Unsere Redaktion wird durch Leser unterstützt. Wir verlinken u.a. auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr erfahren.

Schwimmen fördert die körperliche und geistige Gesundheit zugleich. Da wundert es nicht, dass viele Menschen auch im eigenen Pool im Garten schwimmen wollen.

Wie auch unsere Pool Statistik zeigt, wächst und wächst die Branche. Es scheint nicht so, als ob sich dieser Trend in nächster Zeit umkehrt.

Die Instandhaltung eines privaten Swimmingpools kann jedoch eine zeitaufwändige und mühsame Aufgabe sein. Wenn du zum Beispiel Kinder hast, ist es wichtig, bestimmte Sicherheitsmaßnahmen zu beachten.

In diesem Artikel findest du weitere Informationen über die Risiken von Schwimmbädern, aber auch einige amüsante Fakten, die den meisten Menschen nicht bekannt sind.

Lass uns eintauchen!

Inhaltsverzeichnis

Wie viele Pools gibt es in Deutschland?

In Deutschland gibt es geschätzt 1.637.500 Pools.

Davon entfallen 60% (982.500) auf private Aufstellpools, 30% (491.250) auf private eingelassene Pools, 9% (147.375) auf private Hallenbäder und 1% (16.375) sind öffentliche Frei- und Hallenbäder

Weitere Pool Statistiken

Über Pools in den USA gibt es deutlich mehr öffentlich zugängliche Statistiken als über Pools in Deutschland. Viele der amerikanischen Statsitiken lassen sich wahrscheinlich auch auf Deutschland übertragen. Wir haben diese mit bekannten Informationen über Pools in Deutschland ergänzt.

1. Schwimmen ist die fünftbeliebteste Aktivität in den USA.

Von 2009 bis 2015 hat das US Bureau of Labor Statistics untersucht, wie viele Amerikanerinnen und Amerikaner Sport treiben und welche Arten von Aktivitäten sie ausüben. Werfen wir also einen Blick darauf, wie beliebt das Schwimmen ist, bevor wir uns die aktuellsten Daten zum Schwimmbad ansehen.

Den Ergebnissen zufolge treiben etwa 18 % der Erwachsenen ab 15 Jahren an einem bestimmten Tag Sport. Gehen war mit rund 30 % die beliebteste Aktivität. Neben dem Gehen gehörten Gewichtheben und Herz-Kreislauf-Geräte zu den drei beliebtesten sportlichen Aktivitäten. Schwimmen lag zusammen mit Surfen und Wasserski an fünfter Stelle. Mehr als 7 Prozent der Befragten wählten eine dieser Sportarten.

2. 17,12 % der Amerikaner im Alter zwischen 18 und 29 Jahren besitzen einen Whirlpool, einen Pool oder ein Spa. 

Laut Statistik sind die Poolbesitzer in der Regel in ihren Zwanzigern und Dreißigern. Diese Altersgruppe besitzt die meisten Pools, Spas und Whirlpools. Von den 30- bis 49-Jährigen besaßen 16,19 % einen Pool, von den 50- bis 64-Jährigen 12,97 % (2015).

3. Schwimmen ist die beliebteste Freizeitbeschäftigung von Kindern und Jugendlichen in den USA.

Laut Schwimmbadstatistiken schwimmen 36% der Kinder und Jugendlichen im Alter von 7 bis 17 Jahren mindestens sechs Mal im Jahr, während nur 15% der Erwachsenen das Gleiche tun.

5. Kalifornien und Florida haben die meisten unterirdischen Schwimmbecken in den Vereinigten Staaten. 

In den Vereinigten Staaten gibt es etwa 5 Millionen Bodenschwimmbäder. Etwa 40 % davon befinden sich in Florida oder Kalifornien, so die Statistik.

Statistiken der Swimming Pool Branche

Wie groß ist die Schwimmbadbranche und wie viel geben die Menschen für ihre Schwimmbecken aus? Finden Sie die Antworten auf diese Fragen und mehr heraus!

6. Der Jahresumsatz der Schwimmbadbranche beläuft sich auf 1,1 Milliarden Dollar.

In den Vereinigten Staaten zeigen die Schwimmstatistiken, dass dieser Markt expandiert. Genauer gesagt, liegt die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate zwischen 2015 und 2020 bei 1,6 %.

7. Menschen, die einen Pool kaufen, achten vor allem auf den Preis.

Laut einer Statistik aus den USA machen sich 46% der Kunden vor allem Gedanken über die Kosten, wenn sie über die Installation eines Pools im Garten nachdenken.

Für 16% der Verbraucher ist das Aussehen der wichtigste Aspekt. An zweiter Stelle stehen Hydrotherapie-Funktionen (7%) und LED-Beleuchtung (7%).

8. Im Durchschnitt ist ein unterirdisches Schwimmbad etwa 3,5 Mal teurer als ein oberirdisches Schwimmbad.

Die durchschnittlichen Kosten für einen eingelassenen Pool liegen bei 19.756 €, während ein oberirdischer Pool 5.627 € kostet (bei einem Durchmesser von ca. 6 Meter).

9. Etwa 41 % der Kunden geben 5.000 bis 7.000 $ für ihren neuen Whirlpool aus.

Laut Swimming Pool Statistics in den Vereinigten Staaten geben etwa 21 % der Kunden 4.000 bis 5.000 US-Dollar für einen Whirlpool aus, während 10 % sich für Produkte entscheiden, die 3.000 bis 4.000 US-Dollar kosten. Im Jahr 2016 meldeten etwa zwei Drittel der Einzelhändler für tragbare Whirlpools einen Anstieg der Verkaufszahlen.

10. Durchschnittlich brauchst du 78 € pro Monat für Poolchemikalien, so die Statistik der Poolbesitzer. 

Poolchemikalien sind wichtig, um deinen Pool sauber und sicher zu halten. Statistiken zufolge geben die Amerikaner rund 1 Million Dollar pro Stunde für den Bau, die Wartung und die Reinigung von Pools aus. Angesichts dieser Informationen scheint der Anteil der Haushalte mit Pools zu wachsen.

11. Die durchschnittlichen Kosten für eine Solar-Poolheizung liegen zwischen 3.000 und 4.000 $.

Mit einer Solar-Poolheizung kannst du eine Menge Geld sparen. Die typische Amortisationszeit beträgt 1,5 bis 7 Jahre, je nach den örtlichen Brennstoffkosten. Gas-Poolheizungen halten dagegen nicht so lange wie Solar-Poolheizungen, was ein weiterer Vorteil dieser erneuerbaren Energiequelle ist.

Gesundheitliche Vorteile und Risiken

In diesem Kapitel befassen wir uns mit den vielen Vorteilen und Gefahren von Schwimmbädern.

12. Hydrotherapie ist die wirksamste Aktivität bei rheumatoider Arthritis.

Schwimmbäder können bei einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen helfen. Die Bewegung im Wasser ist nicht nur für Menschen mit rheumatoider Arthritis von Vorteil, sondern auch für diejenigen, die mit Osteoarthritis leben. Es lindert die Beschwerden und hilft, die Gelenkfunktion zu verbessern.

13. Bewegung im Wasser wirkt sich positiv auf die Gesundheit von Schwangeren aus.

Es verbessert auch die Gesundheit ihrer ungeborenen Kinder, so die interessanten Fakten zum Schwimmbad. Außerdem hat die Forschung gezeigt, dass Schwimmen und Bewegung im Wasser für Menschen mit Fibromyalgie sehr vorteilhaft sind, da sie Ängste und Depressionen verringern können.

14. Freies Chlor kann Coli Bakterien in weniger als einer Minute abtöten.

Wenn es um die Sicherheit im Schwimmbad geht, solltest du daran denken, dass einige Keime, insbesondere Viren und Parasiten, gegen Chlor resistent sind. Es dauert etwa 16 Minuten, bis das Chlor Hepatitis A beseitigt hat, und 45 Minuten für Giardien. Die Kryptosporidiose ist mit einer Überlebenszeit von bis zu 10 Tagen wahrscheinlich der widerstandsfähigste von allen.

15. Über 12% der amerikanischen Schwimmbäder wurden 2008 nach einer Routinekontrolle geschlossen.

Sie wurden wegen schwerwiegender Verstöße gegen die Vorschriften geschlossen, die die Gesundheit und Sicherheit der Öffentlichkeit gefährdeten. Außerdem wurde bei diesen routinemäßigen Poolinspektionen festgestellt, dass 10,7 Prozent der Pools nicht ausreichend desinfiziert waren.

Statistik der Schwimmbadunfälle

Hier sehen wir uns die Statistiken zu Unfällen, Ertrinken und Todesfällen in Schwimmbädern an. 

16. Im Jahr 2008 besuchten etwa 4.600 Amerikaner eine Notaufnahme aufgrund von Verletzungen im Zusammenhang mit Schwimmbadchemikalien.

Mehr als die Hälfte der Kinder, die im Krankenhaus behandelt wurden, hatten Vergiftungen, Dermatitis oder Bindehautentzündungen. Über 50 % der Verletzungen entfielen auf private Pools.

17. In den USA werden die meisten unbeabsichtigten Todesfälle bei Kindern im Alter von 1-4 Jahren durch Ertrinken verursacht.

Auch die 5- bis 9-Jährigen sind anfällig für Ertrinken, denn es ist die zweithäufigste Ursache für unbeabsichtigte Todesfälle in dieser Altersgruppe in den Vereinigten Staaten.

Diesen alarmierenden Statistiken zufolge ertrinken mehr als 60 % der tödlichen Badeunfälle bei Kindern (4 Jahre oder jünger) in Schwimmbecken. Die Quintessenz ist, dass wir Kinder nie allein in der Nähe des Wassers lassen sollten.

18. Jede Stunde ertrinken 42 Menschen auf der Welt.

Ertrinken ist weltweit die häufigste Todesursache und macht etwa 37 % aller Todesfälle aus. Nach den Daten über Todesfälle in Schwimmbädern verlieren jedes Jahr etwa 372.000 Menschen ihr Leben durch Ertrinken.

19. In den USA ereignen sich etwa 82% der Ertrinkungsfälle bei Kindern in heimischen Pools.

Obwohl diese Zahlen über Verletzungen im Schwimmbad beunruhigend sind, ist die gute Nachricht, dass die meisten davon vermieden werden können.

Vierseitige Zäune sind zum Beispiel ein sehr erfolgreiches Mittel, um den Tod von Kindern durch Ertrinken zu verhindern. Sie können sogar dazu beitragen, die Zahl der Ertrinkungsunfälle bei Kindern um 75 % zu senken. Es ist wichtig, dass dein Pool für Kinder sicher ist.

20. In den USA gibt es jedes Jahr etwa 390 Todesfälle in Spas oder Swimmingpools.

Die Zahl der Todesfälle, die jedes Jahr durch Ertrinken oder Unfälle im Schwimmbad verursacht werden, ist schockierend, besonders wenn es um den Tod von Kindern geht.

Wissenswertes über Schwimmbäder

Hier werden wir einige lustige Fakten über Schwimmbäder aufdecken.

21. Der älteste bekannte Pool stammt aus dem dritten Jahrtausend vor Christus.

Das Große Bad in Mohenjo-Daro, Pakistan, ist das älteste Schwimmbad der Welt. Es besteht aus mit Bitumen überzogenen Ziegeln und steht im alten Industal. Dieses antike Becken misst 38,9 mal 23 Fuß und ist 7,9 Fuß tief.

22. In Australien hat Queensland den höchsten Anteil an Häusern mit Swimmingpools.

Laut der australischen Schwimmbadstatistik haben etwa 20% der Einwohner von Queenslander einen Pool. In Tasmanien hingegen haben nur 3 % der Häuser eine solche Einrichtung.

23. Etwa 17% der Menschen urinieren beim Schwimmen im Pool.

Das wirklich Erstaunliche (und Ekelerregende) ist, dass diese Schätzung Personen aller Altersgruppen einschließt. Außerdem waschen sich 35 % der Menschen nicht, bevor sie in den Pool steigen.

24. Das größte Schwimmbad der Welt ist die Citystars Lagoon in Sharm el-Sheikh, Ägypten.

Einer der faszinierenden Aspekte über Schwimmbäder ist, dass diese atemberaubende künstliche Lagune 23,83 Hektar groß ist und mit Salzwasser aus unterirdischen Brunnen in der Wüste unterhalten wird.

Der bisherige Rekordhalter war ein Schwimmbad in Algarrobo, Chile. Im San Alfonso del Mar Resort können die Gäste in einem 19,77 Hektar großen Pool schwimmen, der rund 66 Millionen Liter Wasser enthält und direkt an der Küste liegt.

Leider kannst du in diesem Pool nicht schwimmen! Mindestens 26% der Reisenden sind unzufrieden, wenn sie denken, dass ein Swimmingpool für ihre Ferienunterkunft notwendig ist, so die weltweite Poolstatistik.

25. Ein Pool olympischer Größe ist 50 Meter lang und 25 Meter breit.

Olympische Schwimmbecken sind etwa 2 Meter tief, was ungefähr 660.000 Gallonen Wasser entspricht. Das Wasser in einem olympischen Becken reicht für 8250 Badewannen, verglichen mit einer normalen Badewanne, die etwa 80 Gallonen Wasser enthält.

Fazit

Ein Pool ist eine tolle Möglichkeit, sich nach einem langen Tag zu entspannen, egal ob du lieber deine Runden schwimmst oder dich in einem Whirlpool entspannst. Wenn du also mit dem Gedanken spielst, dir ein eigenes Stück Luxus zu kaufen, helfen dir vielleicht diese Schwimmbaddaten aus dem Jahr 2022 bei deiner Entscheidung.

Die Redaktion von Wellenliebe.de besteht aus echten Wassersport-Fans. Von Kajakfahrern, über Segler und Taucher bis Stand Up Paddler sind (fast) alle Wassersportarten vertreten. Unsere Inhalte wurden schon millionenfach gelesen und in vielen Zeitungen aufgegriffen.

Schreibe einen Kommentar