Skip to main content
#1 Wassersport-Magazin in Deutschland
Mit mehr als 1 Million Lesern pro Jahr
Jede Woche kostenlos neue Artikel
Bereits mehr als 1000 Artikel online
Bekannt aus über 10 Zeitungen
Journalisten schätzen unsere Recherchen

Woher stammt der Name Bollerwagen?

Namensherkunft Bollerwagen

Es gibt Tage da denkt man über die banalsten Dinge nach. Hast du dich nicht auch schon einmal gefragt, woher der Begriff “Bollerwagen” kommt oder hast deinen Eltern mit dieser Frage in der Kindheit Löcher in den Bauch gefragt? Gerade die Antwort auf diese Frage ist super einfach, doch die Wenigsten kommen sofort darauf.

Eine kurze Hintergrundgeschichte

Der Bollerwagen, oder auch Handwagen genannt, ist ein Fahrzeug ohne Motor, dass man an einem Griff hinter sich her zieht. Er besitzt vier Luftreifen, um auch bei holprigen Wegen nicht schlapp zu machen. Außerdem gehören Bollerwagen zu einem der ältesten Transportmitteln überhaupt, da er damals vor allem für den Güterverkehr eingesetzt wurde.

Lesetipp: Bollerwagen Test

Das Fortbewegungsmittel kam erstmals im vierten Jahrtausend vor Christus vor und kam 100 Jahre später auch nach Amerika. Der Bollerwagen spielte im Laufe der Geschichte fast überall eine große Rolle, denn auch schon im alten Rom wurden die Generäle darin transportiert. Damals wurden sie aber meist von Pferden und nicht von Menschen gezogen. Auch Statuen wurden häufig darin transportiert.

Die Namensherkunft

Wer sich schon immer einmal gefragt hat, woher das Wort Bollerwagen eigentlich kommt, wird staunen wie simpel die Antwort darauf eigentlich ist. Bollerwagen besteht eigentlich aus zwei Wörtern, einmal das “Bollern” und der “Wagen”.

Das “Bollern” wird mit einem polternden Geräusch in Verbindung gebracht. Dieses Geräusch entsteht, wenn man den Wagen über holprige Untergründe zieht. Das bollernde Geräusch hat dem Bollerwagen letzten Endes auch seinen Namen verpasst.

Zudem bestanden die Räder von Bollerwagen früher aus Eisen, was das so genannte “Bollern” auf hartem Untergrund natürlich noch verstärkt hat. Der Bollerwagen ist seit vielen Jahrhunderten beliebt bei den Menschen, da gerade der Transport von schweren Dingen unkompliziert möglich ist.

Bollerwagen heute

Mittlerweile kann man Bollerwagen auch in vielen Kindergärten finden, da mehrere Kleinkinder beispielsweise bei einem Ausflug ideal transportiert werden können. Außerdem gibt es kaum noch einen Zoo, wo man sich den Bollerwagen für zwei Kinder o.ä. nicht leihen kann. So ersparen sich die Eltern nicht nur das Mitschleppen eines Kinderwagens, die Kinder können Ruhepausen im Bollerwagen einlegen und das mitgebrachte Gepäck kann auch noch darin verstaut werden.

Lesetipp: Bollerwagen oder Kinderwagen

Es scheint also nicht verwunderlich, dass der Bollerwagen auf eine lange Geschichte zurückblicken kann, aber auch heute noch überall Anklang findet. Ob bei der Arbeit im Garten, in Kindergärten, in vielen Zoos oder auch um die Bierkisten am Vatertag hinterherzuziehen, der Bollerwagen wird für zahlreiche Zwecke eingesetzt und man kann mittlerweile auch die unterschiedlichsten Modelle erwerben.

Fazit

Nun wäre auch geklärt, woher der Name für den Bollerwagen eigentlich kommt und welche Geschichte wirklich dahinter steckt. Gerade wer einen Bollerwagen, zum Beispiel für seine Kinder oder auf Wandertouren für Gepäck, häufig nutzt, sollte über die Geschichte eines solchen Gerätes natürlich bescheid wissen. Außerdem staunt der Nachwuchs oftmals nicht schlecht, wenn Mama oder Papa sofort die passende Antwort parat haben.

Zuletzt sollte natürlich auch noch die Frage geklärt werden, wo man den passenden Bollerwagen für seine Zwecke findet. Hier das Internet mit seinen zahlreichen Online-Shops ideal, denn dort sind die unterschiedlichsten Modelle zu finden und für jeden Anspruch ist der passende Bollerwagen dabei.

Weiterführende Quellen:

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen

Ähnliche Beiträge