Skip to main content
#1 Wassersport-Magazin in Deutschland
Mit mehr als 1 Million Lesern pro Jahr
Jede Woche kostenlos neue Artikel
Bereits mehr als 1000 Artikel online
Bekannt aus über 10 Zeitungen
Journalisten schätzen unsere Recherchen

Poolleiter klappbar: Die 5 besten klappbaren Poolleitern

Poolleiter klappbar Bild

Viele Menschen sind stolze Besitzer von Swimmingpools. Manche Eigenheimbesitzer haben sich sogar den Luxus gegönnt, einen Pool im Keller einzubauen oder extra eine Terrasse für den Pool bauen zu lassen. Denn ein Swimmingpool bedeutet nun einmal auch eine schöne Art von Luxus.

Besonders dann wenn man fernab vom Meer wohnt, ist ein eigener Pool im Sommer natürlich ein Highlight. Mit einem Swimmingpool hat man schließlich jederzeit die Gelegenheit, sich bei heißem Wetter eine Abkühlung zu gönnen.

So bietet ein eigener Pool im Garten oder auch im Haus natürlich auch die Freiheit, dass man zeitlich unabhängig von Öffnungszeiten der Schwimm- und Freibäder ist. Außerdem erübrigt sich so natürlich auch eine Fahrt zum Schwimmbad und den Eintritt spart man sich dadurch ebenfalls.

Swimmingpools sind also schon eine ganz tolle –Sache. Allerdings gehört zu einem guten Pool natürlich auch eine gute Ausstattung. Neben einer leistungsstarken Pumpe und eventuellen Gadgets wie einer Poolheizung, muss auch die Poolleiter zum Swimmingpool passen. Schließlich ist die Polleiter quasi der Eintritt in das nasse Vergnügen.

Nun ist es bei Poolleitern natürlich so wie bei allem im Leben. Nicht immer ist alles gleich und für bestimmte Dinge gibt es eben auch bestimmtes Zubehör. Eine Poolleiter ist daher auch nicht gleich eine Poolleiter. Spätestens wenn man sich als Besitzer eines Pools auf die Suche begibt, die passende Polleiter zu finden, stellt man das sehr schnell fest.

Es kommt dabei nicht nur darauf an, was man sich als Poolbesitzer vorstellt, sondern auch, was zu dem Swimmingpool passt. Schließlich gibt es unterschiedliche Arten von Pools. Dementsprechend unterscheiden sich auch die Ausführungen der Leitern für den Pool teilweise sehr deutlich.

Möchte man für den eigenen Pool eine passende oder besser gesagt die richtige Poolleiter haben, so sollte man sich vorher natürlich auch genau zu dem Thema informieren. Ob für den Standpool oder für den im Boden eingelassenen Pool, die Wahl der richtigen Poolleiter ist sehr wichtig. Das mag man zwar im ersten Moment nicht ganz glauben, aber am Ende spielt das Gesamtpaket eine große Rolle.

Passt die Polleiter nicht optimal zum Swimmingpool, dann kann die Freude am eigenen Pool schon ein wenig getrübt werden und vielleicht ärgert man sich dann auch, dass man einfach nur irgendeine Poolleiter gekauft hat.

Die richtige Polleiter auszuwählen, hat aber auch unter anderen Gesichtspunkten eine entscheidende Rolle. Sie muss nicht nur zum Pool passen, sie sollte natürlich auch so viel mitbringen wie möglich. Dazu gehört neben einer guten Verarbeitung von robusten Materialien auch, dass die Poolleiter beispielsweise Sicherheitsmechanismen eingebaut haben sollte. Man denke hier nur an Familien mit kleineren Kindern.

Ist eine Polleiter nicht sicher, so kann das schnell ganz böse enden, vor allem für die Kinder der Familie. Eine Leiter für den Pool ist eben nicht nur irgendein Objekt, dass man ganz einfach mal so nebenbei zum Pool dazukauft. So nach dem Motto, das es schon irgendwie passt.

Eine Poolleiter ist mehr als das. Sie ist, wie erwähnt, quasi die Eintrittskarte zum Pool und damit zum sommerlichen Vergnügen. So darf der Kauf einer Poolleiter niemals auf die leichte Schulter genommen werden, nur weil man eigentlich keine Lust darauf hat, sich mit dem Thema zu beschäftigen.

Die erstbeste Leiter für den Pool zu kaufen, die man gerade entdeckt, wäre also nicht gerade ratsam. Lieber sollte man sich etwas Zeit nehmen und die Kaufentscheidung nicht leichtfertig treffen.

Eine Abwägung, was man möchte, was die Polleiter also mitbringen soll, ist dabei sehr wichtig. Vor allem sollte man sich gut darüber informieren, welche Art von Leiter für welche Pools geeignet ist. Denn sie muss passen und nicht nur viele gute Eigenschaften mitbringen.

Eine Poolleiter muss also ganz schön viel können und zum eigenen Gebrauch sowie zum Pool selbst bestens passen. Dass das so ist, kann schon eine kleine Hürde darstellen. Aber keine Hürde ist so groß, dass man sie nicht überwinden könnte.

Informationen einholen, Tests und Ratgeber lesen und schon hat man genügend Hilfestellung bei dem Thema und kann daraus auch die beste Entscheidung treffen. Damit ist es dann schon viel einfacher, die passende Leiter für den Swimmingpool zu finden und natürlich dann auch zu kaufen.

Im Test werden die besten Polleitern präsentiert, die sich für diverse Arten von Pools sehr gut eignen. Außerdem zeigt der Ratgeber, worauf es ankommt, wenn man die richtige Poolleiter für den eigenen Pool haben möchte. So ist es dann auch nicht mehr ganz so kniffelig, sich für die beste Poolleiter zu entscheiden und hinterher mit dem Kauf sehr zufrieden zu sein.

Diese Hürde muss jedoch erst einmal genommen werden. Danach wird man aber auch viel Vergnügen mit dem Luxusobjekt im Garten haben und den Pool umso mehr genießen können. Darauf kommt es doch am Ende an, dass der Pool genau das bringt, was man haben möchte. Eine kleine Oase mit Abwechslung, Vergnügen, Erholung und Luxus im eigenen Garten oder aber im eigenen Haus.

Ein Pool ist schließlich immer ein Luxusobjekt, das nicht nur gepflegt werden sollte, sondern auch eine gute Ausstattung besitzen sollte. Davon hat die ganze Familie etwas und vor allem hat man auch mehr davon, wenn man nicht am falschen Ende spart. Das bringt schließlich nichts und sorgt nur für Enttäuschungen.

Mit der richtigen Poolleiter kann man sich sämtliche Enttäuschungen ersparen und viel davon haben. Schließlich hat man ja auch schon beim Pool selbst darauf geachtet, ein Modell zu bekommen, dass etwas taugt und mit dem man lange sehr viel Freude haben kann. Bei der Poolleiter sollte die Herangehensweise daher nicht anders sein.

Doch was sind nun die besten Poolleitern? Wie kann man es einschätzen, worauf es beim Kauf einer Leiter für den Swimmingpool wirklich ankommt und was unbedingt beachtet werden muss? Spielt der Preis bei Poolleitern eine Rolle und ist teuer auch immer gleich gut? Diese Fragen lassen sich zum Glück gut beantworten, sodass die richtige Poolleiter für jeden Pool und für jegliche Ansprüche gefunden werden kann.

Die 5 besten Poolleitern im Überblick

Eine Poolleiter sollte schon ordentlich sein, damit man als Poolbesitzer auch viel davon hat. Allerdings ist eine Poolleiter nicht immer gleich eine Poolleiter. Jede Leiter hat da ihre ganz eigenen Eigenschaften, die positive Auswirkungen haben, aber auch negative Eigenschaften darstellen können.

Daher ist es wichtig, darauf zu achten, welche Leiter für den heimischen Pool man auswählt. Je nachdem, was man haben möchte, können eigentlich negative Eigenschaften für einen gar nicht ins Gewicht fallen, die positiven Eigenschaften aber dafür umso mehr ausschlaggebend sein.

Im Test sind daher für verschiedene Polleitern, die überzeugen können und für unterschiedliche Poolarten geeignet sind. Dort werden die besten Merkmale, aber auch negative Aspekte beleuchtet. Zudem sind auch die Meinungen anderer Käufer aufgeführt, sodass man sich schon einmal ein gutes Bild davon machen kann, welche Erfahrungen andere Käufer mit den Leitern für ihre Pools gemacht haben.

Schließlich ist es wichtig zu wissen, wie überzeugend oder auch nicht überzeugend die Poolleitern für die bisherigen Käufer waren. Noch dazu können so Mängel oder negative Eigenschaften besser aufgezeigt werden, die sich vielleicht aus der eigentlichen Beschreibung gar nicht so sehen lassen.

Bestway
Poolleiter mit Kindersicherung

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Die Flowclear Poolleiter von Bestway ist eine Stand-Poolleiter, die für Außenpools geeignet ist, die nicht in den Boden eingelassen sind. Diese Leiter ist also für Swimmingpools geeignet, die im Freien stehen und dementsprechend auch eine Höhe mitbringen, die ohne eine Poolleiter gar nicht überwunden werden kann.

Mit der ausgelegten Höhe von 132 Zentimeter ist diese Poolleiter für Pools geeignet, die diese Höhe maximal als Beckenhöhe haben. Ist der Pool doch höher, so ist diese Poolleiter nicht für den Pool geeignet, da somit kein fester Stand gegeben werden kann und die Leiter dann quasi in der Luft schweben würde. Zudem würde die Poolleiter somit auch den Beckenrand des Pools beschädigen.

Für alle Swimmingpools im Garten, die maximal diese Höhe mitbringen, kann die Flowclear Poolleiter aber sehr gut genutzt werden.

Diese Leiter für den Pool hat eine maximale Tragkraft von 150 Kilogramm. Daher ist diese Leiter für den Pool für Personen geeignet, die „normal“ gebaut sind. Bei übergewichtigen Menschen kann die Tragkraft schon nicht mehr ausreichend sein, sodass die Leiter dann zusammenbrechen könnte.

Für Familien ist diese Polleiter prinzipiell gut geeignet. Kinder, vor allem kleinere Kinder können diese Polleiter nur schwer erklimmen, wenn die Eltern es nicht möchten. Schließlich bringt die Bestway Flowclear Poolleiter eine eingebaute Kindersicherung mit.

Der unterste Stufenabsatz der Poolleiter kann nach oben umgeklappt werden. Damit haben es Kinder schwer, ohne Erlaubnis in den Pool zu klettern. Allerdings ist dieser Kindersicherungsmechanismus von größeren Kindern sicherlich schnell zu knacken. Die Umklappfunktion kann schließlich von Kindern geknackt werden, wenn sie hinter das Prinzip gekommen sind.

Somit ist die Kindersicherung eher eine Sicherheit für kleinere Kinder, aber nicht unbedingt für größere Kinder. Allerdings muss man hier wohl sagen, dass in Pools sicherlich auch eher eine Gefahr für kleinere Kinder darstellt als für größere Kinder, die unter Umständen sogar im Pool stehen können, ohne unterzugehen.

Dementsprechend kann man schon sagen, dass diese Leiter für Pools eine gute Sicherheit für Kinder mitbringt. Für Familien mit Kindern kann diese Polleiter also gut genutzt werden. Allerdings empfiehlt der Hersteller dennoch ausdrücklich, dass die Leiter von Kindern nur dann genutzt werden sollte, wenn Erwachsene die Aufsicht darüber haben.

An die Sicherheitshinweise von Bestway sollten sich Eltern daher schon halten, auch wenn die Leiter eine Kindersicherung mitbringt.

Die Konstruktion dieser Poolleiter ist aus Stahlrohren gerfertigt. Diese sind mit einem Korrosionsschutz versehen, was für eine längere Lebensdauer wichtig ist. Schließlich ist die Poolleiter am Swimmingpool nicht nur auf der einen Seite dem chlorhaltigen Wasser ausgesetzt. Auf der Seite außerhalb des Pools ist diese Poolleiter natürlich auch allen Wettereinflüssen ausgesetzt.

Ob Sonne, Regen, Graupel oder Hagel, die Poolleiter ist dank des Korrosionsschutzes wetterfest. Dennoch empfiehlt es sich natürlich, diese Wetterfestigkeit nicht bis aufs Blut auszutesten. So sollte die Poolleiter zum Überwintern ins Trockene gebracht werden, damit Schnee, Frost und Eis dem Material nicht zusetzen können.

Durch gefrierendes Wasser könnte an der Stahlrohrkonstruktion der Flowclear Poolleiter von Bestway ein Schaden entstehen. Sind beispielsweise kleine Haarrisse im Material vorhanden, so kann gefrierende Nässe dafür sorgen, dass diese weiter aufplatzen. Schließlich dehnt sich gefrorenes Wasser aus. Dementsprechend ist es wichtig, die Poolleiter im Winter trocken zu lagen.

Eine gute Langlebigkeit kann mit entsprechender Pflege und guter Behandlung der Bestway Poolleiter erzielt werden. Damit hat man dann auch lange eine Freude an der Leiter und die Investition zahlt sich noch mehr aus.

Die Stufen dieser Leiter für Pools sind aus Kunststoff gefertigt. Damit sind auch die Stufen aus einem Material, das zwar wetterbeständig ist, aber dennoch nicht unbedingt allen Wetterlagen ausgesetzt werden sollte. Zwar ist der Kunststoff robust und damit auch stabil, doch sollten Beschädigungen entstehen, so kann die maximale Tragkraft nochmals deutlich reduzierter sein.

Ein Ausrutschen ist auf den Stufen übrigens nur schwer möglich. Natürlich hat der Hersteller darauf geachtet, dass die Kunststoffstufen nicht glatt sind, sondern ein Profil mitbringen. Dieses Profil sorgt dafür, dass man einen sicheren Tritt auf den Stufen hat und auch mit nassen Füßen nicht wegrutscht.

Durch die Art der Stufen besitzt die Flowclear Poolleiter natürlich auch eine gute Sicherheit bei der Benutzung. Schließlich muss man bedenken, dass nasse Füße immer ein großes Rutschpotenzial mitbringen und ein Abrutschen auf Stufen gefährlich werden kann. Das dürfte aber bei dieser Leiter für Pools nicht passieren und damit auch nicht zur Debatte stehen.

Zudem besitzt diese Poolleiter natürlich auch Haltegriffe, die durch die Konstruktion integriert sind. So kann man sich bei der Benutzung der Leiter auch gut festhalten, um in den Pool zu steigen oder aus dem Pool rauszusteigen.

Mit einem Eigengewicht von 11,8 Kilogramm bringt diese Poolleiter nicht gerade wenig Gewicht auf die Waage. Das sorgt dann wiederum aber auch dafür, dass die Leiter auf ebenen Böden einen guten und sicheren Stand hat. Sind die Böden jedoch uneben, so kann die Leiter zu einer wackeligen Angelegenheit werden.

Es ist daher bei dieser Poolleiter darauf zu achten, dass sie auf einem festen und geebnetem Untergrund steht. Allerdings sollte das ja auch beim Aufbau des Pools schon bedacht werden. Schließlich sollte ein Pool, der stabil aufgestellt werden soll, auch nicht wie ein Schluck Wasser in der Kurve auf dem Boden stehen.

Das Gewicht der Poolleiter ist zwar nicht sehr niedrig, aber auch nicht zu hoch. Das bringt den Vorteil mit, dass diese Leiter auch schnell aus dem Pool entfernt werden kann und gut zur Seite gestellt werden kann. Dies kann dann beispielsweise der Fall sein, wenn eine Schlechtwetterfront heranzieht und der Pool gesichert und abgedeckt werden sollte. In so einem Fall hat man die Poolleiter schnell abgebaut beziehungsweise vom Pool entfernt und kann diese separat in Sicherheit bringen.

Das Design der Poolleiter von Bestway ist so, wie man sich eine Poolleiter auch vorstellt. Die Stahlrohre sind in Silber gefasst und die Stufen aus Kunststoff in Grau. Dementsprechend ist diese Poolleiter optisch zwar kein Highlight, aber dennoch nicht hässlich.

Die Montage der Poolleiter ist übrigens keine große Aktion. Dank der mitgelieferten Teile und der Montageanleitung kann diese Leiter schnell und unkompliziert zusammengebaut werden. Viel handwerkliches Geschick müssen Poolbesitzer dabei nicht mitbringen, sodass die Poolleiter somit auch schnell zum Einsatz kommen kann.

Übrigens sagt Bestway für diese Poolleiter auch, dass die Leiter selbstständig gekürzt werden kann. Allerdings gibt das Unternehmen dabei zu bedenken, dass dadurch die Standfestigkeit sehr beeinträchtigt wird. Ist diese Polleiter also eigentlich zu groß für den eigenen Pool, so empfiehlt es sich eher, eine kleinere Größe zu kaufen, anstatt die Leiter auf eigene Faust zu kürzen.

Die Käufer der Bestway Flowclear Poolleiter bewerten diese Leiter insgesamt ganz gut. Besonders das Preis-Leistungs-Verhältnis sehen die Käufer positiv. Aber auch die rutschfesten Stufen werden von den Käufern für gut befunden. Beim Thema Kindersicherung sind die Käufer zwiegespalten. Doch wie bereits erwähnt, ist diese wohl auch eher für kleinere Kinder gedacht und nicht für größere Kinder. Nachteilig empfinden einige Käufer, dass die Poolleiter teils wackelig ist, wenn sie nicht auf geradem und festem Untergrund steht. Auch finden einige Käufer, dass die Belastbarkeit bei schwereren Menschen nicht optimal ist.

Vorteile

  • hochklappbarer Einstieg als Kindersicherung für Kleinkinder vorhanden.
  • integrierter Korrosionsschutz.
  • robuste Verarbeitung von stabilen Materialien.
  • wetterfest.
  • gutes Preisleistungsverhältnis.

Nachteile

  • für größere Kinder ist die Kindersicherung knackbar.

Jilong
Pool Sicherheitsleiter

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Die Poolleiter von Jilong ist eine Leiter, die für Standpools im Außenbereich genutzt werden kann. Diese Poolleiter ist also eine mobile Leiter, die nicht fest am Pool montiert wird. Sie ist für Pools gedacht, die im Freien aufgestellt werden und wie ein Becken auf dem Boden stehen. Dementsprechend kann diese Poolleiter auch nicht für in den Boden eingelassene Pools genutzt werden.

Die Höhe der Leiter ist für Außenpools ausgelegt, die eine Beckenrandhöhe von bis zu 109 Zentimeter haben. Damit ist diese Poolleiter also eher für niedrigere Pools geeignet und weniger für wirklich große Außenpools. Dennoch kann diese Leiter bei Pools bis zu der besagten Höhe natürlich einwandfrei eingesetzt werden. Die Leiter ist somit auch für sehr viele Pools geeignet.

Eine integrierte Kindersicherung haben die Entwickler bei Jilong ebenfalls in diese Poolleiter einfließen lassen. Diese besteht darin, dass die drei Stufen der Poolleiter, die nach außen kommen, hochgeklappt werden können. Damit sind diese Stufen quasi nicht vorhanden, sodass Kinder nicht eigenmächtig in den Pool gehen können, ohne dass die Eltern es mitbekommen.

Allerdings muss gesagt werden, dass diese Art der Kindersicherung sicherlich für kleinere Kinder gedacht ist. Größere Kinder können unter Umständen schnell den Mechanismus dahinter ausfindig machen und somit die Kindersicherung außer Kraft setzen. Jedoch haben diese Kinder dann wahrscheinlich auch kein Kleinkindalter mehr.

Zudem ist es natürlich generell zu empfehlen, dass Eltern darauf achten, dass ihre Kinder nicht unbeaufsichtigt am Pool herumspielen können. Auch das unbeaufsichtigte Einsteigen oder Planschen im Pool ist sicherlich nicht ratsam. Dementsprechend ist die Kindersicherung in erster Linie wohl dazu gedacht, kleinere Kinder vor der Gefahrenquelle Pool zu schützen.

Bei der Konstruktion setzt der Hersteller Jilong auf Stahlrohre. Die Poolleiter ist daher eine Konstruktion aus Stahlrohren. Diese Konstruktion ist aber nicht unüblich und bringt in der Regel auch eine gute Stabilität und Tragkraft mit.

Allerdings nennt Jilong kein Gewicht, bis zu welchem diese Poolleiter belastet werden kann. Das ist schade, da so schwerer Menschen die Gefahr eingehen müssen, eventuell nicht von der Leiter getragen zu werden. Zumal diese Gefahr nicht nur nachteilig für die Gesundheit dieser Menschen werden kann, sondern auch für den Pool selbst.

Sollte die Leiter unter dem Gewicht einer Person nachgeben, so kann sie beim Zusammenbrechen auch den Beckenrand des Pools beschädigen. In diesem Fall wäre natürlich alles gleich doppelt ärgerlich.

Für normalgewichtige Personen dürfte die Jilong Poolleiter jedoch eine ausreichende Tragfähigkeit besitzen.

Bei der Konstruktion aus Stahlrohren setzt der Hersteller natürlich auch auf einen Korrosionsschutz. Schließlich ist die Leiter nicht nur dem Wetter ausgesetzt, sondern auch dem Poolwasser.

Ob UV-Strahlung, Regen, Graupel oder Hagel, die Konstruktion der Poolleiter sollte solche Wetterbedingungen ganz einfach aushalten können. Anders kann es jedoch aussehen, wenn Schnee und Frost einmarschieren. In solchen Fällen ist es sinnvoll, die Poolleiter rechtzeitig ins Trockene zu bringen, um diese vor gefrierender Nässe zu schützen.

Sollten sich nämlich kleinere Beschädigungen im Material ergeben haben, so kann Nässe, die dann gefriert, dazu beitragen, dass aus kleinen Beschädigungen große Schäden werden. Allerdings ist ja generell dazu zu raten, den Pool winterfest zu machen und dementsprechend auch das Poolzubehör für den Winter gut zu verstauen.

Während das Gestell der Poolleiter aus Stahlrohren besteht, sind die Stufen aus Kunststoff hergestellt. Diese wirken im ersten Moment auch nicht sehr stabil. Jedoch ist ein harter Kunststoff verbaut, der eine gewisse Last tragen kann und auch die nötige Stabilität mitbringt, die eine Leiter für Pools haben sollte.

Das Profil der Stufen ist nicht glatt, sondern leicht rau. Damit bieten die Stufen der Poolleiter eine gewisse Trittsicherheit und verhindern ein zu leichtes Abrutschen mit nassen Füßen. Schließlich rutscht man mit nassen Füßen auf glatten Oberflächen schon schnell mal ab. Bei dieser Poolleiter sollte das aufgrund der Profilierung jedoch nicht passieren.

Durch die Konstruktion der Poolleiter sind keine externen beziehungsweise zusätzlichen Haltegriffe nötig. Die Haltegriffe sind schon in die Leiter integriert, sodass man sich auch gut festhalten kann. Egal ob beim Heraussteigen aus dem Pool oder beim Einsteigen in den Swimmingpool, festhalten kann man sich an den seitlichen Standen immer. Allerdings stellen diese das Stahlrohr dar und können dementsprechend bei nassen Händen auch etwas rutschig wirken.

Mit einem Eigengewicht von 6,5 Kilogramm hat die Jilong Poolleiter ein gutes Gewicht, das weder zu schwer noch zu leicht ist. Dieses Gewicht ist auch praktisch, wenn die Poolleiter mal verstellt werden soll oder aber für den Winter in die Garage gebracht werden soll.

Zudem sorgt dieses Eigengewicht auch dafür, dass die Poolleiter grundsätzlich einen guten Stand hat, sofern sie richtig aufgestellt ist. Hierfür sollte die Leiter auf einem ebenen und festen Untergrund gestellt werden.

Geschieht das nicht, so kann es schnell passieren, dass die Poolleiter wackelig und instabil wird. So ist es nicht nur wichtig, den Pool ordentlich auf festem Grund aufzubauen, sondern auch die Leiter entsprechend aufzustellen. Allerdings sollte das ja kein Problem sein, wenn man auch schon beim Aufstellen des Pools auf einen festen und stabilen Untergrund geachtet hat.

Das Design der Jilong Poolleiter ist so gewählt, wie man es von einer klassischen Poolleiter zum Aufstellen an Außenpools kennt. So hat die Leiter eine Parabel-Form und Stufen auf beiden Seiten. Insgesamt ist diese Poolleiter in Grautönen gehalten, was üblich ist, wenn es um Poolleitern geht.

Zar ist diese Poolleiter so gesehen keine optische Augenweide, aber auch kein Schandfleck, den man sich in den Garten holt. Sie sieht aus wie eine Poolleiter und funktioniert auch dementsprechend.

Bei der Montage der Poolleiter von Jilong dürften die Poolbesitzer nicht auf große Schwierigkeiten stoßen. Im Lieferumfang sind alle Teile vorhanden, die zu der Poolleiter gehören. Eine Montageanleitung ist zudem dabei, sodass man sich beim Aufbau ganz einfach nach dieser richten kann. So kann die Poolleiter schnell und unkompliziert zusammengesetzt werden.

Die Poolbesitzer müssen zum Zusammenbauen der Poolleiter auch kein großartiges handwerkliches Geschick mitbringen. In kurzer Zeit und mit wenigen Handgriffen ist alles an seinem Platz montiert und die Poolleiter kann dann auch direkt zum Einsatz kommen.

In Käuferbewertungen zeigt sich, dass es sowohl positive als auch negative Aspekte bei dieser Poolleiter gibt. So sind Käufer positiv gestimmt, wenn es um die Kindersicherung geht, die diese Poolleiter mitbringt. Diese wird als gut angesehen. Allerdings sind auch negative Kundenmeinungen vorhanden. Bezüglich der Stabilität wird die Leiter bemängelt. So soll insbesondere ein größeres Trittbrett an der höchsten Stelle der Poolleiter fehlen. Denn dadurch würde die Leiter schließlich noch mehr Stabilität gewinnen. Insgesamt sind die Kunden aber zufrieden mit der Jilong Poolleiter.

Vorteile

  • wetterfeste Leiter.
  • Kindersicherung durch klappbare Stufen.
  • sehr leichte Montage.
  • gutes Preisleistungsverhältnis.
  • stabile Materialien.

Nachteile

  • auf unebenem Boden sehr instabil und wackelig.

Bestway
Sicherheitsleiter für Pool

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Diese Poolleiter von Bestway ist eine gute Poolleiter für Swimmingpools, die eine Höhe von bis zu 107 Zentimeter haben. Daher eignet sich diese Leiter vor allem für Frame Pools oder Fast Set Pools, die keine große Höhe im Beckenrand haben. Diese Poolleiter ist also für Außenpools gedacht, die nicht in den Boden gebaut wurden, sondern ebenerdig auf dem Boden stehen.

Größere Pools sollten daher nicht mit dieser Poolleiter genutzt werden. Schließlich muss die Leiter einen festen Stand auf dem Boden haben und sollte auch nicht auf dem Beckenrand des Pools liegen. Ansonsten kann der Pool beschädigt werden.

Für die genannten Poolarten ist diese Poolleiter von Bestway jedoch sehr gut geeignet. Dies empfiehlt schließlich auch der Hersteller Bestway.

Die Poolleiter von Bestway ist zudem für eine maximale Tragkraft von 150 Kilogramm ausgelegt. Damit ist diese Leiter für Pools nicht unbedingt für Menschen geeignet, die übergewichtig sind. Die Benutzer sollten eher „normal“ gebaut sein und nicht mehr als 150 Kilogramm wiegen.

Wiegt jemand doch mehr und benutzt diese Poolleiter, so kann es durchaus passieren, dass die Poolleiter zusammenbricht. Das kann dann wiederum zu Beschädigungen am Pool führen und zudem auch Verletzungen beim Benutzer der Leiter hervorrufen.

Eine Kindersicherung bringt diese Poolleiter leider nicht mit. Die Stufen lassen sich nicht nach oben schieben oder klappen. Dementsprechend ist diese Leiter nur bedingt für Familien mit Kindern geeignet. Sind die Kinder jedoch groß genug, dann kann diese Poolleiter auch gut genutzt werden.

Zudem besteht natürlich immer die Möglichkeit, selbst für Sicherheit zu sorgen, damit die Kinder nicht einfach so in den Pool kommen. Dafür kann diese Poolleiter auch beispielsweise immer aus dem Pool genommen werden, wenn der Badespaß beendet ist. Soll es wieder in den Pool gehen, dann kann die Leiter wieder in den Pool gesetzt werden.

Darüber hinaus ist es grundsätzlich ratsam, dass Kinder nicht ohne die Aufsicht von Eltern in den Pool gelangen könnten. Schließlich empfehlen das auch alle Hersteller von Pools.

Dementsprechend kann diese Poolleiter von Bestway schon bei Familien zum Einsatz kommen. Vor allem, wenn die Kinder schon größer sind und die „Gefahr eines Pools“ verstehen, sollte es keine Probleme geben. Andernfalls geht man als Eltern bei dieser Poolleiter dann auf Nummer sicher, wenn man die Leiter nach dem Baden immer vom Pool entfernt.

Diese Poolleiter von Bestway besitzt eine stabile Konstruktion. Die Leiter ist im Grundgerüst aus Stahlrohren gefertigt. Diese Stahlrohrkonstruktion ist mit einem Korrosionsschutz versehen, damit die Langlebigkeit der Leiter verbessert wird. Schließlich ist die Poolleiter dem Poolwasser ausgesetzt und zudem auch noch den Wettereinflüssen.

So kann diese Poolleiter dem Wetter im Sommer gut standhalten. Egal ob die Sonne knallt und eine hohe UV-Strahlung auf die Leiter trifft oder ob es regnet, das Wetter in den warmen Monaten des Jahres macht dieser Poolleiter prinzipiell nichts aus. Im Winter sollte diese Leiter für Pools jedoch nicht draußen dem Wetter ausgesetzt werden.

Frost und vor allem gefrierende Nässe können der Leiter schaden und dafür sorgen, dass Beschädigungen auftreten. Dadurch würde sich natürlich die Lebensdauer der Poolleiter verkürzen und man hätte nicht mehr so viel Freude mit der Leiter.

Im Winter empfiehlt es sich daher, die Leiter von Bestway wettergeschützt zu verstauen, beispielsweise in der Garage unterzustellen. So können winterbedingte Schäden vermieden werden. Zudem sollte ein Pool im Winter generell komplett winterfest gemacht werden, wozu schließlich auch gehört, das Zubehör gut zu verstauen.

Bei guter Pflege und Wartung besitzt diese Poolleiter von Bestway eine gute Lebensdauer und bringt so mehr als nur eine Saison viel Vergnügen. Mit einem solchen Aufwand sorgt man dafür, dass die Investition in die Poolleiter nicht umsonst war.

Bei den Stufen hat der Hersteller Bestway auf Kunststoff gesetzt. Die Stufen sind daher aus robustem Kunststoff gefertigt. Damit sind die Stufen der Poolleiter auch stabil und können bequem betreten werden. Der Kunststoff hat dabei ebenfalls eine Traglast von bis zu 150 Kilogramm.

Dieses Material ist zudem wetterbeständig und kann durch Sonne oder Regen nicht beschädigt werden. Allerdings ist Kunststoff nicht unzerstörbar. Sollte der Kunststoff der Stufen einmal beschädigt werden, so kann es durchaus passieren, dass die maximale Tragkraft deutlich reduzierter ist oder die Stufen bei normalem Gebrauch schon brechen.

Dafür bringen diese Kunststoffstufen aber noch einen Vorteil mit. Bestway hat die Stufen mit einer Art Profil versehen. Dieses Profil in dem Kunststoff sorgt dafür, dass eine Anti-Rutsch-Wirkung erzielt wird. Dementsprechend rutscht man auf diesen Stufen nicht aus, selbst wenn die Füße nass sind.

Diese Funktion ist bei Poolleitern natürlich sehr wichtig. Schließlich gehören nasse Füße nach dem Baden im Pool ganz selbstverständlich dazu. Dementsprechend sollten Stufen an Poolleitern grundsätzlich ein Profil aufweisen, das ein Ausrutschen verhindert.

Haltegriffe gehören bei dieser Bestway Poolleiter natürlich auch dazu. Diese Haltegriffe sind jedoch nicht separat an der Poolleiter angebracht, sondern in der Konstruktion integriert. So fungieren die Stahlrohre auch gleichzeitig als Haltegriffe an der Leiter.

Mit dieser integrierten Form von Haltegriffen ist das Einsteigen in den Pool und das Heraussteigen umso leichter und man kann sich gut festhalten.

Die Poolleiter von Bestway bringt ein Eigengewicht von zehn Kilogramm mit. Mit diesem Eigengewicht hat die Poolleiter genügend Gewicht dabei, um fest auf dem Boden stehen zu bleiben und nicht zu kippelig zu sein.

Allerdings ist dabei zu beachten, dass der Boden eben und fest sein sollte. Nur auf solchen Böden hat diese Poolleiter einen sicheren und auch sehr stabilen Stand, der Sicherheit bringt. Andernfalls kann die Poolleiter wackelig sein und bei der Benutzung den Eindruck erwecken, sie würde jeden Moment umkippen.

Generell ist jedoch davon auszugehen, dass der Untergrund auch die nötige Beschaffenheit für die Standfestigkeit mitbringt. Schließlich sollte ein Pool selbst ja auch auf einem ebenen und festen Untergrund aufgestellt werden.

Mit dem Eigengewicht von zehn Kilogramm bringt diese Poolleiter aber noch einen Vorteil mit. Sie ist nicht zu schwer und kann somit auch mobil eingesetzt werden. So ist ein Verstellen der Leiter immer gut möglich. Zudem kann die Poolleiter somit auch einfach abgebaut werden und beispielsweise im Winter weggestellt werden.

Beim Design der Bestway Poolleiter gibt es nicht viel zu sagen. Die Leiter entspricht einer klassischen Poolleiter für Standpools im Außenbereich. Zwei Trittseiten und die Parabel-Form sind dafür wohl charakteristisch. In den grauen Farbtönen hat diese Poolleiter auch keine außergewöhnliche Farbgestaltung und wirkt relativ neutral.

Bei der Montage der Poolleiter sollten generell keine Probleme auftreten. Diese Poolleiter wird mit allen benötigten Teilen geliefert, sodass diese dann nur noch zusammengesetzt werden müssen. Das ist keine große Hürde, denn eine Montageanleitung ist im Lieferumfang natürlich auch noch enthalten.

Ein handwerkliches Geschick muss der Poolbesitzer also nicht unbedingt haben, um diese Poolleiter aufzubauen. Es geht sehr schnell und unkompliziert. Daher kann die Poolleiter dann auch schnell zum Einsatz kommen.

Die Käufer der Bestway Poolleiter bewerten diese generell als gut. So sind die Käufer insbesondere vom Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt und auch von der gesamten Konstruktion. Allerdings gibt es auch Kunden, die diese Poolleiter als zu wackelig empfinden und der Meinung sind, dass die maximale Tragkraft deutlich unter 150 Kilogramm liegt. Negativ wurde auch bewertet, dass die Schrauben schnell rosten, die dem Poolwasser ausgesetzt sind.

Vorteile

  • gutes Preisleistungsverhältnis.
  • sehr einfache Montage.
  • rutschsichere Stufen.
  • auf festem Grund sehr stabil.

Nachteile

  • keine Kindersicherung vorhanden.

Wellenshop
Klappleiter für Pool

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Die Bootsleiter von Wellenshop ist eine sehr edle Bootsleiter, die optisch auf jeden Fall etwas hermacht. Diese Bootsleiter kann natürlich auch als Poolleiter genutzt werden und ist sicherlich ein echter Hingucker.

Das Design ist edel und modern. Die silberne Farbe des Edelstahls kombiniert mit den schwarzen Stufen kommt sehr gut rüber und kombiniert beides perfekt miteinander. Mit dieser Poolleiter holt man sich auf jeden Fall ein optisches Highlight in den Garten.

Diese Poolleiter ist auch sehr hochwertig verarbeitet. Das Grundgerüst besteht aus Edelstahlrohren. Diese haben einen Durchmesser von 2,2 Zentimeter und sind damit auch sehr stabil gefertigt. Dadurch besitzt diese Poolleiter generell eine sehr solide Stabilität.

Im Gegensatz zu vielen anderen Poolleitern ist die Fertigung aus Edelstahl natürlich etwas Besonderes. Edelstahl ist schließlich ein hochwertiger Rohstoff und sehr robust. Das zeigt sich bei dieser Bootsleiter natürlich auch bei der Wetterfestigkeit.

Egal ob Sonne oder Regen, diese Poolleiter kann das Wetter schon ab. Zudem ist sie natürlich nicht nur darauf ausgelegt, in einem Pool zum Einsatz zu kommen, wo Chlorwasser vorherrscht. Auch im Meer kann sie natürlich genutzt werden.

Diese Eigenschaft zeigt die besondere Robustheit und die hochwertigen Materialien. Schließlich besteht das Meer aus Salzwasser, was generell eher für Korrosion bei Metallen sorgt, da es aggressiver auf Metalle einwirkt. Wenn eine Poolleiter also schon mit Salzwasser keine Probleme hat, dann sicher auch nicht mit Chlorwasser.

Aber nicht nur in dieser Hinsicht ist die Konstruktion der Poolleiter natürlich sehr gut gelungen. Auch die Trittstufen sind nicht von minderwertigerer Qualität. Die Trittstufen haben eine Breite von etwa 20.5 Zentimeter und eine Auftrittsfläche von etwa 16 Zentimeter. Damit sind die Stufen natürlich breit genug, um auch beide Füße nebeneinander auf die gleiche Stufe zu stellen.

Daneben sind die Stufen selbstverständlich auch rutschfest. Das liegt daran, dass ein Kunststoff gewählt worden ist, der robust ist und zudem auch ein Profil mitbringt. Durch dieses Profil bekommt man mit nassen Füßen einen sicheren Halt auf den Stufen, was ein Abrutschen verhindert.

Insgesamt vier Stufen hat diese Bootsleiter. Somit ist auch ein guter Stufenabstand gewährleistet und man muss keine Mammutschritte machen, um diese Leiter aufzusteigen oder herabzugehen. Schließlich ist sie insgesamt nur 94 Zentimeter lang, im ausgeklappten Zustand versteht sich.

Diese Länge bringt aber auch das Manko mit, dass sie für wirklich höhere Pools nicht gut geeignet ist. Hat der Beckenrand des Pools aber keine allzu große Höhe, so kann diese Poolleiter ganz einfach und bequem genutzt werden.

Die Haltebügel sind auch bei dieser Poolleiter in die Konstruktion integriert. Das bedeutet, dass keine separaten Haltegriffe eingearbeitet sind und man sich so aber auch ganz einfach an der Leiter festhalten kann.

Da diese Poolleiter eine Bootsleiter ist, ist sie natürlich auch klappbar. Das wiederum ist ein Vorteil, da sie sich so einfach transportieren lässt und wirklich mobil ist. Schließlich wiegt sie auch nicht sehr viel. Dazu bringt die Ausfertigung als Bootsleiter aber noch einen positiven Aspekt mit.

An der Leiter selbst sind an der Innenseite gummierte Abstandshalter eingefasst. Diese sorgen beispielsweise an den Bootsrümpfen dafür, dass der Rumpf nicht beschädigt wird und immer ein guter Abstand zum Boot gewahrt wird. Dieser Vorteil ist natürlich auch auf Pools anwendbar.

Ist diese Poolleiter eingehängt, so zeigen die Abstandshalter auch dort ihre Wirkung. So kann die Leiter beim Benutzen nicht an den Beckenrand knallen und dort Beschädigungen verursachen. Damit ist diese Leiter quasi mit einem Schutz für Pools ausgestattet.

Da diese Bootsleiter klappbar ist, besitzt sie quasi auch eine Kindersicherung, obwohl eigentlich keine explizite Kindersicherung dabei ist. Wird sie jedoch hochgeklappt, so ist es für kleinere Kinder natürlich schwer, in den Pool zu kommen. Schließlich müssten sie die Leiter erst wieder herunterklappen.

Aber noch eine Art Kindersicherung bietet diese Poolleiter damit. Denn durch die einfache Aufhängung am Pool kann die Leiter natürlich auch mit einem einfachen Handgriff wieder ausgehängt werden. So kann die Leiter praktisch jedes Mal nach dem Benutzen wieder abgemacht werden und die Kinder kommen so erst gar nicht in die Versuchung, in den Pool zu klettern.

In puncto Tragkraft hält sich der Hersteller relativ bedeckt und gibt die bei ungefähr 110 Kilogramm an. Wirklich getestet scheint das daher nicht zu sein, weswegen bei Menschen mit einem Gewicht von über 100 Kilogramm wohl Vorsicht geboten ist.

Diese Poolleiter ist jedoch solide gefertigt, sodass eine Tragkraft von normalgewichtigen Menschen kein Problem darstellen dürfte. Fraglich ist jedoch, ob die Tragkraft auch noch gegeben ist, wenn man etwas mehr auf den Rippen hat. In diesem Fall bleibt einem wohl nur übrig, es auszuprobieren oder die Finger von der Leiter zu lassen.

Dass die Poolleiter zum Einhängen ist, bringt allerdings auch ein Problem mit sich. Denn einerseits kann sie eben nur an einer Seite die Trittstufen vorweisen und andererseits muss der Beckenrand des Pools auch stabil sein. Ist der Pool an sich nicht ganz so stabil, dann sollte so eine Poolleiter besser nicht genutzt werden.

Im Zweifelsfall also lieber die Finger von dieser Bootsleiter lassen. Denn der Beckenrand muss in diesem Fall nicht nur dem Wasserdruck standhalten, sondern wird von oben an einer Stelle auch noch mit dem menschlichen Gewicht belastet. Das ist natürlich nicht gerade sehr gut, wenn der Pool nur einen dünnen Beckenrand hat.

Durch diese punktgenaue Belastung kann es dann nämlich dazu kommen, dass der Beckenrand nachgibt und der Pool somit quasi zerstört wird.

Bei der Montage zeigt sich diese Poolleiter sehr nutzerfreundlich. Im Lieferumfang sind die Abstandshalter, Befestigungselemente sowie sechs Schrauben und Muttern enthalten. Auch eine Montageanleitung ist natürlich dabei.

Anhand dieses Lieferumfangs sieht man schon, dass es für die Montage nicht viel braucht. So lässt sich diese Bootsleiter auch sehr unkompliziert und schnell zusammenbauen. Großes Geschick muss man dabei nicht unter Beweis stellen. Diese Poolleiter können selbst Menschen mit zwei linken Händen montieren.

In Kundenrezensionen schneidet die Wellenshop Poolleiter gut ab. Mängel werden dort nicht beschrieben, weswegen davon auszugehen ist, dass die Kunden mit dieser Bootsleiter sehr zufrieden sind und sie auch hält, was der Hersteller verspricht.

Vorteile

  • optisch sehr schön gestaltet.
  • sehr hochwertige Materialien.
  • stabil gebaut.
  • wetterfest.
  • rutschsichere Stufen.

Nachteile

  • Stufen nur auf einer Seite vorhanden.

Wellenshop
Pool Badeleiter klappbar

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Die Wellenshop Bootsleiter macht viel her. Wer sie sieht, der denkt direkt an Luxus und Urlaub auf einer Yacht. Als Bootsleiter kann diese Leiter jedoch auch noch anderweitig genutzt werden. Schließlich kann sie auch am Pool einen tollen Eindruck als Polleiter hinterlassen.

Diese Poolleiter von Wellenshop ist schon besonders, in vielerlei Hinsicht. Angefangen mit der Optik, besticht sie durch Eleganz und viel Charme. Sie sieht wirklich sehr hochwertig aus und kann als Hingucker am Pool sicherlich punkten.

Gefertigt ist diese Bootsleiter aus Edelstahlrohren. Diese schimmern im typischen Silber von Edelstahl und bringen richtigen Glanz in den Garten, vor allem, wenn die Sonne scheint. Aber diese edle Optik wird noch weiter getoppt. Denn die drei Trittstufen sind aus schönem Holz gefertigt.

Damit wirkt die Poolleiter natürlich wie ein Luxusartikel, den man sonst nur als Bootsleiter an teuren Yachten sieht. Aber man kann sich diesen Luxus auch für den eigenen Pool holen und damit das Gesamtbild der Pooloase noch weiter aufwerten.

Die Edelstahlkonstruktion der Poolleiter ist sehr robust und stabil. Das bringt der Rohstoff Edelstahl eben auch mit und auch die Tatsache, dass die Edelstahlrohre 2,5 Zentimeter im Durchmesser sind. Einen Korrosionsschutz benötigt dieses Material nicht. Es ist schließlich schon geschützt genug.

Daher kann diese Poolleiter nicht nur an Booten eingesetzt werden. Denn egal, ob Salzwasser oder Süßwasser, das macht dem Edelstahl nichts aus. Er kann darüber nur müde lächeln. Das ist aber auch der Vorteil, den die Poolleiter an einem Pool mitbringt.

Das chlorhaltige Wasser des Pools kann diesem Edelstahl ebenfalls nichts ausmachen, sodass diese Leiter auch lange sehr gut aussieht und vor allem auch lange hält. Dazu ist Edelstahl natürlich auch sehr wetterbeständig.

UV-Strahlung durch die Sonne, Regen, Hagel, Graupel, es spielt keine Rolle. Wind und Wetter sind für diese Bootsleiter schließlich kein Problem. Wobei man die Leiter zum Überwintern dann doch besser an einem trockenen und vor dem Wetter geschützten Platz unterbringen sollte. Ebenso sollte man den Pool überwintern, um ihn vor Schmutz und Kälte zu schützen.

Dem Edelstahl würde zwar sehr wahrscheinlich auch Schnee und Frost nichts ausmachen, aber die Trittstufen der Poolleiter sind nun einmal aus Holz gefertigt. Damit dieses Holz keine Sprünge und Risse bekommt, ist es wichtig, dass kein Wasser im Holz gefrieren kann. Ansonsten kann das zu Beschädigungen führen.

Solche Beschädigungen enden im schlimmsten Fall mit einer komplett durchgebrochenen Trittstufe und nicht nur mit einer nicht mehr schönen Optik. Das Risiko sollte man also besser nicht eingehen, wobei das Poolzubehör im Winter ja sowieso immer gut verstaut werden sollte.

Mit einer Höhe von gerade einmal 87,5 Zentimeter ist diese Poolleiter allerdings nicht gerade ein Riese. Für viele Pools dürfte sie daher aufgrund dieser Größe nicht eignen. Die Leiter hat insgesamt eine Breite von 24,5 Zentimeter und ist daher auch nicht wirklich breit. Schmale Menschen dürften damit jedoch kein Problem haben.

Drei Trittstufen besitzt die Bootsleiter, wobei die Stufen einen Abstand von 23,5 Zentimeter haben. Die Breite der Stufen beträgt hingegen nur 4,5 Zentimeter. Da die Stufen aus Holz gefertigt sind, sehen sie besonders gut aus.

Das Material Holz sorgt aber zudem auch dafür, dass die Stufen rutschfest sind. Ein Ausrutschen mit nassen Füßen muss man bei der Benutzung also nicht befürchten.

Das wirkliche Manko dieser Poolleiter besteht jedoch in der Tragkraft. Lediglich 75 bis 80 Kilogramm Gewicht kann diese Leiter tragen. Das ist wirklich nicht viel und sehr viele erwachsene Menschen dürften diese Leiter somit gar nicht erst benutzen.

Dass diese Tragkraft so gering ist, liegt wohl generell daran, dass diese Poolleiter ja auch nicht gerade zu den größten Leitern gehört. Durch die geringe Größe kommt sie schon an sich für viele Pools gar nicht erst infrage.

Zudem muss der Pool dann natürlich auch noch so konstruiert sein, dass der Beckenrand belastet werden darf. Schließlich ist diese Poolleiter zum Einhängen und muss daher bei der Benutzung auch an den Beckenrand gehängt werden.

Dass sie zum Einhängen konstruiert ist, bringt jedoch den Vorzug mit, dass es auch einen Abstandshalter gibt. Dieser ist gummiert und bringt einen Abstand von 17 Zentimeter mit. Damit schwankt die Poolleiter natürlich auch nicht bei der Benutzung und der Beckenrand wird geschont, sofern er die Last auch aushalten kann.

Separate Griffe sind bei dieser Poolleiter übrigens nicht vorhanden. Aber das braucht es auch gar nicht. Schließlich ist die Leiter so konstruiert, dass man sich einfach an den Edelstahlrohren festhalten kann, die quasi als Handlauf fungieren.

Diese Poolleiter ist als Bootsleiter auch eine klappbare Leiter. Im zusammengeklappten Zustand hat sie eine Größe von 54 Zentimeter und ist damit wirklich klein und handlich. Dadurch lässt sich diese Poolleiter natürlich ganz einfach transportieren und auch platzsparend verstauen.

Die Klappfunktion bringt aber noch einen weiteren Vorteil mit. In dieser Poolleiter ist keine explizite Kindersicherung eingebaut. Für Familien mit kleinen Kindern ist das im ersten Moment sehr schade. Aber eine Art von Kindersicherung gibt es dennoch.

Die Klappfunktion macht es möglich, dass die Poolleiter einfach nach oben geklappt werden kann und somit für die kleineren Kinder nicht mehr wirklich erreichbar ist. Sind die Kinder dann doch schon etwas größer, dann kann die Bootsleiter natürlich auch einfach ausgehangen werden und zur Seite gelegt werden.

Mit diesen beiden Optionen bekommt man quasi auch eine Kindersicherung geliefert, auch wenn es nach Herstellerangaben gar keine Kindersicherung bei dieser Poolleiter gibt. Man kann sie aber dennoch nach eigenem Geschmack „einbauen“ und gut zur Sicherung vor neugierigen Kindern nutzen.

Die Montage dieser Poolleiter könnte übrigens einfacher nicht sein. Im Lieferumfang findet man neben einer genauen Montageanleitung alles, was man braucht, um diese Poolleiter zusammenzubauen, bis auf das Werkzeug versteht sich.

Enthalten sind bei der Lieferung auch noch zwei Schrauben, zwei Muttern, zwei Befestigungsschienen und ein Kunststoff-Halteclip, der dafür sorgt, dass die Leiter im zusammengeklappten Zustand nicht wieder auseinanderklappt.

Diese Teile müssen dann einfach nur noch zusammengesteckt und zusammengeschraubt werden und schon ist die Poolleiter einsatzbereit. Das dauert wirklich nicht lange und kann auch problemlos von Menschen durchgeführt werden, die handwerklich nicht ganz so begabt sind.

So schön diese Poolleiter auch ist und so edel sie auch wirkt, für die meisten Poolbesitzer dürfte sie wohl keine Alternative sein und nicht in der engeren Auswahl landen.

Bei den Käuferbewertungen zeigt sich, dass diese Poolleiter von Wellenshop beliebt ist und hält, was sie verspricht. Die Käufer sind durchweg sehr zufrieden mit dieser Bootsleiter. Wenn man vorher weiß, welche Mankos diese Leiter mitbringt, dann weiß man ja auch, worauf man sich einlässt. Wer dies beim Kauf berücksichtigt, der wird wohl auch nicht enttäuscht werden.

Vorteile

  • gummierte Abstandshalter dabei.
  • sehr edles Design.
  • einfache Montage.
  • hochwertige Verarbeitung.
  • zusammenklappbare Poolleiter.

Nachteile

  • geringe Tragekraft von maximal 75 bis 80 Kilogramm.

Ratgeber: Worauf sollte man achten, wenn man sich eine Poolleiter anschaffen möchte?

Nicht der Kauf eines Pools ist keine einfache Entscheidung, auch der Kauf des passenden Zubehörs ist nicht immer einfach. Die Auswahl ist schließlich groß und die es gibt viele Hersteller, die auf den ersten Blick das Gleiche anbieten, was es dann auf den zweiten Blick aber gar nicht ist.

Daher ist es auch nicht so einfach, für den eigenen Pool eine passende Poolleiter zu besorgen. Doch das ist natürlich wichtig. Denn die Badeoase im heimischen Garten oder auch im Haus soll schon richtig ausgestattet sein. Es sollte alles stimmig sein und zueinander passen.

Das ist im Prinzip so wie bei der Kleidung, die man täglich trägt. Da muss auch alles zusammenpassen, weil es sonst nicht gut wirkt oder nicht dem Wetter angepasst ist. So ist das eben auch beim Zubehör für den heimischen Pool.

Doch worauf muss man wirklich achten, wenn man eine Poolleiter kaufen möchte? Welche Aspekte sollte man auf keinen Fall aus den Augen verlieren und was sollte eine Poolleiter auf jeden Fall an Eigenschaften mitbringen?

Dieser Ratgeber zeigt, welche Hürden es beim Kauf einer Poolleiter gibt und was beachtet werden muss. Frei nach dem Motto, Augen auf beim Poolleiterkauf!

Welche Arten von Poolleitern gibt es?

Zunächst einmal ist es wichtig, sich Gedanken darüber zu machen, welche Art von Poolleiter man überhaupt haben möchte. Das richtet sich natürlich in gewisser Hinsicht danach, was für einen Pool man zu Hause hat. Denn die Art des Pools ist sicherlich auch ein Indikator dafür, welche Poolleiter wirklich passen kann.

Soll es eine Standpoolleiter sein oder eher ein Modell der Art von Bootspoolleitern? Schon diese Frage kann sehr kniffelig sein. Schließlich sind beide Arten von Poolleitern für sich genommen gut, aber eben nicht für jede Art von Pool geeignet.

Standpoolleiter sind natürlich einfach, aber auch gängige Modelle für Außenpools. Hat man einen Standpool im Garten, dann kann die Standpoolleiter sehr gut eingesetzt werden, um in den Pool zu steigen oder aus dem Pool zu kommen.

Diese Leiter für einen Pool bietet natürlich auch einige Vorteile. Solche Poolleitern sind sehr mobil und lassen sich schnell aus dem Pool nehmen oder am Pool selbst verstellen. Aber Standpoolleiter sind nicht die einzige Variante, die es bei den Poolleitern gibt.

Es gibt auch noch Bootsleitern, die ebenfalls am Pool eingesetzt werden können. Solche Poolleitern sind natürlich im Design sehr edel, aber eigenen sich sicherlich nicht für jeden Pool. Schließlich müssen solche Poolleitern eingehängt werden, was nicht jeder Beckenrand mitmacht.

Zudem ist es problematisch, dass eine Bootspoolleiter nur auf einer Seite Trittstufen hat. Somit kann man zwar auf einer Seite die Leiter bequem benutzen, aber nicht auf der anderen Seite. Dementsprechend müsste man eigentlich zwei Leiter kaufen, damit man bequem in den Pool kommt, aber auch wieder einfach aus dem Pool steigen kann.

Eine Bootspoolleiter ist darüber hinaus auch eher für einen Pool gedacht, der in den Boden eingelassen ist. Schließlich hat man bei solchen Pools nicht das Problem mit dem Beckenrand und benötigt nur eine Seite an Stufen.

Diese beiden Arten von Poolleitern sind die gängigsten Arten. Allerdings muss an dieser Stelle auch gesagt werden, dass bei Standpools in aller Regel auch Standleitern genutzt werden. Diese sind dann einfach praktischer. Jedoch ist sicherlich auch der Geschmack des Käufers dafür entscheidend.

Als Poolbesitzer muss man also zunächst einmal schauen, welchen Pool man überhaupt besitzt, um dann eine richtige Auswahl treffen zu können. Darüber hinaus muss man sich aber auch dafür entscheiden, welche Art von Poolleiter man haben möchte. Das ist wohl Geschmackssache, aber eben auch durch die Konstitution des Pools gewissermaßen vorgegeben.

Es bringt schließlich nichts, wenn man sich seine Traum-Poolleiter gönnte, aber diese den Pool beschädigt. So hat man dann weder von der Leiter noch vom Pool etwas. Damit fängt die Qual der Wahl beim Kauf einer passenden Poolleiter also schon an.

Doch worauf sollte man noch achten, wenn man die richtige Poolleiter für den eigenen Swimmingpool kaufen möchte?

Jede Poolleiter sollte einfach zu montieren sein

Eine komplizierte Montage mag niemand. Das kennen viele Poolbesitzer sicher auch aus anderen Bereichen, beispielsweise bei Möbeln. Sind diese nur schwer zu montieren, wie es beispielsweise bei den Möbeln eines schwedischen Einrichtungshauses sein soll, dann macht das alles irgendwann keinen Spaß mehr. Die Freude auf das neue Möbelstück geht dann auch ganz schnell in Richtung null.

Bei einer Poolleiter ist das sicherlich nicht anders. Denn gerade bei der Poolleiter ist die Vorfreude doch besonders groß. Schließlich braucht es meist nur noch die Leiter und dann kann man endlich in den Pool springen und das schöne Wetter im eigenen Pool genießen.

Eine gute Poolleiter sollte daher einfach zu montieren sein. Das versprechen zwar alle Hersteller in ihren Beschreibungen, doch es halten längst nicht alle. Es gibt ein paar Dinge, die ein Indiz für eine einfache Montage sein können.

Sind alle Teile der Poolleiter im Lieferumfang enthalten, so ist das natürlich schon ein gutes Zeichen. Denn es kann auch schon mal vorkommen, dass bestimmte Teile sogar noch separat gekauft werden müssen. Das ist natürlich nicht optimal und sollte generell auch nicht der Fall sein.

Stößt man auf der Suche nach einer passenden Poolleiter auf solche Angebote, so sollte man lieber die Finger davon lassen. Das gilt auch, wenn man sich in das Design oder die Funktion der Poolleiter verliebt hat. Denn wer zusätzliche Bestandteile kaufen muss, um die Poolleiter überhaupt richtig einsatzbereit zu bekommen, der zahlt am Ende drauf.

Keine Frage, den Hersteller wird das sicherlich freuen, wenn er noch mehr Umsatz durch solche Umstände macht. Aber dem Portemonnaie des Poolbesitzers kommt das auf keinen Fall entgegen.

Also sollten im Lieferumfang alle benötigten Teile der Poolleiter enthalten sein. Dazu sollte auch eine gute Montageanleitung beiliegen. Ohne eine solche Anleitung kann man die Poolleiter zwar bestimmt auch zusammenbauen. Aber wirklich seriös wirkt es nicht, wenn beim Hersteller schon an dieser Stelle gespart wird.

Die Montageanleitung sollte dabei ausführlich und verständlich sein. Das gilt besonders für die Sprachen in der Anleitung. Ist nichts auf Deutsch dabei, sondern nur in anderen Sprachen, sodass man am Ende nur Chinesisch versteht, dann ist das nicht optimal. Zumal es auch zeigt, dass deutsche Kunden wohl gar nicht zur Zielgruppe des Herstellers gehören.

Darüber hinaus sollte die Poolleiter mit möglichst wenig Werkzeug zusammenzubauen sein. Das gilt insbesondere auch in der Hinsicht, dass es keine Spezialwerkzeuge bedürfen sollte, um die Leiter für den Pool zusammenzuschrauben. Denn sonst muss am Ende auch noch besonderes Werkzeug gekauft werden, was dann der jeweilige Hersteller bestimmt auch rein zufällig im Angebot hat.

Auch in diesem Fall kann man sich sicher sein, dass es dem Hersteller nur ums Geldmachen geht und nicht darum, ein sehr kundenfreundliches Objekt zum Kauf anzubieten.

Eine einfache Montage mit einer guten Montageanleitung, allen Teilen, die benötigt werden im Lieferumfang und ohne besonderes Werkzeug sollte eine gute Poolleiter also mitbringen. Darauf sollten die Poolbesitzer auf jeden Fall achten.

Wie sieht es in puncto Sicherheitsvorkehrungen für Kinder bei der Poolleiter aus?

Eine Poolleiter ist nicht eine Poolleiter. Es gibt wirklich viele Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen, die man auf dem Markt kaufen kann. Gerade als Familie mit Kindern sollte man erst Recht auf bestimmte Punkte bei der Poolleiter Acht geben.

Kinder sind neugierig, kleinere Kinder ganz besonders. Wasser finden sie meist anziehend und alle Dinge, die von den Eltern verboten worden sind, finden Kinder besonders interessant. Bei einem Pool im Garten kann das aber schnell fatale Folgen haben.

Jedes Jahr hört oder liest man davon, dass wieder ein Kind im heimischen Pool ertrunken ist oder noch so gerade eben gerettet werden konnte. Eltern fragen sich dann oft, wie das passieren kann. Viele Poolbesitzer wissen aber, dass das schneller geht, als man denkt. Leider.

Man kann als Eltern nun einmal nicht rund um die Uhr auf die Kinder achten, auch nicht, wenn sie noch etwas Kleiner sind. Selbst wenn man es versucht, wird es kaum möglich sein. Es reicht dann leider ein kurzer Moment aus und schon ist das Kind in den Brunnen gefallen. Oder in diesem Fall dann in den Pool gefallen.

Kann das Kind dann noch nicht schwimmen, sind schwere Folgen nicht ausgeschlossen, sogar Folgen, die das ganze Leben des Kindes und der Eltern verändern können, treten dann leider oft ein. Ein Pool ist zwar für Familien sehr schön, aber für Kinder eine Gefahrenquelle.

Natürlich möchte sich kein Elternteil ein Leben lang Vorwürfe machen, weil man mal schnell auf die Toilette ist oder etwas zu trinken in den Garten holen wollte und dann das Kind in den Pool fällt.

Eine Poolleiter kann es den Kindern dabei natürlich leicht machen, schnell unentdeckt in den Pool zu gehen. Kinder sind sich den Gefahren noch nicht bewusst und fackeln dann nicht lange. Sie nutzen einfach die Gunst der Stunde.

Damit sie das nicht können und der Standpool kindersicher ist, sollte man als Familie mit Kindern vielleicht immer an eine Poolleiter denken, die auch eine Kindersicherung mitbringt.

Bei solchen Poolleitern besteht die Möglichkeit, die Stufen nach oben zu schieben oder nach oben zu klappen. So haben Kinder erst gar nicht die Möglichkeit, unbemerkt auf die Stufen der Polleiter zu steigen, um in den Pool zu gelangen.

Leiter für Pools sollten also möglichst eine Kindersicherung mitbringen, wenn der Pool im Garten einer Familie mit Kindern steht. So gehen Eltern kein Risiko ein und müssen sich diesbezüglich keine zu großen Gedanken machen.

Aber Achtung, es ist immer gut, sich vorher die Art der Sicherung genau anzuschauen. Denn wie jeder weiß, sind Kinder nicht dumm und bei manchen Kindersicherungen haben selbst kleine Kinder kaum Probleme, diese selbst zu entriegeln. Das sollte natürlich nicht der Fall sein, wenn man eine Poolleiter mit Kindersicherung kaufen möchte.

Die Verarbeitung muss stimmen

Es bringt nichts, wenn man eine Poolleiter kauft, die schon fast vom Ansehen auseinanderbricht oder wackelt. Denn natürlich sollte eine Leiter für den Pool stabil sein und etwas aushalten können.

Die meisten Poolleitern sind aus Stahlrohren gefertigt. Das ist natürlich auch nicht schlecht, da diese Rohre auch Gewicht einsparen. Im Gegensatz zu massiven Stahlrohren sind die Rohre für Poolleitern nämlich innen hohl. Aber das kann natürlich auch ein großer Nachteil sein.

Hohle Rohre besitzen generell nicht die Festigkeit wie massive Rohre. Das liegt in der Natur der Dinge oder besser gesagt, in physikalischen Gesetzen. Aber Stahlrohre für Poolleitern sind nicht per se instabil.

Sie sind so stabil gefertigt, dass sie oft eine gute Tragfähigkeit mitbringen. Auf dieses Gewicht sollte man beim Kauf einer Poolleiter achten. Denn ist die Tragfähigkeit geringer als das eigene Gewicht, dann wird die Leiter unter einem wohl zusammenkrachen. Daher sollte dies immer Blick gehalten werden.

Dazu muss die Gesamtkonstruktion natürlich so entworfen sein, dass die Poolleiter auch einen festen Stand haben kann. Das wird regelmäßig erzielt. Jedoch sind die Leitern natürlich dafür ausgelegt, dass sie auf einem geraden und festen Untergrund stehen. Das muss natürlich beachtet werden.

Bei den Stufen der Leiter wird meist robuster Kunststoff eingesetzt. Dies ist wichtig, zugleich natürlich auch im Preis für die Hersteller besser. Massive Stufen aus Stahl sind natürlich stabiler. Solche Poolleitern kosten dann in der Regel auch mehr.

Günstigere Poolleitern, die auch weitaus verbreiteter sind, haben Kunststoffstufen. Diese sind aber nicht unbedingt schlecht. Auch die Stufen sind für die angegeben Traglast des Herstellers ausgelegt und sollten daher nicht überstrapaziert werden.

Zudem ist es bei den Stufen natürlich sehr wichtig, dass ein Profil auf den Trittflächen vorhanden ist. Schließlich ist glatter und nasser Kunststoff sehr rutschig. Das wiederum birgt Gefahren, was niemand unterschätzen sollte.

Ein solides Profil, das eine Anti-Rutsch-Wirkung erzielt, sollte die Poolleiter auf den Stufen also besitzen. Solche Stufen sind aber auch der Normalfall. Jedoch gibt es bei der Profilierung ebenfalls Unterschiede.

Für Käufer lohnt es sich daher, vorab die Profilierung der Stufen genau anzuschauen, um auch danach eine Kaufentscheidung zu fällen. Ist das Profil auf dem Kunststoff sehr ausgeprägt, dann ist es rutschfester, als wenn es weniger ausgeprägt ist. Bei nassen Füßen ist das natürlich besser, um nicht auszurutschen.

Eine gute Wetterbeständigkeit sollte die Poolleiter mitbringen

Das bearbeitete Material der Poolleiter sollte auch wetterbeständig sein. Schließlich steht der Pool im Freien und ist daher dem Wetter stark ausgesetzt. Dementsprechend gilt das natürlich auch für die Poolleiter. Diese muss ganz schön viel abkönnen, um auch eine lange Lebensdauer zu haben.

Die meisten Poolleitern aus Stahlrohren sind mit einer Korrosionsbeschichtung ausgestattet. Damit sind die Poolleitern gut geschützt und können sowohl bei Regen als auch bei Sonne ganz normal „weiterleben“.

Allerdings ist der Korrosionsschutz natürlich nicht für die Ewigkeit ausgelegt. UV-Strahlung, Regen, Graupel, Hagel und andere Wetterlagen können daher auch dem besten Material zusetzen.

Doch vor allem Schnee und Frost sind für die Poolleitern nicht gut. Im Winter empfiehlt es sich daher immer, die Poolleiter an einem trockenen Ort zu stellen, damit sie keinen Schaden nimmt.

Das sollte für Poolbesitzer generell aber selbstverständlich sein. Schließlich sollte ein Pool immer winterfest gemacht werden und sämtliches Zubehör an einem trockenen Ort verstaut werden. Das gilt dann natürlich auch für die Poolleiter.

Insgesamt sind Poolleitern aber darauf ausgelegt, draußen dem Wetter ausgesetzt zu sein. Sie dennoch bei bestimmten Wetterlagen in Sicherheit zu bringen, ist sicherlich nicht verkehrt. Schließlich möchte man sich ja auch nicht jedes Jahr eine neue Poolleiter kaufen.

Ein stimmiges Preis-Leistungs-Verhältnis

Es gibt teure Poolleitern und es gibt günstige Modelle. Für welche Art man sich da entscheiden soll, kann so pauschal nicht gesagt werden. Schließlich bedeutet teuer nicht immer gleich gut und günstig nicht immer gleich schlecht.

Es kommt auf das gesamte Preis-Leistungs-Verhältnis an. Das kann man beispielsweise durch Vergleiche herausfinden. Vergleicht man mehrere Poolleitern miteinander, vor allem in Bezug auf Ausstattung und Fertigung, dann kann man viele Übereinstimmungen oder auch Unterschiede feststellen, auch beim Preis.

Generell kann man sagen, dass es nicht das teuerste Modell sein muss, da auch im günstigen Sektor gute Poolleitern angeboten werden. Diese können dann im Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen und bringen viele Eigenschaften mit, die auch teure Leitern haben.

Auf Käuferbewertungen achten

Eine weitere Möglichkeit, um herauszufinden, ob eine Poolleiter wirklich etwas taugt, können auch die Käuferbewertungen sein. Sind diese bei verifizierten Käufen grundsätzlich negativ, so kann man davon ausgehen, dass die Leiter für den Pool nicht gut ist.

Sind die Bewertungen positiv, dann wird die Leiter für den Pool wohl auch gut sein. Wichtig dabei ist natürlich auch, zu schauen, was gelobt oder kritisiert wird. Werden diese Lobeshymnen von vielen Käufern genannt oder nur von vereinzelten Käufern? Sind die Kritikpunkte oft zu lesen oder nicht? Auch anhand dieser Bewertungen kann die Spreu vom Weizen getrennt werden.

FAQ


Welche Hersteller gibt es bei Poolleitern?

Viele Hersteller produzieren auch Polleitern. Bekannte Hersteller sind dabei beispielsweise Wellenshop oder auch Bestway. Von der Marke gibt es außerdem noch hochqualitative Bestway Poolsauger.

Hat jede Poolleiter eine Kindersicherung?

Nein, nicht jedes Modell besitzt eine eingebaute Kindersicherung.

Muss eine Poolleiter immer viel kosten?

Nein, teure Poolleitern sind nicht immer die besten Leiter. Auch günstige Poolleiter können sehr überzeugend sein.

Gibt es unterschiedliche Arten von Poolleitern?

Ja, es gibt die üblichen Standleitern, die Trittstufen auf beiden Seiten haben und die sogenannten Bootsleitern, die ebenfalls im Pool genutzt werden können.

Können Bootsleitern an jedem Pool als Poolleiter genutzt werden?

Nein, das ist nicht möglich. Da Bootsleitern eingehängt werden, können sie auch nur an Pools genutzt werden, deren Beckenrand das Gewicht der Leiter und des Nutzers tragen kann.

Sind Poolleitern immer stabil gebaut?

Das kann pauschal nicht beantwortet werden. Es gibt viele Pooleitern, die sehr stabil sind, aber auch Modelle, die schon vom Ansehen beginnen zu wackeln.

Was sollte beim Kauf beachtet werden?

Beim Kauf einer Poolleiter ist es wichtig, darauf zu achten, dass die Verarbeitung stimmt. Diese sollte hochwertig sein und es sollten wetterbeständige Materialien verarbeitet worden sein.

Muss eine Poolleiter unbedingt rutschfeste Stufen haben?

Eine Poolleiter muss natürlich keine rutschfesten Stufen haben. Doch es ist sehr sinnvoll, wenn sie diese haben. Schließlich sind nasse Füße sehr rutschig und man kann sich leicht verletzen, wenn man auf einer Poolleiter ausrutscht.

Wie findet man heraus, ob eine Poolleiter gut ist?

Neben zahlreichen Tests im Netz kann man auch über Käuferbewertungen herausfinden, ob eine Poolleiter gut gebaut ist oder nicht.

Muss eine Poolleiter immer selbst montiert werden?

Ja, das ist meistens der Fall. Die Leiter lässt sich in der Regel aber mit geringem Aufwand ganz schnell zusammenbauen.

Kann eine Poolleiter das ganze Jahr über draußen bleiben?

Prinzipiell ist das natürlich möglich. Dennoch ist es empfehlenswert, die Poolleiter in der kalten Jahreszeit an einem trockenen Ort aufzubewahren.

Fazit

Eine Poolleiter ist nicht gleich eine Poolleiter. Das ist wohl den meisten Menschen nun klar. Es gibt viele Unterschiede bei Poolleitern. Es gibt die ganz normalen Leitern und auch Bootsleitern, die man am Pool nutzen kann. Schon hier unterscheiden sich Poolleitern deutlich.

Aber auch bei der Ausstattung sind Poolleitern sehr verschieden. Zwar sind die meisten Leitern aus Stahlrohren gefertigt, die einen Korrosionsschutz mitbringen, doch nicht jede Poolleiter ist so gefertigt. Auch aus Edelstahl gibt es Poolleitern.

Zudem kommt hinzu, dass die Trittstufen ebenfalls nicht alle gleich sind. Das merkt man schon daran, dass sie auch unterschiedliche Profile mitbringen, die beispielsweise ein Ausrutschen verhindern sollen.

Doch auch bei den Materialien sind sie unterschiedlich ausgelegt. Man kann prinzipiell sagen, dass eine edlere Poolleiter auch edlere Materialien für die Stufen verbaut hat. Die Stufen bei günstigen Leitern sind meist aus Kunststoff. Bei teureren Poolleitern hingegen aus Edelstahl mit oder ohne Gummierungen oder sogar aus hochwertigem Holz.

Auch in puncto Kindersicherung sind nicht alle Poolleitern gleich aufgestellt. Während viele Hersteller auch diverse Leitern mit Kindersicherungen im Angebot haben, gibt es auch Hersteller, die darauf so gesehen keinen Wert legen.

Dennoch kann man sagen, dass selbst Hersteller, die keinen Wert darauf legen, in gewisser Weise eine Kindersicherung eingebaut haben, auch wenn diese nicht so benannt wird.

Im Prinzip kann man daran erkennen, dass die Hersteller von Poolleitern die Zeichen der Zeit erkannt haben und ihre Zielgruppe so gesehen auch gut kennen. Es sind schließlich vor allem Familien mit Kindern, die sich den Luxus eines eigenen Pools im Garten gönnen.

Einen eigenen Pool zu haben, bedeutet heutzutage auch, Geld für Schwimmbäder zu sparen und zeitlich flexibel im Sommer die Zeit im kühlen Nass zu verbringen.

Natürlich gibt es beim Thema Pools dabei insgesamt viel zu beachten. Nicht nur der Pool muss gut sein, die Poolleiter sollte natürlich auch halten, was sie verspricht. Gerade wenn man Kinder hat, die die Leiter auch benutzen, muss die Poolleiter Sicherheit bieten.

Leider sind manche Poolleitern eine wackelige Angelegenheit. Deshalb sollte man in diesem Punkt keine Abstriche machen. Es wäre schließlich sehr schlimm, wenn durch eine wackelige Poolleiter die Leiter umkippt und jemand zu Schaden kommt.

Es ist also stets darauf zu achten, eine Poolleiter zu kaufen, die robust, stabil und hochwertig ist. Zudem sollte sie kindersicher sein, zumindest bei Familien mit Kindern, und einfach zu montieren sein.

Zumindest eine einfache Montage bringen dabei die meisten Poolleitern mit. Jedoch gibt es beim Rest große Unterschiede. Daher sollte man sich als Käufer vor dem Kauf gut über die Produkte informieren und beispielsweise auch Käuferrezensionen lesen.

Böse Überraschungen bei einer Poolleiter braucht schließlich kein Mensch und man möchte ja auch eine Investition tätigen, die sich lohnt. Wer will schon jedes Jahr eine neue Poolleiter kaufen müssen?

Insgesamt kann es daher nur lauten, auf Qualität immer zu achten und lieber ein paar Euro mehr auszugeben, als am Ende durch einen ständigen Neukauf draufzuzahlen.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen

Ähnliche Beiträge