Unsere Redaktion wird durch Leser unterstützt. Wir verlinken u.a. auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr erfahren.

Berlin zählt zu den meistbesuchten Reiseorten in Europa.

Die deutsche Hauptstadt hat ihren Besuchern viel zu bieten, von ihrer reichen Geschichte und Kultur bis hin zu ihrer modernen Architektur und ihrem lebhaften Nachtleben.

Viele kommen nach Berlin, um das pulsierende Stadtleben zu erleben, aber die Stadt hat auch eine Reihe von wunderschönen Seen, die es wert sind, erkundet zu werden.

Wenn das Wetter warm ist, sind die Seen perfekt zum Schwimmen, Sonnenbaden und Genießen der Natur.

Unter den vielen verschiedenen Seen der Hauptstadt befinden sich einige, an denen das FKK Baden möglich ist.

Drei dieser FKK Seen in Berlin stellen wir dir im Folgenden vor. Viel Spaß!

#1 Großer Wannsee

Der Große Wannsee ist ein See im Südwesten Berlins.

Er ist der größte See Berlins und misst etwa 4 Kilometer Länge und 2 Kilometer Breite.

Die durchschnittliche Tiefe des Sees beträgt etwa 1,5 Meter, wobei die tiefste Stelle etwa 1,5 Meter beträgt.

Der Große Wannsee ist ein beliebter Ort zum Schwimmen, Bootfahren und Angeln.

Außerdem gibt es mehrere Restaurants und Cafés entlang des Sees, in denen man sich vor oder nach dem Schwimmen und Sonnenbaden stärken kann.

Anreise

Der Große Wannsee ist nicht nur wegen seiner Sandstrände und dem klaren Wasser einer der beliebtesten Seen in Berlin, sondern auch, weil er ein toller Ort zum Nacktsonnenbaden ist.

Der FKK-Bereich im Strandbad Wannsee ist durch einen Sichtschutz vom Rest des Strandes abgetrennt, und es gibt auch Duschen und sanitäre Anlagen.

Das Wasser am Großen Wannsee fällt sehr flach ab, was ihn zu einem tollen Ort für Familien mit kleinen Kindern macht.

Also komm vorbei und genieße die vielen Vorteile des Sonnenbadens am Großen Wannsee in Berlin!

#2 Plötzensee

Der Plötzensee ist ein See in Berlin, Deutschland.

Er ist einer der wenigen Seen in der Stadt, die nicht von Menschenhand geschaffen wurden.

Der Plötzensee ist nicht nur für einen Spaziergang oder zum Picknicken ein tolles Ziel, sondern er ist auch ein beliebter Ort zum Schwimmen.

Trotz seiner überschaubaren Größe handelt es sich beim Plötzensee um einen der saubersten Seen der Stadt.

Anreise

Der See ist auch deshalb beliebt, weil es keinen Motorbootverkehr gibt und ein Teil des Strandes für FKK-Anhänger reserviert ist.

Das Strandbad Plötzensee ist von Anfang Mai bis Mitte September geöffnet und an stark frequentierten Tagen gibt es einen Imbiss.

Das Strandbad hat ein vielfältiges Angebot an Aktivitäten und Besuchern, was es zu einem tollen Ort zum Entspannen oder Erkunden macht.

Ein Abschnitt des Strandes ist für das FKK Baden vorgesehen.

Ein Besuch des Strandbads Plötzensee lohnt sich daher allemal, wenn du ein Freund der Freikörperkultur bist!

#3 Großer Müggelsee

Der Große Müggelsee ist einer der beliebtesten Seen in Berlin und es ist leicht zu erkennen, warum.

Umgeben von Wäldern und mit einem schönen Sandstrand ist er der perfekte Ort, um der Stadt zu entfliehen und zu entspannen.

Das Wasser ist sauber und klar und damit perfekt zum Schwimmen, Angeln und Kanufahren geeignet.

Es gibt außerdem in der Nähe viele Restaurants und Cafés, die sich perfekt für einen Tagesausflug eignen.

Anreise

Der Große Müggelsee ist grundsätzlich einer der beliebtesten Seen in Berlin, weil er ein toller Ort zum Schwimmen, Sonnenbaden und Entspannen ist.

Es gibt auch einen Strandabschnitt, der für Nudisten reserviert ist.

Wenn du nach einem guten FKK See in Berlin suchst, könnte auch der Große Müggelsee das Richtige für dich sein.

Egal, ob du dich entspannen oder Spaß haben willst, der Große Müggelsee ist der perfekte Ort für dich.

Komm vorbei und überzeuge dich selbst!

Fazit

Wenn du auf der Suche nach einem tollen Ort bist, an dem du dich nackt sonnen kannst, hat Berlin eine Menge Möglichkeiten für dich.

Vom Großen Wannsee bis zum Plötzensee gibt es verschiedene Seen, an denen du die Vorzüge der Freikörperkultur genießen kannst.

Also komm vorbei und erlebe die Freuden des Nacktseins!

Helene ist jeden Sommer mit dem Kanadier unterwegs, meistens im Berliner Umland. Sie mag Wasser in allen Formen, vor allem als Fluss, See oder Meer, und freut sich über die vielen verschiedenen Möglichkeiten, sich darauf und darin zu bewegen. Gerade hat sie das Stand up Paddeln für sich entdeckt.