Skip to main content
#1 Wassersport-Magazin in Deutschland
Mit mehr als 1 Million Lesern pro Jahr
Jede Woche kostenlos neue Artikel
Bereits mehr als 1000 Artikel online
Bekannt aus über 10 Zeitungen
Journalisten schätzen unsere Recherchen

In wenigen Schritten Neopren Geruch entfernen (Anleitung)

Eine der am häufigsten gestellten Fragen von Tauchern zur Wartung von Tauchausrüstung lautet:

„Wie werde ich diesen üblen Geruch aus meinem Neoprenanzug los?“

Neoprenanzüge funktionieren nämlich nicht wie normale Oberbekleidung aus Baumwolle oder einem anderen Stoff, der an der frischen Luft gut atmet und somit porentief gereinigt werden kann.

Neopren enthält winzige Poren, die die Luft im Neoprenanzug einschließen und Taucher vor dem kalten Element schützen. Sie fangen daher leider auch Schweiß, Urin, Bakterien und andere unerwünschte Substanzen auf und schließen diese mit ein.

Diese unerwünschten Substanzen machen es zu einer nie endenden Herausforderung, einen geruchsfreien Neoprenanzug zu halten. Man muss dabei bedenken, dass auch Fische und Vögel ins Wasser machen und sich die Fekalien überall im Wasser aufhalten.

Glücklicherweise sind wir hier, um Ihnen zu helfen, diesen „Neoprengeruch“ mit einigen Tipps und Tricks zu bekämpfen, bzw. von vornherein fernzuhalten.

Warum riecht der Neoprenanzug also plötzlich funky?

Wenn der Neoprenanzug auf einmal anfängt übel zu riechen, gibt es zwei mögliche Gründe für den Gestank:

Sie sind einfach nur dreckig und sollten sich öfter duschen: Scherz! Das ist genau die falsche Annahme, die viele direkt im Kopf haben. Diese ist jedoch absolut falsch.

Doch Spaß beiseite: Lassen Sie Ihren Neoprenanzug nach der Nutzung zu lange in einer Tasche, im Kofferraum oder einer anderen geschlossenen Umgebung und waschen Sie ihn nach dem Gebrauch nicht direkt, dann verhält es sich hier wie bei der normalen Wäsche.

Wenn man diese nämlich nach dem Waschen in der Waschmaschine lässt, fängt selbst diese bereits nach einigen Stunden an zu riechen. Dieses Phänomen hat man eventuell schon selbst beobachtet.

Schweiß, Körperöle und Gerüche des menschlichen Körpers, sind sehr intensiv, denn unser Körper gibt nicht nur Buttersäure, sondern auch Ammoniak und andere Stoffe ab.

Diese Elemente bleiben in Ihrem Tauchanzug gefangen, da Tauchen, SUP, Schnorcheln und andere Wassersportarten uns stark ins Schwitzen bringen können.

In all diesen Situationen vermehren sich die zu uns gehörenden Bakterien und andere kleine Organismen die auf und in uns wohnen rapide.

Sie verursachen anschließend diesen funky Geruch, denn sie müssen auch mal ausstoßen und das machen sie gezwungenermaßen direkt in Ihrem Neoprenanzug (upsy-daisy). Leider sind noch keine Bakterien-Toiletten erfunden worden, doch das kommt sicher noch irgendwann.

Das gibt zwar niemand zu, aber es machen sehr viele Taucher, ohne sich Gedanken über die Folgen zu machen (sieht ja keiner): Neoprenanzug-Gerüche können auch darauf zurückzuführen sein, dass Sie beim Tragen einfach laufen lassen und ins Wasser pinkeln.

Wer kann es uns auch verübeln? Man will schließlich nicht den Tauchgang unterbrechen und die Unterwasserwelt ohne Unterbrechung fortführen.

Urin hinterlässt jedoch den schlimmsten Geruch von allen und man wird es schwer haben, ihn anschließend zu entfernen. Gehen Sie vor einer Tauchtour also am besten aufs Klo und benehmen Sie sich auch im Meer.

Wie soll man einen stinkenden Neoprenanzug reinigen?

Nachdem wir uns nun damit befasst haben, was Ihren Neoprenanzug riechen lässt, ist es an der Zeit, über die Reinigung des Neoprenanzugs zu sprechen.

Hier sind ein paar wichtige Schritte, die Sie tun sollten, um Ihren geliebten Anzug zu reinigen. Wenn Sie es sich leisten können, dürfen Sie natürlich einfach immer wieder einen neuen kaufen.

Spüle deinen Neoprenanzug aus

Wie bereits erwähnt, kann ein unangenehmer Geruch entstehen, wenn Sie Ihren Neoprenanzug nicht waschen, nachdem Sie ihn getragen haben. Es ist ein Muss, Ihren Tauchanzug zu spülen, um Verunreinigungen zu entfernen und so gehen Sie am besten vor:

1. Ziehen Sie Ihren Anzug aus und drehen Sie ihn um (genauso, wie man es auch bei einer Hose macht).

2. Tauchen Sie den Neoprenanzug anschließend vollständig in eine Wanne mit warmen Wasser samt Waschpulber (oder idealerweise mit speziellen Reinigern für Neoprenstoffe) und schütteln Sie ihn im Wasser dann einige Minuten lang. Dieser Schritt ist zwar sehr aufwändig für einige, jedoch unerlässlich.

Wenn Sie in Ihrem Haus oder Hotelzimmer keine Badewanne haben, können Sie Ihren Neoprenanzug auch mit einem Schlauch ausspülen. Diese Methode nimmt mehr Zeit in Anspruch, stellt jedoch sicher, dass alle Bereiche Ihres Anzugs sauber durchgespült wurden.

Kann man einen Neoprenanzug in der Waschmaschine waschen?

Generell sollte man seinen Anzug nicht in der Waschmaschine waschen, da diese den Neoprenanzug beschädigen kann. In den Trockner kann man ihn auch nicht stecken, denn das ist ebenfalls ein No-Go. Aber wenn man ihn unbedingt in der Waschmaschine reinigen will, sollte man folgende wichtige Tipps im Hinterkopf behalten:

– Verwenden Sie kein Reinigungsmittel
– Verwenden Sie kein heißes Wasser
– Die Waschmaschine sollte keinesfalls schleudern, während der Neoprenanzug gereinigt wird
– Trocknen Sie Ihren Neoprenanzug an der Luft

Nachdem Sie Ihren Neoprenanzug gewaschen haben, müssen Sie ihn auslüften oder das Wasser im Neopren wird nicht ganz heraustreten.

Befolgen Sie die folgenden Schritte, um Ihren Tauchanzug zu trocknen

Hängen Sie Ihren Anzug an einem gut belüfteten Ort mit der Innenseite nach außen auf.
Drehen Sie Ihren Anzug auf die rechte Seite, sobald dieser Abschnitt trocken ist und trocknen Sie dann die Außenseite.

Denken Sie auch daran, dass Ihr Neoprenanzug bei UV-Einwirkung nicht lange hält. Also keinesfalls in der Sonne trocknen lassen! Wenn es sich ergibt, dann haben Sie einen Lüfter, der den Neoprenanzug beim Trocknen unterstützt.

Desodorieren Sie Ihren Neoprenanzug

Wenn Sie sich fragen, wie Sie Ihren Tauchanzug desodorieren sollen, haben erfahrene Taucher und Reinigungsmarken verschiedene Lösungen zur Entfernung von Neoprenanzug-Gerüchen, unabhängig um welche Ursachen (Schweiß, Urin oder dreckiges Wasser) es sich handelt.

Viele Taucher verwenden einige bewährte, nicht-kommerzielle Mittel, um den Geruch von Neoprenanzügen loszuwerden. Neoprenanzüge in einen Eimer Wasser mit einer Kappe voll Dettol, Febreze, Woolite oder einem milden Stoffreiniger oder Deodorant eintauchen, sind nur einige dieser Lösungen. Stellen Sie nur sicher, dass Sie den Anzug nach außen drehen und anschließend lufttrocknen, bevor Sie den Vorgang bei Bedarf wiederholen.

Welche Möglichkeiten gibt es für die Neoprenanzug-Reinigung?

Für Taucher, die vermeiden möchten, dass ihre Tauchanzüge während der Verwendung der oben genannten Produkte beschädigt werden, ist der Kauf eines der verschiedenen auf dem Markt erhältlichen Neopren-Shampoos und -Deodorants eine bessere Option.

Diese speziellen Neoprenanzug-Reiniger sind fantastisch, um den Gestank loszuwerden.

Fazit

Wenn man einige Dinge beachtet, dann kann man jedesmal aufs Neue ins einen wohlriechenden und sauberen Neoprenanzug (und/oder Trockentauchanzug) steigen. Die Zeit für die Pflege muss jedoch investiert werden, genauso wie wenn man seine weissen Beisserchen behalten will. Der Einsatz von speziellen Neoprenanzug-Reinigungsmitteln ist dabei durchaus sehr hilfreich, denn sie wurden genau dafür entwickelt.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0 Stimmen

Ähnliche Beiträge