Skip to main content

Schlauchboot auf Dachträger transportieren (einfache 5 Schritte Anleitung)

Schlauchboot auf Autodach

Dachträger sind eine praktische Sache. Auch ein Schlauchboot kann auf Dachträgern transportiert werden. Es gibt für einen solch geplanten Transport aber einige Dinge, auf die es zu achten gilt. Die besten Dachträger werden hier vorgestellt und ihre Vorteile und Nachteile aufgelistet.

Wie das Schlauchboot auf dem Dachträger transportierbar ist, das wird im Folgenden ausführlich erläutert. Geklärt wird auch die Frage, wie der Transport des Zubehörs – insbesondere der Schlauchboot Paddel auf dem Dachträger realisiert werden kann. Hier eine Schritt für Schritt Anleitung:

Schritt 1: Dachlast prüfen

Bevor ein Schlauchboot auf dem Autodach transportiert werden kann, muss die Dachlast geprüft werden. Diese findet sich in der Anleitung zum Auto und auch in der Beschreibung der Dachträger. Aus der Dachlast ergibt sich die mögliche Zuladung für den Dachträger.

Die mögliche Zuladung kann jeder selbst ausrechnen. Und zwar ergibt diese sich aus der Differenz von Gesamtgewicht und dem Leergewicht. In den Fahrzeugpapieren ist die Dachlast nicht eingetragen.

Schritt 2: Dachträger anbringen

Dachträger gibt es in zwei verschiedenen Varianten – einmal für Autos mit und einmal für Autos ohne Dachreling. Beim Anbringen der Dachträger gibt es dabei nur den Unterschied, dass die Füße der Lastenträger entweder bereits vormontiert sind oder noch extra montiert werden müssen.

Es gibt Dachträgersätze, die sich sowohl für Autos mit und einmal für Autos ohne Dachreling eignen. Um die Füße der Lastenträger anzubringen benötigt es dann eben einige Arbeitsschritte mehr, die zuvor erledigt werden müssen bevor die eigentlichen Dachträger aufgesetzt werden.

Die eigentliche Montage der Dachträger sollte am besten zu zweit vorgenommen werden. Denn es erfordert schon etwas Ausrichtarbeit, damit die Dachträger auch gerade montiert sind zum Schluss. Der Aufsetzpunkt der Dachträger auf der Reling sollte so gewählt werden, dass die Last auf die Fahrzeugsäulen wirkt.

Zum Schluss wird der Dachträger mit der Reling bzw. dem Lastenfuß fixiert. Dachträger werden in der Regel mit einem Schloss gesichert. Auf diese Weise können Sie nicht einfach demontiert werden während man mit dem Schlauchboot auf dem Wasser Riesenspaß hat.

Die drei besten Dachträger für Schlauchboote

Thule
WingBar

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Dieser Dachträger verfügt über ein niedriges Profil. Durch sein flaches Aufliegen auf dem Autodach sorgt dieser leicht gewölbten und schmalen Dachträger für eine regelrecht mit dem Autodach verschmelzende Optik.

Die Dachträger verfügen über doppelt umformte Kunststoffkappen. Dies sorgt für eine einfache Montage. Die Trägerfüße sind integriert. Die maximale Zuladung dieser Dachträger liegt bei 75 Kilo. Das Eigengewicht dieser Dachträger beträgt inklusive der Trägerfüße leichte 5,1 Kilo. Eine schnelle Montage und Demontage für geübte Schlauchbootfans wird vom Hersteller garantiert.

Vorteile

  • Integrierte Trägerfüße.
  • Hohe Zuladung möglich.
  • Geringes Eigengewicht.

Nachteile

  • Durch integrierte Trägerfüße für Laien eine etwas schwierige Montage.

Kremer
Dachträger für Schlauchboote

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Mit einem Eigengewicht von ca. 3 Kilo sind diese Dachträger ein Leichtgewicht. Kein Wunder, denn hergestellt ist dieses Set aus 2 Dachträgern aus Aluminium. Geeignet sind die Dachträger einzig für die Montage auf einem Autodach, das über eine Dachreling verfügt.

Dank seiner aerodynamischen ovalen Form mindert diese Vorrichtung Windgeräusche und den Luftwiderstand. Montiert wird dieser Dachträger indem die hintere Stange voll in die Fußführung der Reling eingeführt werden muss.

Optisch gesehen ist der Dachträger ein Eyecatcher. Man erkennt kaum, dass er nicht direkt zum jeweiligen Auto gehört.

Vorteile

  • Geringes Eigengewicht.
  • Ooptisch schön geformt.
  • Leichte Montage und Demontage.

Nachteile

  • Vordere Querstange ist einige Zentimeter zu kurz.
  • Keine Angabe über maximale Zuladung.

Menabo
Tiger Silver

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Dieser Dachträger ist aus leichtem Aluminium hergestellt. Das Eigengewicht beträgt kaum 4 Kilo. Die Montage ist sehr einfach. Es bedarf dafür nur weniger Handgriffe. Denn die herausragenden Metallklauen greifen direkt auf der Reling und müssen dann nur noch verschlossen werden. Geeignet sind die Dachträger nur für Autos mit Dachreling.

Die Dachträger haben eine Länge von 120 cm und sind daher auch für einen Kleinwagen geeignet. Es gibt die Dachträger in zwei Ausführungen – in einer Silber- und Black Edition. Doch nur die Silber-Variante ist mit Schlössern diebstahlgeschützt.

Vorteile

  • Einfache Montage und Demontage.
  • Geringes Eigengewicht.
  • Schicke Optik.

Nachteile

  • Hohes Windgeräusch bei Fahrt auf Autobahn und über Land.
  • Keine Angabe über maximale Zuladung.

Schritt 3: Schlauchboot aufs Dach heben

Sind die Dachträger erst einmal montiert, holt man sich am besten Hilfe. Denn um das Schlauchboot mit seinem ganzen Gewicht aufs Autodach zu heben, erfordert schon etwas Kraftaufwand. Wer sein Ein- oder Zwei-Personen-Schlauchboot im aufgeblasenen Zustand auf dem Dachträger transportieren möchte, der sollte das Boot möglichst gleich beim ersten Mal genau ausrichten.

Ansonsten besteht die Gefahr, dass das Schlauchboot nach hinten oder vorne bzw. zur Seite wegkippt noch bevor man es gesichert hat. Das Schlauchboot kann natürlich auch zusammengefaltet in einem speziellen Rucksack auf den Dachträger gehoben werden.

Auch hierzu sollte man sich eine zweite Person dazu holen. Denn auch in einen Rucksack verpackt ist ein Schlauchboot in der Regel nicht leicht. Zu beachten sind hier fahrzeugspezifische Merkmale. Auf keinen Fall darf ein Schlauchboot nämlich vorne oder hinten zu weit über das Dach ragen.

Denn jeder Fahrzeugführer ist für die sichere Befestigung des Gepäcks – in diesem Fall dem Schlauchboot oder dem Rucksack – verantwortlich. Die maximale Breite von Gepäck darf nicht mehr als 2,55 m betragen. Zudem ist die Höhe von Fahrzeug und der Ladung auf 4 m begrenzt. Hinten darf die Ladung bis zu 1,5 m hinausragen.

Schritt 4: Mit Spanngurten befestigen

Ist das Schlauchboot – ob nun aufgeblasen oder im Rucksack verstaut – auf dem Dachträger positioniert, kann es ans Befestigen gehen. Hierzu verwendet man am besten Spanngurte.

Diese sollten gut und fest fixiert werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass das Schlauchboot bzw. der Rucksack während der Fahrt oder bei einem Bremsmanöver vom Dachträger rutscht. Und dies ist im Sinne der Verkehrssicherheit unbedingt zu vermeiden.

Tipps und Hinweise beim Transportieren von Schlauchbooten auf Dachträgern

Beim Transportieren von Schlauchbooten auf Dachträgern gibt es also jede Menge zu beachten. Hier das Wichtigste noch einmal in aller Kürze zusammengefasst:

  • Dachlast berücksichtigen
  • Optimalen Dachträger auswählen
  • Bei der Auswahl berücksichtigen, ob eine Dachreling vorhanden ist oder nicht
  • Maße beachten: Schlauchboot darf nur im gewissen Rahmen über die Karosserie hinausragen
  • Dachträger möglichst immer zu zweit beladen.
  • Schlauchboot oder auch Rucksack mit zusammengefaltetem Schlauchboot müssen gut ausgerichtet sein
  • Schlauchboot oder Rucksack mit zusammengefaltetem Schlauchboot mit Spanngurten sichern

Mögliche Alternativen


In der Dachbox transportieren

Alternativ zum Transport von einem Schlauchboot auf Dachträgern bietet es sich an auf die Dachträger eine Dachbox zu montieren. Dies erspart den Ärger und die Arbeit mit dem Befestigen.

Wer eine Dachbox für den Transport des Schlauchbootes nutzt, hat noch den Vorteil, dass das Zubehör wie Paddel und Luftpumpe auch sicher in der Dachbox mitverstaut werden kann.

Zu den Nachteilen einer Dachbox gehört, dass diese von der Anschaffung recht teuer ist. Zudem nimmt eine Dachbox, wenn Sie nicht benötigt wird, in der Garage womöglich zusätzlich Platz weg.

Neben dem Transport eines zusammengefalteten Schlauchbootes ist die Dachbox allerdings noch für den Transport von anderen Dingen verwendbar, wie Skiern.

Im Kofferraum transportieren

Transportiert werden kann ein Schlauchboot alternativ auch im Kofferraum. Der Nachteil ist hier, dass ein solcher Transport aber nur mit einem zusammengefalteten Schlauchboot möglich ist. Alternativ kann noch die Rückbank umgeklappt werden.

Ein Ein-Personen-Schlauchboot kann dann im Kofferraum auch im aufgeblasenen Zustand transportiert werden. Bei dieser Alternative sollte natürlich die Verkehrssicherheit an erster Stelle stehen bei der Überlegung wie ein Schlauchboot transportiert wird.

Fazit

Der Transport von einem Schlauchboot kann zu einer logistischen Herausforderung werden. Denn letztlich kann haben die meisten Schlauchbootfans nur ein Auto zur Verfügung, weder Autoanhänger, noch Bootstrailer.

Am wenigsten aufwendig ist die Montage von Dachträgern, wenn diese serienmäßig am Auto noch nicht vorhanden sind. Bei der Auswahl der Dachträger ist darauf zu achten, ob es sich um ein Modell handelt, bei dem eine Dachreling benötigt wird oder nicht.

Es gibt zwei Varianten. Die Auswahl an Dachträger Modellen ist groß. Möglichst sollte hier nicht nach dem Preis geschaut werden, sondern nach Material und auch den Bewertungen anderer Verbraucher, die das Produkt bereits montiert und genutzt haben.

Die Montage von Dachträgern ist einfach. Mögliche Alternativen für den Transport von einem Schlauchboot – in der Dachbox oder im Kofferraum – sollte man ebenfalls prüfen.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen

Ähnliche Beiträge