Skip to main content
#1 Wassersport-Magazin in Deutschland
Mit mehr als 1 Million Lesern pro Jahr
Jede Woche kostenlos neue Artikel
Bereits mehr als 1000 Artikel online
Bekannt aus über 10 Zeitungen
Journalisten schätzen unsere Recherchen

Aufblasbarer Pool Marken: Die beliebtesten Marken (Liste)

Aufblasbare Pools waren in Deutschland schon immer sehr beliebt. Da das Wetter hierzulande normalerweise nur im Sommer Badetemperaturen erreicht, ist ein fest in den Boden verankerter Pool ein wahrer Luxus, den sich nur wenige gönnen möchten.

Für die meisten macht es nämlich weitaus mehr Sinn, an den paar heißen Tagen einen aufblasbaren Pool aufzubauen und ihn mit dem Verschwinden der Hitzewelle wieder abzubauen. Auf diese Weise hat man an kälteren Tagen mehr Platz im Garten und auch die Mehrkosten minimieren sich deutlich.

Einen gewöhnlichen Pool muss man immerhin pflegen und auch die dazugehörigen Geräte, wie etwa die Filteranlagen, kosten schließlich ebenso Geld.

Der heutige Markt ist übersättigt mit Angeboten und man weiß gar nicht so recht, wo man nun hinschauen soll, wenn man vorhat sich einen aufblasbaren Pool zu kaufen. Wer sich nicht richtig auskennt oder aber seinen Wissensstand auffrischen möchte, sollte sich die nachfolgende Liste mit den beliebtesten Marken für aufblasbare Pools anschauen.

Diese hilft einem bei der Auswahl eines guten aufblasbaren Marken Pools weiter. Viel Spaß beim Durchlesen!

1. Bestway

Die Marke ist in Deutschland sehr bekannt und ebenso beliebt. Ob man nun im Discounter auf einen der unzähligen Modelle trifft oder aber im Internet: Aufblasbare Pools von Bestway sind im Sommer irgendwie überall.

Sogar an einigen Tankstellen werden die kleinen gut verpackten Kartons mit Plastikinhalt ausgelegt: So beliebt sind Bestway Pools. Dabei stimmt nicht nur der Preis, denn auch die Qualität überzeugt uns. Bestway Shanghai ist eine Firma aus China und produziert seit dem Jahre 1994 Produkte aus Plastik.

Während sich die Firma am Anfang lediglich auf wenige Produkte spezialisierte, hat sie heute über 1100 Produkte im Sortiment.

2. Intex

Ebenso wie Bestway, überflutet auch Intex die Geschäfte im Sommer mit aufblasbaren Pools und Wasserspielzeug. Man kann mit Sicherheit behaupten, dass fast jeder Deutsche schon einmal einen Intex Pool gesehen oder sogar schon einmal drin gesessen hat.

Immerhin hat auch Intex sich im Laufe der Jahre einen Namen gemacht, wenn es um aufblasbare Pools geht. Dieser Hersteller produziert sogar schon seit 1966 und hat sich nach und nach ebenso verbessern können. Auch Intex nutzt (wie alle großen Plastikhersteller) ungiftiges Material zur Herstellung ihrer aufblasbaren Pools.

Übrigens: Der Tüv überprüft jedes Produkt, bevor es auf den Markt kommt. Das bedeutet im Klartext, dass giftige Materialien gar nicht erst verkauft werden dürfen!

3. Happy People

Das Unternehmen Happy People bietet bereits seit dem Jahre 1965 aufblasbare Pools an. Diese Firma spezialisiert sich jedoch nicht wie Bestway und Intex hauptsächlich auf den Wassersport, sondern eher auf den Spielwarenbereich für Kinder im Alter von 0 bis 12.

Was viele Käufer von Happy People Produkten nicht wissen: Happy People führt mehrere Marken, wie etwa Bema oder Wehncke. Unter diesen Marken findet man ebenso viele aufblasbare Pools und Wasserspielzeug oder sogar Sportbekleidung.

4. IbaseToy

Die Firma iBaseToy wurde im Jahre 2018 gegründet und ist daher noch nicht so lange auf dem Markt. Dennoch hat sie sich in nur 3 Jahren bereits einen Namen gemacht, denn die Produkte sind sehr beliebt. Vor allem die aufblasbaren Familienpools haben es vielen Wasserratten angetan.

Der Hersteller fährt nämlich eine durchaus gelungene Verkaufsstrategie: Da er im Vergleich zu Intex und Co. noch ein kleiner Fisch ist, muss er selbstverständlich mehr leisten, um auch etwas zu verkaufen. Aus diesem Grund sind die aufblasbaren Pools von iBaseToy mit kleinen Extras ausgestattet worden.

Man sieht die Liebe zum Detail und das gefällt: Einige Pools sind etwa mit einer Rutschmatte ausgestattet worden, sodass man im Pool festen Halt findet und nicht gleich umkippt, sobald es turbulenter zugeht.

Fazit – Ein aufblasbarer Marken Pool ist fast schon Pflicht

Wenn die Sonne scheint und man am liebsten vor der Hitze weglaufen würde, gibt es nicht sehr viel, was man dagegen tun kann. Hierzulande ist es nämlich nicht üblich eine Klimaanlage sein eigen zu nennen.

Wer sich der Hitze stellen will und sie sogar besiegen möchte, kann seine Körpertemperatur im kühlen Nass wieder auf den Sollwert bringen.

Neben dieser lebenserhaltenden Funktion, haben aufblasbare Pools auch noch viele andere positive Eigenschaften zu bieten. Hat man einen aufblasbaren Pool im Garten stehen, so kann die Party beginnen!

Da man sich jederzeit im Wasser abkühlen kann, kann man sich sonnen, heißes Grillfleisch verspeisen und eventuell sogar ein paar Bierchen zischen. Leider gibt es vor allem heutzutage viele Möchtegern-Unternehmer, die von aufblasbaren Pools überhaupt nichts verstehen.

Diese Kleinunternehmer kaufen sich aus einer No-Name Fabrik in China einige Pools, klatschen ihren unbekannten Namen darauf und stellen die Dinger auf Amazon zum Verkauf.

Wer dann nicht unbedingt nach einem aufblasbaren Pool von Intex oder Bestway (oder anderen bekannten Marken) greift, sondern einen dieser schlecht fabrizierten Imitate eines Newcomers, könnte recht schnell enttäuscht werden. Aus diesem Grund ist es (wie bei nahezu allen anderen Produkten auch) empfehlenswert, wenn man sich einen aufblasbaren Marken Pool anschafft.

Nur so kann man sicher sein, dass das Teil mindestens 1 Saison lang hält und bei guter Pflege (samt Poolmatte usw.) eventuell sogar noch länger. Das bedeutet im Klartext: Augen auf beim aufblasbaren Pool Kauf (zum Beispiel, wenn man sich einen Bestway Pool kauft)!

Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0 Stimmen

Ähnliche Beiträge