Unsere Redaktion wird durch Leser unterstützt. Wir verlinken u.a. auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr erfahren.

Heutzutage gibt es viele verschiedene Aqualung Tauchcomputer am Markt. Interessierte haben die Qual der Wahl.

Wir haben uns daher intensiv mit verschiedenen Aqualung Tauchcomputern beschäftigt.

In unserem Aqualung Tauchcomputer Test findest du sicher das passende Produkt.

Mehr Informationen über die wichtigsten Auswahlkriterien gibt es im Ratgeber unterhalb der Tabelle.

  • Moderne Tauchcomputer sind für heutige Taucher fast schon unverzichtbar. Während man in den Anfängen der Tauchzeit noch am Seil zog, wenn die Luft knapp wurde, kann der moderne Taucher heutzutage auf seinem Tauchcomputer die exakte Zeit der übriggebliebenen Luft ablesen.
  • Das Unternehmen Aqualung existiert schon seit über 75 Jahren und wurde 1943 gegründet. Aqualung revolutionierte die Unterwassersportwelt mit, indem die Firma viele Gelder und auch Zeit in die Entwicklung neuester Technologien steckte.
  • Ein Aqualung Tauchcomputer wird, wie andere Tauchcomputer, vom Taucher in der Regel am Arm als Armbanduhr getragen. Somit kann man unter Wasser schnell alle nötigen Parameter abchecken und weiß sofort Bescheid, wie lange man schon im Wasser ist, wann es Zeit ist Pause zu machen und vieles mehr.

Die besten Aqualung Tauchcomputer

Aqua Lung i770R Tauchcomputer luftintegriert ohne Sender
  • Erinnerungen, Statistiken, Fotos und den Tauchplatz in...
  • Ultrahelles, kontrastreiches, TFT-Farbdisplay. Die...
  • Intuitive 3-Tasten-Navigation, 3-Achsen-Kompass mit...
  • 4 Betriebsmodi: Air, Nitrox, Gauge und Free Dive
Aqua Lung i100 Tauchcomputer - Armband Taucheruhr mit Air, Nitrox, Gauge und Free Dive Modi (Blau)
  • Tauchcomputer für Taucher und Tauchanfänger mit 4...
  • atterie vom Benutzer auswechselbar,...
  • Tiefenstopp mit Countdown, Intuitive Menüführung mit...
  • 2 Nitroxmischungen und akustische Alarmtöne und gut...
Aqualung Tauchcomputer i200 - Uhrenformat - Nitrox u. Pressluft
  • 4 Betriebsmodi: Air, Nitrox, Gauge (mit Zeitmessung)...
  • Vom Benutzer auswechselbare Standardbatterie und...
  • Wechsel zwischen bis zu zwei Nitroxmischungen....
  • History-Modus zeichnet die letzten 24 Tauchgänge auf
I300c Tauchcomputer
  • Bluetooth-Verbindung Die Bluetooth-Technologie...
  • 4 Betriebsmodi Air, Nitrox, Gauge (mit Zeitmessung) und...
  • Batterie vom Benutzer auswechselbar,...
  • 3 Atemgase Einstellung von bis zu 3 Nitroxmischungen...
Aqua Lung i200C Tauchcomputer und Tauchuhr mit Bluetooth, Farbe:grün
  • i200C kann über Bluetooth drahtlos mit der...
  • 4 Betriebsmodi: Air, Nitrox, Gauge (mit Zeitmessung)...
  • Wechsel zwischen bis zu 3 Nitroxmischungen. Mischungen...
  • Tiefenstopp (Deepstop) mit Countdown kann vom Nutzer...

Aqualung Tauchcomputer Ratgeber: Was muss man beim Kauf beachten?

  • Display: Das Display des jeweiligen Aqualung Modells sollte immer deutlich strahlen als auch beleuchtet sein, denn wenn man zum Beispiel in einer dunkleren Höhle taucht oder aber die eigene Stirnlampe zu Bruch geht, kann einem die Tauchcomputer Beleuchtung das Leben retten.
  • Menüführung: Die Tauchcomputer Menüführung der Aqualung Modelle ist, wie es auch bei beispielsweise den meisten Scubapro Tauchcomputern, meist recht simpel, jedoch auch durchdacht gestaltet worden. So kann man bei einigen Modellen mit nur einer Taste durch alle Modi navigieren.
  • Verschlüsse: Aqualung Tauchcomputer werden größtenteils bequem am Armgelenk getragen. Damit auch Kinder, Frauen oder aber größere Männer diese über dem Taucheranzug noch tragen können, sollte man sich über den minimalen (bzw. maximalen) Umfang im Vorfeld informieren.
  • Batterien: Einige Aqualung Modelle funktionieren mit ganz gewöhnlichen CR2 Batterien, die man in jedem Supermarkt an der Ecke bekommt. Das ist nicht nur unheimlich praktisch, sondern auch durchaus sinnvoll. Niemand möchte tagelang nach den passenden Batterien suchen, wenn diese leer sind.

Die Redaktion von Wellenliebe.de besteht aus echten Wassersport-Fans. Von Kajakfahrern, über Segler und Taucher bis Stand Up Paddler sind (fast) alle Wassersportarten vertreten. Unsere Inhalte wurden schon millionenfach gelesen und in vielen Zeitungen aufgegriffen.