Unsere Redaktion wird durch Leser unterstützt. Wir verlinken u.a. auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr erfahren.

Große Planschbecken sind vor allem im Sommer sehr begehrt. Die Sonne strahlt, die Würstchen bruzzeln auf dem Grill und alle Freunde sind da:

Nur noch ein Planschbecken kann ein Kleinkind noch glücklicher machen. Mit der Zeit kommt es jedoch zu einem kleinen Problem.

Lesetipp: Auf der Suche nach weiteren hochqualitativen Planschbecken?Dann werden sie einen Blick auf die besten Kinderplanschbecken.

Wenn etwa größere Kinder im Wasser spielen wollen, sind normale Planschbecken eventuell zu klein. Aus diesem Grund sind viele Menschen auf der Suche nach einer größeren Alternative.

Man kann die aufblasbaren Wassertümpel jedoch auch anderweitig einsetzen: Möchte man zum Beispiel einen größeren Teppich oder andere Dinge reinigen die nicht in eine Waschmaschine passen, eignet sich ein größeres Becken ganz gut dazu.

Passend zu Planschbecken bieten sich Pool Rutschen an. Sie kommen besonders bei Kindern sehr gut an und sorgen für jede Menge Wasserspaß!

Ebenso kann man auch den eigenen Hund sehr gut in einem solchen Becken sauberkriegen, denn reinigt man ihn im Hause, kann der Geruch ganz schön unangenehm werden. Im Garten ist daher ein durchaus geeigneter Ort für solch eine Aktion.

Schaut man sich im Online-Handel ein wenig genauer um, stößt man vermeintlich auf eine große Auswahl von Planschbecken – ob große Modelle oder auch von mittlerem Ausmaß.

Selbstverständlich sagt die wage Aufschrift „Planschbecken groß“ auf einer Verpackung nichts über die tatsächliche Größe aus. Jeder interepretiert diesen Begriff ohnehin anders.

In diesem Artikel stellen wir daher verschiedene Planschbecken größeren Ausmaßes vor, sodass für jedes Kind etwas dabei sein sollte. Falls Sie trotzdem kein passendes Modell finden können, hilft Ihnen eventuell der nachfolgende Ratgeber ein wenig weiter.

Dieser steckt voller nützlicher Informationen, sodass Sie sich genügend Wissen über große Planschbecken aneignen können, um anschließend das richtige Modell ausfindig machen zu können.

Am Ende findet sich auch noch ein Fazit, welches alles Signifikante zusammenfasst. Unsere Redaktion wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen und Vergleichen!

Die besten großen Planschbecken

Bestway Family Pool, aufblasbares Kinder-Planschbecken 262 x 175 x 51 cm
  • Einfacher Aufbau - Der Family Pool lässt sich schnell...
  • Robustes Material - Bestehend aus robustem Vinyl,...
  • Ab 6 Jahren - Der Swimmingpool eignet sich für Kinder...
  • Platzsparend lagern - Am Ende der Saison kann der...
Angebot
Intex 56475NP - Aufblasbares Swim Center Family Lounge, Blau Transparent / Weiß, 229 x 229 x 66 cm
  • 90 x 90 x 26 Zoll
  • Vier Sitzplätze mit Rückenlehnen
  • Zwei Getränkehalter
  • Sitze mit 10 mm für längere Lebensdauer und mehr...
Angebot
Bestway Family Pool Deluxe, aufblasbares Kinder-Planschbecken 305 x 183 x 56 cm
  • Einfacher Aufbau - Der Family Pool lässt sich schnell...
  • Robustes Material - Bestehend aus robustem Vinyl,...
  • Ab 6 Jahren - Der Swimmingpool eignet sich für Kinder...
  • Platzsparend lagern - Am Ende der Saison kann der...

Ratgeber: Worauf sollte man achten, wenn man sich ein großes Planschbecken kaufen möchte?

Große Planschbecken kann man nicht nur ganz klassisch als kleinen Pool einsetzen, sondern auch für andere Angelegenheiten. Will man beispielsweise etwas Großes reinigen, reicht die Badewanne eventuell nicht aus.

Einen Teppich kann man beispielsweise mithilfe eines großen Planschbeckens ganz gut reinigen. Die meisten Menschen nutzen ihn jedoch wie gesagt eher im klassischen Sinne.

Der heutige Markt ist überfüllt und ist mit den verschiedensten Angeboten bestückt, sodass man als Laie eventuell überhaupt nicht mehr durchblickt.

Wenn man nicht gut genug recherchiert und/oder sich entsprechend über große Planschbecken informiert, könnte es sehr schnell zu einem Fehlkauf kommen.

Damit dies nicht passiert, haben wir die besten Modelle zusammengestellt und in einigen Fällen miteinander verglichen. Wenn keines der großen Planschbecken überzeugt, könnte der nachfolgende Ratgeber ebenso ganz nützlich sein.

Dieser verrät einem Laien alle Dinge, auf die man beim Kauf eines Beckens achten sollte. Es ist zum Beispiel sehr wichtig, dass man sich vor der endgültigen Entscheidung mehreren Kandidaten eine Chance gibt.

Damit ist gemeint, dass man unter anderem die Vor- sowie Nachteile aller in Frage kommenden Produkte gegeneinander abwägt.

Die hauptsächliche Frage ist wie immer, wie die eigenen Verhältnisse aussehen: Hat man nur ein Kind oder 5? Will man viel investieren oder eher wenig? Für alles gibt es meist eine Lösung und so sieht es auch in diesem Fall aus.

Dank einer vermeintlich unendlich großen Herstellerschar und vielen Firmen die sich auf die Herstellung von Pools spezialisiert haben, hat man heutzutage sogar die Qual der Wahl.

Die meisten Menschen möchten verständlicherweise nicht jeden einzelnen Hersteller studieren und alles zum Produkt herausfinden. Das verschlingt eine Menge Zeit und es ist einfacher sich einen Artikel wie diesen durchzulesen. Wir haben die Arbeit bereits gemacht und nehmen Ihnen daher eine Menge Arbeit ab.

Worauf soll man denn nun genau achten, wenn man sich ein großes Planschbecken zulegen will? Neben den offensichtlichen Dingen wie Material und Verarbeitung, spielt sicherlich auch die Größe eine entsprechende Rolle.

In diesem Fall ist die Sache ein wenig kompliziert, denn bei einem großen Planschbecken handelt es sich im Prinzip um ein etwas größeres Planschbecken für Kinder ab zum Beispiel 6 Jahren.

Je nach Größe und Verarbeitung des jeweiligen Beckens, variiert auch die Altersbeschränkung. Einige Modelle sind zum Beispiel auch schon für Kinder ab 3 Jahren geeignet.

Wenn Kinder dieses Alter erreichen, ist das kleine Planschbecken mit Sicherheit zu klein geworden, sodass es ausgetauscht werden sollte. Ihr Kind wird es Ihnen danken, denn wer quetscht sich schon gerne freiwillig in ein winziges Wasserloch. Nachfolgend werden die wichtigsten Dinge aufgeführt.

Bei der Frage, wie warm das Wasser ungefähr sein sollte scheiden sich die Geister. Wenn es draußen ca. 30 ° C heiß ist, kann man kaltes Wasser aus der Leitung verwenden und das große Planschbecken verwandelt sich eine wahre Oase der Erfrischung.

Ist es draußen hingegen etwa 20 ° C warm und/oder kälter, sollte man das Wasser eventuell den Tag über Sonne tanken lassen und anschließend die letzten Sonnenstrahlen im aufgewärmten Wasser genießen.

Die Außentemperatur hat also am meisten zu sagen, sodass man sich nach ihr richten muss, wie warm das Becken sein sollte. Wenn man beispielsweise Babys darin spielen will, darf das Wasser keinesfalls zu kalt sein.

Man sollte schon darauf achten, dass es einigermaßen warm ist und am besten etwa am Nachmittag oder kurz vorm Abend ins wärmere Wasser steigen. Damit das Baby sih wohlfühlt, sollte man auf seine Körpersprache achten.

Wenn es friert, ist das selbstverständlich ein schlechtes Zeichen. Wie man es auch anstellt: Man sollte kein Baby zu lange im Wasser lassen. Die Haut ist noch sehr empfindlich und derartigen Abenteuern noch nicht gewachsen.

Des Weiteren sollte das Poolwasser regelmäßig getestet werden. Die Poolchemie sollte optimal abgestimmt sein und das Poolwasser sollte desinfiziert sein. Um das Poolwasser zu testen, eignen sich besonders gut Poolwasser Teststreifen oder Pool Tabletten dazu. Allgemein sollte man die Poolpflege nicht aus den Augen lassen. Wer hierbei Hilfe benötigt, der findet in unserem Ratgeber Hilfe:

Lesetipp: Poolpflege Anleitung

Große Planschbecken sind in den meisten Fällen recht erschwinglich

Stabilität

Jeder weiß, dass Kinder im Alter von ca. 6 Jahren zu Rangeleien neigen. Dieser Faktor macht den Punkt „Stabilität“ bei diesem Produkt entscheidender. Handelt es sich also um ein sehr günstiges Modell, müssen Sie in jedem Falle mit gelegentlichen Löchern anfreunden.

Diese sind zwar dank (in den meisten Fällen) beiliegenden Reparaturflicken schnell repariert, jedoch ist es immer einfacher gesagt als getan. Immerhin ist nicht jeder daran interessiert sich die Mühe für die notwendige Reparatur zu machen.

Will man also ein stabiles großes Planschbecken, muss man leider auch etwas mehr für das widerstandsfähige Material und andere Extras bezahlen.

Größe

Größe ist natürlich ein streckbarer Begriff und jeder meint dabei was anderes, wenn er von einem großen Planschbecken spricht. Bevor man sich ein solches einfach kauft und sich anschließend darüber ärgert, dass es zu klein oder zu groß ist, sollte man den entsprechenden Platz der dafür in Frage kommt kennen/abmessen.

Wer viele Kinder hat, sollte sich selbstverständlich einen richtig großen oder gleich mehrere große Planschbecken besorgen. Selbst wenn man nur ein Kind hat, macht ein größeres Planschbecken mehr Sinn.

Immerhin können dann auch Nachbarskinder und Freunde ihres Kindes eingeladen werden, sodass Wasserspiele möglich sind.

Extras

Wer sich ein größeres Planschbecken in den Garten stellen möchte, wird wahrscheinlich auch mit Chlor arbeiten. Immerhin möchte man bei mehr als 500 Liter nicht immer das Wasser ein- und wieder abfüllen. Ist dies der Fall, muss man Becken auch abgedeckt werden.

Wenn der Pool nämlich nicht abgedeckt wird während der Nichtnutzung, können Fremdstoffe das Wasser recht schnell verunreinigen. Äste, Blätter und Staub färben das Wasser recht schnell dunkel und zwingen einen dazu es auszutauschen. Eine Abdeckung ist also sehr wichtig.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Dieser Punkt ist natürlich sehr wichtig, denn selbst minderqualitative Produkte mausern sich manchmal unter die guten. Man sollte sich demnach bei jedem Angebot immer selbst fragen: Was kriege ich für den Preis geboten?

Lohnt sich der Kauf oder sollte man sich für ein ganz normales Planschbecken entscheiden? Preislich gesehen kann man jedoch ruhig auf ein größeres Modell zurückgreifen, denn der Preisunterschied ist nicht besonders hoch.

Wenn man von einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis spricht, sollte alles am Produkt stimmen: Das Material muss gut sein, die Verarbeitung, der Preis und auch alles andere.

Zweck

Der Zweck wofür man das große Planschbecken überhaupt einsetzen möchte, spielt bei der Auswahl mit Sicherheit eine große Rolle. Einige schaffen sich solch ein Becken zum Beispiel an, um den Hund darin zu waschen.

Das ist eine sehr gute Idee, denn wenn Hunde nass werden können sie ganz schön streng riechen.

Dies ist einer der Gründe, weshalb sich viele Menschen keine Hunde anschaffen möchten. Mit einem großen Planschbecken ist das Problem gelöst und selbst größere Hunde können einfach und hygienisch im Garten gewaschen werden. In der Badewanne ist die Sache ein wenig komplizierter, denn die meisten Wannen sind recht klein.

Fazit

Alles in allem sind die meisten großen Planschbecken zwar recht stabil, aber gleichzeitig auch sehr empfindlich. Damit das Becken möglichst lange hält und nicht direkt kaputtgeht, sollte man einige Dinge beachten.

Es ist zum Beispiel wichtig, dass man es im nüchternen Zustand aufbaut, damit man alles richtig macht und nichts vergisst.

Ist die Grillparty nämlich bereits in vollem Gange und man beschließt mit 10 Bierchen intus kurzerhand das neue Planschbecken aufzustellen, könnte dies ganz schnell in die Hose gehen.

Das Becken sollte zum Beispiel niemals in der Nähe des Grills aufgepumpt werden, da ein einziger Funke ausreicht um das Plastik schmelzen zu lassen.

Zudem sollte man eine Unterlage verwenden, damit kein spitzer Stein oder eine Wurzel den Bodenabteil aufspießen kann.

Ebenso ist es sehr unangenehm auf einem schiefen Untergrund zu plantschen. Es sollte also eine ebene und möglichst weiche Fläche verwendet werden.

Wer es direkt richtig machen will, befreit die Rasenfläche von Fremdkörpern wie Steinen und spitzen Halmen, sodass man anschließend die Unterlage und dann das Becken aufschichten kann.

Die Redaktion von Wellenliebe.de besteht aus echten Wassersport-Fans. Von Kajakfahrern, über Segler und Taucher bis Stand Up Paddler sind (fast) alle Wassersportarten vertreten. Unsere Inhalte wurden schon millionenfach gelesen und in vielen Zeitungen aufgegriffen.

Die Redaktion von Wellenliebe.de besteht aus echten Wassersport-Fans. Von Kajakfahrern, über Segler und Taucher bis Stand Up Paddler sind (fast) alle Wassersportarten vertreten. Unsere Inhalte wurden schon millionenfach gelesen und in vielen Zeitungen aufgegriffen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments