Unsere Redaktion wird durch Leser unterstützt. Wir verlinken u.a. auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr erfahren.

Es dauert eine Weile, bis man sich beim SUP als Profi bezeichnen kann. Richtig!

Aber ist es erst einmal so weit, ist es eindeutig, was für ein Board benötigt wird, um viel Spaß auf dem Wasser haben zu können.

Die eigenen Stärken und Schwächen sind bekannt, sodass das Board perfekt ausgewählt werden kann, nicht wahr?

Die besten SUP Boards für Profi

#1 Decatlon Itiwit Race R500 14′

Preiswertes Race SUP Board in top Qualität
Decathlon Itiwit Racing 14'
9.4/10Our Score

Das Decathlon Itiwit Racing 14' ist ein qualitativ gutes und sehr durchdachtes Race-Board der preislichen Mittelklasse. Es verfügt über viele individuell abgestimmte Konstruktions-Merkmale, die allesamt Sinn machen. Dazu zählen zum Beispiel der Aufbau mit Carbon-Stringer und die Verstärkungen an Nose und Heck.

#2 Bluefin Sprint Carbon

Ultrasteifes Race SUP mit top Zubehör
Bluefin Sprint Carbon
9.4/10Our Score

Das 14' lange Bluefin Sprint Carbon ist ein sehr gutes Race-Board für Fortgeschrittene sowie sportliche Paddler, die gerne flott unterwegs sind und dabei große Strecken zurücklegen. Die Laufeigenschaften des Boards sind durch die extrem hohe Steifigkeit und die längliche Bauform sehr überzeugend.

#3 Penguin Competition

Leistungsstarkes Race SUP Board
Penguin Competition
9.4/10Our Score

Das Penguin Competition ist ein großartiges Raceboard, das alle Kriterien erfüllt, die fortgeschrittene Paddler an ein Race SUP stellen. Bis auf ein Paddel ist alles Zubehör im großen Zubehörset enthalten. Mit seinem extralangen, spitzen Design erreicht dieses Board hohe Geschwindigkeiten und ist eine gute Wahl für Rennen und längere Touren.

#4 Bluefin Sprint

Top Race SUP mit fünf Jahren Garantie
Bluefin Sprint
9.4/10Our Score

Das Bluefin Sprint ist eines der besten Race SUPs auf dem Markt. Die sehr hochwertige Verarbeitung, das umfangreiche Zubehörpaket und der kompromisslose Fokus auf maximale Geschwindigkeit sind die größten Argumente für das Board von Bluefin. Das Bluefin Sprint kommt außerdem mit einer fünfjährigen Garantie.

#5 MOAI Touring 12’6

Hochwertiges Thermo-Fusion Touring SUP
MOAI 12’6 Touring
9.4/10Our Score

Das MOAI 12.6 bietet eine hohe Traglast, den hochwertigen und innovativen Aufbau („Thermo-Fusion“) und eine hohe Steifigkeit. Zusammen mit der Breite und den beiden flexiblen Gepäcknetze, dem Rucksack-Trolley und dem Glasfaser-Paddel ist das MOAI 12'6 ein solides Touring SUP.

Ratgeber: Das richtige Profi SUP Board kaufen

  • Breite: Dem Zweck entsprechend sollte das Board bestmöglich ausbalanciert sein. Ein Touring SUP Board ist mit optimalen 81 cm im mittleren Bereich des Boards bestens gewählt. Ein Race SUP Board hingegen sollte eine Breite von 65 cm bis 70 cm aufweisen, um dem Zweck gerecht zu werden.
  • Volumen: Optimalerweise sollte das Volumen zwischen 15psi und 20psi liegen.
  • Maximale Traglast: Diese Angaben sind von Board zu Board und von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Es ist mit einem maximalen Fahrergewicht von 110 kg bis 160 kg zu rechnen. Da diese Angaben oftmals großzügig gehalten werden, sollte man von einer geringeren Traglast ausgehen.
  • Aufbau: Wir unterscheiden zwischen Single Layer, Double Layer und Double Layer Fusion. Für den Profi, der an sein SUP Board erhöhte Ansprüche stellt, empfiehlt sich ein solides Double Layer oder Double Layer Fusion Modell. Sie sind sehr robust, weisen eine sehr gute Verarbeitung auf und sind dem jeweiligen Zweck entsprechend schnell und sicher auf dem Wasser.
  • Hersteller und Preise: Wie bereits erwähnt, ist es vom Können des SUP-Sportlers abhängig, wie professionell er sein Board einsetzt. Dennoch sollte er ein Board von einem Hersteller wählen, der aufgrund seiner langjährigen Erfahrung einfach die besseren SUP Boards baut. Hierzu gehört unter anderem Aztron. Bei den Preisen finden wir Unterschiede in den verschiedenen Klassen. Es kommt also darauf an, zu welchem Zweck das Board erworben wird, um einen preislichen Vergleich machen zu können. Sie liegen aber alle im hochpreisigen Bereich.
  • Lieferumfang: Die Grundausrüstung ist vorhanden. Somit beläuft sich der Lieferumfang meist auf die passende Pumpe, einer Dry-Bag, einem Tragegurt bzw. der Leash. Ein Tragerucksack und ein Reparaturkit wären schön, werden aber nicht von jedem Hersteller mitgeliefert.

Fazit

Jeder Profi-SUP-Fahrer hat sein ganz persönliches Profi-Board. Es ist sinnvoll, sich nach Herstellern umzuschauen, deren Boards von SUP-Profis empfohlen werden.

Hierzu gehören unter anderem Aztron, Bluefin sowie Aqua Marina. Nur wenn ein Board individuell als „perfekt“ angesehen werden kann, handelt es sich um das ganz persönliche Profi-Board.

Max ist begeisterter Stand Up Paddler und betreibt den SUP Blog stand-up-paddling.org. Er hat bereits Dutzende SUP Boards getestet und noch mehr Blogbeiträge über Stand Up Paddling geschrieben. Bei Wellenliebe verantwortet er den Themenbereich SUP.