Skip to main content

Schlauchboot Elektromotor: Die besten Elektromotoren für Schlauchboote

Schlauchboot mit Elektromotor in hellblauem, seichtem Wasser.

Welche Zutat wird benötigt, um den Spaß im Wasser aufs nächste Level zu heben? Richtig. Es ist ein Schlauchboot. Doch was macht das Ganze noch interessanter, komfortabler und aufregender? Wenn Schlauchboot Elektromotoren ins Spiel kommen, wird es erst so richtig interessant. Zwar sind Elektromotoren ein wenig schwächer im Anzug als etwa richtige Motoren, reichen für ein Schlauchboot jedoch vollkommen aus.

Je nach Besatzung und Mitbringsel variiert auch das Gewicht, welches vom Elektromotor bewegt wird. Sollte man sich also für ein leistungsstarkes Gerät entscheiden und fährt mit nur wenig Gepäck los, merkt man den Anzug mit Sicherheit. Schlauchboot Elektromotoren – Jeder hat schonmal davon gehört, doch das war es auch schon. Die Auswahl fällt wie bei jedem anderen technischen Gerät schwer.

ProduktDetailsBewertung
Unser Platz #1
Rhino
VX 54 Schlauchboot Elektromotor
  • Für bis zu 1800 Kilogramm schwere Boote geeignet.
  • Ohne Führerschein bedienbar.
  • 12 Volt Batterie.
Unser Platz #1
4.7 von 5 Sternen
(Kein Schlauchboot Elektromotor Test)
Unser Platz #2
Terena
TRS 40 Elektromotor für Schlauchboote
  • Made in Germany.
  • Mit Display.
  • 408 Watt Leistung.
  • Acht unterschiedliche Gänge.
  • Lässt sich 360° Grad schwenken.
Unser Platz #2
4.7 von 5 Sternen
(Kein Schlauchboot Elektromotor Test)
Unser Platz #3
Intex
Elektro-Außenborder für Schlauchboote (420 Watt)
  • Einfache Bedienung.
  • Kann auch in Salzwasser verwendet werden.
  • 420 Watt.
  • Gewicht von 7.8 Kilogramm.
Unser Platz #3
4.3 von 5 Sternen
(Kein Schlauchboot Elektromotor Test)
Unser Platz #4
Rhino
VX 18 Elektromotor für Schlauchboote
  • Hochwertige Verarbeitung.
  • Für bis zu 500 Kilogramm schwere Boote ausgelegt.
  • Geringes Gewicht von nur 2.45 Kilogramm.
  • Auch salzwassergeeignet.
Unser Platz #4
4.3 von 5 Sternen
(Kein Schlauchboot Elektromotor Test)
Unser Platz #5
Miganeo
TRS 62
  • Schubkraft von 62 lb.
  • Kann bis zu zwei Tonnen schwere Botoe antreiben.
  • Wiegt 10 Kilogramm.
  • Fairer Preis.
  • Einfache Bedienung.
  • Auch Salzwasser geeignet.
Unser Platz #5
4.2 von 5 Sternen
(Kein Schlauchboot Elektromotor Test)
Unser Platz #6
Minn Kota
Endura 30 C2 Schlauchboot Elektromotor
  • Für bis zu 780 Kilogramm schwere Boote geeignet.
  • Extrem niedriges Gewicht.
  • Motor kann bei seichtem Wasser hochgekippt werden.
  • Insgesamt acht Gänge.
Unser Platz #6
4.2 von 5 Sternen
(Kein Schlauchboot Elektromotor Test)
Unser Platz #7
Miganeo
TRS 100 Elektromotor für Schlauchboot
  • Salzwassertauglich.
  • Funktioniert mit einer handelsüblichen Autobatterie.
  • Ohne Führerschein bedienbar.
  • Einfache Handhabung.
Unser Platz #7
4 von 5 Sternen
(Kein Schlauchboot Elektromotor Test)
Unser Platz #8
Waldbeck
Barracuda Elektro-Luftpumpe für Schlauchboote
  • Mit sieben Gängen.
  • Leistung von bis zu 1164 Watt.
  • Auch für größere Schlauchboote geeignet.
  • Geringere Lautstärkeentwicklung.
Unser Platz #8
4 von 5 Sternen
(Kein Schlauchboot Elektromotor Test)
Unser Platz #9
Miganeo
NRS 55
  • Mit bis zu 1780 Kilogramm schwere Boote geeignet.
  • Schubkraft: 55 lb.
  • Acht unterschiedliche Geschwindigkeitsstuefen.
  • Kann auch im Salzwasser eingesetzt werden.
  • Mit Schnellklappvorrichtung.
Unser Platz #9
4 von 5 Sternen
(Kein Schlauchboot Elektromotor Test)

Immerhin muss man eine Investition tätigen und möchte sein Geld nicht unnötig zum Fenster rausschmeissen. Der Markt ist übersättigt und wenn man nicht viel von Elektromotoren versteht, sollte man lieber keine voreiligen Entscheidungen treffen. Immerhin lässt man mit einem motorisierten Schlauchboot im Nullkommanichts mehrere Kilometer hinter sich und hat bei einem etwaigen Motorschaden mit Sicherheit keine Lust den gesamten Weg zurückzupaddeln.

Damit das nicht passiert, sollte man vor dem Kauf also möglichst viel Zeit investieren und recherchieren. Artikel wie dieser hier geben Denkanstöße und können einem dabei helfen, die richtige Entscheidung zu treffen. Nachfolgend werden die besten Schlauchboot Elektromotoren aufgelistet, sodass die Qual der Wahl ein wenig erleichtert wird.

Anschließend werden noch einige Punkte aufgelistet, die besonders wichtig sind. Wenn man also keine Information verpassen möchte, sollte der Artikel am besten bis zum Ende gelesen werden. Nur dann versteht man den gesamten Kontext im richtigen Zusammenhang und ist am Ende bestens vorbereitet. Auf die Boote, fertig, Gas!

Die besten Schlauchboot Elektromotoren

Rhino
VX 54 Schlauchboot Elektromotor

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Den silber-schwarzen Rhino R-VX 54 von Zebco kann man sogar ohne Führerschein bedienen. Somit könnte selbst ein verantwortungsbewusster Jugendlicher ein Schlauchboot steuern. Das Modell ist salzwassertauglich und darf sogar in Naturschutzgebieten benutzt werden. Immerhin handelt es sich im Endeffekt nur um einen kleinen Plastikpropeller, der ein wenig Wasser aufwirbelt. Bei einem richtigen Außenbord-Motor könnte hingegen Benzin austreten und somit das geschützte Gebiet verunreinigen.

Der Motor funktioniert mit einer 12 Volt Batterie und ist 78 cm lang. Der Motor kann übrigens zusammengeklappt werden. Hierzu muss lediglich ein Knopf gedrückt werden. Der Steuerkopf ist 360° schwenkbar und der Propeller ist dreiflüglig. Dieser Schlauchboot Elektromotor kann ein Bootsgewicht von insgesamt 1750 Kilogramm effizient vorwärts bewegen. Insgesamt gibt es fünf Vorwärts- und 2 Rückwärtsgänge. Der Motor hat eine Wattzahl von genau 365. In den Rezensionen schreiben zufriedene Käufer, dass der Motor nach ca. 3 Stunden Dauereinsatz nur etwa 2/3 einer 100 Ah Batterie verbraucht.

Unser Tipp: Wer auf Nummer sicher gehen will, nimmt einfach mehrere Batterien mit. Man sollte jedoch aufpassen, dass das zulässige Gesamtgewicht nicht überschritten wird. Negativ ist einigen Käufern an dem Gerät aufgefallen, dass der Motor höchstens für ein Schlauchboot taugt. Ein sehr schweres Segelboot etwa, würde sich nämlich nicht von der Stelle bewegen.

Vorteile

  • Kann Boote mit bis zu 1800 Kilogramm über das Wasser bewegen.
  • Verbraucht nicht viel Energie.
  • Mit kleinem Display.
  • 360° schwenkbar (sodass gleich 2 Rückwärtsgänge möglich sind).

Nachteile

  • Schubkraft könnte nicht ausreichen (wenn die Strömung zu stark ist).

Terena
TRS 40 Elektromotor für Schlauchboote

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Mit dem „Made in Germany“ Siegel ausgestattet, kann sich dieser Elektromotor von Miganeo auf jeden Fall sehen lassen. Das Gerät ist salzwassertauglich und hat kann mit einer gewöhnlichen Autobatterie bedient werden.

Die Fortbewegung auf dem Wasser kann sehr günstig ausfallen, wenn man sich z. B. auf dem Schrottplatz mit einigen halbvollen Autobatterien eindeckt. Der TRS 40 hat ein weiteres, sehr überzeugendes Merkmal: Er besitzt ein sehr übersichtliches Display und das CE-Zeichen. Wer also auf deutsche Wertarbeit setzen will, kann hier mit verbundenen Augen zuschlagen.

Der Hersteller wirb(el)t mit einem optimierten Stromverbrauch und insgesamt 8 Gängen (5 Vorwärts- und 3 Rückwärtsgänge) und einer Betriebsdauer von 3 – 4 Stunden. Man merkt, dass sich der Hersteller sehr viele Gedanken gemacht hat und ein offenbar sehr gutes Produkt auf den Markt gebracht hat.

Tipp: Man sollte die Autobatterie niemals komplett leerfahren, denn ansonsten kann es passieren, dass sie nicht mehr funktioniert. In den Rezensionen loben zufriedene Käufer, dass der Motor eine hohe Qualität aufweist und ruhig arbeitet. Negativ ist anderen Kunden hingegen aufgefallen, dass das Kabel ein wenig zu kurz ist und viel länger sein könnte.

Vorteile

  • Für Bedienung des Geräts wird kein Führerschein benötigt.
  • 408 Watt Leistung.
  • Auch in Naturschutzgebieten einsetzbar.
  • Steuereinheit ist um 360° schwenkbar.

Nachteile

  • Schubkraft von 18.1 kp könnte bei der Wattzahl höher sein.

Intex
Elektro-Außenborder für Schlauchboote (420 Watt)

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Wer nicht nur im Internet gerne herumtrollt, sollte sich diesen Trolling Motor von Intex genauer anschauen. Der meint es aber in diesem Fall bitterernst: Mit 420 Watt (was ungefähr 0,571 PS entspricht) Power, einem Gewicht von 7,8 Kilogramm und einem passablen Preis im unteren Segment, hat dieser Schlauchboot Elektromotor alles was man für ein Rennen auf dem Wasser braucht.

Aber Spaß beiseite: Intex ist ein bekannter Hersteller in der Wasser-Szene und auch wenn die angebotenen Artikel häufig sehr günstig sind, taugen sie bei richtiger Nutzung in der Regel sehr lange etwas.

Genauso verhält es sich bei diesem Außenborder mit insgesamt 8 Geschwindigkeitsstufen (3 nach vorne und 2 zurück). Da viele Menschen dieses Gerät bereits testen durften, ist es immer ratsam sich nach deren Meinung zu erkundigen.

Dafür schaut man am besten in die Rezensionen des Produktes. Positiv überraschte Käufer haben in den gerade erwähnten Rezensionen den Kommentar hinterlassen, dass die Schubkraft definitiv ausreichen sollte. Bemängelt wird hingegen, dass das Batteriekabel bei längerer Fahrt anfängt sehr heiß zu werden.

Vorteile

  • Der Motor hat einen Modus (um aus verfangenem Gras zu kommen).
  • Arbeitet relativ leise.
  • Kann auch in Salzwasser benutzt werden.
  • Einfach anzuwenden.

Nachteile

  • Batteriekabel könnte dicker sein.

Rhino
VX 18 Elektromotor für Schlauchboote

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Auf den ersten Blick ist direkt zu erkennen, dass es sich um ein hochwertiges Gerät handelt. Immerhin ist die Lackierung und auch das Design absolut „on point“ und sollte in jedem Falle Eindruck machen. Doch wie immer zählt nach dem ersten Eindruck des Äußeren noch immer das Innere weitaus mehr, wenn es auf lange Sicht funktionieren soll.

Technisch hat dieses Schmuckstück daher auch eine Menge zu bieten. Es gibt insgesamt zwei Geschwindigkeitsstufen, welche per Schalter ausgewählt werden können. Zudem gibt es einen Vorwärts- und einen Rückwärtsgang. Mit einer Schubkraft von 18 lb ist der Rhino Cobold VX in der Lage kleinere Schlauchboote übers Wasser zu befördern.

Wussten Sie schon? Am besten funktionieren Elektro-Außenborder in stillen Gewässern, wie Seen oder seichten Flüssen mit schwacher Strömung. In den Kommentaren haben verifizierte Käufer die Möglichkeit etwas zu dem Produkt zu schreiben. Wenn man sich die Rezensionen anschaut, schreiben einige zufriedene Kunden, dass der Rhino wirklich leise arbeitet und das Schlauchboot zu einem Tesla im Wasser macht. Selbstverständlich gibt es auch immer wieder Menschen, die andere Erfahrungen machen.

Was an dieser Stelle anzumerken ist: Die Faktoren die hier zusammenkommen sind derart weit gefächert, dass es ganz klar auch zu negativen Erfahrungen kommen kann. Wenn man einen Elektro-Außenborder zum Beispiel an eine Yacht daranschraubt und erwartet, dass sich diese bewegt, dann verdient der Motor keine negative Bewertung, sondern der Käufer selbst. Das ist natürlich ein dramatisiertes Beispiel, aber man weiß was gemeint ist. Ab und an stimmt die negative Aussage eines enttäuschten Kunden eventuell sogar.

Wenn man beim Durchschauen auf viele schlechte Rezensionen stößt, könnte dies jedoch ein gutes Zeichen dafür sein, dass etwas an der behaupteten Sache tatsächlich dran sein könnte. Dann sollte man eher von einem Kauf absehen. Was dieses Schmuckstück angeht: Negativ ist einigen Käufern beim Rhino Cobold aufgefallen, dass der Motor mehr Power haben könnte.

Vorteile

  • Kann auch in Salzwasser benutzt werden.
  • Mit 60 cm Schaftlänge und nur 2.45 kg Gewicht sehr handlich und praktisch zu transportieren.
  • Kann bis zu 500 kg Bootsgewicht aushalten.
  • Fairer Preis.

Nachteile

  • Könnte mehr Leistung haben.

Miganeo
TRS 62

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Der Batman unter den Schlauchboot Elektromotoren: Miganeo ist eine bekannte Marke im Schlauchboot-Segment und kann auch mit diesem Gerät ganz schön punkten. Mit satten 62 lb Schubkraft kann man bis zu 2006 kg sicher über das Wasser befördern.

Am besten kommt die Power dieses kleinen Monsters in einem ruhigen See zur Geltung. Das Gerät ist zudem salzwassertauglich und darf ohne Führerschein bedient werden. Wenn der Papa also mal eine Auszeit braucht, kann ein anderer aus der Familie einfach übernehmen. Die Bedienung ist nämlich nach einer kleinen Einschulung kinderleicht.

Man sollte jedoch trotzdem vorsichtig sein bei Schlauchboot Elektromotoren, denn auch wenn kein Führerschein benötigt wird, ist es nicht weniger gefährlich. Ganz im Gegenteil sogar: Besonders bei diesem Teil kann man schnell mal das Schlauchboot zerstören, wenn z. B. mit vollem Karacho Land gerammt wird. Immerhin hat dieser 10 kg schwere Elektromotor ganze 696 Watt und arbeitet dementsprechend stabil. Was gibt es außerdem zu diesem Prachtstück zu sagen?

Der Hersteller empfiehlt eine Batterie mit 80 AH zu nutzen, um eine optimale Nutzung zu ermöglichen. Wenn man sich die Rezensionen anschaut, trifft man auf viele positive Rezensionen. Verifizierte Käufer haben unter anderem angemerkt, dass der Motor recht ruhig arbeitet und man auf Stufe 5 recht zügig unterwegs ist. Anderen Kunden ist hingegen aufgefallen, dass der Service des Herstellers besser sein könnte.

Vorteile

  • Kann auch in Salzwasser benutzt werden.
  • Einfache Handhabung.
  • Fairer Preis.
  • 28.2 kp Schubkraft überzeugt.

Nachteile

  • Kabel von 1.3 Metern könnte länger sein.

Minn Kota
Endura 30 C2 Schlauchboot Elektromotor

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Der Endura 30 C2 von Minn Kota macht auf den ersten Blick einen durchaus stabilen und fortschrittlichen Eindruck. Ein fester Griff, der ein wenig an ein Fahrradlenkrad erinnert und 76 cm weiter unten ein kleiner Propeller, der mit 13,61 kp Schubkraft bis zu 780 kg über das Wasser befördern kann.

Der Hersteller wirbt mit einem sehr sparsamen Verbrauch und einem „unzerbrechlichen“ Composite-Schaft. Die Erklärung: Er besteht aus einem Material, welches sich zwar knicken oder biegen lässt, aber nicht brechen kann. Es ist also fest, aber auch weich genug – der perfekte Mix. Ob das tatsächlich stimmt, muss man wohl selbst erleben.

Das Gerät ist mit 5,8 kg zudem recht leicht und daher sehr mobil. Man kann ihn einfach in einen großen Schlauchboot Rucksack packen und auspacken, sobald man am Wasser angekommen ist. Insgesamt bietet der Motor 8 Gänge, wobei 3 davon Rückwärtsgänge sind.

In den Kommentaren loben zufriedene Käufer, dass der Motor bereits auf den ersten Blick einen sehr hochwertigen Eindruck macht. Negative Kommentare verraten, dass dieses Gerät im Gegensatz zu anderen Schlauchboot Elektromotoren im selben Preis-Segment eine Menge Strom frisst.

Vorteile

  • Kann bis zu 780 kg über das Wasser befördern.
  • Handlich mit extrem niedrigem Gewicht.
  • Mit einer Schubkraft von 13.61 kp relativ leistungsstark.
  • Motor kann hochgekippt werden (wenn das Wasser zu seicht wird).

Nachteile

  • Kann nicht in Salzwasser genutzt werden.

Miganeo
TRS 100 Elektromotor für Schlauchboot

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Beim Bootsmotor TRS 100 von Miganeo handelt es sich um einen schwarzen Elektromotor für Schlauchboote. Er ist salzwassertauglich, ist einfach zu bedienen und funktioniert mit einer handelsüblichen Autobatterie.

Zudem kann man das Gerät auch ohne Führerschein bedienen. Da es auf hoher See nicht so viele Obstakel gibt, wie etwas hier auf festem Grund, könnte also selbst ein Jugendlicher ohne große Gefahr die Fahrt kurz steuern. Selbstverständlich müsste ein Erwachsener Aufsicht führen.

Nicht vorzustellen was mit dem armen Schlauchboot passiert, wenn klein Fritzchen sich dazu entscheidet das Boot an Land auszuprobieren. Einige Schlauchboote würden bei einer stärkeren Kollision sicherlich Schaden nehmen, welcher schlimmstenfalls irreparabel wird.

Mit insgesamt 43,3 kp Schubkraft und einer um 360° schwenkbaren Steuereinheit, kann der Motor mir Schnellklappvorrichtung überzeugen. Als positiv empfinden einige verifizierte Käufer das gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Negative Kommentare verraten hingegen, dass bereits die erste Stufe relativ viel Strom zieht.

Vorteile

  • Kann auch in Salzwasser benutzt werden.
  • Einfache Handhabung.
  • Kann ohne Führerschein bedient werden.
  • Funktioniert mit handelsüblicher Autobatterie.

Nachteile

  • Verbrauch könnte niedriger sein.

Waldbeck
Barracuda Elektro-Luftpumpe für Schlauchboote

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Auch der Barracuda von Waldbeck sieht aus wie ein Fahrradsattel. Dies täuscht jedoch, denn der Barracuda von Waldbeck hat diesen Namen nicht einfach so abbekommen. Das Gerät hat ein durchdachtes Konzept und kann ganz schön viel.

Insgesamt gibt es 7 Gänge, wobei 2 davon Rückwärtsgänge sind. Man kann bei diesem Schlauchboot Elektromotor einstellen, wie schnell man sich bewegen will. Entweder man fährt mit einem Schub von 36, 50 oder 86 Pfund. Dies entspricht der Power von 354, 564 oder sogar 1164 Watt!

Das ist eine Menge Power, welche auch mittelgroße Schlauchboote für 4 Personen locker über das Wasser befördern kann. Der Durchmesser des Propellers beträgt 23 c und die Länge des Anschlusskabels beträgt 1,35 m.

In den Kommentaren schreiben zufriedene Käufer, dass man den Motor sogar bei einem Schlauchboot für 6 Personen problemlos einsetzen kann.

Vorteile

  • Kann auch in Salzwasser benutzt werden.
  • Bis zu 160.2 Newton Schubkraft überzeugen jeden Kritiker.
  • Funktioniert mit einer gewöhnlichen Autobatterie.
  • Umweltfreundlich (da kaum Lautstärkeentwicklung oder Verunreinigung des Wassers).

Nachteile

  • Könnte weniger Strom verbrauchen.

Miganeo
NRS 55

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Miganeo hat sehr viele leistungsstarke Schlauchboot Elektromotoren im Angebot. Hinzu gesellt sich auch dieser Aussenborder, welcher mit insgesamt 55 lb Schubkraft einiges an Power mitbringt. Immerhin kann er Boote die (beladen) bis zu 1780 kg wiegen über das Wasser befördern.

Mit insgesamt 8 Geschwindigkeitsstufen eignet er sich auch im Salzwasser. Dieses Modell kann sogar ohne einen Führerschein bewegt werden, sodass man sich abwechseln kann und jeder das Gerät mal bedienen darf.

Selbstverständlich wäre es keine gute Idee klein Fritzchen an den Motor zu setzen, ohne irgendwelche Konstruktionen oder Hinweise, wie man das Gerät bedient. Übrigens: Der Lenkdruck sowie die Eintauchtiefe des 3-faltigen Propellers sind einstellbar und die Steuereinheit ist um ganze 360° schwenkbar.

In den Rezensionen haben Käufer anschließend die Möglichkeit, einen Kommentar abzugeben. Nicht immer können die Erwartungen jeder einzelnen Person erfüllt werden und es spielen auch andere Faktoren eine große Rolle – wie wir ein technisches Gerät im Endeffekt erleben. Als recht positiv empfinden verifizierte Kunden die leistungsstarke Schubkraft, selbst bei starker Strömung.

Negativ hingegen ist einigen Käufern jedoch aufgefallen, dass der Motor nicht besonders lange hält. Das scheint jedoch nur eine Ausnahme zu sein, denn die meisten Kommentare sind positiver Natur.

Vorteile

  • Kann auch in Salzwasser benutzt werden.
  • Fairer Preis.
  • Kann ohne Führerschein bewegt werden.
  • Wird mit Schnellklappvorrichtung geliefert.

Nachteile

  • Schubkraft von 25 kp könnte höher ausfallen.

Ratgeber: Worauf kommt es beim Schlauchboot Elektromotoren Kauf an?

Bei Schlauchboot Elektromotoren muss man bei der Auswahl besonders vorsichtig sein, denn im Ernstfall kann man ansonsten in eine ganz schön missliche Lage geraten. Man will sich gar nicht ausmalen, wie man mitten in der todschwarzen Nacht mitten auf einem Riesen-See in Richtung „unbekannt“ rudert, weil der Motor plötzlich nicht mehr funktioniert.

Natürlich muss auch die Leistung stimmen, denn wenn man für ein 6-Mann-Boot versehentlich den kleinstverfügbaren Elektromotor einsetzt, wird es mehr ein „cruisen“ als ein richtiges fortbewegen. Worauf muss man also genau achten, bei einem Schlauchboot Elektromotoren Kauf?

  • Leistung: Wenn man ein großes Schlauchboot fährt, sollte man auch unbedingt auf einen größeren und leistungsstärkeren Elektromotor setzen. Nichts ist frustrierender, als ein Elektromotor der das Boot in Slow Motion über das Wasser bewegt.
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: Selbst wenn man meint, dass der richtige Elektromotor gefunden wurde, kann man noch immer enttäuscht werden. Die richtige PS-Zahl ist also noch die einfachere Aufgabe. Richtig interessant wird es beim Preis-Leistungs-Verhältnis, denn wenn der Motor zum Beispiel sehr viel an Strom verbraucht und im Gegensatz dazu das Boot nur wenige Kilometer vorwärts bewegt, dann ist das sicherlich nicht das Gelbe vom Ei.
  • Lebensdauer: Wie bei allen technischen Geräten, kommt es in erster Linie darauf an, ob sie lange arbeiten/halten. Nach 2 Jahren ist nämlich die Garantie erloschen und man kann den Außenbordmotor nicht mehr umtauschen. Die Lebensdauer ist daher sehr wichtig und ist ein wichtiger Punkt.
  • Rechtliches: Für einige Motoren ist ein Führerschein notwendig oder es muss jemand informiert werden, wenn man sich z. B. auf einem Privatsee fortbewegt. Bevor man also vor hat mit Karacho durch die 7 Weltmeere zu brettern, sollte man sich vorher informieren, wie die rechtliche Lage im jeweiligen Land ausschaut.

Fazit

Ein Schlauchboot Elektromotor hebt den Wasserspaß definitiv aufs nächste Level und lässt auch die Fahrer schnell von A nach B kommen. Erst mit einem Motor wird das Schlauchboot nämlich erst zum wassertauglichen Auto-Ersatz. Bei der Auswahl haben es die Käufer oftmals nicht leicht, denn es gibt neben richtig schönen Modellen auch ganz schön viele schlechte Modelle auf dem Markt. Ein TÜV Siegel ist schonmal ein guter Anfang. Weiterhin sollte man ein wenig mehr investieren, wenn der Motor für ein größeres Boot sein soll.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen

Ähnliche Beiträge