Unsere Redaktion wird durch Leser unterstützt. Wir verlinken u.a. auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr erfahren.

Der südliche Teil von Bayern wird durch ein prachtvolles, ländliches Gebiet namens Berchtesgadener Land repräsentiert.

Die Region beherbergt einige der atemberaubendsten Landschaften des Landes und ist ein beliebtes Ziel für Outdoor-Fans und Naturliebhaber.

Eine der besten Möglichkeiten, die Schönheit des Berchtesgadener Landes zu erleben, ist eine Wanderung durch die Wälder und Berge.

Nicht zu vergessen sind allerdings auch die zahlreichen Badeseen, die das Berchtesgadener Land zu bieten hat!

Es gibt Dutzende verschiedener Seen im Berchtesgadener Land, und hier stellen wir dir einige der schönsten vor!

  • Wenn dir die gastronomische Versorgung am Herzen liegt, bist du am Abtsdorfer See, am Thumsee, am Höglwörther See und am Aschauerweiher gut aufgehoben.
  • Explizit für Kinder geeignet sind der Abtsdorfer See sowie das Strandbad am Aschauerweiher.
  • Wanderungen und Erkundungstouren kannst du rund um den Abtsdorfer See, den Thumsee, den Hintersee, den Höglwörther See und den Aschauerweiher unternehmen.

#1 Abtsdorfer See

Datenquelle: Bayerische Vermessungsverwaltung – www.geodaten.bayern.de, Abtsdorfer See Orthofoto, Skalierung von Wellenliebe, CC BY 3.0 DE

Der Abtsdorfer See ist ein wunderschöner Badesee im Rupertiwinkel zwischen Saaldorf-Surheim und Laufen.

Auf der Laufener Seite des Sees gibt es ein Strandbad mitsamt einer großen Liegewiese. Dort befinden sich auch Umkleidekabinen.

Die bewirtschaftete Sonnenterrasse des Strandbads bietet einen tollen Panoramablick in die Berge und ist der perfekte Ort, um eine Mahlzeit oder ein Getränk zu genießen!

Außerdem gibt es ein Naherholungsgebiet mit einem Jugendzeltplatz.

Anreise

Das Naherholungsgebiet Abtsdorfer See verfügt über einen Fußballplatz, ein Beachvolleyballfeld, einen Boccia-Platz, einen Trimm-Pfad, Tischtennisplatten und einen Kinderspielplatz.

Der Campingplatz liegt direkt am See und ist das ganze Jahr über für Kinder- und Jugendcamps offen.

Der Abtsdorfer See eignet sich perfekt zum Schwimmen an heißen Sommertagen und bietet eine erfrischende Kühle, in der du am liebsten den ganzen Tag bleiben würdest.

Zusätzlich führt ein schöner Rundweg einmal um den See herum.

Wenn du also einmal im Berchtesgadener Land bist, solltest du diesem Badesee unbedingt einen Besuch abstatten!

#2 Thumsee

Der Thumsee ist einer der schönsten Badeseen im Berchtesgadener Land.

Er liegt im Osten von Bad Reichenhall und ist ein toller Ort, um im Sommer zu schwimmen. Der See ist etwa 1 Kilometer lang und 400 Meter breit, und an seiner tiefsten Stelle ist er 21 Meter tief.

Am Thumsee gibt es Umkleidekabinen, Liegewiesen und ein Strandbad.

Mit einer durchschnittlichen Wassertemperatur von 19 Grad Celsius ist der Thumsee im Sommer perfekt für ein erfrischendes Bad.

Anreise

Der Badesee im Berchtesgadener Land ist von Wanderwegen umgeben und somit der perfekte Ort, um ihn an einem heißen Sommertag zu erkunden.

Außerdem befindet sich die Seerosenfarm Seemösl in der Nähe, welche die älteste in Deutschland ist.

Egal, ob du ein Bad nehmen oder einfach nur die Landschaft genießen willst, der Thumsee ist auf jeden Fall einen Besuch wert!

#3 Hintersee

Der Hintersee, der westlich von Ramsau und am Rande des Nationalparks Berchtesgaden liegt, ist ein malerischer Bergsee mit grünen Ufern und kristallin grün schimmerndem Wasser.

Dieser Badesee entstand während der Eiszeit und ist einer der schönsten natürlichen Stauseen Bayerns. Für die Bildung des Sees wurde der Klausbach durch das Material eines Felssturzes aufgestaut.

Der Hintersee ist von Bergen und Wäldern umgeben, was ihn zu einem perfekten Ort macht, um zu entspannen und die natürliche Schönheit Bayerns zu genießen.

Bei klarem Wetter kann man die Spiegelungen der Berge im Wasser sehen, was diesen Badesee im Berchtesgadener Land zu einem beliebten Ort für Fotografen und Maler gleichermaßen macht.

Anreise

Der Hintersee ist an schönen Tagen sehr beliebt bei Besuchern. Die beste Zeit, um die Ruhe am See zu genießen, ist früh am Morgen oder spät am Abend.

Du kannst den See mit einem Elektro-, Tret- oder Ruderboot erkunden, oder im See angeln.

Der Badesee im Berchtesgadener Land ist tief und bietet nicht nur gute Lebens- und Laichbedingungen für Seesaiblinge, sondern weist auch eine gute Bachforellenpopulation auf.

Außerdem gibt es einen Themenwanderweg, der rund um den Hintersee führt.

#4 Höglwörther See

Thomas ThenHöglwörther See, Skalierung von Wellenliebe, CC BY 3.0

Der Höglwörther See im Ortsteil Anger der Gemeinde Berchtesgadener Land ist ein schöner Badesee für ein Sommerbad.

Der Badesee im Berchtesgadener Land liegt auf 543 Metern über dem Meeresspiegel und hat eine Länge von 560 Metern und eine Breite von 240 Metern.

Sein Wasser ist kristallklar und bietet hervorragende Möglichkeiten zum Schwimmen, Sonnenbaden und Entspannen.

Mit einer durchschnittlichen Wassertemperatur von 22 Grad Celsius während der Sommersaison ist der Höglwörther See der perfekte Ort zum Baden, egal wie heiß das Wetter draußen ist.

Anreise

Im Juli liegt die durchschnittliche Wassertemperatur bei milden 23 Grad Celsius, was den See noch einladender macht.

Auf der einen Seite des Höglwörther Sees gibt es eine Liegewiese zum Entspannen nach dem Schwimmen und auf der anderen Seite ein Strandbad und einen Kiosk.

Hier befindet sich auch das frühere Kloster Höglwörth und eine Rokokokirche. Sowohl Kloster als auch Kirche befinden sich auf einer Halbinsel in der Mitte des Sees und eignen sich fantastisch für eine Erkundungstour!

#5 Naturbad Aschauerweiher

Leider kein Bild vorhanden. Hast du ein passendes Foto für uns, das wir kostenfrei bei Quellenangabe verwenden dürfen? Dann kannst du uns gerne kontaktieren.

Wenn du auf der Suche nach einem atemberaubenden Naturschwimm-Erlebnis bist, dann ist der Badesee Aschauerweiher in Bischofswiesen genau das Richtige für dich.

Dieses riesige, 4200 Quadratmeter große Becken des Naturbads Aschauerweiher ist eines der größten seiner Art in Deutschland und verfügt dank der mehr als 12.000 Wasserpflanzen, die es umgeben, über eine hervorragende Wasserqualität.

Das Schwimmbad verfügt unter anderem über eine Kneipanlage, in der du deine Blutzirkulation anregen und das Immunsystem stärken kannst, indem du kaltes Wasser trittst.

Das Naturschwimmbad Aschauerweiher ist zudem der perfekte Ort, um mit der ganzen Familie ein erfrischendes Bad zu nehmen.

Die unterschiedlichen Bereiche des Bades sind für Schwimmer, Nichtschwimmer und kleine Kinder gleichermaßen geeignet.

Ein Sprungfelsen aus natürlichen Materialien bietet Kindern und Jugendlichen einen eigenen Bereich zum Springen.

Ein Kieselstrand mit einem Bach und mehreren Kinderrutschen ist bei den ganz Kleinen sehr beliebt. Eine abenteuerliche Hängebrücke führt außerdem zu einer kleinen „Pirateninsel“, auf der es allerhand zu entdecken gibt.

Anreise

Am Naturbad Aschauerweiher kannst du obendrein Getränke und Snacks auf der Sonnenterrasse genießen oder eine Tasse Kaffee trinken und dabei die Aussicht genießen.

Falls dir Schwimmen und Schlemmen nicht genug ist, bietet sich die Gegend um das Naturschwimmbad Aschauerweiher an, um eine abwechslungsreiche Reise durch die Welt der Märchen zu beginnen.

Ein wunderschöner, ruhiger Wald umgibt das Schwimmbad und die Kinder können auf einem Märchenpfad in die Fußstapfen von Aschenputtel, Dornröschen und dem Froschkönig treten.

Für Erwachsene gibt es einen Naturerlebnispfad, der durch ein sehenswertes Landschaftsschutzgebiet vorbei an denkmalgeschützten Bergbauernhöfen führt.

Egal, ob du dich entspannen oder auf Entdeckungsreise gehen willst, der Naturbadeteich Aschauerweiher ist der perfekte Ort, um damit zu beginnen!

Helene ist jeden Sommer mit dem Kanadier unterwegs, meistens im Berliner Umland. Sie mag Wasser in allen Formen, vor allem als Fluss, See oder Meer, und freut sich über die vielen verschiedenen Möglichkeiten, sich darauf und darin zu bewegen. Gerade hat sie das Stand up Paddeln für sich entdeckt.