Skip to main content

Pool Regenwasser: Muss man den Pool bei Regen abdecken?

Pool Regenwasser bild

Ist Regen angekündigt und es ist nicht abzuschätzen, wie heftig der Regen ausfallen wird, dann sollte man auf alle Fälle den Pool auf alle Fälle mit einer Plane abdecken. Denn ein heftiger, starker Regen bringt nicht nur Schmutz mit sich, er ist auch deutlich saurer, als es dem Pool gut tut.

Wir geben dir hier Tipps, wie du den Pool auf Regen, Sturm und Gewitter gut vorbereiten kannst. Wenn keine Zeit blieb, den Pool rechtzeitig abzudecken, so kannst du ihn anhand unserer Checkliste gründlich reinigen und die Pool Chemie wieder optimal einstellen kannst.

Den Pool auf ein Gewitter / starken Regenschauer vorbereiten

  1. Ist ein heftiger Regen angesagt, eventuell in Begleitung von Sturm und Gewitter, dann muss man den Pool darauf vorbereiten:
  2. Badeutensilien und sonstige bewegliche Teile, die bei Sturm herumfliegen und den Pool beschädigen könnten, wegräumen und sturmsicher verstauen.
  3. Bleibt noch genügend Zeit, bevor es regnet, dann sollte man den Wasserspiegel 20 bis 30 cm absenken, damit der Pool später nicht überläuft. Manche Swimmingpools haben aber einen eingebauten Pool Regenüberlauf.
  4. Pumpe, Filter und Skimmer nicht nur ausschalten, sondern auch vom Stromnetz trennen.
  5. Den Pool mit einer ringsum gut schließenden Plane abdecken und sturmsicher befestigen.Eine Pool Plane in unterschiedlichen Größen:

    Unsere Empfehlung

    Intex Easy Set Pool Cover -
    Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Poolwasser nach (starkem) Regen reinigen

  1. Die Plane vorsichtig abnehmen, sodass kein Schmutz oder auf der Plane stehende Regenpfützen ins Poolwasser gelangen. Die Plane später säubern, trocknen lassen und in Reichweite verstauen.
  2. Blieb keine Zeit mehr, den Pool vor dem plötzlich einsetzenden Regensturm mit einer Plane abzudecken, dann
  3. sammelt man mit einem Kescher zunächst an der Oberfläche treibende Blätter und anderen gröberen Schmutz ab. Ein Pool Kescher sorgt für eine effiziente Poolreinigung und für sauber Poolwände und -böden:

    Unsere Empfehlung

    Isincer Pool Tief Kescher,
    Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Die Alternative: In dieser Situation bewährt sich wieder einmal ein Schwimm-Skimmer, der auch kleinste Teilchen von der Oberfläche absaugt

Für einen Pool ist ein Oberflächenabsauger sehr nützlich:

Unsere Empfehlung

JBL Top Clean II
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Diese schwimmenden Oberflächenabsauger passen sich jedem Wasserstand im Pool an; eine leistungsstarke Pumpe mit einer Stromaufnahme von nur 40, bzw. 45 Watt ist in den Skimmer integriert und mit einem langen Kabel mit dem Stromnetz verbunden.

Das gesäuberte, von Schmutz befreite Oberflächenwasser wird durch einen ebenfalls integrierten Injektor in den Pool zurückgespritzt. Das sorgt für eine zusätzliche Sauerstoffanreicherung des Poolwassers. Der SwimSkim 50 hat außerdem eine integrierte Gründelfunktion, mit dem Schmutz vom Beckenboden aufgewirbelt und abgesaugt werden kann.

Mit dem Einsatz eines solchen schwimmenden Oberflächenabsaugers kann man sich unter Umständen auch den nächsten Schritt sparen:

Poolsauger bzw. Poolroboter einsetzen

Die Poolwände und der Beckenboden werden am besten mit einem von geführten automatischen Poolsauger inkl. Absaugvorrichtung und Filter gereinigt:

Unsere Empfehlung

Intex Auto Pool Cleaner -
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Für größere Becken, deren Beckenboden von Hand nicht mehr gut zu erreichen ist, kann man stattdessen einen Poolroboter einsetzen:

Unsere Empfehlung

Poolreiniger Power 4.0,
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Filteranlage und Poolpumpe wieder einschalten

Ist die Wasseroberfläche vom mit dem Regen hereingetragenen Schmutz befreit, Poolwände abgesaugt und der Beckenboden gereinigt, kann die Filteranlage und die Poolpumpe wieder eingeschaltet werden.

Poolwasser testen & nachsteuern

Konnte der Pool nicht rechtzeitig durch eine Plane abgedeckt und vor einem Starkregen geschützt werden, dann könnte mit dem sauren Regenwasser auch der pH-Wert des Poolwassers unter den optimalen Bereich von mindestens pH 7,0 absinken. Das sollte man mit einem Poolwasser Teststreifen überprüfen. Liegt der pH-Wert unter, dann erhöht man schrittweise mit

Pool pH+ Plus , einem organischen pH+ Heber für den Swimming Pool, am besten in flüssiger Form, dann verteilt er sich am schnellsten im Poolwasser:

Unsere Empfehlung

Nortembio Pool pH+ Plus 1,4 kg,
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Mit dem beiliegenden beiliegenden Schöpflöffel gibt man 30 ml der pH+ plus Lösung ins Poolwasser, wartet 5 min, bis sich der pH+ Heber gleichmäßig im Poolwasser verteilt hat und prüft dann den pH-Wert mit einem Teststreifen. Diese Prozedur wird so oft wiederholt, bis sich ein pH zwischen 7,0 und 7,4 dauerhaft einstellt.

Muss man den Pool bei Regen abdecken?

Ja, das sollte man. Denn es ist schwer abzuschätzen, wie stark der Regen sein und wie lange er andauern wird.

Man sollte den Pool auch nicht erst bei Regen abdecken, sondern schon vorher– falls noch Zeit dazu bleibt. Denn der erste Niederschlag führt meist auch den meisten Dreck mit sich.

Die Plane, mit der man den Pool abdecken und vor dem Regen schützen will, sollte

  • stabil und reißfest sein, denn sie muss bei heftigen Niederschlägen auch einen bestimmten Wasserdruck aushalten können. Wenn Herstellerangaben nicht dazu Angaben zur Wassersäule pro m² enthalten, danach fragen. Was inzwischen beim kleinsten Minipack- oder Igluzelt üblich ist, sollte auch für Poolplanen gelten.
  • Die Plane muss genügend weit über die Bordwand hinausreichen – pro Seite rechnet man mit einem Zuschlag von 30 bis 40 cm zur Poolgröße. Dann kann man die Plane genügend weit und straff über den Beckenrand hinausziehen und befestigen.
  • Die Plane sollte straff gespannt sein, aber nicht auf dem Wasserspiegel aufliegen oder unter der Regenlast durchhängen. Deshalb haben viele Poolplanen bereits kleine, vorgestanzte Löcher, damit sich nicht zu viel Regenwasser auf der Plane ansammelt. Das hat den Nachteil, dass damit auch Schmutz ins Poolwasser tropft. Außerdem können solche Löcher die Lebensdauer der Plane verkürzen. Aber es gibt eine einfachere und bessere Lösung:

Unser Tipp: Lege eine aufgeblasene Luftmatratze auf die Wasseroberfläche und platziere sie etwa in der Mitte des Pools. Der Wasserspiegel wird soweit abgesenkt, dass die Luftmatratze noch etwa 10 cm über den Poolrand hinausragt.

Dann spanne die Plane über den Pool und fixiere sie an den Seiten der Poolwände. Die Luftmatratze wird durch die straffe Plane etwas unter Wasser gedrückt, ragt aber immer noch einige cm über die Wasserfläche empor. Dadurch bildet die Plane eine leicht gewölbte Kuppel und das Regenwasser läuft zu allen Seiten hin ab.

Einen ähnlichen Effekt erzielt man, wenn man einige Pool Luftkissen auf der Wasseroberfläche verteilt und dann die Plane über den Pool spannt. Das Regenwasser kann dann seitlich ablaufen:

Unsere Empfehlung

well2wellness 3 x Pool Luftkissen,
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Wie verändert sich der Pool pH-Wert bei Regen?

Wenn Wasser verdunstet, hat es zunächst einen pH-Wert von 7. Es steigt auf und kondensiert zu einer Wolke, aus der Regentropfen fallen. Diese mischen sich dabei mit dem in der Luft vorhandenen gasförmigen Kohlendioxid, welches das Wasser ansäuert.

Reines Regenwasser hat deshalb einen pH-Wert zwischen 5,5 und 5,7, ist also bereits deutlich sauer. Mit der Klimaerwärmung steigt auch der Kohlendioxid-Gehalt der Atmosphäre. Wird der Treibhauseffekt nicht in den nächsten Jahren gestoppt, dann ist mit einer stärkeren Versauerung des Regenwassers zu rechnen, sodass der pH-Wert weiter sinken wird.

Ist die Luft zusätzlich durch Industrieabgase stark verschmutzt und enthält Schwefeldioxid, dann reagiert dieser mit dem Regenwasser und es bilden sich Schwefelsäure und schweflige Säure, die das Regenwasser stärker ansäuern. Solch ein saurer Regen hat dann nur noch ein pH-Wert zwischen 4,2 und 4,8.

Wie stark Regen das Wasser im Pool ansäuert und der pH-Wert sinkt, das hängt aber vor allem davon ab wie viel Regen in Liter pro m² fällt und wie viel Wasser der Pool bezogen auf 1m2 Wasserfläche enthält.

Angenommen der Pool hat eine Wasserfläche von 10m2 und eine Wassertiefe von 150 cm. Dann enthält der Pool also 15 m³ Wasser, bezogen auf 1 m² Wasserfläche sind es 1,5 m³ oder 1500 Liter Wasser. Nehmen wir an, es fällt für eine Stunde ein leichter und sauberer Landregen mit einem pH-Wert von ca. 5,6 und insgesamt fällt in dieser Stunde 5 Liter pro m²:

Dann vermischen sich also 5 Liter reines Regenwasser mit einem pH-Wert von etwa 5,6 mit 1500 Liter Poolwasser mit einem pH-Wert von 7,3. Es ist leicht einzusehen, dass der Effekt des Regens auf den Pool pH-Wert in diesem Fall vernachlässigt werden kann und auch kaum messbar ist. Hinzu kommt, dass die im Wasser gelösten Karbonate als Puffer auf den pH stabilisierend wirkt.

Ganz anders sieht die Situation aus, wenn Starkregen in kurzer Zeit mit 50 Liter pro m² fällt. Dann ist das Mischungsverhältnis von Regenwasser zu Poolwasser bereits 1:30 und der pH-Wert kann möglicherweise bereits unter 7 absinken, besonders natürlich dann, wenn der Regen durch die Luftverschmutzung stark sauer ist.

Bei einem pH unter 7, also im sauren Bereich, kann es zu Schäden an der Filterpumpe und anderen technischen Geräten kommen, die Desinfektionswirkung von Chlorprodukten lässt nach, ebenso die Wirkung von Flockungsmitteln.

Eine gut funktionierende Filterpumpe für den Pool sorgt für einen abgestimmten Wasseraustausch:

Unsere Empfehlung

Steinbach Sandfilteranlage, Speed
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Ist es ein Problem, wenn der Pool bei Regen überläuft?

Ja, das kann zum Problem werden:

  • Bei einem aufgestellten Pool kann das über die Bordkante schwappende Wasser den Boden rund um den Pool so stark aufweichen, dass auch der Untergrund unter dem Becken instabil wird. Die Folge können Schäden am Pool sein.
  • Handelt es sich um einen in den Boden eingelassenen Pool und der Pool läuft bei Regen über, dann kann das bei nachlassendem Regen wieder zurückfließende Wasser jede Menge Schmutz in das Poolwasser transportieren.

Größere Pools sollten deshalb einen Pool Regenüberlauf haben, indem das überschüssige Wasser sicher und konzentriert abgeleitet wird und in einiger Entfernung vom Pool in die Kanalisation geleitet widr oder im Boden versickern kann.

Darf man bei Regen im Pool schwimmen?

Ist vorauszusehen, dass es nur ein leichter Landregen oder ein kurzer Regenschauer werden wird, dann kann man im Pool bleiben. Es ist ein herrliches, erfrischendes Gefühl, dann im Pool zu schwimmen oder einfach nur herumzuplantschen.

Leider ist es nicht einfach zuverlässig abzuschätzen, wie heftig der heranziehende Regen ausfallen und wie lange er dauern wird. Wird es vermutlich ein heftiger Regenschauer oder ein langanhaltender Regen sein, dann sollte man den Pool verlassen und ihn mit einer Plane abdecken, um das Poolwasser vor Verschmutzung und einem Absinken des pH-Wertes zu schützen.

Droht ein Gewitter, dann sollte man den Pool nicht nur verlassen und – falls genügend Zeit bleibt – mit einer Plane abdecken. Dann sollte man sich auch nicht länger in der Nähe des Pools aufhalten, sondern sich in Sicherheit bringen. Denn Wasserflächen ziehen bekanntlich den Blitz an.

Fazit

Ist Regen angekündigt, sollte man den Pool vorher mit einer Plane abdecken. Denn man weiß ja nie, wird es nur ein leichter Landregen oder ein heftiger Starkregen mit reichlich Niederschlag. Sicherheitshalber sollte man alle elektrischen Geräte am und im Pool ausschalten und vom Stromnetz nehmen. Droht ein Gewitter sollte man sich selbst in Sicherheit bringen.

Blieb keine Zeit, den Pool rechtzeitig mit einer Plane abzudecken, beginnt hinter das große Reienmachen: Die Wasseroberfläche mit einem Kescher oder einem Oberflächenskimmer von Schmutz befreien, Poolwände und Beckenboden absaugen, dann die Geräte wieder einschalten. Zum Schluss der pH-Wert überprüft und eventuell wieder auf optimalen Bereich zwischen 7,0 und 7,4 neu eingestellt werden.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen

Ähnliche Beiträge