziehen. Dieser wird es aber auch nur mit ein wenig Glück schaffen, die kleinen Biester von einem Umzug zu überzeugen. Dieser Trick ist schon mehrere Tausend Jahre alt.

Dabei wird den Bienen ein Unterschlupf gebaut und anschließend zum Bezug freigegeben. Am besten funktioniert sowas, wenn man es schafft die Königin ausfindig zu machen und diese dann an ihrem neuen zu Hause zu platzieren.

Tipps im Umgang mit Bienen & Wespen

Wespen, Bienen und andere Insekten sind unglaublich liebenswerte Wesen. Sie sind die Fernsehshow, für die man gar keinen Fernseher braucht. Aus diesem Grund ist es für die meisten Gartenfreunde eine der schönsten Nebenbeschäftigungen der Welt: Das Insektenbeobachten. Genauso wie die Bienen und Wespen uns im Pool erblickt haben, müssen auch wir uns bei Verdacht eines Nestes bedeckt halten und aus der Ferne das Geschehen beobachten.

Bienen trinken aus Pool?! Legen Sie sich erstmal locker auf Ihre Liege und beobachten Sie ein wenig Ihren Garten. Wo kommen die meisten Bienen her? Wohin fliegen sie? Das ist zunächst gar nicht so einfach einzuschätzen, jedoch wird es zunehmend einfacher, je länger man auf der Pirsch ist. Irgendwann hat man die Stelle auch schon entdeckt und kann Maßnahmen ergreifen. Im Grunde hat man eine Menge Möglichkeiten, um der Insektenparty ein Ende zu setzen.

Einige Gartenbesitzer gehen sogar so weit, dass sie den Flammenwerfer auspacken und das Wespennest/Bienennest einfach niederbrennen. Das sollte man jedoch tunlichst vermeiden, denn es gibt weitaus zivilisiertere Formen einer Lösung dieses Problems. Bienen sind sehr wichtig für die Umwelt und wenn jeder zweite Detlef sie nun anfängt auszurotten, werden wir am Ende davon mit Sicherheit nicht profitieren.

Fazit

„Wespen am Pool was tun!“ – Wir haben eine Menge Möglichkeiten aufgelistet, wie man die Störenfriede vom Wasser fernhält und sie mit ein wenig Glück auch dauerhaft vom eigenen Grund und Boden verbannt. Ebenso weiß nun auch jeder, der „Bienen am Pool was tun!“ schreit, was er zutun hat um sie zu vertreiben.

Bienen ertrinken im Pool: Das ist jeden Sommer leider ein großes Problem, denn wenn man alle toten Bienen die jedes Jahr grundlos sterben müssen zusammen nimmt, kommt man mit Sicherheit auf eine recht große Anzahl.

Damit diese Zahl minimiert werden kann gibt es eine Menge Möglichkeiten, wobei die einfachste wäre seinen Pool abzudecken oder erst gar keinen aufzustellen, wenn er ohnehin nur leblos herumsteht. Viele Menschen nutzen ihre Becken meist nur einige Male und wenn es dann langweilig geworden ist, mutiert es in einen Sumpf des Verderbens. Algen bilden sich und die oberste Schicht des Wassers verfärbt sich grünlich. Die Folge ist ein grüner Pool.

Dieser Sumpf lockt leider auch eine Menge Insekten an, denn dieser neu erschaffene Sumpf ist immerhin ein toller Lebensraum. An dieser Stelle muss also darauf hingewiesen werden, dass man seinen Pool nicht derart verkommen lassen soll. Bevor das passiert, kann man ihn auch einfach leeren und zusammenpacken.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen

Ähnliche Beiträge