Skip to main content
#1 Wassersport-Magazin in Deutschland
Mit mehr als 1 Million Lesern pro Jahr
Jede Woche kostenlos neue Artikel
Bereits mehr als 1000 Artikel online
Bekannt aus über 10 Zeitungen
Journalisten schätzen unsere Recherchen

Bestway Poolpumpe anschließen: In 10 Schritten (Anleitung)

In der Hitze des Gefächts, kann ein Sommertag einen förmlich ausknocken. Aus diesem Grund ist ein Pool im Garten gar nicht so schlecht. Im kühlen Nass kann man sich ausruhen, seine Körpertemperatur regeln und sich einfach nur glücklich fühlen.

Damit das Wasser glasklar bleibt und einladend wirkt, muss man die Poolpflege beachten und routiniert alles in Schuss halten.

Neben chemischen Hilfsmitteln, muss man auch hin und wieder selbst Hand anlegen und die Poolwände schrubben. Um alle groben Verschmutzungen schnellstmöglich beseitigen zu können, kann der gute alte Kescher verwendet werden.

Um das Wasser kontinuierlich zu reinigen, muss man eine Sandfilteranlage anschließen. Wenn der Pool also länger im Garten verbleiben soll und es sich um eine größere Variante handelt, spricht alles dafür eine Filteranlage anzubinden. Eine gute Wahl wäre etwa eine Intex oder auch Bestway Sandfilteranlage.

Die Funktionsweise von Bestway Sandfilteranlagen

Eine Bestway Poolpumpe zu kaufen und eine Bestway Poolpumpe anschließen sind bei weitem nicht dasselbe. Zunächst muss man verstehen, wozu diese Geräte notwendig sind.

Essentiell dafür, dass sich Keime und Bakterien nicht so leicht (zum Beispiel auf die Oberfläche) setzen und sich somit schneller ausbreiten können, ist in jedem Falle ein Wasserfluss.

Wenn sich das Wasser dank einer Sandfilteranlage bewegt, ist das erstmal ganz unabhängig von der Filterleistung, schon einmal ein Gewinn an sich.

Mithilfe einer Pumpe wird das Wasser im Pool von der Sandfilteranlage angesaugt und durch ein Filtermedium gezogen, ehe es gefiltert wieder die Anlage verlässt und sich wieder im Becken mit dem übrigen Wasser vermischt.

Bestway Sandfilteranlage anschließen (in 10 Schritten)

Damit die Bestway Sandfilteranlage auch „the best way“ funktioniert, ist es der beste Weg sich anhand der Anleitung des Herstellers zu orientieren. Es ist also sehr wichtig, dass die Sandfilteranlage direkt richtig angeschlossen wird.

Schritt 1: Zubehör und Anschlüsse prüfen

Bevor man anfängt die Anlage anzuschließen, sollte man prüfen ob im Werkzeug-Kasten überhaupt alles vorhanden ist. Nichts ist ärgerlicher, als wenn man mitten im Prozess in den Baumarkt fahren muss.

Hinweis: Die Größe des Anschlusses der meisten Bestway Sandfilteranlagen beträgt 1 ½ Zoll. Man schaue also in die Garage und reiht am besten folgende Gegenstände auf:

  • Umwälzpumpe mit Vorfilter
  • Filterkessel mit Entlüftung
  • Entleerungsschraube
  • Manometer
  • Montageplatte
  • Sechswegeventil

Schritt 2: Den richtigen Ort zum Aufstellen wählen

Damit die Bestway Sandfilteranlage bestmöglich funktioniert, sollte man sie laut Hersteller etwa 1,5 Meter vom Pool entfernt aufstellen und am besten auf eine Höhe, die unter dem Wasserspiegel liegt.

Ebenso muss der Ort selbstredend einen glatten und ebenen Untergrund aufzeigen. Ein Schuppen eignet sich also ganz gut. Diesen kann man einfach neben dem Pool platzieren.

Schritt 3: Schläuche befestigen

Beim Anbringen der Schläuche ist darauf zu achten, dass die Dichtungen fest sitzen und kein Wasser austritt. Die jeweiligen Modelle unterscheiden sich hinsichtlich der Vorgehensweise, sodass ein Blick in die Anleitung niemanden stören würde.

Schritt 4: Bestway Sandfilteranlage mit Sand befüllen

Das Befüllen der Bestway Sandfilteranlage gestaltet sich recht simpel: Man öffnet den Deckel und befüllt die Röhren mit dem Filtermedium.

Ob man nun Filtersand, Filterglas oder Filterbälle benutzt, bleibt einem selbst überlassen. Manchmal muss zur Nutzung etwas an der Sandfilteranlage umgebaut werden, sodass man nicht einfach nehmen kann, worauf man Lust hat.

In den Papieren müsste in jedem Falle ein Hinweis sein, welches Filtermedium für das jeweilige Modell angedacht ist.

Schritt 5: Die Bestway Sandfilteranlage mit Strom versorgen

Wer nicht weiß was er da macht, der sollte die Sandfilteranlage keinesfalls selbst an das Stromnetz des Hauses anschließen.

Wer einen Fachmann kennt, hat in diesem Fall selbstverständlich großes Glück. Wer keinen kennt, muss halt einen kennenlernen. In den meisten Fällen wird ein Fehlerstromschalter genutzt. Hinweis: Keinesfalls sollte man ein Verlängerungskabel benutzen.

Schritt 6: Vorfilter mit Wasser befüllen

Bestway Pumpen funktionieren nicht ohne Wasser und dürfen somit nicht trockenlaufen. Aus diesem Grund muss die Filteranlage zunächst entlüftet werden. Am besten funktioniert das, indem man den Vorfilter mit Wasser befüllt. Hierfür öffnet man das Ventil und verschließt es, nachdem das Werk vollbracht wurde.

Schritt 7: Rückspülfunktion nutzen

Wenn die Bestway Sandfilteranlage eine Rückspülfunktion hat, dann sollte man diese in jedem Falle nutzen. Nachdem man das Mehrwegeventil auf „Rückspülen“ gestellt hat, kann man nun beobachten, wie der Sand vom Staub befreit wird.

Schritt 8: Nachspülfunktion nutzen

Ebenso ist die Nachspülfunktion nicht zu unterschätzen. Wenn man mit allem fertig ist, kann man nochmal nachspülen und der ganze Mist wird in die unendlichen Weiten des Filtermediums gepresst.

Schritt 9: Ventil auf „Filtern“ stellen

Nachdem man kräftig rückgespült und anschließend nachgespült hat, kann man nun in den Modus „Filtern“ schalten. Wenn das Mehrwegeventil in diese Stellung gebracht wurde, reagiert die Sandfilteranlage selbstständig und initiiert alle notwendigen Prozesse.

Schritt 10: Nochmal alles kontrollieren

In den meisten Fällen leckt eine Dichtung oder aber es tritt aus einer anderen Stelle Wasser aus. Damit das nicht passiert, sollte man vor Inbetriebnahme alle möglichen Bereiche samt der Schläuche kontrollieren und ggf. reparieren.

Die Funktionsweise einer Bestway Kartuschenfilteranlage

Eine Bestway Kartuschenfilteranlage (aber auch jede andere Kartuschenfilteranlage) beherbergt ein Filtermedium aus Papier, mit einem Kunststoffkern in der Mitte.

Bestway Kartuschenfilteranlage anschließen (Anleitung)

Eine Bestway Kartuschenfilteranlage hat in den meisten Fällen einen Anschlussdurchmesser von 32 oder 38 mm. Weiterhin muss man entweder zwei Adapter des Typs A oder B da haben, um den Anschluss veranlassen zu können. Weiterhin sollte man folgende Materialien parat haben:

  • 2 Koppler
  • Sieb
  • Kartusche
  • Auslass
  • Schlauchklemmen
  • Dichtungsringe

Ist alles vorhanden, kann man mithilfe der Dichtungsringe und Schlauchklemmen die Schläuche mit dem Pool verbinden. Bevor die Pumpe ans Stromnetz angeschlossen wird, sollte man diese entlüften.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zum Anschluss von Bestway Filterpumpen

Kann eine Bestway Poolpumpe direkt nach dem Anschluss in Betrieb genommen werden?

Im Prinzip spricht nichts dagegen, wenn man die Bestway Poolpumpe mit Kartuschenfilter oder die Bestway Sandfilteranlage direkt anschmeißen möchte. Während die Pumpe läuft, ist es nicht empfehlenswert im Wasser zu baden.

Wie lange müssen Bestway Poolpumpen täglich laufen?

Dies ist abhängig von der Größe des Beckens sowie vielen anderen Faktoren. Wurde das Wasser viel benutzt? Fallen regelmäßig Blätter oder Geäst ins Becken? Ist es ein insektenreicher Ort?

Man kann also nicht genau sagen, wie lange man seine Bestway Poolpumpe laufen lassen soll. Im Schnitt sind sich alle einig, dass 4 Stunden am Tag das Mindestmaß ist. Die meisten Poolbesitzer lassen ihre Pumpe jedoch 8 Stunden am Tag durchlaufen.

Fazit

Ganz egal, ob man nun eine Bestway Pool Pumpe oder eine Bestway Kartuschenfilteranlage sein Eigen nennt, die reinigende Wirkung wird in jedem Falle da sein.

Der Anschluss der beiden Anlagen ist recht simpel und kinderleicht. Dennoch sollte man dabei vorsichtig vorgehen und vor allem was das Anschließen an den Hausstrom angeht – sich eventuell vom Fachmann helfen lassen.

Den Hauptstrom selbst kann man nämlich nicht abstellen und arbeitet somit an einer lebensgefährlichen Baustelle. Es ist also sehr wichtig, dass man sich technische Unterstützung holt.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0 Stimmen

Ähnliche Beiträge