Skip to main content
#1 Wassersport-Magazin in Deutschland
Mit mehr als 1 Million Lesern pro Jahr
Jede Woche kostenlos neue Artikel
Bereits mehr als 1000 Artikel online
Bekannt aus über 10 Zeitungen
Journalisten schätzen unsere Recherchen

Poolheizung Test: Die 5 besten Pool Heizungen

Poolheizung Bild

Wer einen Swimmingpool besitzt weiß ganz genau, dass dieser kontinuierlich gepflegt werden muss, damit er seine Frische und Eleganz nicht verliert. Zur richtigen Pflege gehören auch die richtigen Geräte, welche diese Pflege überhaupt erst ermöglichen. Eine Poolheizung ist zum Beispiel ein solches Gerät.

Schließlich bildet sich im kalten Wasser Eis, welches die Leitungen und Rohre zerstören kann. Mithilfe einer Poolheizung kann man Unfälle vermeiden und dafür sorgen, dass das Wasser stets schön warm ist. Wer es sich leisten kann, wird mit solch einem Gerät garantiert 365 Tage im Jahr rundum zufrieden sein.

Immerhin ist ein Pool bereits eine tolle Sache. Hat man nun auch noch ein Becken mit einer Poolheizung am Start, wird der Wassertümpel zu einem ewigen Begleiter im Leben. Vor allem Menschen mit einem Einbaupool überlegen immer öfter, ob es sich nicht lohnt in eine Poolheizung zu investieren.

Menschen die zum Beispiel im stets warmen Ausland leben (zum Beispiel in Spanien) oder aber wenn es eine Hitzewelle gibt in Deutschland, können ebenso von einer Poolheizung profitieren. Einige Modelle sind nämlich mit einer speziellen Zusatzfunktion ausgestattet worden, sodass es dem Nutzer ermöglicht wird das Wasser nicht nur aufzuwärmen, sondern sogar auch abzukühlen.

Dank dieses Features kann also auch zu warmes Wasser auf eine angenehmere Temperatur gebracht werden. Selbstverständlich ist an dieser Stelle zu beachten, dass es immer ein wenig dauert bis sich das Wasser auf die gewünschte Temperatur herunterkühlen lässt. Je nachdem um welches Volumen es sich handelt und wie leistungsstark das Gerät ist, sehen auch die Werte in diesem Segment aus.

Vor allem in Deutschland ist es nur selten derart warm, als das wir auf eine Poolheizung verzichten möchten. Man stelle sich folgende Situation vor: Es wurde ein Haus erworben und im Garten findet sich sogar ein Pool wieder. Toll! Bloß nützt er einem nichts, wenn es draußen nicht warm genug ist – oder doch?

Mit einer Poolheizung kann man seinen Pool auch bei kälteren Außentemperaturen betreiben und selbst bei Schnee seine Runden ziehen. Dies ist eine dieser Situationen in denen das Kind zum neuen Becken läuft und mitten im Winter anfängt zu quängeln, es möchte jetzt sofort den Swimmingpool benutzen. Selbstverständlich wird der Vater daraufhin behaupten, dass Pools im Winter geschlossen sind und die Außentemperatur diesem Umstand auch Recht gibt.

Das Kind wird nun darauf beharren, dass es auch Poolheizungen gibt und wenn man eine anbrächte, es später eventuell sogar ein professioneller Schwimmer werden könnte. Immerhin ist es mächtig verlockend täglich in einem beheizten Pool zu trainieren, wenn man ihn 365 Tage im Jahr benutzen darf.

Da der Umstand wegfällt das Wasser auspumpen zu müssen wenn die Sommersaison wegfällt, erhöht man den Nutzen des Beckens mit einer Heizung enorm. Da ein leerer Pool ohnehin ansonsten nur Platz wegnimmt und den gesamten Garten in ein trauriges Spektakel verwandelt, muss er entweder abgebaut oder rund ums Jahr betrieben werden. Handelt es sich um einen Einbaupool, fällt die Qual der Wahl ebenso ins Wasser.

Weitere Gründe die für eine Poolheizung sprechen: Einem ist die alte Poolheizung abgeschmiert und man sucht nun nach einer tauglicheren oder aber man interessiert sich einfach nur mal so für eine Poolheizung, da man mit dem Gedanken spielt sich demnächst einen Pool zu kaufen. Ganz gleich in welcher Situation man sich auch befindet:

Menschen die regelmäßig und gerne schwimmen, sind ebenso gleichzeitig auch an Poolheizungen interessiert und eventuell sind Sie es in diesem Moment, der nach einem geeigneten Modell sucht? Dann ist dies der perfekte Ort dafür, um seinen Favoriten zu finden.

Wir haben die besten 7 Modelle die es derzeit auf dem Markt gibt herausgesucht und übersichtlich aufgelistet, sodass Sie sich nur noch eines davon auszusuchen brauchen! Ist hier kein Modell dabei, dass Ihnen gefällt, so ist das auch kein Problem.

Anschließend folgt nämlich noch ein kleiner Ratgeber und eine FAQ-Abteilung, sodass man am Ende des Textes mit Sicherheit bestens gerüstet ist, um auf eigene Faust nach einer geeigneten Poolheizung zu suchen.

Wir haben jedenfalls darauf geachtet nicht nur verschiedene Hersteller mit einzubeziehen, sondern auch verschiedene Größen. Die Recherchearbeit fällt somit weg und man kann eine Menge Zeit sparen, wenn man sich eben die Zeit nimmt diesen Text aufmerksam bis zum Ende durchzulesen und alles über Poolheizungen zu lernen, was es zu erlernen gibt.

Unsere Redaktion wünscht Ihnen viel Spaß beim Durchlesen dieses Artikels und Vergleichen der besten Modelle!

Die 5 besten Poolheizungen im Überblick

Steinbach
Poolheizung


Bei der 8,3 kW starken Luft-Wärmepumpe von Steinbach handelt es sich um eine recht hochwertige Poolheizung, welche es in 3 verschiedenen Ausführungen gibt. Wer also nach weniger Power sucht, kann sich die Pool Heizung auch mit 3,9 kW oder 5,1 kW zulegen.

Doch wie funktioniert dieses Gerät eigentlich genau? Im Grunde ist die Funktionsweise recht simpel. Die Pool Wärmepumpe nimmt die Energie aus der warmen Luft und kombiniert diese mit dem gezogenen Strom aus dem Netz. Nun wird die Wärme kontinuierlich an das Wasser im Pool abgegeben, sodass es sich aufwärmt und selbst im Winter geschmeidig warm bleibt.

Das Gerät kann mithilfe der integrierten Steuerung und LCD-Display bestmöglich eingestellt werden, sodass es am effizientesten arbeiten kann. Ebenso wirbt Steinbach mit einem sogar für Salzwasserpools geeigneten Titan-Wärmetauscher, welcher bei einem Kauf inklusive ist.

Die Poolheizung kann übrigens auch zum Kühlen des Wasser verwendet werden. Diese Funktion hat längst nicht jedes Modell. Die Kühlleistung beträgt in diesem Fall 5,8 kW, während die Heizleistung 8,3 kW verbraucht. Um das Baby richtig anschließen zu können, sollte man auf die 220 V/1,65 kW Regel achten.

Der Mindestwasserdurchsatz der Pool Filterpumpe sollte bei ca. 3000 Litern Wasser pro Stunde liegen, damit die Heizung bestmöglich arbeiten kann. Damit man auch weiß wie laut das Teil arbeitet, hat der Hersteller die Schallleistung angegeben (50 dB). Somit arbeitet die Pool Heizung recht leise, denn 50 dB sind mit Vogelgezwitscher oder leiser Radiomusik gleichzusetzen.

Möchte man sich dieses Modell anschaffen, darf das Volumen des eigenen Pools 55.000 Liter nicht übersteigen. Bei dem Anschluss handelt es sich um einen Klemm-/Schraubverschluss für PVC-Rohre mit einem Durchmesser von 50 mm.

Steinbach nennt bei diesem Modell auch recht interessante Zahlen. Zum Beispiel soll die Energieausbeute zwar 8300 Watt betragen, jedoch verbraucht das Gerät nur mehr 1650 Watt. Somit arbeitet dieses Pool Heizung sehr effizient.

Damit man keinen Fehlkauf tätigt, sollte man sich vor dem Kauf bestmöglich über das Produkt informieren, welches man kaufen möchte. Dies gelingt einem am besten, wenn man beispielsweise Freunde oder Verwandte hat, die sich dieselbe Poolheizung gekauft haben und einem dann von ihren Eindrücken berichten. So war es jedenfalls früher.

Heuzutage braucht man keine Verwandten mehr zu haben, die sich das Produkt vor einem kaufen. Man schaut einfach in die Kommentare und kann sich auf dieser Weise ebenso ganz schön schnell eine Meinung zu etwas bilden. Zufriedene Kunden schreiben über dieses Produkt beispielsweise, dass sich das Betriebsgeräusch sehr im Rahmen hält und sich das Summen anhört, wie man es von kleineren Kühlschränken aus der damaligen Generation her kennt.

Was den Stromverbrauch angeht, so sollte man einen Döner am Tag einsparen, um sich diesen Luxus leisten zu können, denn der Verbrauch ziehe einem laut Kundenmeinung ca. 2 – 3 Euro an Stromkosten am Tag aus der Tasche.

Unzufriedene Kunden schreiben hingegen, dass man die Heizung rund um die Uhr laufen lassen muss, damit ein z. B. 16000 Liter Pool kontinuierlich warm bleibt. Andere Käufer meckern auch über den Kundenservice, denn dieser könnte laut ihrer Meinung besser funktionieren.

Vorteile

  • In 3 verschiedenen Leistungsstufen erhältlich.
  • LCD Display.
  • Inklusive Wärmetauscher.
  • Mit Kühlfunktion.

Nachteile

  • Betriebsgeräusch könnte stören (ist aber nich laut!).

Gre HPM20
Poolheizung Mini-Wärmepumpe


Die Mini-Wärmepumpe von Gre ist vor allem für kleinere Becken entwickelt worden. Ein Bypass ist beim Aufbau dieses Babys nicht nötig! Der Hersteller wirbt weiterhin damit, dass man mit diesem Gerät eine Wasserfläche von maximal 20 Kubikmeter erhitzen kann. Idealerweise sollte es sich bei dem Becken um selbsttragende und/oder abnehmbare Holz- oder Stahlbecken handeln.

Der Nutzer kann sich für eine Temperatur entscheiden, die zwischen 12 °C und 42 °C liegen muss. Gre hat alles an dem Gerät möglichst simpel gehalten, denn auf diese Weise kann selbst ein Laie damit umgehen. Die Anschlüsse für Wasserein- bzw. Wasserausgang sind farblich markiert, sodass man sie nicht übersehen kann.

Die Installation kann daher selbst von einem Kind oder aber einer älteren Person vorgenommen werden, denn es sind keine speziellen Kenntnisse erforderlich. Bei den Anschlüssen handelt es sich um 32 und 38 mm Anschlüsse. Eine Mindestflussleistung von 2 Kubikmeter pro Stunde ist unbedingt notwendig, da das Gerät ansonsten nicht richtig funktionieren kann.

Der Hersteller wirbt vor allem mit einer sehr hohen Energieeffizienz, denn das Teil soll das fünffache von dem produzieren, was es verbraucht. Diese Eigenschaft soll das Gerät zu einem der effizientesten auf dem Markt machen. Weiterhin verschafft die kleine Bauform dem Nutzer die Möglichkeit, die Poolheizung nach Gebrauch ganz gut wegstellen zu können.

Auch der Einsatz in eher kleineren Räumen ist dank dieses mobilen Geräts problemlos möglich. Wenn man nach einer Poolheizung sucht, die für ein Aufstellbecken geeignet ist, braucht man nicht mehr weiterzusuchen. Dieses Modell eignet sich sehr gut für diesen Zweck, denn auch sie lässt sich nach Gebrauch sehr gut wegpacken.

Auf diese Weise spart man nicht nur Platz im Garten, sondern auch einen größeren Teil des Anschaffungspreises, den man für eine fest installierbare Pool Heizung auf den Tisch legen muss. Eine größere Pumpe verbraucht zudem weitaus mehr Strom und kann einem ein richtiges Loch in die Geldbörse fressen.

Der Hersteller Gre legte bei der Herstellung dieses Produkts seinen Fokus vor allem auf die Sicherheit. Sollte also etwas durchschmoren, braucht man sich keine Sorgen um etwa eine Explosion zu machen. Der Interessent hat bei diesem Angebot übrigens die Wahl zwischen zwei Ausführungen dieses Modells.

Entweder man wählt die Standard-Ausführung HPM20 mit einer Wärmekapazität von 2,5 kW, oder aber man entscheidet sich für seinen großen Bruder, den HPM30 mit 4,2 kW an Power. Nachfolgend werden die Werte des HPM20 aufgeführt: Der Verbrauch liegt beim Standard-Modell mit 0,59 kW im unteren Bereich.

Die maximale Wassermenge ist mit 20 Kubikmetern angegeben worden. Dieser Wert spiegelt sich übrigens auch im Produktnamen wieder. Der Wert für das Kühlmittel beläuft sich hier auf 0,2 kg und der erforderliche Mindestdurchfluss ist mit 2 Kubikmetern pro Stunde angegeben worden. Die Maße betragen hier 35,6 x 31 x 37,5 cm.

Nun folgen die Werte für das leistungsstärkere Modell. Der HPM30 verbraucht einen ganzen kW, arbeitet bei einer Wassermenge von maximal 30 Kubikmetern optimal und setzt einen Kühlmittelwert von 0,4 kg.

Weiterhin bleibt der erforderliche Mindersdurchflusswert mit 2 Kubikmetern in der Stunde gleich, jedoch unterscheidet sich das Modell in der Größe ein wenig. Die Abmessungen betragen hier nämlich 43,5 x 43 x 46 cm, sodass man es hier mit einer weitaus größeren Poolheizung zutun hat.

Beim Aufstellen des Geräts sollte man unbedingt beachten, dass die Bodenfläche möglichst trocken bleibt und sich kein Matsch unter dem Gerät bilden kann. Sollte die Poolheizung nämlich unter Wasser stehen oder aber es kommen Fremdpartikel ins Innengehäuse, kann es zu einem Kurzschluss und somit zu einem Versagen des Geräts kommen.

Wer seine Poolsaison verlängern möchte, ist mit dieser Poolheizung jedenfalls sehr gut beraten. Eine weitere Einsatzmöglichkeit ist es mit der Poolheizung größere Mengen an Flüssigkeiten auf die richtige Temperatur zu bringen. Möchte man etwa eine Großernte verarbeiten, kann man mit dieser Poolheizung durchaus etwas anfangen.

Damit man als Interessent stets mehr erfährt als es dem Hersteller liebt ist, haben die meisten Online-Shops Kommentarfunktionen eingerichtet. Immerhin kann man auf diese Weise seine ehrliche Meinung zu einem Produkt äußern, jedoch hat man als Onlineshop damit nicht wirklich etwas zutun.

Aus diesem Grund gibt es die Kundenrezensionen, welche es jedem verifizierten Käufer gestatten den eigenen Senf zu einem bestimmten Produkt zu geben. Da jeder mit einer anderen Erwartungshaltung an einen Kauf herangeht, sollte man beim Durchlesen der Kommentare immer mit einer gewissen Skepsis urteilen.

Immerhin sind einige Nutzerkommentare teilweise unbrauchbar, während andere uns eine Menge neuer Informationen zum Produkt liefern können. Der Hersteller würde beispielsweise nie die Schwächen seines Produkts in der Beschreibung aufführen, denn dies würde einfach keinen Sinn ergeben.

Wenn dies funktionieren soll, müssten alle Hersteller auf der Welt die Schwächen eines Produkts aufführen und das zu kontrollieren wäre jedoch nahezu unmöglich. Über diese Pool Heizung schreiben tatsächliche Nutzer jedenfalls, dass sie sich über die einfache Installation freuen.

Unzufriedene Kunden schreiben hingegen, dass die Aufwärmzeit hätte kürzer ausfallen können. Dieses Modell brauche demnach viel zu lange, um das Wasser auf die entsprechende Temperatur zu bringen.

Vorteile

  • 2 Ausführungen.
  • Kein ByPass nötig.
  • Hohe Energieeffizienz.
  • Sehr gut für Aufstellpools geeignet.

Nachteile

  • Könnte für sehr große Becken zu schwach sein.

Well Solutions
Poolheizung Wärmepumpe


Um immer die beste Temperatur im Inneren eines Pools genießen zu können, ist es wichtig, dass das Wasser bei warmen Temperaturen im Außenbereich nicht zu warm und bei kälteren Temperaturen nicht zu kalt ist. Um diesen Umstand sicherstellen zu können, greifen viele Pool-Besitzer auf eine sogenannte Wärmepumpe für den Pool, wie zum Beispiel diese hochwertige Well Solutions Pool Wärmepumpe WS Pro 17 kW zurück.

Besonders vorteilhaft gestaltet sich der Umstand, dass der Betrieb dieser Wärmepumpe vollkommen leise und somit kaum merkbar erfolgt. Nie wieder müssen sich somit die Nachbarn von dem störenden Geräusch der Wärmepumpe stören lassen und auch die Besitzer des Pools können ganz entspannt und ohne nervige und konstante Hintergrundgeräusch den Aufenthalt im Pool oder Schwimmbecken genießen.

Was die Handhabung angeht, so setzt der Hersteller diesbezüglich auf ein praktisches Touch-Display. Dieses kann für eine einfache und intuitive Anwendung nicht nur einfach mit den Fingern bedient, sondern auch mit einem 10 Meter langen Verlängerungskabel verbunden werden. Dieses Kabel ist mit in dem breiten Lieferumfang des Gerätes enthalten und ermöglicht den Anwendern, das Display an einer anderen beliebigen Stelle aufzustellen. Unter anderem könnte die Wärmepumpe somit auch vom Gartenhäuschen oder vom Gartentisch aus bedient werden.

Damit sich die Besitzer der Wärmepumpe auf eine angenehme Temperatur des Wassers freuen dürfen, stellt der Hersteller sicher, nur die besten Technologien in seinem Modell zu verarbeiten. Durch diesen Umstand wird sichergestellt, dass die Badetemperatur nicht nur angenehm ausfällt, sondern auch dauerhaft auf der gewünschten Temperatur bestehen bleibt.

Diesbezüglich dürfen sich die interessierten Käufer nicht nur über konstante warme Temperaturen des Wassers freuen, da die Wärmepumpe das Wasser nach Bedarf auch herunterkühlen kann. Dies ist dank der eingebauten Kühlfunktion ohne Probleme möglich und jeder Anwender darf sich somit über die persönliche Lieblingswassertemperatur im Inneren des Pools.

Ein Pool ist zwar im Sommer und auch wenn es draußen etwas kälter wird, eine tolle Erfindung, doch ab einem bestimmten Zeitpunkt muss der Pool winterfest gemacht werden. Dazu gehört unter anderem auch, dass das Innere des Pools von dem Wasser befreit wird.

Dank der integrierten Entleerung fällt den Anwendern der Wärmepumpe auch diese Aufgabe leicht und der Pool kann im Handumdrehen winterfest gemacht werden. Aber nicht nur der Pool selbst muss winterfest gemacht werden – auch die Wärmepumpe selbst sollte winterfest gemacht und entsprechend abgedeckt werden.

Um diesen Aspekt müssen sich die Käufer des Modells nicht separat kümmern, da der Hersteller in dem Lieferumfang unter anderem eine hochwertige und witterungsbeständige Winterabdeckung für die Wärmepumpe mitliefert. Mit dieser kann die Pumpe abgedeckt und vor jeglichen äußeren Wettereinflüssen geschützt werden.

Um die Pumpe in Betrieb nehmen zu können, muss diese über einen einfachen 230 V Stromanschluss sowie Kabel und Netzstecker an das zentrale Stromnetzwerk angeschlossen werden. Schon können die Anwender die gewünschte Temperatur an dem praktischen Display einstellen und die Temperatur des Wassers genießen.

Mit der Leistung von 17kW ist die Wärmepumpe dazu in der Lage, das Wasser von Pools mit einem maximalen Volumen von bis zu 95 m³ zu erwärmen oder nach Bedarf abzukühlen. Da die Wärmepumpe im Außenbereich aufgestellt werden muss, machen sich viele Menschen sorgen bezüglich der äußeren Witterungen und die Standfestigkeit der Pumpe.

Da das Modell jedoch eine Maße von 1155 x 470 x 871 mm und ein Eigengewicht von 89 Kilogramm aufweist, steht diese fest und sicher auf dem Boden und läuft nicht Gefahr, von dem Wind oder anderen äußeren Faktoren umgeschmissen zu werden und dabei kaputt zu gehen.

Auch gegen Sonnenstrahlen ist diese Wärmepumpe für Pools geschützt, was der Hersteller mit einem gekonnten und gelungenen Gehäuse sicherstellt. In dem weißen ABS Gehäuse verbindet Well Solutions einen Gebrauchsgegenstand und ein Designelement in einem Gerät und bringt somit viele Vorteile für die Kunden mit sich.

Das Gehäuse ist auf der einen Seite durch seine Beschaffenheit besonders resistent gegenüber UV-Strahlen und lässt sich mit einem feuchten Schwamm sehr leicht reinigen. Zu derselben Zeit kommen die Anwender aber auch in den Genuss der Tatsache, dass die glänzende Oberfläche mit ihrer eleganten und zeitlosen Ausstrahlung garantiert einige Blicke auf sich ziehen wird.

Alles in allem scheint es sich bei dieser Pool Wärmepumpe jedoch um ein sehr hochwertiges und ansprechendes Produkt zu handeln, mit welchem ein jeder Aufenthalt im Pool zu einem wahren Spaß wird. Wen diese Wärmepumpe zu groß ist, darf sich zudem darauf freuen, dass der Hersteller in seinem Sortiment weitere Größen anbietet. So findet jeder Besitzer das passende Modell für seinen Pool – ganz egal wie groß oder wie klein dieser auch sein mag.

Zufriedene Kunden schreiben über dieses Produkt, dass dieses den Anforderungen voll und ganz entspricht und nicht nur mit einer hochwertigen Qualität, sondern auch einer ansprechenden Optik überzeugt.

Unzufriedene Nutzer dieses Geräts äußern hingegen, dass es sich bei dieser Pool Wärmepumpe um ein Modell handelt, welches etwas besser verarbeitet sein könnte. Wie diese Benutzer ihre Aussage begründen, ist rein aus den Rezensionen leider nicht ersichtlich.

Vorteile

  • Sowohl Aufheizen als auch Abkühlen des Wassers.
  • Kombination aus Gebrauchsgegenstand und optisches Designelement.
  • Leicht zu reinigen.
  • Resistent gegenüber UV
  • Strahlen.
  • Hohe Leistung von 17 kW.

Nachteile

  • Verarbeitung könnte besser sein.

Well Solutions
Poolheizung auch für Schwimmbad


Wer über einen Pool oder ein kleines Schwimmbecken verfügt, möchte in der Regel vor allem am Anfang so viel Zeit wie möglich in dem kühlen und erfrischenden Nass verbringen. Allerdings kommt es ab und an auch vor, dass das kalte Nass etwas zu kalt und zu erfrischend ist. Wenn dies der Fall ist, kann man sich ganz einfach und unkompliziert mit einer Poolheizung, wie zum Beispiel dieser Schwimmbad Wärmepumpe von Well Solutions behelfen.

Eine Poolheizung hilft den Nutzern dabei, das Wasser im Inneren des Pools auf eine gute und vor allem angenehme Temperatur zu bringen und somit auch, wenn es draußen etwas kälter werden sollte, einen angenehmen Aufenthalt im Wasser des Pools genießen zu können.
Allerdings muss dabei auch immer darauf geachtet werden, dass die Poolheizung mit ihrer jeweiligen Größe und Leistung dazu in der Lage ist, die Menge des Wassers im Inneren des Pools auf eine angenehme Temperatur aufzuheizen.

Aus diesem Grund bietet der Hersteller Well Solutions dieses Modell nicht nur in einer, sondern in vier unterschiedlichen Ausführungen und Größen an. Neben diesem Modell gibt es somit noch zwei kleinere Modelle für kleinere Pools und eine größere Poolheizung für Pools mit größeren Ausmaßen. Dieses Modell eignet sich besonders gut für Schwimmbecken und Pools mit bis zu 60 m³ Inhalt.

Die Anwender dürfen sich somit unter anderem auf die folgenden Modelle freuen:

  • WS Pro 7 – für Schwimmbecken bis 25 m³
  • WS Pro 10 – für Schwimmbecken bis 35 m³
  • WS Pro 17 – für Schwimmbecken bis 95 m³

Wer sich für den Kauf der größeren oder auch einer der beiden kleineren Modelle interessiert, sollte für diese Zwecke am besten direkt den Hersteller kontaktieren.

Was Kunden an diesem Modell besonders wertschätzen ist die Tatsache, dass der Hersteller die besten Materialien, welche in hochwertigen Verarbeitungsprozessen in der Poolheizung verarbeitet werden, zu kleinsten Preisen anbietet und als langjähriges auf dem Markt tätiges Familienunternehmen genau weiß, woraus es bezüglich der Konzipierung und der Herstellung der Poolheizung achten muss. Nicht umsonst ist Name hier Programm: Well Solutions hat immerhin mit diesem Modell eine Lösung für frierende Schwimmer gefunden.

Während des Badens im Pool ist nichts nerviger, als von lauten Geräuschen gestört zu werden, weshalb sich diese Poolheizung von Well Solutions besonders leise betreiben lässt und somit nicht als weiter störend empfunden wird.

Um die Poolheizung in Betrieb nehmen zu können, verfügt das Modell über ein praktisches und nahezu intuitiv zu bedienendes Touchdisplay, welches sogar mit einem mit im Lieferumfang enthaltenen Verlängerungskabel an einer anderen Stelle aufgebaut und sogar von dieser betrieben werden kann.

Wer kennt es nicht – das bekannte Sprichwort „Gegensätze ziehen sich an“. Doch in dem Fall dieser Poolheizung werden die beiden Gegensätze „heiß“ und „kalt“ gekonnt und hochwertig in einem Gerät vereint.

Der Hersteller hat die Schwimmbad Wärmepumpe Pro 13 kW unter anderem mit einem hochwertigen Titan Wärmeaustauscher ausgestattet und bietet den Käufern nebenbei den großen Vorteil, auch für Becken mit Salzelektrolyse geeignet zu sein.

Die Pool Wärmepumpe ist mit der Leistung von 7 bis 17 kW nicht nur dazu in der Lage, die Temperatur des Wassers aufzuwärmen und auf ein und derselben Temperatur zu halten, sondern an heißen Tagen kann dieses Modell auch dazu verwendet werden, die Temperatur des Wassers abzukühlen. Das ist eine unglaublich tolle Eigenschaft, die längst nicht jede Poolheizung aufweist.

Auch wenn das Wasser bezüglich der Temperatur mit der Poolheizung reguliert werden kann, kommt es ab einem bestimmten Zeitpunkt im Jahr dazu, dass der Pool winterfest gemacht und somit von dem Wasser befreit werden muss. Für diese Zwecke kann ebenfalls die Poolheizung verwendet werden, welche über eine integrierte Entleerung verfügt und selbst ebenso wie der Pool mit einer speziellen Winterabdeckung, welche übrigens mit im Lieferumfang enthalten ist, winterfest gemacht werden kann.

Da es sowohl Pools für den Innen- als auch für den Außenbereich gibt, ist es wichtig im Hinterkopf zu behalten, dass dieses Modell welches einfach und unkompliziert an einen 230 V Stromanschluss angeschlossen und somit in Betrieb genommen werden kann, ausschließlich im Außenbereich aufgestellt werden darf.

Wer sich an die Hinweise des Herstellers hält und die Poolheizung somit sachgerecht nutzt, darf sich darauf freuen die Temperatur des Wassers im Inneren des Schwimmbeckens gut und ganz nach dem persönlichen Belieben regulieren zu können.

Zufriedene Kunden schreiben über dieses Produkt, dass dieses nicht nur modern aussieht und somit optisch ein echter Hingucker ist, sondern dass sich die Pumpe auch sehr einfach und unkompliziert bedienen lässt. Somit fällt die Mehrzahl der Bewertungen durch und durch positiv aus und auch die Nachbarn der Nutzer freuen sich über den leisen Betrieb, welcher im Gegensatz zu anderen Modellen kaum auffällt.

Unzufriedene Nutzer dieses Geräts äußern hingegen, dass die Ware leider storniert wurde und somit nie bei ihnen angekommen ist. Aus diesem Grund bewerten sie das Produkt negativ und sind recht enttäuscht von dem Hersteller dieser Poolheizung.

Vorteile

  • in mehreren unterschiedlichen Größen und Leistungen erhältlich.
  • für die Erwärmung und Abkühlung des Wassers.
  • einfache und intuitive Handhabung dank eines Touchdisplays.
  • 10 Meter langes Verlängerungskabel für das Display.

Nachteile

  • eignet sich nur für Pools im Außenbereich.

Ratgeber: Was muss man beim Kauf einer Poolheizung eigentlich alles beachten?

Zunächst muss die Poolheizung sich überhaupt fürs Becken eignen. Wer zum Beispiel ein Salzwassersystem betreibt, sollte sich vor dem Kauf vergewissern ob die jeweilige Poolheizung überhaupt mit Salzwasser laufen wird.

Weiterhin kommt es immer auf den eigenen Pool an. Ist dieser sehr groß, muss man selbstverständlich auf die eher leistungsstarken Modelle blicken. Es nützt einem nämlich absolut gar nichts an dieser Stelle sparen zu wollen und sich am Ende weiterhin den Hintern im Pool abzufrieren.

Die Leistung muss also zum Wasservolumen des Pools passen, damit auch die Wasserumwälzpumpe mit der Heizung in Einklang ist. Weiterhin ist es vor allem wichtig zu erfahren, ob es sich um eine dauerhafte Anschaffung handeln soll. Damit ist gemeint, dass man sich das qualitativ hochwertigste Gerät anschafft und es für die Ewigkeit in die Wand hämmert. Wer einen teuren und vor allem großen Luxus-Pool besitzt, wird diese Option in jedem Falle bevorzugen.

Doch es gibt nicht nur solche Interessenten. Einige besitzen beispielsweise einen Aufstellpool. Da dieser den Großteil der Gartenfläche einnimmt, wird dieser auch nur bei warmen Wetter aufgestellt. Doch was ist mit dem Winter? An die Option eine Poolheizung hinzuzuschalten denken nämlich nur die cleversten Wasser-Freunde. Im herbstlichen Morgennebel kann man die Frische des anbrechenden Tages nämlich während des Schwimmens im Pool förmlich riechen. Hierfür eignet sich eine Poolheizung sehr gut.

Zwar werden hartgesottene Kameraden sogar in einem kalten Swimmingpool das eigene Immunsystem ankurbeln wollen, jedoch bevorzugen die meisten Menschen eine gesündere Temperatur des Wassers.

Im Falle eines Aufstellpools braucht man sich also nicht unbedingt die High-End Variante in den Garten zu stellen, denn der Anschaffungspreis für das Becken muss immerhin mit dem Preis für die Heizung in Relation stehen.

Worauf sollte man also zusammenfassend alles achten, wenn man sich für die richtige Poolheizung entscheiden möchte?

  • Leistung: Die Leistung der Poolheizung bestimmt im Endeffekt, wie schnell man ins Wasser hüpfen kann. Dies ist jedoch nur am Anfang während des Aufbaus wichtig, denn auch eine Heizung mit eher wenig Power kann für viele interessant sein. Immerhin kann man auch ein wenig geduldig sein und einfach abwarten. Ist das Wasser dann auf die gewünschten z. B. 40 °C erwärmt worden, dann bleibt diese Temperatur auch. Und das ganz unabhängig davon, ob man eine Poolheizung mit 8000 Watt Leistung oder 5000 Watt Leistung hat.
  • Extras: Poolheizung ist nicht immer gleich Poolheizung. Einige Modelle bringen es nämlich fertig auch im umgekehrten Sinne zu arbeiten und machen das Wasser kühler. Wer nach einer solchen Funktion Ausschau hält, muss sich weiter oben in den Produktvorstellungen umsehen. Weiterhin gibt es Hersteller, die dem Käufer einer Poolheizung auch noch weitere Utensilien in den Lieferkarton einpacken. Zum Beispiel wäre nichts verkehrt daran, wenn man mit der neuen Pool Heizung auch noch einen kostenlosen Kescher und/oder ein Testset fürs Wasser dazubekommt.
  • Maße: Die Poolheizung sollte nach Möglichkeit irgendwo im Gartenschuppen oder aber möglichst dezent neben dem Pool aufgestellt werden. Da diese je nach Modell manchmal ein wenig brummen kann, ist ein Gartenschuppen oder aber ein Ort weiter vom Pool entfernt als Aufstellplatz allen anderen Optionen vorzuziehen. Die Abmessungen der Poolheizung bestimmen meist, ob sie in den Gartenschuppen oder aber in irgendeine Ecke passt. Zwar sollte man seine Pool Heizung nun nicht unbedingt nach der Größe auswählen, jedoch sollte man alle Punkte bedenken und es könnte schon sehr ärgerlich sein, wenn man sich ein Gerät anschafft, welches 1 Zentimeter zu lang für den prädestinierten Platz ist.

Bevor man also einen derartigen Fehlkauf tätigt und sich anschließend sein ganzes Leben lang von einer brummenden Poolheizung anmachen lassen muss, lohnt es sich durchaus den für die Poolheizung angedachten Platz abzumessen und die Werte mit denen des Favoriten zu vergleichen.

FAQ


Wie wähle ich die richtige Watt-Zahl aus?

Es ist immer empfehlenswert sich alle Zahlen die man hat erst einmal auf ein Blatt Papier zu notieren. Hier wäre in jedem Falle die Literzahl des Pools entscheidend und selbstverständlich auch die Watt-Zahl des Favoriten-Modells.

Hat die Poolheizung zu wenig Kraft, könnte es unter Umständen viel zu lange dauern, bis das Becken warm genug ist (bzw. die gewünschte Temperatur erreicht hat). Zuviel Power gibt es natürlich nicht, jedoch können es einige Kandidaten dennoch hin- und wieder übertreiben. Stellt man beispielsweise ein 10.000 Watt-Gerät neben ein Planschbecken, kann man sich darin sicherlich nicht mehr so gut unterhalten, da die gigantische Poolheizung einen Höllenlärm verursacht.

Man sollte also auch nicht mit Atomwaffen auf Spatzen zielen. Am besten man entscheidet sich für ein etwas leistungsstärkeres Gerät, als man eigentlich benötigt und betreibt es auf halber Kraft. Wählt man nämlich ein Gerät mit einer Power, die gerade so für das Becken ausreicht, muss es ständig auf maximaler Stärke arbeiten.

Das klingt in den Ohren eines Laien selbstverständlich nicht schlimm. Es ist aber schlimm, denn der Verschleiß ist bei voller Auslastung stets höher, als wenn das Gerät nur mit halber Kraft arbeitet.

Was ist mit der Poolheizung, wenn ich in den Urlaub fahre?

Eine Poolheizung kann ganz normal wie auch beispielsweise jedes Gerät an einem Aquarium, mit einer Zeitschaltuhr gesteuert werden. Wenn man sich Sorgen macht, dass etwa ein Brand entstehen könnte weil man die Poolheizung angelassen hat obwohl man in den Urlaub geflogen ist, sollte man in dieser Situation einen kühlen Kopf behalten.

Die Wahrscheinlichkeit für sowas ist äußerst gering, denn der Stand der Technik ist mittlerweile schon recht fortschrittlich. Selbstverständlich kommt es auch auf die Qualität an, die man gewählt hat. Wenn die Poolheizung weiterhin arbeiten soll während man im Ausland ist, sollte man eventuell einen Nachbarn bitten hin und wieder nachzusehen, ob das System fehlerfrei läuft.

Eine alternative Lösung wäre es eine Kamera anzubringen, die ganz einfach über das Internet Bilder sendet. Man kann somit im Urlaub hin- und wieder die Bilder abchecken und fühlt sich gleich entspannter, denn zu Hause wird keine wilde Poolparty geschmissen und auch die Poolheizung steht nicht in Flammen.

Gibt es auch alternative Poolheizungen, die überhaupt keinen Strom verbrauchen?

Heuzutage gibt es so etwas tatsächlich. Die Rede ist von Pool Solarheizungen oder aber Poolheizungen, die mit der Wasserkraft betrieben werden. Hierfür ist allerdings ein naheliegender Fluss notwendig, sodass das Wasserrad für die benötigte Heizenergie aufgewendet werden kann.

Solar Poolheizungen erwärmen das Wasser bis zu 3 Grad Celsius und wenn man sich mehrere dieser Babys holt, kriegt man selbstverständlich auch noch bessere Werte hin.

Kann man eine Poolheizung auch mit einem Aufstellpool betreiben?

Aber selbstverständlich kann man das! Wieso denn auch nicht? Es gibt eine Menge verschiedener Poolheizungen. Auf einige Ausführungen würde man vorher gar nicht kommen. Wie wäre es beispielsweise mit einer Solar Poolheizung?

Diese läuft nicht mit Strom, sondern mit Sonnenenergie und schützt nicht nur unsere Umwelt, sondern was für viele auch recht wichtig ist: Unsere Geldbörse. Menschen mit einem Aufstellpool investieren meist ohnehin nicht gerne in Laufkosten, denn ansonsten hätte man sich immerhin auch direkt einen Einbaupool gönnen können.

Eine Solar Poolheizung würde sich an dieser Stelle also blendend machen. Wer allerdings einen Aufstellpool besitzt der gar nicht erst weggeräumt werden soll, hat mit Sicherheit bereits an eine Poolheizung gedacht.

Diese verhindert nämlich nicht nur, dass sich die unbeliebten Algen im Wasser bilden, sondern auch das es in dem Becken Eiskalt ist. Wenn die Dimensionen passen, dann kann man eine Poolheizung in jedem Falle an einen Aufstellpool koppeln, das ist überhaupt gar kein Problem.

Fazit

Alles in allem gestaltet sich die Wahl der richtigen Poolheizung nicht so einfach. Man muss die Wasserdurchlaufsmenge der Pumpe bedenken, das Wasservolumen insgesamt und auch noch andere Faktoren.

Damit man die richtige Pool Heizung erwischt, sollte man sich also einige Notizen machen und das Blatt Papier mit allen Werten während des Vergleichens neben dem Computer liegen haben. Nur so kann man schnell nachschauen, ob alle Komponenten passen und man sich letztendlich für den Kauf entscheiden sollte.

Weiterhin sollte man wissen was man eigentlich für eine Qualitätsstufe möchte. Es gibt einige Modelle, die sich beispielsweise ganz gut für den saisonalen Einsatz eignen würden. Solche sollten vor allem Nutzer von Aufstellpools in die nähere Auswahl rücken, denn man braucht somit nicht unbedingt den Pool schon am Herbstbeginn wegzuräumen.

Mithilfe einer Poolheizung kann man an dieser Stelle ein wenig tricksen und den Sommer noch einige Wochen oder sogar Monate in die Länge ziehen. Sportler sind vor allem gut auf Poolheizungen zu sprechen, denn es gibt nichts Ärgerlicheres, als sich beim Schwimmen eine Erkältung zu fangen.

Dies passiert ab und zu auch Menschen mit einem recht guten Immunsystem, sodass man in jedem Falle heizen sollte. Auch wer regelmäßig schwimmt und wie gesagt sportlich im Wasser aktiv ist, sollte über die Anschaffung einer geeigneten Poolheizung nachdenken.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen

Ähnliche Beiträge