Skip to main content
#1 Wassersport-Magazin in Deutschland
Mit mehr als 1 Million Lesern pro Jahr
Jede Woche kostenlos neue Artikel
Bereits mehr als 1000 Artikel online
Bekannt aus über 10 Zeitungen
Journalisten schätzen unsere Recherchen

Makaio Nawahi Allround: Test, Erfahrung & Bewertung

Makaio Nawahi Allround Bild

Heute werfen wir einen Blick auf das Makaio Nawahi Allround. Dabei schauen wir uns die Verarbeitung, die Bauweise, die Fahreigenschaften und die verwendeten Materialien an. Zudem gucken wir uns das mitgelieferte Equipment an, das das SUP Board mit sich bringt.

Von der Marke Makaio sind noch viele andere SUP Boards für jeden Bereich zu finden.

Folgende Boards gibt es zu kaufen: Makaio Kula Nui 11.6 V3, Makaio Keiki 8.4 Kids SUP und Makaio Cruiser 10.6 SUP.

Gutes Übungsboard für SUP-Anfänger

Makaio

Nawahi Allround
  • Hohe Steifigkeit.
  • Robust und stabil.
  • Für Anfänger geeignet.
  • Großes Deckpad.
  • Nur mit 100 kg belastbar.

Daten & Fakten

BoardtypAufblasbar
MarkeMakaio
SkillAnfänger
EinsatzgebietAllround
Länge / Breite332 cm / 83 cm
Dicke15 cm
Volumen255 L
ZubehörTransport-Trolley, Tragegurt, Doppelhub Pumpe, drei abnehmbare Finnen, Repair Kit

Bauweise und Einsatzgebiet

Das Makaio Nawahi Allround kommt als schöner Allrounder daher, mit dem Einsteiger ihre Freude haben werden. Das Board ist vielseitig einsetzbar und kann sowohl auf Flüssen, Seen oder im Meer unterwegs sein.

Mit seinen Maßen von 332 cm in der Länge, 83 cm in der Breite und 15 cm in der Dicke kann es auf ganzer Linie punkten. Aufgrund der Dicke biegt es nicht durch und aufgrund der Breite und Länge liegt es wie ein Brett auf dem Wasser.

Einsteiger finden schnell in das Board hinein. Nach einer kurzen Übungszeit können erste Runden gedreht werden. Dabei liefert das Board eine sehr gute Performance auf dem Wasser ab.

Die Bauweise des Makaio Nawahi Allround zeigt sich von seinen Maßen her als typischer Allrounder. Vom Aussehen her ist es weniger rund gebaut als ein normaler Allrounder. Stattdessen erinnert es ganz minimal an einen Cruiser.

Die Nose ist anders als beim Allrounder leicht spitz geformt, sodass das Board die Wellen gut brechen kann. So ist es ihm möglich, schneller an Fahrt aufzunehmen.

Das Heck wiederum ist anders als beim Allrounder nicht breit und rund, sondern gerade abgeschnitten. So hat es einen festen Halt auf dem Wasser und liegt stabil in den Wellen.

Der Allrounder kommt ganz dezent als Noserocker daher. Die Nose ist nicht extrem aufgebogen, aber der Bogen ist leicht angedeutet. So taucht die Nose nicht zu tief ins Wasser ein und das Board kommt schneller voran.

Das Deckpad zieht sich über das gesamte Board, damit überall ein fester Stand besteht. Es ist rutschfest, auch wenn Wasser das Board überschwemmt.

Die drei abnehmbaren Finnen können nach Bedarf angebracht werden. So hat man die Möglichkeit mit einer, zwei oder allen drei Finnen zu fahren. Mehr Finnen bedeuten dabei auch mehr Stabilität.

Das Makaio Nawahi Allround kann mit einem Maximalgewicht von rund 100 kg beladen werden. Damit ist es für einen Erwachsenen, einen leichten Erwachsenen mit einem Kind oder auch für zwei leichte Kinder ausgelegt.

Fahreigenschaften

Das Makaio Nawahi Allround liegt wie ein Brett auf dem Wasser. Es kann mit positiven Fahreigenschaften von sich überzeugen. Für Anfänger ist es wie gemacht.

Einsteiger lieben dieses Board. Mit ihm lässt es sich besonders leicht üben. Fast von Anfang an hat man einen festen Stand. Eine kurze Übungssession sollte aber eingestanden werden.

Wahrscheinlich fällt man zuallererst einmal ins Wasser, aber danach ist die Angst vorm Fall verschwunden und es kann losgehen. Schnell steht man richtig auf dem Allrounder.

Generell ist das Makaio Nawahi Allround sehr fahrfreudig. Mit der aufgebockten Nose fährt es schnell und leicht über die Wellen.

Ganz allgemein ist der Allrounder natürlich langsamer unterwegs als andere Boards. Zum Üben ist er aber perfekt geeignet. Erste Runden machen sehr viel Spaß. Dabei biegt er nicht durch, zeigt sich kippstabil und ist leicht zu handhaben.

Da das Makaio Nawahi Allround mit 100 kg beladen werden kann, ist es nur für einen Erwachsenen ausgelegt.

Material & Verarbeitung

Das Makaio Nawahi Allround punktet wie alle Boards von Makaio mit einer hohen Qualität in Sachen Herstellung. Eine großartige Verarbeitung trifft auf sehr gute Materialien.

Verarbeitet wird ein dicker PVC, der doppelt genutzt wird. So ist das Board besonders steifig und fest. Die Sicherheit paddelt auch mit, da Umwelteinflüsse wie Stöcker und Steine dem Board nichts ausmachen.

Hergestellt wird das Makaio Nawahi Allround in der Drop Stitch Technologie. Bei dieser Technologie werden viele tausend einzelne Polyesterfäden im Inneren des Boards miteinander verwebt. Dadurch halten die Ober- und Unterseite sehr stark zusammen. Das Board wird extrem steifig.

Praktisch ist ebenfalls die Fertigung in der Thermo Fusion Technologie. Dabei wird am Kleber gespart und das Board wird thermisch verschweißt. So ist es leichter als andere Boards der gleichen Bauart.

Die abnehmbaren Finnen sind hochwertige verarbeitet und können je nach Bedarf per Silde In Verfahren angebracht werden.

Das Eigengewicht des Makaio Nawahi Allround liegt bei 9,2 kg.

Design & Features

Das Makaio Nawahi Allround kommt in weiß-schwarzem Design daher. Das Deckpad ziert ein Strand-Print.

  • Deckpad: Das rutschfeste Deckpad zieht sich über die gesamte Board-Oberseite. Damit ist . in jeder Position ein fester Halt gegeben.
  • Gepäcknetz: Es gibt zwei Gepäcknetze. Ein Großes liegt an der Nose und ein Kleines am Heck.
  • Tragegriff(e): Der Allrounder hat fünf Tragegriffe. Einer liegt mittig auf dem Deckpad, einer am Heck, einer an der Nose und zwei links und recht vom Deckpad.
  • Zusätzliche D-Ringe: Insgesamt gibt es fünf D-Ringe. Einer liegt am Heck für die Leash und die anderen vier D-Ringe liegen um das Deckpad herum. Dort kann ein SUP Sitz angebracht werden.

Makaio Nawahi Allround Zubehör

Das Equipment des Makaio Nawahi Allround ist gut gewählt. Leider kommt es ohne Paddel und ohne Leash daher.

Im Equipment enthalten sind ein Transport-Trolley, ein Tragegurt, eine Doppelhub Pumpe, drei abnehmbare Finnen und ein Repair Kit.

  • Makaio Nawahi Allround Paddel: Ein SUP-Paddel ist nicht dabei.
  • Makaio Nawahi Allround Leash: Eine Leash wird nicht mitgeliefert.
  • Makaio Nawahi Allround Rucksack: Ein Transport-Trolley mit umlaufenden Reißverschluss wird mitgebracht.
  • Makaio Nawahi Allround Luftpumpe: Eine Doppelhub Pumpe ist enthalten.
  • Makaio Nawahi Allround Sitz: Einen SUP Sitz ist nicht dabei, kann aber angebracht werden.
  • Makaio Nawahi Allround Reparaturset: Ein Repair Kit ist enthalten.

FAQ


Auf wieviel PSI kann das Makaio Nawahi Allround aufgepumpt werden?

Das Makaio Nawahi Allround kann auf ca. 15 bis 18 PSI aufgepumpt werden.

Wie lange dauert das Aufpumpen des Makaio Nawahi Allround?

Das Aufpumpen des Makaio Nawahi Allround dauert rund 8 Minuten.

Fazit

Das Makaio Nawahi Allround kann als toller Allrounder punkten. Anfänger lieben das Board, weil sie ohne Schwierigkeiten hineinfinden. Tolle Abenteuer lassen sich auf dem Fluss, Meer oder See erleben.

Dabei überzeugt das Board mit seiner guten Verarbeitung und seinen positiven Fahreigenschaften. Die Drop Stitch Technologie, der doppelt verarbeitete PVC und die verschweißten Nähte geben Sicherheit, Steifigkeit und Festigkeit.

Gutes Übungsboard für SUP-Anfänger

Makaio

Nawahi Allround
  • Hohe Steifigkeit.
  • Robust und stabil.
  • Für Anfänger geeignet.
  • Großes Deckpad.
  • Nur mit 100 kg belastbar.

Das Board ist sehr robust und liefert eine gute Performance ab. Jede Situation kann damit gemeistert werden. Dabei kann es mit bis zu 100 kg belastet werden.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen

Ähnliche Beiträge