Unsere Redaktion wird durch Leser unterstützt. Wir verlinken u.a. auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr erfahren.

Du bist auf der Suche nach einer Kühlbox der Firma Makita?

Kein Wunder, denn die Boxen des japanischen Unternehmens gelten als extrem robust und werden darum viel genutzt von Bauarbeitern, Mechanikern und generell allen, die in heißer Umgebung arbeiten und trotzdem kühle Getränke haben wollen.

Natürlich sind die Boxen auch zur Aufbewahrung von Lebensmitteln und Snacks geeignet. Und zur Not bleiben auch Verarbeitungs-Materialien gekühlt und geschützt.

Alle Makita-Kühlboxen bestehen aus robustem Polyethylen, das den Strapazen auf der Baustelle oder in der Werkstatt standhält.

Wenn du wissen willst, worauf du beim Kauf einer Makita-Kühlbox achten musst, dann lies weiter. Denn wir verraten es dir.

Die besten Makita Kühlboxen

Makita DCW180Z Akku-Mobile Kühl & Wärme Box 18V (ohne Akku, ohne Ladegerät), Multi
  • Kühlleistung: -18 bis 10° C (in 5 Stufen...
  • Wärmeleistung: 55 bis 60° C (in 2 Stufen 55/60° C)
  • Schutzklasse IPX4: Schutz gegen allseitiges...
  • Ausklappbarer Handgriff, zum kräfteschonenden Ziehen...
Angebot
Makita 198253-4 MAKPAC Gr.4 isoliert
  • Makita Kühlbox Typ 4 mit Isolierauskleidung...
Makita CW001GZ 40V Max XGT / 18V LXT Li-Ion Kühler und Wärmebox - Batterien und Ladegerät nicht...
  • Kühlleistung -18, -15, -10, -5, 0, 5 bis 10 Grad...
  • Große 100 mm Rollen laufen reibungslos für einfachen...
  • Fassungsvermögen: 20 l
  • Kann mit 4 Quellen betrieben werden

Checkliste: Was solltest du bei einer Makita-Kühlbox berücksichtigen?

  • Größe: Weder ein Geheimnis, noch eine besonders bahnbrechende Erkenntnis: In eine größere Box passt mehr rein. Makita bietet verschiedene Größen zwischen 10 und 20 Liter, sodass du keine Probleme haben solltest, eine passende Variante zu finden.
  • Modell: Aktiv oder passiv? Sprich: Makita DCW180 oder Makita Makpac Cool Case? Wenn du die Box nur für einen Tag und in erster Linie für Getränke brauchst, reicht die passive Makpac-Version ohne Strom völlig aus. Wenn du die volle Power willst, sollte deine Entscheidung auf die DCW180 fallen.
  • Leistung: Die volle Leistung bringt natürlich die DCW180, deren Akku-Laufzeit allein bis zu 17 Stunden beträgt und die ihre Inhalte auf bis zu -18 Grad abkühlen oder auf bis zu 60 Grad erhitzen kann. Kühlen kann aber auch die Macpac ganz gut. Wie lang, das hängt natürlich davon ab, wie viele Akkus du hinzugibst. Aber viele Kunden zeigten sich bereits begeistert von der respektablen Kühlleistung ganz ohne Stromzufuhr.
  • Ausstattung: Das Makpac cool Case kommt mit Tragegriff und Schultergurt, was den Transport sehr bequem macht. Die aktive Variante lässt sich zudem rollen und kommt mit netten Gimmicks daher, wie einem Flaschenöffner an der Seite und einem integrierten USB-Anschluss. Die Innentemperatur und den Akku-Stand kannst du per LED-Bildschirm kontrollieren und/oder ändern.

Gelernter Bibliotheksassistent, dann Abitur, dann Studium Audiovisuelle Medien. Schaut gern Filme, schreibt gern Texte, schneidet gern Videos. Mag trotzdem Freizeit, Sonne und Musik. Geht gern auf Festivals, hängt oft mit Freunden ab. Motto: Wenn ich den See seh, brauche ich kein Meer mehr.