Skip to main content

SUP Neoprenhandschuhe: Die 5 besten Handschuhe für Stand Up Paddler

Mann auf Wasser trägt SUP Neoprenhandschuhe

SUP Neoprenhandschuhe schützen die Finger des Trägers von Kälte und vor Verletzungen. Es sind viele verschiedene Modelle erhältlich, die aus unterschiedlichen Materialien bestehen und auch unterschiedlich dick sind. Besonders für SUP im Winter sind die Neoprenhandschuhe für Stand Up Paddler ein wichtiges Teil der SUP Ausrüstung.

Zudem haben können SUP Neoprenhandschuhe auch unterschiedliche Formen haben. Hier muss jeder für sich selber ausprobieren, welche Variante ihm am meisten zusagt. Grundsätzlich sollten die Handschuhe aber bestmöglich sitzen und sich zudem auch sehr gut für die jeweilige Sportart eignen.

Windsurfer nutzen zum Beispiel häufig offene Fäustlinge oder dünne und in diesem Fall geschlossene Fingerhandschuhe. Die Auswahl an Modellen ist mittlerweile sehr groß. Da fällt es gerade Anfängern nicht leicht, das perfekte Produkt zu finden.

Unsere Bestenliste und der anschließend folgende Ratgeber geben einen ersten Überblick und erleichtern die Wahl. Alle vorgestellten SUP Neoprenhandschuhe sind generell sehr gut, haben aber auch jeweils einige Stärken und auch Schwächen.

Je nachdem, zu welcher Sportart die SUP Neoprenhandschuhe getragen werden sollen, müssen sie bestimmte Anforderungen erfüllen. Dabei spielt in erster Linie das verwendete Material eine wichtige Rolle. Zudem sollte auch die Form zum Anwendungszweck passen.

Die besten SUP Neoprenhandschuhe

PI-PE
SUP Neoprenhandschuhe

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Die PI-PE SUP Neoprenhandschuhe Black sind in sechs Größen erhältlich und bestehen aus drei Millimeter dickem Neopren. Sie haben eine rutschfeste Innenseite und haben geklebte Nähte. Der Neoprenstoff ist weich und zudem auch elastisch, wodurch sich ein hoher Tragekomfort ergibt.

Im trockenen Zustand bieten diese Handschuhe einen sehr guten Kälteschutz. Sie fühlen sich sehr angenehm an und lassen eine hohe Bewegungsfreiheit. Die meisten Verwender sind zufrieden mit diesen SUP Handschuhen und bewerten das Preis-Leistungs-Verhältnis als sehr gut. Sie bieten durch die geklebten Nähte eine hohe Wasserdichtigkeit. Dadurch bleiben die Hände des Trägers trocken und warm.

Ein Verwender schreibt, dass sich das Neopren bei Kontakt mit Wasser ähnlich wie ein Schwamm mit diesem vollgesaugt hat. Dadurch wurde die Kälte direkt an die Hände übertragen.

Vorteile

  • Rutschfeste Innenseite.
  • Weicher und elastischer Neoprenstoff.
  • Geklebte Nähte.
  • Idealer Schutz vor Nässe und Kälte.
  • Hoher Tragekomfort.
  • Guter Preis.

Nachteile

  • Neopren saugt Wasser auf.

Ascan
2 mm Neoprenhandschuhe für SUP

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Die Ascan Spring Neoprenhandschuhe eignen sich für unterschiedliche Wassersport-Aktivitäten zu verschiedenen Jahreszeiten. Sie ist in vier Größen erhältlich, sodass jeder Sportler das passende Modell findet. Im Inneren befindet sich eine Gummierung, wodurch sich ein sehr guter Grip ergibt.

Diese Handschuhe schützen sehr gut vor Nässe und Kälte und können daher unter anderem auch im Frühling und im Herbst auf dem Wasser getragen werden. Durch den Klettverschluss wird das An- und Ausziehen erleichtert. Ein weiterer Vorteil ist das gute Preis-Leistungs-Verhältnis zu dem diese Handschuhe angeboten werden.

Bei einem Verwender hielten die Handschuhe nur eine Woche. Nach dieser Zeit rissen die Nähte an unterschiedlichen Stellen auf. Eventuell wurden die Handschuhe hier falsch genutzt oder es handelte sich um einen Produktionsfehler.

Vorteile

  • Sehr komfortabler Neoprenhandschuh.
  • Für die Übergangszeit Herbst / Frühjahr am besten geeignet.
  • Gummierte Innenseite.
  • Klettverschluss.
  • Verstärkte Nähte.

Nachteile

  • Bei einem Verwender rissen die nähte nach einer Woche.

Cressi
SUP Neoprenhandschuhe (2 mm dick)

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Die Cressi SUP Neoprenhandschuhe bestehen aus zwei unterschiedlichen Materialien und sind zwei Millimeter dick. Sie bieten Schutz vor Nässe und vermeiden Verletzungen. An der Handinnenseite befindet sich ein Lederimitat, das sehr edel wirkt. Sie sind in vier Größen und drei Designs erhältlich.

Diese SUP Neoprenhandschuhe haben eine sehr gute Passform und sind hochwertig verarbeitet. Zudem machen sie auch optisch einen edlen und stimmigen Eindruck. Viele Käufer finden, dass sie zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis angeboten werden. Die SUP Handschuhe lassen sehr viel Bewegungsfreiheit und können bei unterschiedlichen Wetterbedingungen getragen werden.

Leider wärmen die Handschuhe nicht, sondern schützen lediglich vor Nässe. Zudem dauert es sehr lange, bis sie wieder trocken sind.

Vorteile

  • Schützen vor Nässe und Verletzungen.
  • Vier Größen und drei Designs.
  • Lederimitat an der Handinnenseite.
  • Gute Qualität.
  • Klettverschluss.

Nachteile

  • Wärmen nicht.
  • Trocknen sehr langsam.

Surepromise
3 mm dicke SUP Neoprenhandschuhe

  • Qualität
  • Preis
  • Unsere Wertung

Die drei Millimeter dicken SUP Neoprenhandschuhe aus dem Hause Surepromise haben sehr flache Nähte, die nicht scheuern. Ein Klettverschluss sorgt für Sicherheit und erleichtert das An- und Ausziehen. Die Handschuhe können zum SUP, Segeln, Angeln, Tauchen und auch zum Paddeln und Rudern getragen werden.

Sie bieten einen guten Halt und bieten einen angenehmen Tragekomfort. Bei tiefen Temperaturen halten die Handschuhe die Finger des Trägers sehr gut warm. Auch kommt das faire Preis-Leistungs-Verhältnis bei vielen Käufern an.

Leider sind die Nähte an einigen Stellen nicht sehr gut verarbeitet. Des Weiteren könnte die Antirutsch-Beschichtung etwas besser sein.

Vorteile

  • Flache Nähte (die nicht scheuern).
  • Klettverschluss.
  • Vielseitig einsetzbar.
  • Hoher Tragekomfort.
  • Guter Schutz vor Nässe + Kälte + Verletzungen.
  • Fairer Preis.

Nachteile

  • Nähte nicht überall hochwertig verarbeitet.

Ratgeber: die richtigen SUP Neoprenhandschuhe kaufen

Vor dem Kauf von SUP Neoprenhandschuhen sollten einige Punkte beachtet werden:

Verarbeitung und Form

Gute SUP Neoprenhandschuhe müssen hochwertig verarbeitet sein, um allen Belastungen auf dem Wasser bestmöglich standzuhalten. Sollen sie nicht nur zum SUP, sondern auch zum Kitesurfen oder Windsurfen getragen werden, sollten sie etwas vorgeformt sein.

Denn bei diesen Disziplinen werden die Handinnenflächen sehr stark beansprucht. In jedem Fall ist eine Handaußenfläche aus Glattneopren von Vorteil, da diese den sogenannten Windchill verringert. Die Nähte sollten bei allen SUP Handschuhen qualitativ hochwertig und im Idealfall auch verklebt sein.

So ist gewährleistet, dass sie möglichst lange halten und zudem auch kein Wasser ins Innere lassen. Viele SUP Neoprenhandschuhe haben dort eine praktische Gummierung, die für einen sicheren Grip sorgt.

Fingerhandschuhe oder Fäustlinge?

Es gibt viele unterschiedliche Arten von SUP Neoprenhandschuhen, die eben auch verschiedene Formen haben können. Unterschiedlichen wird hierbei zwischen normalen Fingerhandschuhen und sogenannten Fäustlingen.

Welches Modell sich am ehesten eignet hängt zum einen von den eigenen Wünschen und zum anderen auch von dem jeweiligen Einsatzbereich ab. Wer sich möglichst viel Bewegungsfreiheit wünscht, sollte zu einem normalen Fünf-Fingerhandschuh greifen.

Wird dagegen auch regelmäßig bei kalten Temperaturen gepaddelt, ist dagegen eher eine wärmeisolierende Funktion. In diesem Fall eignet sich der Drei-Fingerhandschuh sehr gut. Dieser bietet dennoch genug Bewegungsfreiheit. Doch egal, welches Modell letztlich gewählt wird, es sollte immer sehr robust und strapazierfähig sein.

Eine weitere Ausführung von SUP Neoprenhandschuhen sind die sogenannten Fäustlinge. Sie vereinen bestmögliche isolierende Eigenschaften mit einer hohen Bewegungsfreiheit der Finger. Letztendlich muss aber jeder für sich selber entscheiden, welche Handschuhe für Stand Up Paddler sich ihm am meisten zusagen. Eventuell macht es auch Sinn, mehrere Modelle auszuprobieren, um die für die eigenen Zwecke perfekte Variante zu finden.

Dicke

SUP Neoprenhandschuhe können unterschiedlich dick sein. Dabei wird die Stärke in Millimetern angegeben, wobei die meisten Modelle zwischen 1,5 Millimeter und fünf Millimeter dick sind.

Dabei gilt: Umso dicker das Material, desto besser schützt es vor Wärme und Verletzungen. Auf der anderen Seite sind dünnere Handschuhe auch beweglicher. Daher sollte vor dem Kauf überlegt werden, bei welchen Temperaturen in erster Linie gepaddelt werden soll.

Fazit

SUP Neoprenhandschuhe schützen die Hände des Verwenders vor Nässe, Verletzungen und im Idealfall auch vor Kälte. Vor dem Kauf sollten einige Dinge beachtet werden. Unter anderem gilt es zu überlegen, welche Form die Handschuhe haben sollten. Dabei spielen die eigenen Vorzüge und auch das Einsatzgebiet eine Rolle.

Doch egal, welche Modell letztlich gewählt wird, es sollte hochwertige verarbeitet, robust und langlebig sein. So ist gewährleistet, dass die Hände des Verwenders bestmöglich geschützt sind. An den Innenseiten ist eine Gummierung sehr praktisch. Denn sie erhöht den Grip und damit auch die Sicherheit auf dem Board.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen

Ähnliche Beiträge