Unsere Redaktion wird durch Leser unterstützt. Wir verlinken u.a. auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr erfahren.

Um bei allen Wetterbedingungen im Kajak bestmöglich geschützt zu sein, sollte eine Kajak Hose getragen werden.

Sie hält warm und lässt Wind und Regen keine Chance.

Unten werden einige Kajakhosen vorgestellt, die sehr häufig gekauft werden.

Gute Modelle sollten auch bei einem versehentlichen Kentern nicht nass bleiben und möglichst schnell trocknen.

Denn wenn dann weiter gepaddelt wird und es leicht windig ist, sind ansonsten Erkältungen vorprogrammiert.

Es gibt Kajakhosen, die einfach über die normale Kleidung gezogen und anschließend wieder ausgezogen werden können.

So ist der Träger an den Beinen bestmöglich vor Spritzwasser, Wind und Kälte geschützt.

Gerade Paddler und Kanuten sollten sie auf jedem Trip tragen.

Einige Kajakhosen schließen an den Füßen ab und andere verfügen über integrierte Füßlinge. Dadurch bleiben auch Zehen trocken und warm.

Ansonsten sollten dicke Socken und spezielle Neoprenschuhe getragen werden. Das gilt insbesondere für den Fall, dass gerne bei niedrigen Temperaturen gepaddelt oder gerudert wird.

Lesetipp: SUP Hosen

Die besten Kajak Hosen

Ratgeber: die richtige Kajak Hose kaufen

Um die perfekte Kajakhose zu finden, sollten die folgenden Punkte beachtet werden:

  1. Doppelkamin: Der sogenannte Doppelkamin sorgt für eine dichte Verbindung zu der Paddeljacke. Zwar ist diese Kombination nicht zu 100 % vor Nässe geschützt, dennoch lässt sich das Eindringen deutlich reduzieren.
  2. Integrierte Füßlinge: Es gibt Kajakhosen, die nur bis zu den Füßen reichen und auch solche, die über integrierte Füßlinge verfügen. Letztere halten besser dicht und passen sich den Füßen des Verwenders ideal an. Nachteil ist hingegen, dass sie recht dünn und damit auch empfindlicher als normale Schuhe gegenüber scharfen und spitzen Gegenständen. Hier muss jeder selber für sich entscheiden und überlegen, welche Variante ihm mehr zusagt.
  3. Verarbeitung: Eine Herrenjacke für Kajakfahrer sollte hochwertig verarbeitet und langlebig sein. Viele Modelle verfügen über eine Neopren-Taille, die sehr flexibel ist und den Rücken vor Wind, Wasser und Kälte schützt. Idealerweise befinden sich im Inneren der Paddelhose eine spezielle PU-Beschichtung. Denn diese erhöht die Wasserdichtigkeit noch weiter.
  4. Passform/Größe/Gewicht: Nur wenn eine Kajakhose für Damen sehr gut sitzt, stört sie nicht und bietet einen hohen Tragekomfort. Zudem sollte auch immer die passende Größe gewählt werden. Eine Kajakhose sollte weder zu groß, noch zu klein sein und zudem auch ein möglichst geringes Gewicht haben. Denn nur dann kann sie für einen zuverlässigen Schutz sorgen.

Fazit

Jeder Angler, Paddler und auch Kanufahrer sollte eine Kajak Hose tragen. Denn diese schützt ihn vor Nässe, Wind und Kälte. Beim Kauf sollten die oben beschriebenen Punkte beachtet werden.

So findet jeder Wassersportler schnell und ohne lange zu suchen, die perfekte Hose für seine Ausflüge auf dem kühlen Nass.

Die Redaktion von Wellenliebe.de besteht aus echten Wassersport-Fans. Von Kajakfahrern, über Segler und Taucher bis Stand Up Paddler sind (fast) alle Wassersportarten vertreten. Unsere Inhalte wurden schon millionenfach gelesen und in vielen Zeitungen aufgegriffen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments