Skip to main content

Strandkorb oder Strandmuschel: Was ist besser?

Strandmuschel oder Strandkorb

Möchte man den Urlaub am Strand verbringen, stellt sich die Frage, ob man einen Strandkorb mietet oder eine Strandmuschel einpackt. Hier richtet man sich zunächst nach den persönlichen Vorlieben.

Doch natürlich sind auch die jeweiligen Urlaubspläne nicht unwichtig. Du solltest dir also bereits vor dem Urlaub Gedanken machen, was dir wichtig ist und welche Aktivitäten du im Urlaub vorhast.

Die Frage lautet also: Strandkorb oder Strandmuschel?

Die Strandmuschel – für flexible Urlauber mit Entdeckerdrang

Die Strandmuschel ist ideal für alle, die im Urlaub flexibel sein wollen. Eine Strandmuschel besteht zumeist aus einem zeltähnlichen Stoff, der Schatten spendet und Wind abhält. Aufgestellt wird die Muschel mit Hilfe eines faltbaren Gestänges. Dies macht eine Strandmuschel verhältnismäßig leicht. Viel mehr, als ein Kilogramm wiegen sie selten.

Leseempfehlung: Strandmuschel Test

Da eine Strandmuschel klein verpackt werden kann, passt sie unkompliziert in das übliche Strandgepäck. Vor allem, wenn das Hotel nicht in direkter Strandnähe liegt, kann das beim Transport von Vorteil sein. Ebenso, wenn man mit Kindern unterwegs ist und das benötigte Spielzeug bereits viel Platz beanspruchen.

Lesetipp: Strandmuschel oder Sonnenschirm?

Möchte man im Urlaub verschiedene Ziele besuchen, z.B. im Rahmen von Rundreisen oder beim „Inselhopping“, ist es praktisch den mobilen Sonnenschutz immer dabei haben und überall aufbauen zu können.

Doch selbst beim Urlaub an nur einem Strand kann sich Flexibilität als vorteilhaft erweisen. So entgeht man dem größten Gedränge, wenn man die Strandmuschel einfach ein Stückchen abseits aufbauen kann. Oder man sucht sich jeden Tag an einen anderen schönen Strandabschnitt und stellt die Strandmuschel dort auf.

Auch Kindern gefällt der abenteuerliche Charakter dieser Strandbesuche.

Für die Eltern von ganz kleinen Kindern empfehlen sich Strandmuscheln vor allem wegen ihrer Eigenschaften gegen schädliche UVA- Und UVB-Strahlen und der Tatsache, dass man eine Strandmuschel leicht umstellen kann, wenn Sonne oder Wind im Laufe des Strandtages gewandert sind.

Lesetipp: Die besten Strandmuscheln mit UV-Schutz

Größere Kinder freuen sich auch über eine eigene Strandmuschel, was kein Problem darstellt, da Strandmuscheln günstig zu bekommen sind. Notfalls an fast jedem Urlaubsort. Das freut auch die ruhebedürftigen Eltern.

Für Familien mit Kindern, aber auch für Reisende ohne Kinder ist eine Strandmuschel eine tolle Sache. Wer sich auch eine Strandmuschel zulegen möchte, sollte sich unbedingt dieses Modell genauer anschauen:

Unsere Empfehlung

Qomolo Strandmuschel Pop-up
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Mit der richtigen Einstellung gibt es nur wenige Nachteile

Bei der Verwendung einer Strandmuschel sollte man sich bewusst sein, dass vor allem starker Wind, wie er oft an nördlichen Stränden auftritt, eine kreative Herausforderung darstellen kann.
Auch sich mit dem Auf- und Abbau der Strandmuschel vertraut zu machen kann nicht schaden. Nach Möglichkeit übt man das bereits zuhause im Garten oder am Baggersee und nicht erst im windgepeitschten Sand eines Nordseestrandes.

Der Strandkorb – das kleine Zuhause am Strand

Wer plant, seinen Urlaub an einem Ort und einem Strand zu verbringen, der ist gut beraten einen Strandkorb zu mieten. Das ist für gewöhnlich schon von zuhause aus möglich. Am Urlaubsort muss man sich so um nichts mehr kümmern, der Strandkorb wartet bereits reserviert am Strand auf den Gast.

Strandkörbe sind typisch für die Strände an Nord- und Ostsee. Andernorts sieht man sie selten. Sie haben sich aber gerade dort im etwas raueren Klima als widerstandsfähige Strandunterkünfte bewährt.

Strandkörbe bestehen aus einem hölzernen Grundgerüst, das mit wetterfestem Planen-Gewebe oder winddicht hinterlegtem Korbgeflecht verkleidet wurde. Da sie aufgrund ihres Materials entsprechend schwer sind, können sie auch von kräftigen Windböen nicht so leicht umgeweht werden.

Ein Strandkorb bietet eine meist gepolsterte Sitzgelegenheit für zwei Personen und einen verstellbaren Wind- und Sonnenschutz. Die Rückenlehne lässt sich in Liegeposition bringen und für gewöhnlich kann man eine Fußablage ausfahren.

Strandkörbe eignen sich also für all jene, die am Strand auf Bequemlichkeit nicht verzichten wollen. Vor allem älteren Urlaubern fällt es leichter nicht auf dem Boden und im Sand sitzen zu müssen und wie von einer Bank aufstehen zu können.

Viele Strandkörbe lassen sich auch mit Holzgittern verschließen und bewahren so das Spielzeug der Kinder recht diebstahlsicher bis zum nächsten Strandtag.

Wer gar nicht teilen mag, kann sich auch einen eigenen Strandkorb in den Garten oder auf den Balkon stellen. Uns sagt dieser Strandkorb am meisten zu:

Unsere Empfehlung

BRAST Strandkorb Premium Ostsee
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Sich festlegen zu müssen kann ein Nachteil sein

Ein Strandkorb ist ortsgebunden. Bei großer Nachfrage kann es deshalb vorkommen, dass man eventuell nicht den Stellplatz zugeteilt bekommt, den man sich vielleicht gewünscht hätte. Im Nachhinein zu wechseln kann sich dann schwierig gestalten.

Ebenso wenig hat man Einfluss auf seine Strandkorb-Nachbarn. Diese muss man wohl oder übel für die Dauer des Urlaubs tolerieren.

Wer nicht jeden Tag am Strand verbringen möchte, muss bei Dauermiete auch an diesen Tagen für den Strandkorb zahlen. Zwar ist es möglich Körbe tageweise zu mieten, bei gut besuchten Stränden wird die Nachfrage aber entsprechend hoch sein.

Steht der Wind sehr ungünstig kann es notwendig werden, den schweren Strandkorb drehen zu müssen, was gerade älteren Urlaubern ohne Hilfe schwerfallen dürfte.

Natürlich geht auch beides

Kannst du dich noch immer nicht entscheiden? Oder gefallen dir beide Möglichkeiten? Dann nimm doch einfach beides! Der Strandkorb bietet dann die feste Basis für den Strandurlaub, während man mit der leichten Strandmuschel flexibel auch andere Strandabschnitte kennenlerne kann.

Vor allem Eltern dürfte der Gedanke gefallen, im Strandkorb ausgesteckt die Sonne zu genießen, während die Kinder in der Nähe ihre Strandmuschel aufbauen und zufrieden in ihrem eigenen Reich spielen können.

Weiterführende Lektüre:

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen

Ähnliche Beiträge