Unsere Redaktion wird durch Leser unterstützt. Wir verlinken u.a. auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr erfahren.

Die Dominikanische Republik ist ein Land, das auf der Insel Hispaniola im Archipel der Großen Antillen in der Karibik liegt.

Sie nimmt die östlichen fünf Achtel der Insel ein, die sie sich mit Haiti teilt. Die Dominikanische Republik ist mit 48.445 Quadratkilometern flächenmäßig das zweitgrößte Land in der Karibik.

Mit rund 10,5 Millionen Einwohnern handelt es sich um den bevölkerungsreichsten souveränen Staat in der Karibik.

Zum Tauchen in der Dominikanischen Republik gibt es viele sehenswerte Plätze, die einen Besuch allemal wert sind.

Im Folgenden stellen wir dir einige der besten Spots zum Tauchen in der Dominikanischen Republik vor.

#1 Insel Catalina

Catalina Island ist ein großartiger Ort zum Tauchen in der Dominikanischen Republik, vor allem, wenn du auf der Suche nach einer tollen Sicht bist.

Die Insel befindet sich zwei Kilometer von Romana entfernt und verfügt über zwei beliebte Tauchplätze, die Catalina Wall und das Aquarium.

Bei der Catalina Wall handelt es sich um eine 30 Meter lange, mit Korallen bewachsene Wand. Hier treffen Taucher auf verschiedene Korallenarten und beeindruckende Meeresbewohner.

Der zweite Tauchplatz wird von Besuchern gerne „das Aquarium“ genannt. Es handelt sich um ein Korallenriff, das sich direkt am Strand befindet und eine Wassertiefe von lediglich 12 Metern aufweist.

Anreise

Das macht es ideal für Tauchanfänger. Das Aquarium bietet eine Fülle von Fischarten und eine lebendige Unterwasserwelt, die es auch bei Unterwasserfotografen äußerst beliebt macht.

An beiden Plätzen gibt es eine Vielzahl von Korallen und anderen Meeresbewohnern zu sehen.

Auch Schnorchler kommen auf der Insel Catalina in der Dominikanischen Republik auf ihre Kosten, denn sie ist bekannt für ihre hervorragende Unterwasseraussicht.

#2 Das Wrack der Atlantic Princess

Leider kein Bild vorhanden. Hast du ein passendes Foto für uns, das wir kostenfrei bei Quellenangabe verwenden dürfen? Dann kannst du uns gerne kontaktieren.

In der Dominikanischen Republik gibt es viele tolle Tauchplätze, und das Wrack der Atlantic Princess unweit von Bayahibe ist einer der neuesten und beliebtesten.

Das frühere Passagierschiff ist im Mai 2009 versunken und liegt nun in einer Tiefe von 12 Metern.

Das Innere des Wracks ist nicht sicher zum Schwimmen, aber das Riff rings herum wimmelt nur so von Meeresbewohnern.

Anreise

Taucher können eine Vielzahl verschiedener Fische, Seepferdchen und anderer Meeresbewohner sehen.

Egal, ob du ein erfahrener Taucher oder ein Anfänger bist, das Atlantic Princess Wrack ist ein großartiger Ort, um die Unterwasserwelt der Dominikanischen Republik beim Tauchen zu erkunden!

#3 Das Saint George Wrack

Leider kein Bild vorhanden. Hast du ein passendes Foto für uns, das wir kostenfrei bei Quellenangabe verwenden dürfen? Dann kannst du uns gerne kontaktieren.

Das Wrack der Saint George liegt unweit von Bayahibe und ist ein weiterer beliebter Spot zum Tauchen in der Dominikanischen Republik.

Der Stahlfrachter ist 73 Meter lang und liegt in einer Tiefe von 15 bis 44 Metern. Das Wrack wurde am 17. Juni 1999 absichtlich versenkt, um als künstliches Riff genutzt zu werden.

Du kannst das Wrack über das Unterdeck betreten und durch die großen Laderäume schwimmen, in denen sich beispielsweise Pumpen, Antriebe und Heizungen befinden.

Das Wrack wurde ausschließlich zum Tauchen in der Dominikanischen Republik versenkt, daher wurden alle Türen und Luken entfernt. Das macht es zu einem sicheren Ort zum Tauchen.

Wenn du also auf der Suche nach einem aufregenden und sicheren Ort zum Tauchen in der Dominikanischen Republik bist, ist das Saint George Wrack der perfekte Ort für dich!

#4 Samaná

Samaná ist eine Provinz im Nordosten der Dominikanischen Republik, die im Norden vom Atlantischen Ozean und im Osten von der Samaná-Bucht begrenzt wird.

Ihre Hauptstadt ist Santa Bárbara de Samaná.

Das Tauchen in Samaná, an der Nordküste der Dominikanischen Republik, ist ein unvergessliches Erlebnis.

In den türkisfarbenen Gewässern wimmelt es nur so von Meeresbewohnern, darunter Seekühe, Stachelrochen, Adlerrochen, Riffhaie, Barrakudas, kleine Fischschwärme, Muränen und Krebse.

Anreise

Und wenn du Glück hast, entdeckst du vielleicht sogar einen Buckelwal!

Bei einer so beeindruckenden Vielfalt an Unterwasserlebewesen ist es kein Wunder, dass Samaná ein beliebtes Ziel für Taucher aus der ganzen Welt ist.

Wenn du also ein einzigartiges Taucherlebnis erleben möchtest, solltest du Samaná unbedingt auf deine Liste setzen!

#5 Silver Bank

Leider kein Bild vorhanden. Hast du ein passendes Foto für uns, das wir kostenfrei bei Quellenangabe verwenden dürfen? Dann kannst du uns gerne kontaktieren.

Die Silver Bank ist ein wunderschöner Ort für Taucher und Schnorchler.

Sie ist ein Walschutzgebiet, das 200 Quadratkilometer große Riffplatten umfasst.

Die Silver Bank befindet sich 100 Kilometer nördlich der Dominikanischen Republik im Nordatlantik und darf nur von wenigen Schiffen befahren werden.

Wenn es darum geht, Buckelwale aus nächster Nähe zu erleben, ist Silver Bank der unbestrittene König.

Vor der Küste der Dominikanischen Republik gelegen, ist dieses beliebte Tauchziel die Heimat der jährlichen Wanderung dieser sanften Riesen.

Schnorcheltouren mit den Buckelwalen werden von der Organisation Conscious Breath Adventures durchgeführt.

Das Gebiet ist reich an Meereslebewesen mit vielen verschiedenen Fischarten, Korallen und anderen Unterwasserlebewesen.

Die Silver Bank ist damit ein hervorragender Ort zum Tauchen in der Dominikanischen Republik!

#6 Juan Dolio

Juan Dolio ist eine Küstenstadt in der Dominikanischen Republik, die bei Touristen wegen ihrer Sandstrände, Korallenriffe und des klaren türkisfarbenen Wassers beliebt ist.

Hier gibt es sowohl All-Inclusive-Resorts als auch kleinere Hotels und Pensionen. Außerdem gibt es mehrere Restaurants und Bars sowie ein Casino.

Juan Dolio ist auch ein großartiger Ort zum Tauchen in der Dominikanischen Republik, mit einem gut erhaltenen Riff und einer großen Artenvielfalt im Meer.

Anreise

Die Wracks Alto Velto, Tanya V und Hickory befinden sich alle in erreichbaren Tiefen und sind mit Korallen bewachsen.

Sie eignen sich besonders gut für Personen, die im Tauchen fortgeschritten sind.

Wenn du auf der Suche nach einem tollen Ort zum Tauchen in der Dominikanischen Republik bist und Riff- sowie Wracktauchen magst, ist Juan Dolio mit Sicherheit der perfekte Ort für dich!

Helene ist jeden Sommer mit dem Kanadier unterwegs, meistens im Berliner Umland. Sie mag Wasser in allen Formen, vor allem als Fluss, See oder Meer, und freut sich über die vielen verschiedenen Möglichkeiten, sich darauf und darin zu bewegen. Gerade hat sie das Stand up Paddeln für sich entdeckt.